Spekulative Hände Preflop

    • ErfurtFist
      ErfurtFist
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 105
      Servus,
      also ich spiele momentan die 1,50$ 9er
      lieber regular aber wenn kaum traffic dort ist dann
      auch die turbos

      wie sieht es mit den spekulativen händen aus ?
      sie sollen ja nur in der frühen aber z.t. auch in der mittleren phase gespielt werden.
      da ich noch nach chart spiele, ist es sinnvoll die mit aufzunehmen?
      ich sag gleich dazu, dass mein postflop spiel noch nicht so gut ist und ich noch
      ohne rechnen von pot odds spiele.
      macht man da auch einen unterschied zwischen turbo und regular ?

      danke :)
  • 6 Antworten
    • Fabio87DC
      Fabio87DC
      Bronze
      Dabei seit: 30.10.2010 Beiträge: 61
      Wenn dein Postflopplay noch nicht stabil ist und du Odds & Outs noch außen vor lässt, würde ich dir persönlich empfehlen, spekulative Hände nicht zu spielen.

      Auf den Turbos wirst du sie allerdings oft spielen müssen, da dir selten genug Zeit bleibt, um auf wirklich starke Hände zu warten. Wenn du welche hast, ist immer noch die Frage, ob du sie ausbezahlt bekommst.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      1. Du multitablest, obwohl du keine Odds/Outs berechnen kannst(also auch nich überschlagsweise)?!

      2. ja, kannst du aufnehmen, wäre nur sinnvoll, wenn man dann Odds und Outs beherrscht, weil man mit spekulativen Händen(Suited Connectors, Connectors udn Suited hände) sehr, sehr oft den Draw am Flop hat(genaugenommen müsste man sogar implied und reverse implied Odds berechnen können)...
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      Original von FiftyBlume
      1. Du multitablest, obwohl du keine Odds/Outs berechnen kannst(also auch nich überschlagsweise)?!
      multitabling habe ich aus dem orginalpost nicht herausgelesen. wenn, dann wäre es in der tat nicht optimal, ohne das nötige theoretische/mathematische rüstzeug.

      OP hier findest du weitere artikel zum thema odds/outs und zum Spielen von spekulativen händen
    • ErfurtFist
      ErfurtFist
      Bronze
      Dabei seit: 14.02.2008 Beiträge: 105
      ja ich spiel zur zeit 4 tische..
      und ich werde diese woche die artikel nochmal durcharbeiten,
      v.a. den mit odds & outs.

      danke
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Naja odds und Outs wird aber auch überbewertet. Wenn du am Flop nen Flushdraw oder starken Straightdraw hast kannst du halt eine Bet callen bis hin zu Potsize wegen implied odds. Das ist keine exakte Wissenschaft, weil du nicht weisst wieviel Chips du noch bekommst, wenn du den Draw hittest. Am Turn sollte man gegen ne große Bet dann folden.
    • FiftyBlume
      FiftyBlume
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2010 Beiträge: 8.580
      Original von Maniac81
      Naja odds und Outs wird aber auch überbewertet. Wenn du am Flop nen Flushdraw oder starken Straightdraw hast kannst du halt eine Bet callen bis hin zu Potsize wegen implied odds. Das ist keine exakte Wissenschaft, weil du nicht weisst wieviel Chips du noch bekommst, wenn du den Draw hittest. Am Turn sollte man gegen ne große Bet dann folden.
      Odds und Outs sind deswegen aber nicht überbewertet;-)

      Klar, implied Outs sind wichtig, aber man muss sie auch abschätzen können(btw müsste man dann auch gleich Reverse Implieds dazunehmen).

      Also klar, ich rechne am Tisch auch nicht nach, wie viel ich im Mittel kriegen muss, damit meine Implied Odds passen, aber trotzdem hab ich wenigstens n Plan von den theoretischen Grundlagen....ist son bisschen wie ICM....man muss es nicht 100%ig können, aber ein Gefühl für die Entscheidungen bekommen.