Scared Money - Was tun dagegen?

    • Buzzersfinest
      Buzzersfinest
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2011 Beiträge: 143
      Hallo,
      ich habe ein Problem und zwar scared money.
      Ich bin als pokerspieler eher zurückhaltend, damit mein ich sehr tightes brm, mag möglichst wenig varianz, etc. und das spiegelt sich dann auch beim thema scared money wieder...
      Während des pokerns schau ich gefühlt alle 5 minuten auf den graph um nach dem zwischenstand zu schauen. Habs mir schon probiert abzugewöhnen funktioniert aber irgendwie nicht so gut ^^
      Und das spiegelt sich dann halt während des pokerns auch wieder, dass ich wenn ich jetzt beispielsweise 3 stacks im plus bin nicht mehr mein a-game spiel und immer tighter werde...

      Habt ihr irgendwelche Ideen / Vorschläge, um da was dagegen zu machen?

      Grüße
  • 6 Antworten
    • Suhepxm
      Suhepxm
      Black
      Dabei seit: 20.10.2008 Beiträge: 546
      Einfach immer ein Limit höher Spielen als gewohnt, danach nimmt man das untere Limit nicht mehr ernst. -Jungleman
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.028
      Hallo Buzzersfinest,

      Ich habe wohl das gleiche Problem.

      Von meiner BR her könnte ich locker ein Limit höher spielen. Aber immer wenn ich es dann mal angehe, denke ich gleich, die wollen mich alle leveln und spiele einfach nur schlecht, oder hab Angst.

      Ist auch deutlich an meinen Stats zu erkennen. Also neige ich auch dazu immer auf dem HM zu schielen.

      Meine Idee dazu ist nun erst mal einfach, ich suche mir jemanden der mir über die Schulter schaut, und mit dem ich gleich bespreche, was ich gegen den einen oder anderen Spieler machen würde.

      Bei gespielten Händen gleich Diskussion wie / warum man was macht.

      Bei 4 Tischen hab ich dann schon mal keine Zeit mehr auf den HM zu schauen, und dazu kommt man lernt auch noch was dabei. Den es führen ja verschiedene Wege nach Rom.

      Grüße



      Kick
    • maechtigerHarry
      maechtigerHarry
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2007 Beiträge: 5.596
      Gehts dir ums Geld oder gehts dir mehr um den Gedankengang "Wenn ich die 3 gewonnen Stacks jetzt wieder verlier dann war die ganze Session umsonst"? Also quasi um den "Erfolg".

      Bei ersterem hilft imo nur eins: Noch tighteres BRM. Menschen sind halt unterschiedlich, was für manche schon nen sehr tightes BRM ist reicht bei anderen halt noch nicht für die Comfort Zone. Das BRM einfach so lange immer tighter machen bis du merkst das du dich wohl fühlst und du noch um so kleine Teile deiner BR spielst das du einfach keine Gedanken mehr daran verschwendest.
      Das kann bei Leuten die nen sehr konservativen Umgang mit Geld haben durchaus ein wirklich extremes BRM erfordern von paar hundert Stacks oder so und das ist auf den Micros natürlich irgendwo Zeitverschwendung wenn man ja aufsteigen könnte aber aufsteigen bringt ja auch nix wenn man scared spielt.
    • CASHBRIBESONLY
      CASHBRIBESONLY
      Bronze
      Dabei seit: 11.11.2011 Beiträge: 548
      Warum spielst du denn einfach das Limit auf dem du nicht scared bist und bereit bei entsprechenden odds/outs auch mal was zu riskieren? Wenn das alles für dich nichts ist, ist es auch Poker nicht!
    • Buzzersfinest
      Buzzersfinest
      Bronze
      Dabei seit: 14.03.2011 Beiträge: 143
      Hallo,

      erstmal danke für eure antworten, freut mich so schnell feedback zu bekommen =)

      zu harrys frage: Mir gehts hauptsächlich um den Erfolg, sprich ich investier zeit in poker und möchte erfolgreich sein/ limits aufsteigen. Ich spiele derzeit NL10 könnte aber auch hoch auf NL25, also da gehts noch nicht um all zu hohe Beträge... Also noch tighteres brm bringt mir glaub ich nichts weil ich dann ja sehr langsam vorankomme. Erfolg spiegelt sich halt beim pokern größtenteils in geld, deshalb find ichs jetzt nicht so einfach diese beiden diese beiden Dinge zu trennen...

      Um zum Thema zurück zu kommen, suhepxm's Ansatz ist vielleicht gar nicht so verkehrt. Ich denke ich werde bei meiner nächsten session 1-2 tische vom höheren limit dazunehmen also mal shotten.

      Die Idee von kickass ist ansich nicht schlecht, ich habe nur leider in meinem Freundeskreis keinen der sich ernsthaft für poker interessiert, ist deshalb schwierig...

      Außerdem hab ich letztens erst diesen blogteil gelesen:
      http://black.pokerstrategy.com/Anti-Tilt-Projekt
      geht zwar um tilt, aber die Idee mit keine Graphen anzugucken, werd ich ernsthafter probieren umzusetzen. Als erstes mal kleb ich mir mal ein zettel unten rechts (da ploppt beim Elephant ja immer der Zwischenstand auf), dann kann ich da schonmal nicht mehr draufschauen :D

      Was meint ihr dazu?

      Grüße
    • trE21
      trE21
      Bronze
      Dabei seit: 31.03.2008 Beiträge: 199
      Definiere deinen ERfolg nicht durch Geld sondern ob du deine Entscheidungen +EV machst...

      Wer sagt das du Geld gewinnst wenn du +EV spielst?( auf kleine Sample wie eine session)