SPR

  • 12 Antworten
    • praios
      praios
      Black
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 7.355
      was soll das heiussen
      stack to pot ratio?

      das bedeutete einfach umso mehr geld du schon investiert hast desto looser musste broke gehen oder umso mehr deadmoney es einzusacken gibt mit einer bet
    • nopi
      nopi
      Gold
      Dabei seit: 18.08.2006 Beiträge: 1.708
      zumindest im Glossar steht 'ne kleine Erklärung

      Wie Du diese Information dann sinnvoll nutzt, das steht auf einem anderen Blatt ... siehe z. B. den einen Punkt, den praios schon beschrieben hat.
    • Mubll
      Mubll
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2010 Beiträge: 130
      Ja genau. Meinte stack to pot ratio.

      Irgendwo ein paar theoretische hintergrundgedanken mit tips zum intergrieren ins Spiel dazu wäre nice. wie mans ausrechnet weiß ich ja. aber das man dazu dann sagen kann, zb: hier bei der spr gegen so und so spielenden villan overpair easy folden bzw broke gehen muss. Ist natürlich board und villain abhängig. Weiß ich natürlich.
      Oder bis zu welcher spr man ein sc ip gegen so und so einen villain profitabel callen kann oder nicht.
      Einfach ein wenig theorie dazu usw.
      Das klingt jetzt ein bisschen so, als würde ich eine Anleitung suchen um einfach xy mit yz gegen zx nach einen vorgeschriebenen Muster spielen zu können. Nein sowas suche ich nicht und weiß auch das es das nicht gibt im Nlh, aber trotzdem könnte es mir vll helfen leaks zu beseitigen, wo es einfach klar ist.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Soweit ich weiß gibt es nichts dazu, weil die Randbedingungen einfach dermaßen überwiegen, dass ein "Wert" an sich da nichts ausrichten kann.

      Ich fände es fatal, wenn man solche Entscheidungen anhand eines solchen Wertes träfe. Daher wäre schon ein Artikel dafür in deiner vorgeschlagenen Form gefährlich (nach dem Motto "bis Wert 5.0 mit Overpair = broke).

      Grundsätzlich verstehe ich natürlich worauf du hinauswillst, nur "leider" (bzw. Gott sei Dank) ist Poker so komplex, dass du viel mehr auf andere Sachen achten musst bzw. andere Themen viel entscheidender sind.

      Einen dieser "SPR-Wert" gibt es ja, man kann es mit der "call20"-Regel vergleichen. Die ist aber schon diskussionwürdig, beruht auf vielen Annahmen und hieß nicht umsonst vorher "call15"-Regel. Daran sieht man schon, wie vorsichtig man damit sein muss.

      Bei den angesprochenen SCs geht es bspw. auch darum, wieviele Gegner im Pot sind, und vor allem, ob du dir ausreichend implied Odds anrechnen kannst.

      Bei der "call20"-Regel hat man einfach mal gesagt dass man einen tighten Villain jedes 2.Mal stackt, weil er eine kleine Range hält...bewiesen hat man das auch nie. An einem normalen 6-handed Tisch gewinnst du mit dieser Regel nicht wirklich einen Blumentopf. ;)

      Und natürlich sind viele EInflüsse vorhanden, es gibt immer verschiedene Bet/Raisesizes, die Stacksizes fließen mit ein, natürlich muss man im 200BB-Pot anders spielen, die Ranges verändern und sich klar machen, dass es kein "normaler" Spot ist, sondern man die Stackgrößen in Betracht ziehen muss (Villain wird auch tighter broke gehen, manchmal aber auch mehr bluffen).

      Gegen einen Midstack hingegen bist du mit einem Toppair am Flop hingegen schon so gut wie committed...

      Aber das sind Sachen, die man sich erarbeiten muss, eine Art Tabelle gibt es dafür nicht, kann es nicht geben und sollte es nicht geben.

      Ich hoffe ich konnte trotzdem etwas helfen. ;)


      Solltest du konkretere Fragen haben zu speziellen Beispielen, dann stelle sie hier rein oder poste sie in den Handbewertungsforen. =)
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Würde diesbzgl das alte Professional nl Poker von
      Miller und 2 anderen empfehlen. Da geht ein ganzes Kapitel über sprs.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von chrsbckr75
      Würde diesbzgl das alte Professional nl Poker von
      Miller und 2 anderen empfehlen. Da geht ein ganzes Kapitel über sprs.
      Hat es dir denn geholfen?

      Gibt es da denn wirklich "Tabellen" die jemanden ernsthaft weiter helfen können?

      Oder wird "nur" das Prinzip erklärt, das scheint OP ja verstanden zu haben.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von MiiWiin
      Original von chrsbckr75
      Würde diesbzgl das alte Professional nl Poker von
      Miller und 2 anderen empfehlen. Da geht ein ganzes Kapitel über sprs.
      Hat es dir denn geholfen?

      Gibt es da denn wirklich "Tabellen" die jemanden ernsthaft weiter helfen können?

      Oder wird "nur" das Prinzip erklärt, das scheint OP ja verstanden zu haben.
      naja nicht wirklich geholfen. da haste recht. Man muss ja Pre und Post verbinden und um dann die 'notwendige otimale SPR' zu erriechen sind ja 3bets notwendig, die das normale übersteigen. Naja, eventuell ist es eher ein theoretisches Konzept
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Aber Tabs gibt es da tatsachlich.
      Villain Typ. Wahrscheinlichste Flop Hand. Etc.
      Praktischer nutzen eventuell gg midstacks.
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      So wie ich das verstanden habe, sucht OP eher eine theoretische Beleuchtung der Thematik. zB gibt es ja nun eine Videoserie, wie das betsizing die perceived range beeinflusst. Ohne das Video gesehn zu haben, würde ich mal behaupten, dass das noch wesentlich situationsabhängiger ist, als das SPR. Trotzdem wurde das Thema aufgegriffen. Evtl gabs/wirds ja mal ein Video/Quiz oder ähnliches geben.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von YoBaByYo
      So wie ich das verstanden habe, sucht OP eher eine theoretische Beleuchtung der Thematik. zB gibt es ja nun eine Videoserie, wie das betsizing die perceived range beeinflusst. Ohne das Video gesehn zu haben, würde ich mal behaupten, dass das noch wesentlich situationsabhängiger ist, als das SPR. Trotzdem wurde das Thema aufgegriffen. Evtl gabs/wirds ja mal ein Video/Quiz oder ähnliches geben.
      Wenn du die Videos kennst, kannst du die ja gerne mal hier verlinken. =)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Original von chrsbckr75
      Aber Tabs gibt es da tatsachlich.
      Villain Typ. Wahrscheinlichste Flop Hand. Etc.
      Praktischer nutzen eventuell gg midstacks.
      Ok, hatte nicht gedacht dass es sowas gibt.

      Wird man sich sicherlich mal anschauen können, aber ich habe da immer etwas Schmerzen mit wenn sowas in Tabellen zusammengefasst ist.

      Da rutscht man halt so schnell rein und spielt einfach danach und lässt das Gehirn vorm Fernseher o.ä. ;)

      NLH ist sicherlich nicht mit solchen Tabellen schlagbar, ein paar Infos wird man aber sicherlich aufnehmen können.
    • YoBaByYo
      YoBaByYo
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2007 Beiträge: 1.040
      ich schau grad den ersten Teil der Serie bet sizing und perceived ranges von ge5sterne und da greift er zumindest immer wieder das SPR auf. Allerdings wird es nicht gesondert thematisiert.

      http://de.pokerstrategy.com/video/21106/