strafe wegen filesharing

    • catwoman1270
      catwoman1270
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2009 Beiträge: 55
      Heute kam ein Brief von irgendwelchen Anwälten die 450euro von mir haben wollen und ich soll so eine Unterlassungserklärung unterschreiben.

      Der Telekom-Anschluss geht über mich, aber es war ein Mitbewohner.

      Was soll ich nun machen? Laut dem Schreiben gilt eine Frist bis 14.11.2011.

      Danke für Antworten
  • 59 Antworten
    • schaumwein
      schaumwein
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2006 Beiträge: 1.111
      afaik bist du halt verantwortlich für deinen anschluss und was damit passiert, insofern pech gehabt.

      und 2. http://abmahnwahn-dreipage.de/
    • michimanni
      michimanni
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 65.192
      Original von catwoman1270
      Der Telekom-Anschluss geht über mich, aber es war ein Mitbewohner.
      Kannst du letzteres beweisen? Gibt dein Mitbewohner das besagte Filesharing zu?
    • Wasihasi
      Wasihasi
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2010 Beiträge: 260
      Ist Abzocke, mögliche Lösungen: Eigenen Anwalt einschalten/Ignorieren/Im Internet nach weiteren Lösungen suchen.
    • catwoman1270
      catwoman1270
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2009 Beiträge: 55
      Original von michimanni
      Original von catwoman1270
      Der Telekom-Anschluss geht über mich, aber es war ein Mitbewohner.
      Kannst du letzteres beweisen? Gibt dein Mitbewohner das besagte Filesharing zu?
      Das weiss ich noch nicht,

      wenn ja, dann?
      wenn nein, dann muss ich bezahlen, richtig?
    • inflamespoker
      inflamespoker
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2008 Beiträge: 9.107
      Was steht denn genau in dem Brief drin. Kannst du den vielleicht mal einscannen (deine persönlichen daten etc obv schwärzen)?!

      Wo sollst du denn geladen haben bzw dein Mitbewohner? nehme mal an torrent?
    • letmefly
      letmefly
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2006 Beiträge: 2.334
      Original von catwoman1270
      Heute kam ein Brief von irgendwelchen Anwälten die 450euro von mir haben wollen und ich soll so eine Unterlassungserklärung unterschreiben.

      Der Telekom-Anschluss geht über mich, aber es war ein Mitbewohner.

      Was soll ich nun machen? Laut dem Schreiben gilt eine Frist bis 14.11.2011.

      Danke für Antworten
      meistens kommt da noch mehr wird nicht nur ein brief sein.. also einfach mal abwarten die lassen sich gerne zeit es kann auch mal 6 monate später noch so ein brief ankommen..

      würde dir empfehlen einen anwalt zu nehmen der schickt dann ein std schreiben raus wenn du glück hast melden die sich nicht mehr und du musst nur deine anwaltskosten bezahlen.. wenn sie jedoch hartnäckig sind wird dein anwalt mit denen evtl den preis etwas runterhandeln können.. aufjedenfall wird der anwalt die unterlassungserklärung abändern du solltest das original nicht unterschreiben..
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.251
      .
    • Glowrilla
      Glowrilla
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2010 Beiträge: 216
      wenn der anschluß über dich läuft bist du wohl der "gelackmeierte"

      hatte so ein brief auch schon in der post.
      nimm das nicht auf die leichte schulter....die können dich richtig bumsen mit abmahnungen.....

      ich bin zum anwalt für Internetrecht bzw. Urheberrechtsverletzungen gegangen. Hab die 450€ Strafe bezahlt und 400€ für den Anwalt. War dann aber raus aus der sache.

      btw. es ging nur um ein lied!!!!!!

      Kauf mir seitdem lieber ein musikalbum für 6,99€ bei itunes :evil:
    • Pokerfuchs85
      Pokerfuchs85
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2010 Beiträge: 2.180
      Ich würd mich wirklich erst einmal schlau machen, ob es wirklich soweit seriös ist, dass du um eine Zahlung nicht herum kommst.
      Sollte dies dann der Fall sein, dann würd ich dem Mitbewohner, wenn er es denn wirklich war, an den Kragen, bis er die Schuld auf sich nimmt und zahlt.
      Sollte er dies nicht tun, dann würd ich dem Zoff machen, dass er in der Wohnung nicht mehr froh wird.
    • richum
      richum
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2010 Beiträge: 2.192
      Dein Mitbewohner sollte ja wohl auch für seinen Mist aufkommen, den er verursacht. Ist ja nicht gerade gut fürs Wohnklima wenn er dich zahlen lässt und wäre auch ziemlich dumm von ihm. Sprich ihn erstmal drauf an bevor du dir darum nen Kopf machst.
    • catwoman1270
      catwoman1270
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2009 Beiträge: 55
      Ok ich werd erstmal mit ihm reden.

      Das Schreiben sieht schon seriös aus...

      Diese Frist "14.11" was bedeutet die genau? Ist es danach vor Gericht und wird richtig teuer?
    • krong
      krong
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 25.12.2005 Beiträge: 14.254
      Original von Wasihasi
      Ist Abzocke, mögliche Lösungen: Eigenen Anwalt einschalten/Ignorieren/Im Internet nach weiteren Lösungen suchen.
      Ignorieren ist wohl die dümmste Möglichkeit.
      Auch wenn das offensichtlich Abzocke ist, halten sich die meisten "Abmahnanwälte" an geltendes Recht.
    • karoel
      karoel
      Bronze
      Dabei seit: 04.06.2006 Beiträge: 9.092
      SUFU FTW.


      Das erste und letzte mal das ich für dich etwas suche :s_evil:

      Waldorf Frommer Kanzlei Abmahnung DOWNLOADS
    • DRAGONByTE
      DRAGONByTE
      Bronze
      Dabei seit: 31.08.2007 Beiträge: 644
      Zuerst einmal schickst du eine MODIFIZIERTE Unterlassungserklärung hin, in welcher du eine Schuld bestreitest, allerdings versicherst, dass du eben solches Verhalten in Zukunft auch nicht an den Tag legen wirst. Fündig wirst du da bei oben genannten Link.

      Damit ist der Streitwert lediglich das noch austehende Honorar der Anwälte, bzw. die Abmahnung an sich. Sollte es dann zu einer Verhandlung kommen, bist du billiger dran. In der Regel wollen diese Kanzleien nur abkassieren. Aber vorher entsprechend informieren, ob besagte Kanzlei eine dieser Massenabmahn-Kanzleien ist.

      Wenn du das gemacht hast, bekommst du noch ein zwei mal Post mit geringfügig höheren Zahlungsaufforderungen. In 3 Jahren ist das ganze verjährt ;)

      Da muss jeder selber entscheiden, was ihm seine Nerven wert sind. Einfach unterschreiben und zahlen ist mitunter das dümmste Vorgehen. Sollte dein Mitbewohner dann nochmal Mist verzapfen, bist du richtig dran.

      Und den ganze Hokuspokus, dass immer du für deinen Anschluss verantwortlich bist, ist nicht ganz richtig. Das wäre zum Beispiel nur der Fall, wenn du dein W-Lan nicht verschlüsselst und grob fahrlässig handelst.

      Und mit deinem Mitbewohner solltest du wohl auch noch ein paar Takte reden.

      PS: Ich bin kein Jurist und das ist keine verbindliche Rechtsauskunft.
    • EilatOne
      EilatOne
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2010 Beiträge: 4.951
      mich würde interessieren mit welcher software und was genau angeblich geshared wurde
    • vvolf69
      vvolf69
      Global
      Dabei seit: 26.05.2008 Beiträge: 1.064
      folgende schritte...

      mitbewohner verhauen.
      modifizierte unterlassungserklärung abgeben.
      mitbewohner verhauen.
      100 euronen für einfach gelagerte urherrechtsverletzung abdrücken.
      mitbewohner verhauen.
      100 euronen von mitbewohner holen (wenn nötig unter androhung von körperlichem zwang).
      mitbewohner noch einmal verhauen.

      die zahlung der 100 euronen kannst du auch weglassen nur dann ist halt die frage ob sie dich vorhaben zu verklagen oder es auf sich beruhen lassen. nen rechtsstreit anzufangen wegen 100 tacken lohnt sich halt überhaupt nicht.

      btw. du bist verantwortlich für deinen internetzugang und nicht dein mitbewohner.
    • ktec
      ktec
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2005 Beiträge: 2.781
      bezüglich mod. UE:
      http://www.rechtsreporte.de/index.php?option=com_content&view=article&id=260&Itemid=26
    • emzee
      emzee
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 343
      Wichtig ist, auf jeden Fall zügig zu reagieren und Fristen einhalten. Sonst wird's richtig teuer.

      Die oben auch schon verlinkte Seite enthält viele gute und wichtige Informationen, wie man sich verhalten sollte.

      Dort im Forum findest du auch Erfahrungsberichte vieler Leidensgenossen.
    • catwoman1270
      catwoman1270
      Bronze
      Dabei seit: 07.02.2009 Beiträge: 55
      Original von EilatOne
      mich würde interessieren mit welcher software und was genau angeblich geshared wurde
      torrent, emule

      und das besagter Film zum upload angeboten wurde.
      Dabei weiss man doch, man soll nix uploaden :evil: