Protect-IP und SOPA; Mögliche Zensur des Internets (Update: Wikipedia 24h offline)

    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Das Thema gibt es wohl schon etwas länger und im Moment würde es auch nur Amerika betreffen, aber trotzdem würde mich mal interessieren was ihr von dieser Geschichte haltet?

      [i]Edit by Khrano:

      Original von Kraese[/i]
      Cliffs:

      - Das Gesetz gibt der Regierung das Recht jede Webseite die Copyright verletzt zu blockieren
      - Das Gesetz wird Youtube/Facebook, Iagehoster, Blogs und Vieles mehr nicht nur betreffen, sondern zerstören bzw blockieren
      - Es öffnet der Zensur Tür und Tor
      - Es hat gute Chancen durchzukommen, wegen großer Mehrheit im Congress durch Lobbyarbeit
      - bietet Vorlage für Gesetze in Europa
      - wird die Entwicklung des Internet erheblich zurückwerfen und beschränken
      - Wikipedia, Modzialla, Icanhascheezburger, Tucows und Reddit kündigen Abschaltung für 18.01.2012 an
  • 48 Antworten
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Wieso will zu diesem Thema kein Mensch was sagen? Kommt die Geschichte durch ist es nicht unwahrscheinlich, dass es in Europa bald auch was schärferes als nur die GEMA geben wird, die ja jetzt schon die Hand auf Youtube hat...

      Hier vielleicht noch eine verständlichere Erklärung des Themas:

    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      bisher kein muse gehabt mir das anzuhören, aber athene sagt, davon wird auch internet porn betroffen sein! Save the internet!




      wir müssen wohl was tun. bbv army?
    • DarkZonk
      DarkZonk
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2008 Beiträge: 19.203
      gib evtl mal cliffs zu dem thema und was das heißt.

      auf ne 20 min erklärung hab ich atm auch wenig lust und hemmt sicherlichd as diskussionspotential
    • Outbreaker5832
      Outbreaker5832
      Bronze
      Dabei seit: 03.10.2008 Beiträge: 8.339
      Original von DarkZonk
      gib evtl mal cliffs zu dem thema und was das heißt.

      auf ne 20 min erklärung hab ich atm auch wenig lust und hemmt sicherlichd as diskussionspotential
      Das sagt Wiki:

      Das Gesetz würde dem amerikanischen Justizministerium und Copyright-Inhabern erlauben, gerichtliche Verfügungen gegen Besitzer von Internetseiten zu beantragen, die einen Verstoß gegen das Copyright darstellen. Wozu die Verfügungen dienen können, ist vom jeweiligen Beantragenden abhängig. Zum Beispiel kann eine Verfügung Werbeagenturen und Bezahldiensten die Zusammenarbeit mit Inhabern betroffener Internetseiten untersagen und so das Tätigen weiterer Geschäfte verhindern.

      Auch das Anzeigen der Internetseite in Suchmaschinen kann blockiert werden. Durch das Gesetz wird das Herunterladen geschützter Inhalte zu einer schweren Straftat. Das Gesetz wird Internetprovidern Straffreiheit gewähren, die gegen vermutlich rechtswidrige Internetseiten vorgehen. Gleichzeitig wird jeder Copyright-Inhaber dafür haftbar gemacht, wissentlich falsch darzustellen, dass eine Internetseite entsprechende Gesetzesverstöße begeht.[3]

      Aber checken tu ichs auch noch nicht so ganz
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      also, was ich bisher verstehe ist:

      Das Gesetzt bietet der Regierung die Möglichekit jede Internetseite per DNS zu blockieren, wenn sie gegen Copyrights verstoßen. Es geht aber weiter als man denkt. Bisher wurden bei Youtube zb die Nutzer/Videos gelöscht, die Copyrights verletzt haben und Youtube hat keinerlei Konsequenzen getragen. Mit diesem gesetzt soll jetzt Youtube die volle Verantwortung für den Inhalt der Videos tragen ansonsten wird Youtube eben abgeschaltet und wir wissen alle, dass Youtube nicht jedes Video kontrollieren kann.
      Wie Absurd das ganze ist, kann man sich an folgendem Beispiel ausmalen: der Fahrer eines Toyotas nimmt dir die Vorfahrt und knallt in dein Auto. gibs du jetzt Toyota oder dem Fahrwer die Schuld? Laut diesem gesetzt (in übertragenenem Sinne) Youtube.
      Dasselbe gilt btw auch für Facebook, Seiten wie Imageshack, Blogs und praktisch allem was man so kennt aus dem Internet.

      Zudem muss man auch die Folgen auf die Zukunft betrachten.
      1. öffnet dieses Gesetzt der Zensur Tür und Tor
      2. Ist es nicht unwahrscheinlich, dass ähnliche Gesetze überall auf der Welt übernommen werden, also betrifft es ebenso uns
      3. sind youtube und andere Firmen US Firmen, womit wir somit direkt betroffen wären.
      4. hemmt, dieses Gesetz die zukunftige Entwicklung des Internets, da es Investoren und Ideen abschreckt

      dieses gesetzt hat zahlreiche anhänger im amerikanischen kongress und hat dank der lobbyarbeit sehr gute chancen durchzukommen.

      Was man tun kann abe ich jetzt nich so rausgehört, aber schaut mal hier http://americancensorship.org/
      da könnt ihr petitionen unterschreiben, emails schreiben, anrufen etc


      Wikipedia startet momentan eine Meinungsumfrage, ob die User dafür sind, dass es eine Zeitlang vom Netz geht. Das hat Wikipedia bereits einmal in Italien gemacht, als es einen Gesetzesentwurf zum Autorenrecht gab, der wohl erheblich Einschränkungen enthielt. daraufhin wurde der Entwurf sofort fallen gelassen.

      Cliffs:

      - Das Gesetz gibt der Regierung das Recht jede Webseite die Copyright verletzt zu blockieren
      - Das Gesetz wird Youtube/Facebook, Iagehoster, Blogs und Vieles mehr nicht nur betreffen, sondern zerstören bzw blockieren
      - Es öffnet der Zensur Tür und Tor
      - Es hat gute Chancen durchzukommen, wegen großer Mehrheit im Congress durch Lobbyarbeit
      - bietet Vorlage für Gesetze in Europa
      - wird die Entwicklung des Internet erheblich zurückwerfen und beschränken
      - Wikipedia will Offline gehen
    • zep15
      zep15
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 849
      betrifft das alle seiten oder nur seiten die auf US-servern gehostet werde?

      oder gibt das gesetz den usa durchgriffsrechte in ländern in denen amerikanische Copyrights verletzt werden?
      bsp.: amerikanische sportevent streams, US-serien zum download auf random russen servern etc.
    • Kraese
      Kraese
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2009 Beiträge: 8.820
      Original von zep15
      betrifft das alle seiten oder nur seiten die auf US-servern gehostet werde?

      oder gibt das gesetz den usa durchgriffsrechte in ländern in denen amerikanische Copyrights verletzt werden?
      bsp.: amerikanische sportevent streams, US-serien zum download auf random russen servern etc.
      solange die in amerika gehostet/gestreamt werden ja. ansosnten denke ich nicht, dass amerika den russen sagen kann: "ja die seite stört unsere copyrights, wir blockieren sie alllgemein"

      sie wäre aber wohl für amerika blockiert


      du darfst nicht vergessen, dass dieses gesetz uns JETZT NOCH NICHT in VOLLEM UMFANG betrifft, aber dass es "rüberschwappen" kann nach Europa etc.

      Das Gesetzt wird auch gerne mit dem chinesischen Internet verglichen, wo ja schon alles zensiert/blockiert ist.
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Danke Kraese, wenigstens schonmal einer der sich mit dem Thema beschäftigt hat.

      Besser hätte ich den Sachverhalt auch nicht darstellen können. Danke :s_love:
    • masa88x
      masa88x
      Bronze
      Dabei seit: 05.01.2009 Beiträge: 1.928
      kann mir absolut nicht vorstellen dass es "rüberschwappt" nach europa
      also ists mir auch wayne, würds fast sogar gut finden, die erste zeit wärs vllt bissle blöd wenn alles down geht aber dann würden schnell europäische pendants der ganzen seiten kommen, was für unsere wirtschaft aber auch für jeden europäischen nutzer der seiten gut wäre
    • Tarantel
      Tarantel
      Bronze
      Dabei seit: 20.08.2007 Beiträge: 770
      Original von masa88x
      kann mir absolut nicht vorstellen dass es "rüberschwappt" nach europa
      also ists mir auch wayne, würds fast sogar gut finden, die erste zeit wärs vllt bissle blöd wenn alles down geht aber dann würden schnell europäische pendants der ganzen seiten kommen, was für unsere wirtschaft aber auch für jeden europäischen nutzer der seiten gut wäre
      Schön und gut, dann warten wir alle 5-8 Jahre während wir fleißig die europäischen Pendants nutzen und ZACK... SOPA für Europa wird eingereicht. Und nun?
    • zep15
      zep15
      Bronze
      Dabei seit: 28.07.2006 Beiträge: 849
      kleiner bericht bei RT

    • Zajis
      Zajis
      Bronze
      Dabei seit: 27.05.2010 Beiträge: 48
      Ähnliches steht uns mit ACTA in Europa auch bevor.

      Animation zu Acta von la quadrature du net:

      http://www.youtube.com/watch?v=yQ56UNL5zeo

      Und etwas ausführlicher vom CCC-Kongress was wir tun können:

      http://www.youtube.com/watch?v=upz34kUWysk&feature=results_main&playnext=1&list=PL392D4185A35E8F3C
    • Placebo88
      Placebo88
      Bronze
      Dabei seit: 15.04.2010 Beiträge: 6.099
      http://www.spiegel.de/netzwelt/web/0,1518,809499,00.html

      (macht eure referate also heute noch :tongue: )
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.186
      "Morgen verschwindet das englischsprachige Angebot für 24 Stunden aus dem Netz"

      Meine Referate schaff ich auch mit der deutschen Version, aber danke ;)
    • SevenTwoOff
      SevenTwoOff
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2007 Beiträge: 5.953
      Am Mittwoch bleiben die Artikel der englischsprachigen Wikipedia offline
      das überfordert die meisten doch eh
    • StephanS
      StephanS
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 3.122
      Schade das die Aktion hierzulande so wenig Aufmerksamkeit findet.

      Es geht um Internetzensur wie in China, um die damit einhergehende Innovationsblockade usw.

      Hier ein Artikel aus der Süddeutschen Zeitung.


      Umstrittene Anti-Piraterie-Gesetze in den USA Wikipedia geht aus Protest offline

      17.01.2012, 15:04
      Von Kilian Haller

      Neue Eskalationsstufe im Streit um zwei US-Internetgesetze: Die englischsprachige Ausgabe der Online-Enzyklopädie Wikipedia schaltet am Mittwoch aus Protest für einen Tag ab. Weitere vielbesuchte Seiten schließen sich der Aktion an.




      In den USA tobt die Debatte um die umstrittene Anti-Piraterie-Gesetze Stop Online Piracy Act (SOPA) und den Protect Intellectual Property Act (PIPA) . Am 18. Januar wollen deswegen neben der englischsprachigen Wikipedia mehrere vor allem in den USA viel genutzte Webseiten für 24 Stunden offline gehen. Damit wollen sie gegen den Gesetzesentwurf protestieren, der die Verbreitung von Raubkopien im Ausland unterbinden und geistiges Eigentum schützen will. Unterstützt werden die Gesetze von der US-Film- und Musikindustrie, die argumentiert, dass der illegale Verkauf ihrer Produkte Urheberrechte verletze und Arbeitsplätze in den USA vernichte.
      Wikipedia schließt sich Protesttag an Bild vergrößern

      Ein Banner auf wikipedia.org kündigt den Blackout an - zuvor hatten die Wikipedia-User abgestimmt, ob und in welcher Form gegen SOPA protestiert werden soll. (© Screenshot: wikipedia.org)

      Ihre Teilnahme am Blackout hatten vorher bereits der soziale News-Dienst reddit.com und der Mem-Katalog "I Can Has Cheezeburger" bekannt gegeben. Die Wikipedia-Gemeinde hat darüber abgestimmt, ob und wie sie sich den Protesten anschließen wird. Eine große Mehrheit der User war für den "Blackout", wie das Abschalten der Seite für einen Tag genannt wird. Auch der Gründer der Community, Jimmy Wales, sprach sich entschieden für die vorübergehende Schließung von Wikipedia aus.

      Die deutschsprachigen Wikipedia-Seiten werden von der Protestblockade nicht betroffen sein. Stattdessen sollen sie mit einem Informationsbanner versehen werden, der auf die SOPA-Diskussion und den Protesttag aufmerksam macht. Das ergab eine Abstimmung der deutschsprachigen Wikipedia-User.

      Das umstrittene Gesetz will den Download von Copyright-geschützten Dateien zur schweren Straftat machen. Zudem sollen die Inhaber der Urheberrechte die Möglichkeit haben, "kriminelle" Webseiten relativ einfach blockieren zu lassen. Diese dürften dann nicht mehr in Google-Suchergebnissen auftauchen oder über die Eingabe der Adresse in der URL-Leiste des Browsers erreichbar sein. Auch Bezahldienste wie Paypal dürften dann mit den Betreibern solcher Seiten nicht mehr zusammenarbeiten.

      Gegner der Gesetzesinitiative befürchten, dass damit eine Innovationsblockade einhergehen und die amerikanische Wirtschaft geschädigt werden könnte. Außerdem könne die US-Regierung dann das Internet zensieren - wie es China jetzt schon mache. Eingriffe in die Architektur des Webs würden zudem Sicherheitsmechanismen im Internet untergraben.

      Fraglich ist derzeit, ob sich auch andere große Firmen an einem Blackout beteiligen. Medien zufolge erwägen Google, Amazon und Twitter diesen Schritt zumindest. Twitter-CEO Jack Costolo hat sich aber bereits negativ über den Blackout geäußert: "Ein globales Unternehmen als Reaktion auf nationale Politik zu schließen, ist dämlich".

      Dennoch war auch Twitter unter den Unterzeichnern eines offenen Briefs gegen den Gesetzesentwurf. Seiten wie americancensorship.org rufen auch private Webseitenbetreiber zur Teilnahme am Blackout auf.

      Die Protestaktionen beschränken sich nicht auf das Abschalten von Webseiten - viele Amerikaner binden einen Anti-SOPA-Schriftzug in ihr Profilbild bei Twitter oder Facebook ein oder wenden sich direkt an ihre Kongressabgeordneten: Dazu listet die Seite propublic.org Befürworter und Gegner des neuen Gesetzes auf. Auch die Spendeneinnahmen der Politiker lassen sich - getrennt nach Firmen aus Medien- und Internet-Branche - anzeigen.

      Firmen, die sich öffentlich zu SOPA bekennen, könnten zudem Ziel von Boykott-Maßnahmen werden. Der Webseiten-Hoster godaddy.com zog nach massiven Nutzerprotesten seine Unterstützung zurück - ebenso Sony, EA Sports und Nintendo. Eine Liste mit weitere Firmen, die SOPA unterstützen, gibt es bei opencongress.org.
    • StephanS
      StephanS
      Bronze
      Dabei seit: 14.09.2008 Beiträge: 3.122
      Diskus. Pls

      und OP bitte im Threadtitel fehlt ein T
    • Khrano
      Khrano
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2009 Beiträge: 25.581
      Original von StephanS
      Diskus. Pls

      und OP bitte im Threadtitel fehlt ein T
      Nope, Chuck Testa. ;)
      (Fixed)

      Finde es übrigens gut, dass Wiki, Reddit und Co. ihre Dienste einstellen, um auf das Thema aufmerksam zu machen!
    • kingf2sher
      kingf2sher
      Bronze
      Dabei seit: 25.02.2007 Beiträge: 3.893
      Finde das Ganze ziemlich unnötig. Zensur gehört halt einfach zu unserer Gesellschaft dazu. Wo kämen wir denn hin wen jeder alles wissen müsste.