aggro brm fix limited?

  • 12 Antworten
    • slothrop1701
      slothrop1701
      Bronze
      Dabei seit: 23.10.2010 Beiträge: 866
      200BB BRM? Also zwei Suckouts und du bist pleite? :f_eek:
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.478
      Original von slothrop1701
      200BB BRM? Also zwei Suckouts und du bist pleite? :f_eek:
      fl
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Original von slothrop1701
      200BB BRM? Also zwei Suckouts und du bist pleite? :f_eek:
      nach dem ersten suckout steige ich ab!..
      und ich gehe nur mit 20BB an den tisch ergo braucht es 10 suckouts und dan kann ich schon absteigen!

      :s_confused:

      habe auf die ersten 1k hände 17ptBB/100 was sowas von sick ist. ist keine samplesize klar aber trotzdem überzeugt mich mein spiel extremst!

      ich wusste schon immer dass ich fixed limit spieler bin. =)
    • skydivexx
      skydivexx
      Bronze
      Dabei seit: 15.01.2009 Beiträge: 728
      frag mal hasu :f_biggrin:
    • Happa2
      Happa2
      Silber
      Dabei seit: 14.08.2010 Beiträge: 3.633
      Original von skydivexx
      frag mal hasu :f_biggrin:
      hassu ahnung ob hasu hat ahnung hat? :(
    • Crovax
      Crovax
      Black
      Dabei seit: 10.09.2006 Beiträge: 11.328
      du kannst auch 100BB BRM machen... wichtig ist nur der konsequente Abstieg
    • HockeyTobi
      HockeyTobi
      Bronze
      Dabei seit: 03.12.2005 Beiträge: 23.227
      Hallo Happa2,

      das wichstigste hat eigentlich Crovax schon gesagt. Du kannst dein BRM auch um einiges agressiver fahren, dabei ist es aber eben wichtig, dass du sehr flexibel mit Auf- und Abstiegen bist. Vor allem, wenn du weißt, dass du die Limits schlägst ist es beim BRB eine gute Alternative, wieder auf Limits zu kommen, die du Standardmäßig spielen willst.+

      Ich habe deinen Thread auch ins passende Strategieforum verschoben, wo solche Fragen richtig aufgehoben sind.

      Viele Grüße
      Tobi
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      Beim Fullring-Spiel mit Absteigemöglichkeiten und n bisschen Ahnung sind 200BB imo drin.

      Beim Shorthanded meiner Meinung nach nur, wenn man vorher schonmal weiter oben war und jetzt aus irgendeinem Grund wieder sehr weit unten anfängt, aber selbst dann sollten 300BB drin sein.

      Spiele selber als ziemlicher Anfänger mit 400BB Shorthanded, wenn ich Zeit hab.

      Gruß
      Krupsinator

      P.S. Nicht davon verwirren lassen, dass ich Mod bin, hab von Fixed Limit nur Semi-Ahnung, ist ne Laienmeinung :D
    • FPPFarming
      FPPFarming
      Bronze
      Dabei seit: 20.02.2009 Beiträge: 81
      Edit by HockeyTobi
      Und den Spam brauchen wir hier im Strategieforum definitiv nicht
    • Django3
      Django3
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2009 Beiträge: 1.339
      Original von Happa2
      Original von slothrop1701
      200BB BRM? Also zwei Suckouts und du bist pleite? :f_eek:
      nach dem ersten suckout steige ich ab!..
      und ich gehe nur mit 20BB an den tisch ergo braucht es 10 suckouts und dan kann ich schon absteigen!

      :s_confused:

      habe auf die ersten 1k hände 17ptBB/100 was sowas von sick ist. ist keine samplesize klar aber trotzdem überzeugt mich mein spiel extremst!

      ich wusste schon immer dass ich fixed limit spieler bin. =)
      Wie du selbst schon sagst: das ist absolut keine SS. Ich hab Sessions von 1k Händen, bei denen ich 30BB/100 gespielt habe, allerdings auch welche, die genau so weit im Minus waren. Also geh nicht all zu euphorisch wieder an die Tische... auch wenn man besser ist als seine Gegner kanns einfach mal richtig scheiße laufen.
      Prinzipiell kann ich aber nur bestätigen: wenn du dich konsequent an dein BRM hältst, dann reichen 200BB absolut aus.
    • vandaalen
      vandaalen
      Bronze
      Dabei seit: 06.03.2008 Beiträge: 5.348
      Nun ja...

      Mein aktueller FL SH Graph für diesen Monat. .10/.20 und .25/.50 mixed. Und irgendwie habe ich das Gefühl, daß da noch Raum nach unten ist. :f_frown:

    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.496
      Welches BRM man sich noch leisten kann, hängt nicht nur von der Varianz ab, sondern auch von der Gewinnrate. Wenn deine Gewinnrate hoch ist (wir reden von mehr als 2 BB/100), dann geht auch ein knapperes BRM. Der Grund liegt im Bankrottrisiko ("risk of ruin"), das bei hoher Gewinnrate vermindert ist. Ein Swing ist die Abweichung vom Erwartungswert. Der Erwartungswert ist eine Gerade, die durch die Gewinnrate bestimmt ist. Je steiler die Gerade ist (= je höher deine Gewinnrate ist), desto seltener führt dich ein Swing ins Minus und je weniger tief im Minus wird der Swing landen. Dieses Argument gilt allerdings nur, wenn man die Gewinne in der Bankroll belässt. Die Bankroll wird dann stetig wachsen. Bei einem konstanten BRM, d. h., wenn man die Gewinne regelmässig entnimmt und die Bankroll nicht wächst, ist auf Dauer ein 100%iger Verlust der Bankroll garantiert und zwar unabhängig von der Höhe der Gewinnrate und der Höhe der Bankroll. Es ist daher wichtig, dass man wenigstens einen Teil des Gewinns in der Bankroll belässt, damit diese wachsen kann.

      Die mathematischen Beziehungen werden in Mathematics of Poker besprochen.