...

  • 96 Antworten
    • Todde1972
      Todde1972
      Bronze
      Dabei seit: 21.08.2008 Beiträge: 1.802
      Original von Duo41
      Hallo Community,

      Meine Gründe für das Quitten sehen so aus :

      - Zu großer Zeitaufwand für zu wenig Geld (wenn ihr jetzt meint, dass liegt daran, dass ich zu wenig gespielt habe oder mein Spiel sei zu schlecht, ist das euer Ding. Aber ich wette mit euch, dass sich bei 60% hier im Forum der Zeitaufwand einfach nicht rechnet.

      kA mit welchem Hobby du sonst noch geld verdienst,
      fußballer etc geben in der regel >100€ im Monat aus, damit sie sonntags spielen können.
    • pokerflow666
      pokerflow666
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 70
      sehe ich auch so. es ist ein hobby bei dem es nicht in erster linie um geld geht. denn durch diese einstellung verdirbt man sich die lust am poker wenn man immer nur zwanghaft gewinnen will. es gibt auch leute die haben einen anderen ansatz wie zum beispiel den, dass es ein anspruchsvolleres hobby ist als zum beispiel ins kino zu gehen oder videogames zu zocken.ausserdem spielt auch der sportsgeist ne gewisse rolle. dass man dann nebenbei noch etwas geld mit verdient statt ausgibt ist natürlich auch ein super argument aber sollte imo nicht im vordergrund stehen.
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      ...
    • Baembel
      Baembel
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 206
      .......habe ähnliche Erfahrungen und Gedanken und lasse das nun so im Raum stehen
    • Moenogle
      Moenogle
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2008 Beiträge: 263
      .sry
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      kann deinen post auf jeden fall nachvollziehen. geht mir ähnlich im moment. mich kotzen die riesen swings einfach nur noch an und mir reicht auch nicht das wissen "alles richtig gemacht zu haben " wenn der fisch mich wieder mal aussucked. ich brauche zwischendurch auch mal erfolgserlebnisse und wenn die längere zeit ausbleiben vergeht bei mir auch die motivation mich an die tische zu setzten. bin zwar winningplayer seit jahren aber der zeit und nervenaufwand steht in keinem verhältniss zum erfolg.
    • Toro90
      Toro90
      Bronze
      Dabei seit: 17.05.2008 Beiträge: 2.419
      Nach meinen 30BI Swing in der letzten Woche habe ich auch die Schnauze voll ;)
    • Denz
      Denz
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 15.517
      see you in 2 weeks :coolface:
    • BLANKO
      BLANKO
      Bronze
      Dabei seit: 02.09.2006 Beiträge: 758
      seht es doch mal als herausfordrung das spiel auch von der mentalen seite her zu beherrschen. das ist in meinen augen die grössere herausforderung , als der gameskill. und ich bin auch der festen überzeugung das dich das auch im täglichen leben einen gewaltigen schritt weiter bringt, der nicht mit geld aufzuwerten ist.

      zitat Oliver Kahn 2001
      "weiter, weiter, immer weiter ...."
    • mergelina
      mergelina
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2008 Beiträge: 2.653
      ich gratatuliere dir zu deiner Erkenntniss und zu deinem Entschluss.
      Mogen Dir die anstehenden Veränderungen viel Gutes bringen.

      ...und wirklich keiner wird oder sollte dich als Fisch abstempeln.

      wie geht das lied vom grönemeier? "Wann ist ein Fisch ein Fisch?" :D

      Haie sind ja auch nur Fische, am anfang der nahrungskette in einem pool von vielen unterschiedlich grossen Fischen.
      So what, bist halt n Barsch oder so und hast vielen anderen einiges vorraus.

      Erkennen zu können, wann es besser ist einen Kampf einzustellen, den man nicht gewinnen kann.


      alles gute


      mergelina
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      ....
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Dein Fehler lag eventuell darin es nicht als Hobby zu sehen. Ich habe meinen Nick "STFP" bewusst gewählt um klar zu machen, dass eben Poker immer nur ein Hobby für mich sein wird.

      Zum Vergleich:

      Ich habe fast 8 Jahre in der Jugend Tennis gespielt, hunderte Trainerstunden genommen, regionale Turniere und Meisterschaften gespielt.

      Gekostet hat das locker >10.000€ allein für die 8 Jahre Sommer- und Wintersaison Beiträge und 25€ pro Trainerstunde, wie gesagt es waren wohl hunderte.

      Poker hat mich als Hobby KEINEN CENT gekostet, auch wenn ich anfangs mal 7.000$ down war, die habe ich mehr als wieder...
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      ...
    • SomeTimeForPoker
      SomeTimeForPoker
      Gold
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 2.217
      Original von Duo41
      [


      Ich habe fast 8 Jahre in der Jugend Tennis gespielt, hunderte Trainerstunden genommen, regionale Turniere und Meisterschaften gespielt.


      Ich möchte noch einmal betonen, dass Poker meiner Meinung nicht mit normalen Hobbys vergleichbar ist. Tennis z.B. hat einfach andere Werte, wie z.B. Fitness, Spaß etc.. Beim Pokern ist der Wert, der das Spiel letztendlich für mich interessant gemacht hat, Geld gewesen.
      Gut, da hast Du absolut Recht, was vollends fehlt ist der positive Effekt auf die Fitness und das gute Gefühl sportlicher Betätigung. Zudem ist man nicht an der frischen Luft und hockt vorm Rechner und es fehlt die soziale Komponente etwas.

      Aber als ein Zusatzhobby ist Poker doch super, der Nervenkitzel und der Anspruch eines guten Spiels (wenn mal keine Fische am Tisch sind) hat schon was.

      Wo ich Dir ausserdem vollkommen Recht gebe: Ich verstehe nicht was heftige Losing-Player weiterspielen lässt die wirklich viel verlieren und immer nur auf den Sack bekommen mit -xx$ pro Stunde.
    • LadyMimZ
      LadyMimZ
      Bronze
      Dabei seit: 28.04.2010 Beiträge: 2.772
      Aber sei mal ehrlich, hättest du diesen Thread eröffnet, wenn deine hourly bei >20$ liegen würde? Hättest du gequittet?

      Ich kenne niemanden, der mal "so nebenbei" dauerhaft erfolgreich ist, aber sehr viele, die seit Jahren entweder Vollzeit, bzw. jeden Tag nach der Arbeit wirklich konzentriert pokern.

      Diese haben alle eine ziemlich gute $/h, natürlich habe auch diese Leute heftige Downswings.

      Aber ich kenne eigentlich keinen, der wirklich "richtig gut" spielt, aber nur 1,5$/h macht.
      Will dir nichts vorwerfen, aber eine Sample für SnGs hast du denke ich mal nicht?

      Mergelina meinte das was ich jetzt schreibe wahrscheinlich nicht so, aber das mit dem "Barsch" passt schon ganz gut, du bist eventuell kein kleiner "Gründling", aber ein Hai bist du anscheinend auch nicht. Du bist einfach einer von denen, die zwar nicht verlieren, aber einfach nicht den Skill bzw. die mentale Fähigkeit haben, die Limits zu schlagen. Das ist jetzt kein Vorwurf, aber ich bin der Meinung, das es einfach so ist.

      Natürlich hat Poker eine nicht zu vernachlässigende "Luck-Quote", aber das erwähnst du meines Erachtens ein wenig zu viel.

      Denk du auch mal darüber nach.

      Die Leute, die wirklich nur halbherzig spielen und denen es eigentlich um das Geld spielen, diese sollten wirklich quitten, da gebe ich dir definitiv recht.

      Aber wer es will, der sollte alles dafür geben, in den Limits aufzusteigen, die Games sind toughter geworden, aber sie sind noch allemal schlagbar.

      Das ist einfach meine Meinung, also flamed mich :)

      Ciao,
      Jasi
    • Naftunator
      Naftunator
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 2.406
      Kann dich schon verstehen. Allerdings solltest du jedem seine Wertigkeit von Hobbys selbst überlassen. Für den einen is es halt nicer sich zig Stunden vorn PC zu setzen, als ne Runde mit Kumpels kicken zu gehen. Der würde dann anstatt Poker irgendein anderes PC-Game spielen, bei dem es "nur" um Punkte geht. Poker is halt ne Art Competition und das kann man doch ganz gut als Hobby nutzen. Wenn es nix für dich is, dann solltest du natürlich quitten. Kenn mega viele Spieler, denen es ähnlich geht. Die spielen halt dann just for fun hin und wieder mal.
      Außerdem kann Poker auch live spielen und des is imo auch oft mega-witzig und man süielt halt mit Drunken-Harry aus Dorf xy und nicht aus Kasachstan. Geht ja auch in Kombo mit Kumpels ;) .
      Btw bin ich eh der Meinung, dass aufgrund des Alters der meisten Spieler, viele sich mit solchen Dingen noch gar nicht auseinander setzen, die du hier beschreibst ;)
    • Naftunator
      Naftunator
      Bronze
      Dabei seit: 27.03.2005 Beiträge: 2.406
      [quote]Original von SomeTimeForPoker
      Original von Duo41

      Wo ich Dir ausserdem vollkommen Recht gebe: Ich verstehe nicht was heftige Losing-Player weiterspielen lässt die wirklich viel verlieren und immer nur auf den Sack bekommen mit -xx$ pro Stunde.
      Das is doch obv.: Wer sagt schon von sich selbst: "Ich bin ein Loser, ich kann es nicht". Die meisten behaupten, dass sie einfach Pech haben und irgendwann haben sie schon mal Glück.
      2. Darf man den Punkt Sucht nicht unterschätzen.
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      ...
    • Duo41
      Duo41
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2010 Beiträge: 2.863
      ...