[SNG] SHC vs. Geduld in früher Phase

    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Hallo,

      ich habe gerade den folgenden Artikel zu SnG gelesen und mir das SHC dazu angeschaut.

      http://de.pokerstrategy.com/strategy/sng/1347/1/

      Ich habe gesehen, dass man laut SHC in der frühen Phase mehr Hände spielt als in der mittleren.
      Weiter unten im Text steht dann aber:
      ******
      Die frühe Phase (Du hast mehr als 24 Big Blinds)
      Sind die Blinds noch klein, bist du in Phase 1 deiner Strategie, in der du keine unnötigen Risiken eingehst und geduldig auf gute Karten warten kannst. Geduld ist hier die oberste Tugend.
      *******
      Ist das nicht ein Wiederspruch?
      Wenn ich Geduld haben soll, muss ich doch in der frühen Phase auf die richtig guten Karten warten.Wie soll ich das verstehen?

      LG
      Patrick
  • 6 Antworten
    • andy188
      andy188
      Global
      Dabei seit: 13.10.2008 Beiträge: 216
      In der frühen Phase kannst du halt als Beispiel pocket pairs eher auf setvalue callen als in der mittleren Phase oder halt auch spekulative Hände, während du spekulative Hände in der mittleren Phase mucken solltest, da man sich damit sehr oft commited.
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Es geht darum, dass du in der ersten Hand auf Pokerstars 75BB hast. Wenn du also in der ersten Hand dein Set triffst und dem Gegner seine Chips abnehmen kannst, gewinnst Du 75BB dazu. Du hast also sehr gute implied odds.

      Wenn du noch 15 BB hast und du aber nur in 12.5% der Fälle dein Set triffst und auch nicht immer die Hand gewinnst, oder dem Gegner den ganzen Stack abnehmen kannst, wird es unlukrativer spekulative Hände zu spielen. Dir fehlen die Implied Odds. Du nimmst allerdings in dieser Phase 2 neue Moves hinzu:
      Steal und Resteal.
      Wenn du entsprechend passive Gegner hast und sehr gut stealen kannst, wirst du nicht wesentlich weniger Hände als in der frühen Phase spielen.
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      Ok....
      die vielen "Fremdwörter" (implied Odds?) zeigen mir, dass ich mich noch intensiver mit der Theorie beschäftigen muss :-)

      Im Grunde habe ich jetzt verstanden, dass ich am Anfang viele BB habe und da dann auch mal die spekulativen Karten und eher schwache Hände spielen kann (z.B. die Pocket Pairs)
      In der mittleren Phase und erst recht am Ende sollte ich mit meinen evtl. wenigen BB nichts mehr riskieren und mich an die möglichen Monster-Hände halten.
      Richtig?

      Das mit dem Steal und Resteal mehr Spielzüge möglich sind ist natürlich auch ein guter Aspekt.

      Die Beschreibung im Artikel mit der Geduld finde ich dabei aber immernoch irreführend.

      Danke für eure Antworten!
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      http://de.pokerstrategy.com/glossary/Implied-Odds/
    • kayza
      kayza
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2010 Beiträge: 2.000
      erst recht am Ende sollte ich mit meinen evtl. wenigen BB nichts mehr riskieren und mich an die möglichen Monster-Hände halten


      Am Ende musst du je nach Variante sogar ziemlich loose pushen, teilweise any2. Will dir die ganze Sache jetzt hier nicht erklären (gibt genug content dazu). Will nur vermeiden dass du das ganze falsch verstehst. Stichwort "Push or Fold".
    • pipelinepionier
      pipelinepionier
      Bronze
      Dabei seit: 07.08.2011 Beiträge: 47
      @kayza
      Die Push or Fold Phase kenne ich schon.
      Oben geht es ja nur um die frühe und mittlere Phase, worauf sich ja die zwei versch. SHC beziehen.

      Trotzdem vielen Dank!!