Zimmer untervermieten-Rechtliches

    • Ruslan89
      Ruslan89
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 707
      hallo zusammen,

      ich wollte mein WG zimmer für ein paar monate untervermieten. nun lautet die erste frage, bin ich berechtigt auf eigene faust einen untermietervertrag zu erstellen/formulieren? in wie fern muss der eigentliche vermieter einbezogen werden und kann ich diesen vertrag so gestalten wie ich möchte(z.B. die miete festlegen etc.)?

      zur info: das ein untermieter kommt, ist bereits mit dem vermieter abgeklärt.
  • 7 Antworten
    • larseda
      larseda
      Bronze
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 9.299
      muss im mietvertrag stehen
      wenn du dich absichern willst, dann lass er es dir schriftlich bestätigen
      sonst hast du ja die mündliche aussage vom vermieter

      was mir bei nem WG zimmer reichen würde ...
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Der Vermieter muss nur insoweit miteinbezogen werden, als dass er seine Erlaubnis zur Untermiete gibt. Und dieses hat er sogar zu erteilen, solange er keinen wichtigen Grund hat, der entgegensteht.

      Berechtigt zu eigener Formulierung eines Mietvertrages bist du natürlich. Wundere dich aber nicht, wenn du damit auf die Nase fällst. Nimm einfach einen Standarduntermietvertrag aus dem Internet und achte darauf, dass der Grund angeführt wird, durch den der Mietvertrag befristet ist. Befristete Mietverträge sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich und die müssen dem Mieter schriftlich mitgeteilt werden.

      Gestalten kannst du den Vertrag im gesetzlichen Rahmen wie du magst. Aber auch hier empfehle ich keine Abenteuerlichkeiten.
    • Ruslan89
      Ruslan89
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 707
      Original von Tezet
      Nimm einfach einen Standarduntermietvertrag aus dem Internet und achte darauf, dass der Grund angeführt wird, durch den der Mietvertrag befristet ist. Befristete Mietverträge sind nur unter bestimmten Voraussetzungen möglich und die müssen dem Mieter schriftlich mitgeteilt werden.
      vielen dank, genau das mit dem standartmietvertrag war der richtige ansatz, den ich gebraucht hatte.

      kannst du mir vielleicht noch erklären, wie das mit dem befristetet vertrag läuft, also welche voraussetzungen müssen gegeben werden. kann ich das datum, wie lange der untermieter in meinem zimmer bleiben darf einfach in dem vertrag festlegen?
    • Stoxx81
      Stoxx81
      Bronze
      Dabei seit: 01.09.2006 Beiträge: 13.879
      Folgendes ist keine Rechtsberatung und ich arbeite hier aus der Erinnerung:

      Aus einem befristeten Mietverhältnis können beide Seiten nur heraus, wenn ein Grund für eine sofortige Kündigung besteht. Wenn du für den Zeitpunkt nach dem Ablauf des befristeten Mietverhältnisses wieder Eingenbedarf hast und das als Grund für die Befristung in den Vertrag schreibst müsstest du auf der sicheren Seite sein. Grundsätzlich kannst du ihn in der Zeit also nicht einfach loswerden und er kann auch nicht einfach gehen und das du wieder einziehen willst sollte reichen...
    • Tezet
      Tezet
      Bronze
      Dabei seit: 18.07.2006 Beiträge: 2.428
      Original von Stoxx81
      Folgendes ist keine Rechtsberatung und ich arbeite hier aus der Erinnerung:

      Aus einem befristeten Mietverhältnis können beide Seiten nur heraus, wenn ein Grund für eine sofortige Kündigung besteht. Wenn du für den Zeitpunkt nach dem Ablauf des befristeten Mietverhältnisses wieder Eingenbedarf hast und das als Grund für die Befristung in den Vertrag schreibst müsstest du auf der sicheren Seite sein. Grundsätzlich kannst du ihn in der Zeit also nicht einfach loswerden und er kann auch nicht einfach gehen und das du wieder einziehen willst sollte reichen...
      #

      op: Befristete Mietverträge können nur außerordentlich gekündigt werden, also aus wichtigem Grund (dazu §542 BGB). Die Voraussetzungen, wann befristete Miete möglich ist, findest du in §575 BGB.
    • Ruslan89
      Ruslan89
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 707
      vielen dank
    • sky858
      sky858
      Silber
      Dabei seit: 31.12.2009 Beiträge: 214
      Original von Ruslan89
      hallo zusammen,

      ich wollte mein WG zimmer für ein paar monate untervermieten. nun lautet die erste frage, bin ich berechtigt auf eigene faust einen untermietervertrag zu erstellen/formulieren? in wie fern muss der eigentliche vermieter einbezogen werden und kann ich diesen vertrag so gestalten wie ich möchte(z.B. die miete festlegen etc.)?

      zur info: das ein untermieter kommt, ist bereits mit dem vermieter abgeklärt.
      ja,kannst alles machen was du möchtest