Erfolgreicher Umstieg von FL --> NL

    • xyz8000
      xyz8000
      Bronze
      Dabei seit: 28.01.2006 Beiträge: 3.661
      Ich überlege gerade von FL auf NL (BSS) umzusteigen.

      Wer von euch ist erfolgreich von FL (Limit) auf NL (Limit) umgestiegen? Was sollte man beachten?

      Fühlt ihr euch wohler auf NL, habt ihr das Gefühl mehr Glück bei NL zu haben, als auf FL gehabt zu haben?
  • 24 Antworten
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Bin gestern auch von FL auf NL umgestiegen. Vorher 5 Monate FL bis auf .25/.50 hochgespielt in 60k Händen, davon dann 40k Hände auf diesem Limit mit 0,55bb/100. War mir dann doch zu langatmig und will nun mal probieren was man mit dem selben Aufwand bei NL schafft. Erste kleine Session gestern lief zumindest schon mal ziemlich gut. Naja NL5 scheint auch extrem fischig zu sein. Wenn man dann schon etwas Erfahrung hat, auch wenns hauptsächlich nur FL und paar SNG und Tuniere sind, dann hat mans dort wohl nicht mehr wirklich schwer.
    • HeRoSRaiSeR
      HeRoSRaiSeR
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2006 Beiträge: 1.487
      bin au immer rumgedappt mit limit 25/50 und 15/30 , hab dann seit mitte märz SNG und NL cash angefangen und spiele jetz NL 50 also BR quasi ver25facht
      is für viele spassiger und auf den low / midstakes anscheinend auch profitabler
    • Lucky
      Lucky
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 446
      Ich versuch mich auch grad am Unstieg und spiel jetz seit 20k Händen NL 25 mit mässigem Erfolg, tu mich noch schwer mit Riverentscheidungen, wo ich den größten Unterschied zu FL sehe --> ich call zu viel ;)
      Ansonsten machts Spass :)
    • Thorsten77
      Thorsten77
      Black
      Dabei seit: 28.05.2006 Beiträge: 12.896
      Original von xyz8000
      Was sollte man beachten?
      • Playability ist wichtiger als Equity
      • Calldowns sind meistens zu teuer
      • Protection ist endlich möglich ;)
      • Auf den niedrigen limits: Tight is right - man wird eh ausbezahlt.


      Fühlt ihr euch wohler auf NL, habt ihr das Gefühl mehr Glück bei NL zu haben, als auf FL gehabt zu haben?
      Wohler ja, mehr Glück nein. Ich würde es einfach mal ausprobieren und schauen ob es Dir mehr liegt oder nicht.
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Was kann man eigentlich als normale Winrate auf NL5 nehmen?
      Hab nach etwas über 500 Händen jetzt 50bb/100, kommt mir bissi viel vor :D
      Ok die Samplesize is fürn Arsch, aber was lässt sich da normal über 10 bis 20k Hände raus holen?
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      6 - 10 ptBB sind bei gutem Spiel auf diesem Limit als Anfänger definitiv drin. Wenn jemand von weitaus mehr erzählt (>15ptBB) dann war das im Normalfall ein reiner Upswing und zu niedrige Samplesize - denn keiner spielt 50k Hände auf NL5 :D


      Ansonsten - was zu den Umsteig-Tipps noch dazukommt - TPTK nicht overplayen, auf FL möchte man mit TPTK/Overpair fast immer den Showdown sehen, auf NL kommt's draufan wie viel zu bezahlen ist bzw. wie aggro der Gegner ist (wobei NL5 ist wieder eine eigene Sache^^)
    • spaZ
      spaZ
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 4.263
      also ich spiel fixed 1/2 sh mit 2 ptbb und Nl50sh und NL100sh , so ungefähr mit 4ptbb, also wenn man fixed ganz gut konnte ist es halt auch recht leicht NL zu erlernen; aber TPTK sollte man halt schon mal gegen ne 3 bet folden können.
    • Shironimo
      Shironimo
      Bronze
      Dabei seit: 06.06.2006 Beiträge: 3.158
      Empfielt es sich als Anfänger zuerst mit der SSS anzufangen oder gleich mit der BSS?

      Muss man psychologisch stärker sein als bei FL? Kann ich mit meinem FL-Wissen (spiele momentan 0,50/1 bis 1/2) schon direkt auf NL25 anfangen oder lieber doch ganz unten?

      Was heißt eigentlich dieses ptBB (PockertrackerBB??) ? Ich weiß nur, daß 4ptBB = 2BB entprechen. Warum gibt man das im NL anders an als bei FL?
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Original von Shironimo
      Empfielt es sich als Anfänger zuerst mit der SSS anzufangen oder gleich mit der BSS?
      Mit SSS anzufangen wäre denk ich eine gute Idee weil es natürlich viel leichter ist als BSS und außerdem das Spiel als Shortstack eher dem FL-Spiel ähnelt (Position ist bei SSS nicht viel wichtiger als bei FL, die Stärke der Starthände basiert ebenfalls hauptsächlich auf Equity, man braucht ähnlich wie bei FL sehr selten mittelstarke Hände wie TPTK folden, etc.).

      Muss man psychologisch stärker sein als bei FL? Kann ich mit meinem FL-Wissen (spiele momentan 0,50/1 bis 1/2) schon direkt auf NL25 anfangen oder lieber doch ganz unten?
      Denke nicht dass man psychologisch stärker sein muss, bei FL ist ja die Varianz größer als bei NL.

      Was heißt eigentlich dieses ptBB (PockertrackerBB??) ? Ich weiß nur, daß 4ptBB = 2BB entprechen. Warum gibt man das im NL anders an als bei FL?
      PTBB heißt Pockertracker Big Bet und ist nichts anderes als eine normale Big Bet, also das zweifache des Big Blinds.
      Bei NL ist die Abkürzung BB von Big Blind reserviert, also schreibt man ptbb wenn man von Big Bets spricht.
    • Schelm
      Schelm
      Bronze
      Dabei seit: 13.12.2006 Beiträge: 5.199
      "bei FL ist ja die Varianz größer als bei NL"


      Wieso ist die Varianzu bei FL größer?
      Dachte sie ist bei NL größer, da man mit der SSS und ein paar River Bad Beats gleich den ganzen Stack verliert und innerhalb kürzester Zeit 5 - 10 Stacks down sein kann oder?
      Bei FL dacht ich immer geht es langsamer aber sicherer?
      Wenn ihr mich eines besseren belehrt bin ich sehr froh, da ich auch versuche auf NL umzusteigen (z.B. auf Titan ist ja FL kaum möglich.. oder zumindest eher ne NL Seite..)
    • ilja
      ilja
      Black
      Dabei seit: 20.06.2006 Beiträge: 4.236
      Bin auch vor knapp 1 Monat umgestiegen, hatte vorher eine pokerpause gemacht (war kurz vom aufstieg auf 1/2 davor). Und es läuft ganz gut, habe erst 23K Hände SSS NL10 gespielt (zur eingewöhnung) und nun knapp 13K Hände auf NL10 BSS.
      ging auch gut hoch, habe quasi "neu angefangen" mit $50 und bin jetzt bei $290.

      Denke wenn man mit SSS anfängt ist es nur von vorteil, man kann sich schonmal anschauen wie die gegner so spielen. Denke der Umstieg fällt nicht allzuschwer für diejenigen die erfolgreich FL gespielt haben, da man schon gelernt hat die Eigenen/die Gegnerischen Hände ungefähr einzuschätzen. Man darf aber halt auf NL nciht allzuviel runtercallen ;)
    • smooly
      smooly
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2006 Beiträge: 425
      Ich bin von FL auf NL vor ca. einem Monat gewechselt, und bin sehr zufrieden damit. Ich hab FL bis 3/6 gespielt und dann halt festgestellt, dass man mal in 30-40k Händen gerade break-even sein kann.
      Da ich nicht soviel Zeit zum pokern habe war mit schlicht die Varianz zu groß. Gerade auf unteren Limits ist die Varianz auf NL übrigens deutlich geringer, da man ja weniger Grundeinsatz bringen muss.
      Und ist ein Gegner auf tilt (pusht z.B: any two prf), dann bekommt man häufig den ganzen stack, und nicht nur 1-2 BB mehr wie auf FL.

      Außerdem kann man auch problemlos 6-9 tische spielen, weil es wirklich toughe Entscheidungen deutlich weniger gibt als auf FL (hat Korn auch mal gesagt), wo man ab gewissen Limits glaube ich nur noch 4-5 spielen kann (ich zumindest).
    • drunkenJedi
      drunkenJedi
      Bronze
      Dabei seit: 07.04.2007 Beiträge: 853
      Varianz ist bei FL höher weil sehr viele Entscheidungen ziemlich knapp sind, so dass z.B. eine Entscheidung einen um 0,1 SB besseren EV hat, während bei NL oftmals 2 Entscheidungen einen EV-Unterschied von 10 BB oder mehr haben.
      Daher dauert es bei NL nicht so lang bis sich der eigene Skill im Vergleich zu den Gegnern in der Winrate niederschlägt, ergo ist bei FL die Varianz höher.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Wichtig ist auch, dass du dich über FL Spieler lustig machst und darauf hinweist das NL der "Cadillac des Poker" ist.

      Zitiere mir nach:

      "NL>>>FL"

      P.S.: Sorry, kleiner Spaß
    • Qwertzl
      Qwertzl
      Bronze
      Dabei seit: 31.07.2006 Beiträge: 1.736
      Ich bin die Tage auch von FL SH 1/2 auf NL umgestiegen! Habe mit BSS auf NL 10 FR begonnen und in 1,5k Händen immerhin 5,5 stacks gewonnen, läuft also schon einigermaßen gut! Man wird deutlich weniger ausgedrawed da man endlich ordentlich protecten kann! Das is nett! :)
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von Qwertzl
      Ich bin die Tage auch von FL SH 1/2 auf NL umgestiegen! Habe mit BSS auf NL 10 FR begonnen und in 1,5k Händen immerhin 5,5 stacks gewonnen, läuft also schon einigermaßen gut! Man wird deutlich weniger ausgedrawed da man endlich ordentlich protecten kann! Das is nett! :)

      NL >>>> FL =)

      FYP
    • Rubenbauar
      Rubenbauar
      Bronze
      Dabei seit: 02.01.2007 Beiträge: 1.280
      Nach genau 2K Händen bin ich jetzt auf NL5 fast 8 Stacks up. Glaube ich bleib einfach auf dem Limit und mach 12 tabling :D
      Die Fischdichte ist einfach unglaublich hoch.
    • DestructOne
      DestructOne
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 2.049
      Original von Rubenbauar
      Nach genau 2K Händen bin ich jetzt auf NL5 fast 8 Stacks up. Glaube ich bleib einfach auf dem Limit und mach 12 tabling :D
      Die Fischdichte ist einfach unglaublich hoch.

      Ach ja: NL >>>> FL

      FYP
    • theowiesengrund
      theowiesengrund
      Bronze
      Dabei seit: 11.09.2006 Beiträge: 119
      Ist es eigentlich empfehlenswert von FL (2/4 und 3/6 SH) direkt auf Shorthanded NL umzusteigen?
    • 1
    • 2