Rotlicht-Behandlung

    • 2bad4nick
      2bad4nick
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 2.753
      Hallo,
      da ich täglich viel Zeit am Schreibtisch verbringe und dadurch automatisch verspanne, habe ich mir überlegt eine Rotlicht-Behandlung im oberen Rückenbereich zu beginnen.

      Da ich mich Rotlicht nicht sonderlich gut auskenne, sondern nur weiß, dass es die Durchblutung fördert, wollte ich auf euren Erfahrungswert zurückgreifen.

      Benutzt hier jemand regelmäßig Rotlicht? Wie lange lasst ihr euch bestrahlen? Welchen Abstand haltet ihr zur Lampe?

      Welche Lampe könnt ihr empfehlen? Am liebsten hätte ich eine, die ich an meinen Schreibtischstuhl klemmen kann, um schon während der Arbeit beleuchtet zu werden.
  • 4 Antworten
    • Sesmar
      Sesmar
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 6.273
      Also ich kenne Rotlichtlampen vor allem zur Behandlung bei Erkältungen. Habe es aber schon ewig nicht mehr gemacht.
      Wenn ich mich recht erinnere, dann sollte man eine Bestrahlung nicht viel länger als zehn - fünfzehn Minuten machen. Zumal sollte die Strahlung nicht unbedingt in die Augen kommen, daher habe ich die Lampe immer mit geschlossenen Augen benutzt. Es ist also fraglich wie gut die Behandlung während der Arbeit sich umsetzen lässt.
    • 2bad4nick
      2bad4nick
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2008 Beiträge: 2.753
      So ungefähr ist auch mein Kenntnis-Stand.
      Ich hatte natürlich nicht geplant, die gesamte Zeit beleuchtet zu werden, sondern 1-2 mal 15 Minuten am Tag zur Lockerung der Muskulatur.
      Das klingt doch ziemlich vernünftig oder?

      Ich finde im Internet nur Stehlampe. Weiß jemand wo ich ne Stacklampe herkriege, um sie an die Stuhllehne zu klemmen?
    • PHCruiser
      PHCruiser
      Bronze
      Dabei seit: 02.06.2006 Beiträge: 2.010
      Mir wurde mal vom HNO-Arzt Rotlichtbestrahlung empfohlen: 2 mal täglich für 10 Minuten, Abstand ca. 20 cm. Was für die Ohren geht, dürfte für den Rücken nicht schädlich sein, daher ist die Anwendungsdauer sicher ok.
      Habe die Lampe auch mal bei Rückenschmerzen verwendet, da hats allerdings nicht viel genützt - besser wurde es mit einer Heizdecke.
      Ob Wärme präventiv hilfreich ist, weiß ich nicht, schaden wird es allerdings auch nicht. Trotzdem würde ich primär den Rücken entlasten bzw. ab und zu die Schreibtischarbeit für ein bisschen Bewegung unterbrechen. Massagen sind auch immer gut. Am besten ist natürlich Krafttraining.

      Ich hab mir damals eine billige Lampe von Philips beim Saturn geholt. Eine Rotlichtlampe mit Klemmvorrichtung o. ä. hab ich noch nie gesehen. Da musst du entweder basteln oder du kaufst dir im Baumarkt eine normale Lampe, in die du eine Rotlichtbirne schrauben kannst.
      Aber Vorsicht, die Dinger werden ordentlich heiß und, wie Sesmar geschrieben hat, reinschauen sollte man nicht.
    • Smofe
      Smofe
      Bronze
      Dabei seit: 05.04.2007 Beiträge: 862
      also ich selber benutze rotlichtlampen bei meinen patienten als vorbehandlung oder wärend der massage. vorweg kann ich dir schonmal sagen, dass die lampe deine beschwerden nicht wirklich besser macht. es macht es etwas angenehmer und entspannt natürlich auch etwas, aber du solltest vor allem das hauptproblem beheben in dem du dir nen gescheiten bürostuhl holst und deine sitzgewohnheiten veränderst.

      zur lampe selber: für den hausgebrauch hab ich mir mal für glaub 15 euro eine lampe in der drogerie geholt. absolut nicht zu vergleichen mit den bruzzlern von der arbeit, aber für gelegentliche probleme oder einfach mal so ist es recht brauchbar. eine die du dir an den stuhl klemmst und direckt wärend der arbeit bestahlt wirst, wirst du glaube ich nicht finden :-D außer natürlich du investierst ein paar hundert euro und kaufst dir eine hochwertige mit standfuß, welche man eigentlich in der physio praxis benutzt ;)

      abstand kommt auf die bestahlungszeit an. man kann theoretisch auch ne stunde lang unter der lampe bleiben, dabei sollte sie aber dann einen 1,5m+ weg sein sonst bist du gebraten ;)

      wenn du wirklich sone lampe willst empfehle ich dir bei den kleinen dingern aus der drogerie (glaube die haben so ~150W) einen abstand von ~50 cm bei einer halben std brenndauer. länger würde ich nicht machen, da es auch die haut schnell kaputt und trocken machen kann.


      mein fazit: sone lampe ist ne tolle sache für akute sachen, aber bei dir wäre es auf jeden fall besser für einen ergonomischen arbeitsplatz zu sorgen! für den nacken an sich kannst du dir auch physiotherapie verschreiben lasse, die kannst du dann auch gleich bitten deine sitzhaltung anzugucken und zu korregieren etc.


      viele grüße
      der smofe