[SNG] Checken ohne Ende ?

    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Hallo euch allen,

      ich habe diese Woche einige S&G gespielt, da mich ich diese Spielvariante interessiert und ich sie weiter verfolgen möchte.

      Nun ist mir eine "Phänomen" aufgefallen, das ich nicht verstehe.

      Bei allen SnG die ich gespielt habe wird extrem viel gecheckt.
      Vor dem Flop wird "normal" gesetzt (meist aber gelimped) und dann checken sie alle nur noch.

      Nun könnte man ja sagen "ok, sie haben im Flop nichts getroffen und checken kostest ja nichts", aber...

      ... immer wenn ich mal im Flop oder Turn was getroffen habe und Raise (kein All-in) callen die Gegner auf einmal munter mit und treffen dann halt mit Glück am Ende was oder hatten schon etwas auf der Hand, mit dem ich zumindest geraist hätte.

      Es waren bei keinem der Turniere (6 Stück) nie die selben Spieler am Tisch und das alles hat sich in der frühen Phase abgespielt.

      Ist das eine spezielle Taktik für SnG?
      Ich habe noch nicht viele Artikel dazu gelesen. Vllt. fehlt mir diese entscheidenede Info noch :-)

      Kann mir jemand das Rätsel lösen?


      Danke und Gruß

      Patrick
  • 14 Antworten
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      welches limit?
      auf den micros nehmen die avg. player einen z.b. 3BB raise auf 60 garnicht für voll, die wollen den flop sehen.
      in dem fall solltest mit valuehänden höher raisen.
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Hallo kingwtf,

      es waren ein "kleine" Turniere mit 10 Spielern und Buy in von 10 oder 20 Cent.
      Das Checken fand immer am Anfang statt, wie du es sagst bei z.B. 60 BB.

      Ich habe je nah dem wie stark ich meine Hand fand 3 bis 5 BB geraist und hatte damit eigentlich schon die Absicht, sie zum folden zu bewegen.

      LG

      Patrick
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      Original von pipelinepionier
      Hallo kingwtf,

      es waren ein "kleine" Turniere mit 10 Spielern und Buy in von 10 oder 20 Cent.

      Ich habe je nah dem wie stark ich meine Hand fand 3 bis 5 BB geraist und hatte damit eigentlich schon die Absicht, sie zum folden zu bewegen.

      LG

      Patrick
      oh, das sind ja die micro-micros ;(
      du hast vorm flop mit guten händen 3-5BB geraised und dein ziel war das sie folden? ?(
      oder nach dem flop?
      ich halte diese limits ja fast für zu braindead, um die strategien von hier anzuwenden. ;)
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Naja, das ist es ja..
      egal ob vor oder nach dem Flop. Ab dem Zeitpunkt an dem ich geboten habe sind die Gegner mitgegangen.

      Aber was soll. Das ist jetzt schon das 2. Mal hier im Forum, das ich belächelt werde weil ich mich als Anfänger mit wenig BR an die kleinen Limits halte.

      Danke und Gruß

      Patrick
    • kingwtf
      kingwtf
      Bronze
      Dabei seit: 23.06.2009 Beiträge: 2.449
      Original von pipelinepionier
      Naja, das ist es ja..
      egal ob vor oder nach dem Flop. Ab dem Zeitpunkt an dem ich geboten habe sind die Gegner mitgegangen.

      Aber was soll. Das ist jetzt schon das 2. Mal hier im Forum, das ich belächelt werde weil ich mich als Anfänger mit wenig BR an die kleinen Limits halte.

      Danke und Gruß

      Patrick
      nee, ich belächel dich nicht, das hast du falsch aufgefasst.
      vielleicht ist es besser wenn du irgendwie 20 € eincashed, um zumindest die 1,20$ SNG´s zu grinden, anstatt dir auf dem jetzigen limit den kopf zu zerbrechen. diese penny-limits stelle ich mir in etwa so vor wie freerolls, wo halt alles gespielt wird, nur kein poker ;)
      wo spielst du denn?
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Also wenn ich die richtig verstehe meinst du, dass man dieses Verhalten der Gegner nicht sinnvoll begründen kann und sie das Spiel einfach nicht ernst nehmen.

      Ich spiele bei Poker770, will da aber eigentlich weg. Wie ich da gelandet bin brauchen wir jetzt nicht diskutieren.

      Das mit dem eincashen ist ein guter Vorschlag, aber dann halt nicht bei Poker770.
      1$ Buy-in sollte ich mir aber denk ich auch noch leisten können. Da müsste es dann auch wie bei "echtem" Poker zu gehen.

      Ich spiele auch Freerolls, da habe ich dieses dauerchecken nicht so gesehen.

      LG
      Patrick
    • PokahJokah
      PokahJokah
      Bronze
      Dabei seit: 27.09.2011 Beiträge: 49
      Original von kingwtf
      ich halte diese limits ja fast für zu braindead, um die strategien von hier anzuwenden. ;)
      Das trifft zu machen Zeiten sogar noch für z.B. die 1$ SnGs auf Party zu ... ;)
    • Toerke79
      Toerke79
      Bronze
      Dabei seit: 09.06.2009 Beiträge: 6.133
      Frag dich nicht, warum die Leute tun was sie tun, sondern frag dich, wie du am besten davon profitierst.
    • tippserg
      tippserg
      Bronze
      Dabei seit: 13.01.2010 Beiträge: 125
      Ist auf stars bei den 1,50 ach noch so. In der frühen Phase raise ich PreFlop in der Regel schon 4-5 BB plus nochmal einen pro Limper. Ich hab die Erfahrung gemacht, dann man die Limper kaum noch raus bekommt. Wenn die dann nen Flushdraw oder OESD halten, bekommst die PostFlop kaum noch aus der Hand. Ich spiel Postflop dann meist schon POT an, ich finds ganz gut so, denn TopPair bzw. Overpair wird dir sehr gut ausgezahlt.
      PotOdds berechnen da kaum einer glaub ich.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Mit der Erklärung kann man leider nicht viel anfangen. Womit haben Sie denn schlussendlich gecallt? Vielleicht hatte der Gegner ja einen Flush- oder Straightdraw? Dann macht es durchaus Sinn, dass Er es auf ein Freeplay anlegt. Wenn du dann setzt, kann der Call durchaus durch mangelnde Pot-Odds-Kenntnisse entstehen. Ist auf den Micros nichts ungewöhnliches.

      Einfach Straight-Forward spielen und über eine entsprechende Samplesize werden sich die Fehler deiner Gegner bemerkbar machen.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Die Anpassung an so ein Verhalten ist einfach for Value betten und raisen und sogut wie nie raisen, um Gegner zum folden zu bewegen, sondern immer for value.
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Ok...
      Pot-Odds ist mir gerade noch ein Fremdwort. Die Lüche werde ich dann so bald wie möglich schließen.

      LG Patrick
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/762/1/
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      cool, danke für den Link.
      Ab Minute 10 gibt es ein paar Antworten zu meiner Frage:
      Am Anfang sind die Stacks hoch und noch viele "schlechte" Gegner am Tisch, die einfach mal callen wenn es nicht teuer ist.

      Außerdem wird empfohlen zu checken wenn andere checken, da man dann kostenlos mehr Karten sieht.

      Wenn ich den Inhalt vom Video verinnerlicht habe sollte es wohl besser laufen.
      Ich habe gestern auch schon wieder ein paar Turniere gespielt, hab mich am Anfang mit dem raisen zurückhaltend und war dann aber in der mittleren Phase aggressiver.
      Das lief ganz gut.

      Un zu deiner Frage von weiter oben, mit was die Gegner gecalled/gecheckt haben:
      Das müsste ich im Detail natürlich in der History nachschauen.
      Ich will auch bald mal ein paar Hände zur Bewertung posten.

      Wenns zum Showdown kam und die Karten gezeigt wurden, habe ich halt oft gesehen, dass die Leute vor dem Flop schon mein Erhöhung gecalled haben, auch wenn sie aus meiner Sicht nichts Gutes auf der Hand hatten.

      Beim Spiel nach dem Flop muss ich zugeben, dass ich oft noch die Möglichkeiten der Gegner übersehe, weil ich gerade erst noch darüber nachdenke was ich machen kann. Völlig planlos bin ich aber auch nicht.

      Somit muss ich halt noch viel üben und lernen (lesen).

      Danke und Gruß

      Patrick