Neuer PokerPC. Thoughts?

  • 12 Antworten
    • Sleyde
      Sleyde
      Black
      Dabei seit: 15.01.2005 Beiträge: 17.714
      netzteil: http://www3.hardwareversand.de/8Vue6TBth4gv38/3/articledetail.jsp?aid=8097&agid=240
    • infernogott
      infernogott
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2005 Beiträge: 11.187
      74 gig reichen doch nich :/
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Auf ne 74 Gig Festplatte passt so ebend heutzutage das Betriebssystem (leicht übertrieben).

      Für den Preis bekommst du 2 SamsungPlatten mit jeweils 250 GB ;) . Die kannste dann für Datensicherheit im Raid1 laufen lassen. So kann dir eine Festplatte abschmieren und du hast ne 1:1 Kopie auf der anderen. Ansonsten Raid0 und deine Festplatten sind 50% schneller als im Einzelbetrieb.

      Die Grafikkarte find ich auch ein bisschen unterdimensioniert für das Gerät. Es gibt 1950 Pros/Geforce 8600 die sind passiv gekühlt und leisten weitaus mehr als die Krücke da ;p

      Netzteil würde ich eins von BeQuiet empfehlen. Aber ich sehe grade, dass Sleyde dir shcon den Link gepostet hat.
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      74GB reichen fuer XP + Pokersoftware und PT DB locker. Raid0 erhoeht doch
      nur die Lese/Schreibgeschwindigkeit, aber nicht die Zugriffszeiten, welche
      entscheinend fuer die DB Geschwindkeiten sind.

      Ich brauch keine bessere Graka, ich will lediglich 2 Monitore betreiben. Beim
      Pokern seh ich keinen Vorteil in einer Highend Graka.

      Wegen dem Netzteil sieht schon besser aus, thx Sleyde.
    • SQuick
      SQuick
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 485
      Ich sehe es genauso, wobei wenn man auf Vista umsteigen will die Grafikkarte schon ne Rolle spielt.

      Das Gehäuse gefällt mir nicht ganz so gut, find die Teile von Chieftec besser.

      http://www.mix-computer.de/mix/shop/productDetails.html?artNo=TQXC17&

      Am besten gleich noch nen paar leise Lüfter mitbestellen, besonders einen in der Front des Gehäuse verbauen, so daß die Festplatte gut gekühlt wird.
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      ich würde den neuen Intel 6750 nehmen. Brandneu, wird in Kürze lieferbar sein. Preis/Leistung zur Zeit ungeschlagen:

      http://geizhals.at/deutschland/Intel_Core_2_Duo_E6750_Sockel-775_boxed_BX80557E6750_a250617.html

      Mit der Festplatte würde ich nicht glücklich. Zugriffszeiten hin oder her. Spielt das wirklich eine so große Rolle ausser beim importieren? Mach dir ne Postgres Datenbank, sollte schnell genug sein.

      Bei den derzeitigen RAM Preise würde ich 4 GB kaufen.

      Dieses Mainboard würde ich nicht kaufen, da das Bios festgelötet ist. Nimm eher eins mit auswechselbarem Bios-Chip.

      Grüße

      Peta
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Also mit dem Case bin ich eigentlich zufrieden.

      Hab auch keine Absichten auf Vista umzusteigen, aktuell haet ich da ja
      wohl eher nur Nachteile, besonders wenn man bedenkt das der PC nur
      den Verwendungszweck Pokern haben soll.

      Das Preis/Leistungsverhaeltnis beim 6750 toent ja schonmal gut, nur die
      Verfuegbarkeit stoert nen bisschen, wollte eigentlich naechste Woche
      bestellen.

      Ja die Zugriffszeit spielt bei jeder Datenbank die Hauptrolle, die Dauer
      der Datenbankabfrage haengt direkt an der Zugriffszeit, durch die ganze
      querverweise in einer Datenbank bzw in der Abfrage. Keine Angst ich benutze
      keine Access DB, sondern eine Postgres und auch diese produzieren Lags.

      Was bringen mir 4GB ohne ein 64Bit Betriebssystem?

      Also ich hab noch nie einen Bios-Chip ausgewechselt. Warum sollte man
      das ueberhaupt machen wollen?
    • water
      water
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 94
      wenn du wirklich was für die datenbank geschw tun willst kannst du verschiedenes tun:
      1)scsi raid
      2)solid state disk
      3)sata raid
      4)3 physikalische platten
      5)2 physikalische platten



      1)macht keinen sinn im desktop pc, weil zu teuer und geschw. gewinn erst bei vielen gleichzeitigen zugirffen ( nicht der fall)

      2) ernsthafte überlegung wert, einfach nur 20 gig für die db zu kaufen.

      3) bringt durchaus was, wenn nahezu der komplette game_players table gelsen werden muss, für die meisten ansichten in pt.

      4)platte 1: db
      platte 2: indizes
      platte 3: os und log

      5)platte 1: db
      platte 2: indizes, log, os


      deine ein platten lösung bietet dir nur wenig von dem, was gut ist.
      zugriffszeiten wirst du mit einer ssd die besten erreichen. die platte ist laut und klein, mit einem 2 plattensystem wirst du mehr geschwindigkeit erreichen.

      http://www.powerpostgresql.com/PerfList/
    • Petathebest
      Petathebest
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2006 Beiträge: 2.634
      Wird die Datenbank beim lesen eigentlich im Speicher gehalten bzw kann man das irgendwie einstellen. Dann würde 4 GB Sinn machen. Wobei ich nicht wirklich weiss, wie groß so eine Datenbank wird, wenn sehr viele Hände drin sind. Man könnte auch eine RAM-Disk machen und die Datenbank dann reinladen. Schneller gehts wohl nicht.

      Wäre für mich auch interessant, wo finde ich denn die postgres Datenbank? Im Ordner find ich mich nicht wirklich zurecht :( .

      Hm, man könnte auch einfach postgres, PT und PA in der RAM-Disk installieren. Hatte schonmal eine RAM-Disk, da wird beim beim runterfahren des PC der Inhalt auf Festplatte gespeichert und beim Starten wieder in die RAM-Disk geladen. Werd mich mal kundig machen und mich nochmal melden.

      Grüße

      Peta

      edit: wer sich für RAM-Disks interessiert sind hier mal Links:

      http://www.superspeed.com/servers/ramdisk.php

      http://www.cenatek.com/product_page_ramdisk.php

      hier noch ein Link, der für mehr RAM spricht, mit einer regedit Einstellung

      http://www.pcwelt.de/start/software_os/tipps_tricks/windows/speicher/130363/index4.html
    • Macr0s
      Macr0s
      Bronze
      Dabei seit: 30.01.2006 Beiträge: 1.047
      Also RAM-Disk wird zuwenig Speicher haben um ne grosse DB abzuspeichern,
      besonders da die Engpaesse eh erst bei groesseren DBs auftretten.

      Was fuer ne SSD mit 20GB sollte ich da nehmen? 500€ oder so wollte ich
      dafuer nun nicht ausgeben.

      Log zuseparieren bringt doch nur was bei schreibintensiven DB's, oder?
      Ne PT DB ist ja so gut wie nur leseintensiv.

      Ob die Ansichten schneller geladen werden ist mir relativ egal, mich interessiert
      hauptsaechlich die Geschwindigkeit beim abrufen der PT Daten fuer PA.
      Dafuer duerfte eigentlich nur die Zugriffszeit entscheidend sein.
    • DrKaputnik
      DrKaputnik
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 3.541
      warum legst du darauf so viel wert, dass deine PT-Datenbank so ultraschnell gelesen wird? ein normal schneller neuer rechner sollte doch locker ausreichen für die ansprüche von PT und PA
    • water
      water
      Bronze
      Dabei seit: 26.02.2006 Beiträge: 94
      muss ich meinem vorredner einfach zustimmen.
      nutz den cache von PA und du hast keine probleme mit der geschwindigkeit.

      2 gewöhnliche festplatten und alles wird gut.
      wenn du 500 € über hat kannst du dir ne SSD kaufen.

      nur mit erine SSD halte ich bisher für unklug, weil die anzahl der schreibzxyklen doch noch recht gering sind.