Ich glaub ich mach was flasch

    • Hookie319
      Hookie319
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2011 Beiträge: 27
      Ich hab momentan das gefühl das ich garnix richtig mache.
      Die anfangszeit war noch wo ich net so intensive mit Pokerstrategy gearbeitet hab.
      Bin momentan bsl derpimiert -.--

      Oh man
      Hat wer nen paar aufmunternde Worte für mich hab heut 3Doller gelosed
      mal schauen wie lange das wieder dauert



      Uploaded with ImageShack.us
  • 8 Antworten
    • Faustfan
      Faustfan
      Bronze
      Dabei seit: 19.04.2005 Beiträge: 9.481
      nicht runterziehen lassen, sonst hängst du noch irgendwann an der falsche

      über kurze und mittlere zeiträume wird das immer wieder passieren. 10-20 stacks sind keine besonderheit. darauf solltest du am besten gar nicht achten. das ist natürlich nicht immer leicht, aber manchmal verliert man halt auch wenn man richtig spielt.

      wichtiger ist, daß du viele hände im forum zur diskussion stellst. so lernt man am besten und kann sich auch mal etwas selbstbewußtsein holen. und wenn du schlecht spielen solltest, dann kannst du dich so verbessern.

      wenn du beim pokern schlechte laune bekommst, mach einfach mal ne pause. wenns sein muß ein paar tage oder noch länger. es ist schließlich ein hobby und das soll in erster linie spaß machen. das solltest du immer im hinterkopf behalten.
    • chrsbckr75
      chrsbckr75
      Bronze
      Dabei seit: 15.02.2007 Beiträge: 3.693
      Original von Faustfan
      nicht runterziehen lassen, sonst hängst du noch irgendwann an der falsche
      über kurze und mittlere zeiträume wird das immer wieder passieren. 10-20 stacks sind keine besonderheit. darauf solltest du am besten gar nicht achten. das ist natürlich nicht immer leicht, aber manchmal verliert man halt auch wenn man richtig spielt.

      wichtiger ist, daß du viele hände im forum zur diskussion stellst. so lernt man am besten und kann sich auch mal etwas selbstbewußtsein holen. und wenn du schlecht spielen solltest, dann kannst du dich so verbessern.

      wenn du beim pokern schlechte laune bekommst, mach einfach mal ne pause. wenns sein muß ein paar tage oder noch länger. es ist schließlich ein hobby und das soll in erster linie spaß machen. das solltest du immer im hinterkopf behalten.

      :heart: ob den noch ein anderer bemerkt hat?
    • tattoojunk
      tattoojunk
      Bronze
      Dabei seit: 24.03.2010 Beiträge: 1.158
      1k Hände is nichts, aussagekräftig wären due Hände mit denen du in den Spots obv die STacks verloren hast - poste die mal
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Normalerweise würde ich deinen Thread aufgrund der verfehlten Thematik in die Sorgenhotline verschieben, aber ich kann dir was grundlegendes gerne sagen:

      1. wenn du wegen dem Verlust von $2 deprimiert bist, dann ist Poker definitiv da das falsche Spiel für dich. Ich mein mal im ernst $2 sind acht Pfandflaschen, die irgendwo in meiner Bude rumeiern und nichtmal ein Bruchteil eines regulären Stundenlohns, wenn man arbeitet.

      D.h. wenn der Verlust von $2 dich wirklich so fertig macht wie du beschreibst, dann wird es sehr sehr sehr schwer für dich

      2. Poker ist ein Denkspiel. In der von dir verlinkten Hand fehlen deine Gedanken und zusätzlich wird in der Hand relativ schnell deutlich, dass du noch sehr starke Probleme hast deine Handstärke überhaupt einzuschätzen. Dies führt dazu, dass du deine Hand hier erst am Flop unterspielst und dann am Turn total überspielst. Ich erkläre es dir gerne:

      Am Flop triffst du Toptwopair - schlagen kann dich hier eigentlich nur ein Set, dass aufgrund der Preflopspielweise relativ unwahrscheinlich ist. (3 Kombinationen 55)

      Aus einem mir nicht ersichtlichen Grund beschliesst du deine Hand allerdings nicht weiter zu spielen, sondern steigst auf C/C um und behauptest dadurch, dass du eine Hand ala A2s, KQs, KK oder sowas hast.

      Am Turn kommt jetzt sowohl der Flushdraw (den du nicht hast) und der Straightdraw (den du nicht hast) an und hier entschliesst du dich deinem Gegner zu sagen: Hey Gegner ICH habe den Flush oder die Straight. Problematisch ist aber, dass du in Wirklichkeit nur das Twopair hast und somit deine Hand überspielst. (hier wäre dann die Stelle an der du nach deiner Line NOCHMAL C/C spielen solltest)


      Ich weiss das mein Post nicht besonders bemutternd ist und auch kein "mimimi ist alles so schlimm, wird schon werden" beinhaltet, sonder relativ direkt und fast bösartig klingt. Das liegt daran, dass es aus meiner Sicht nicht viel bringt, wenn man dich jetzt mit Samthandschuhen anpackt und dir ein paar warme Worte mit auf den Weg gibt - stattdessen lege ich dir klar auf was dein Problem ist wahrscheinlich mindsettechnisch (ich habe da ziemlich viel Erfahrung mit aufgrund der Tatsache, dass ich schon sehr lange Anfänger coache) und spieltechnisch.
      Das Potential deine Spielfehler auszumerzen ist einfach zu realisieren (dafür gibts hier zig Videos, Artikel, Coachings, Handbewertungen etc.) - deine Sichtweise aufs Spiel musst du allein allerdings in den Griff bekommen.
    • Hookie319
      Hookie319
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2011 Beiträge: 27
      Ja da hast du Vollkommen recht da kann man mich ruhig hart ran nehmen^^ nur hatte in den ersten runden nen all in gewonnen und dann hab ich so übermütiggespielt und wieder -0.77$ gehabt aber ich komme wieder hoch und werde mit an meine Lektionen hocharbeiten und ich lese momentan den artikel wo es um Mustern geht ich davon überzeugt, das es mir helfen wird meine Dummen anfängerfehler auszumerzen
    • Sprotze
      Sprotze
      Bronze
      Dabei seit: 20.06.2011 Beiträge: 1.417
      Du musst dir in dem Zusammenhang vor allem "antrainieren", nicht so sehr auf das Ergebnis zu achten. Wenn du jede Hand hinterfragst und aus deinen Fehlern lernst, ist es für den Anfang eigentlich egal, ob du Gewinn oder Verlust machst.
    • DerDateDoktor
      DerDateDoktor
      Bronze
      Dabei seit: 13.04.2010 Beiträge: 387
      Das ist eine Sache der Desensibilisierung und kann trainiert werden. Je öfter er dieses Erlebnis hat, desto weniger Schmerzen wird er jedes Mal dabei fühlen und irgendwann verschwinden sie.

      D.h. wenn der Verlust von $2 dich wirklich so fertig macht wie du beschreibst, dann wird es sehr sehr sehr schwer für dich


      Ich sehe das in einem positiven Zusammenhang. Dieses Defizit von ihm wird sich auch in anderen Lebensbereichen wieder spiegeln. Daher ist er bei Poker absolut richtig gelandet und kann an diesem "Leak" arbeiten.

      Bei Manchen liegt er im niedrigen IQ und bei anderen in der Psychologie :D

      Ich hab momentan das gefühl das ich garnix richtig mache.

      In meinen Augen machst du alles richtig. Es nennt sich AKTIVITÄT.

      Großteil der Menschen, so ca. 95% lassen sich vom Fernseher berieseln, jammern weil wieder einmal andere Schuld sind, warum es ihnen schlecht geht, oder ruinieren ihre Gesundheit mit saufen.

      Falls du doch eines Tages nicht das Ziel eines Winning Players erreicht hast, sieh das nicht als Zeitverschwendung. Du hast dabei viele nützliche, praxisbezogene Erkenntnisse fürs Leben gewonnen.


      Egal, wie es dabei ausgeht, du steigst als Gewinner heraus.
    • Medio
      Medio
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2007 Beiträge: 940
      Original von DerDateDoktor
      Das ist eine Sache der Desensibilisierung und kann trainiert werden. Je öfter er dieses Erlebnis hat, desto weniger Schmerzen wird er jedes Mal dabei fühlen und irgendwann verschwinden sie.

      D.h. wenn der Verlust von $2 dich wirklich so fertig macht wie du beschreibst, dann wird es sehr sehr sehr schwer für dich


      Ich sehe das in einem positiven Zusammenhang. Dieses Defizit von ihm wird sich auch in anderen Lebensbereichen wieder spiegeln. Daher ist er bei Poker absolut richtig gelandet und kann an diesem "Leak" arbeiten.

      Bei Manchen liegt er im niedrigen IQ und bei anderen in der Psychologie :D

      Ich hab momentan das gefühl das ich garnix richtig mache.

      In meinen Augen machst du alles richtig. Es nennt sich AKTIVITÄT.

      Großteil der Menschen, so ca. 95% lassen sich vom Fernseher berieseln, jammern weil wieder einmal andere Schuld sind, warum es ihnen schlecht geht, oder ruinieren ihre Gesundheit mit saufen.

      Falls du doch eines Tages nicht das Ziel eines Winning Players erreicht hast, sieh das nicht als Zeitverschwendung. Du hast dabei viele nützliche, praxisbezogene Erkenntnisse fürs Leben gewonnen.


      Egal, wie es dabei ausgeht, du steigst als Gewinner heraus.
      # guter Post!