Response Zeiten im Handbewertungsforen

    • dschlegel
      dschlegel
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 1.218
      Hallo,

      hatte es an anderer Stelle bereits einmal angemerkt das die aktuell etwas hoch sind. Das allein ist ja nicht unbedingt das Problem.

      Aber imo ist es inkonsequent, überall Werbung für Handbewertungsforen zu machen, wo dann Hände mit einer Zeitverzögerung von 24h und größer bewertet werden.

      Dazu kommt wohl steigender Traffic in den besagten Foren auf der einen Seite, auf der anderen Seite aus meiner Sicht ein Mangel an Handbewertern.

      Für den No Limit Bereich sehe ich hauptsächlich Ghost, Miiwiin, Achim und Oneofaking. 4 Handbewerter für mindestens 3 Unterforen mit einem Volumen von mehr als 100 Threads/Forum und Tag ist dann doch ein wenig wenig :)

      Das ist kein bös gemeinter Vorwurf, sondern eher die bitte hier ggf. etwas aufzustocken oder kompetente Leute für die Tätigkeit als ehrenamtlicher Handbewerter zu gewinnen (gibts genug, Lausbua z.B.).

      wie gesagt, finds ein wenig inkonsequent in jedem Coaching, jedem Thread im Einsteigerforum, in jedem Fragethread auf die handbewertungsforen zu verweisen und es da dann ein wenig schleifen zu lassen.

      Möglicherweise war Achim auch ein paar Tage nicht da (zumindest nicht viel von ihm mitbekommen) und deshalb ein wenig Backlog.

      Ich denke aber gerade das für die Leute die aktuell Anfängerkurs machen, BSS auf den Micros spielen und die häufig Hande posten und bewerten lassen möchten doch etwas länger warten müssen als es nötig wäre.

      Bin auf Antwort gespannt :)

      VG
      Daniel

      btw. die Handbewerter machen nen klasse Job, also kein Angriff in Bezug auf die Qualität.

      Edit: das betrifft auch die Response-Zeiten auf die Hausaufgaben zum No-Limit-Anfängerkurs.
  • 24 Antworten
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.166
      Hi dschlegel,

      erst so kurz registriert und schon voll dabei - so mögen wir es :-)
      Was würdest du denn für einen Zeitraum für die 'Erledigung' der Handbewertungen als sinnvoll erachten? Natürlich ist es sinnvoll sich direkt nach der Session mit den Händen auseinander zu setzen. Trotzdem möchten wir auch anderen PokerStrategen die Möglichkeit geben Hände zu bewerten und an der Diskussion mit zu wirken - auch du bist herzlich dazu eingeladen.
      Unser Handbewertungsteam besteht aus Coaches und ehrenamtl. Bewertern die das als Freelancer nebenbei und eben nicht im Schichtdienst machen.
      Wir werden aber nächste Woche einen Aufruf starten um noch mehr PokerStrategen zu überzeugen als ehrenamtliche Handbewerter mit den PokerStrategen Hände zu diskutieren. Übrigens sind das in den von dir angegbenen NL-Foren im Schnitt 49 Threads pro Tag, von daher werden wir da keinen weiteren prof. Handbewerter einstellen.
      Ich lade dich auch gern ein, das am Freitag noch mal im Coaching anzusprechen, da kann ich dir auch noch mal mündlich Auskunft geben.
    • dschlegel
      dschlegel
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 1.218
      Original von SvenBe
      Hi dschlegel,

      erst so kurz registriert und schon voll dabei - so mögen wir es :-)
      man tut was man kann ;)

      Original von SvenBeWas würdest du denn für einen Zeitraum für die 'Erledigung' der Handbewertungen als sinnvoll erachten? Natürlich ist es sinnvoll sich direkt nach der Session mit den Händen auseinander zu setzen.
      Ein zeitrahmen ist sicher schwer. Die von mir genannte Anzahl Threads/Unterforum war auch nur geschätzt. Auffallend sind aktuell eben ein paar "Löcher" wo garnichts passiert (soll ja jeder sein WE haben), und dann aber innerhalb von 1h 20 Threads beantwortet werden, was die Übersichtlichkeit schmälert.

      Ich verfolge zum Beispiel nicht nur die von mir geposteten Hände und die Antworten darauf, sondern auch die von anderen Usern auf die ich geantwortet habe und bei Händen bei denen ich selbst auf die Antwort des Handbewerters gespannt bin, weil ähnliche Situation (sorry für Schachtelsatz)

      Original von SvenBeTrotzdem möchten wir auch anderen PokerStrategen die Möglichkeit geben Hände zu bewerten und an der Diskussion mit zu wirken - auch du bist herzlich dazu eingeladen.
      Ich mache das schon. Wünschenswert wäre hier, das der Handbewerter bei falschen Ansichten von Usern zur Hand diese mit korrigiert. Sonst wär das ja kontraproduktiv.

      Original von SvenBeUnser Handbewertungsteam besteht aus Coaches und ehrenamtl. Bewertern die das als Freelancer nebenbei und eben nicht im Schichtdienst machen.
      Wir werden aber nächste Woche einen Aufruf starten um noch mehr PokerStrategen zu überzeugen als ehrenamtliche Handbewerter mit den PokerStrategen Hände zu diskutieren. Übrigens sind das in den von dir angegbenen NL-Foren im Schnitt 49 Threads pro Tag, von daher werden wir da keinen weiteren prof. Handbewerter einstellen.
      Ich lade dich auch gern ein, das am Freitag noch mal im Coaching anzusprechen, da kann ich dir auch noch mal mündlich Auskunft geben.
      Soll ja auch keiner Schichtdienst machen müssen, wie gesagt, als jemand der im entsprechenden Forum viele Threads verfolgt, beantwortet oder erstellt verliert man bissl den Überblick.

      Danke für die von dir genannte Korrektur, wie gesagt meine Angabe war geschätzt. Ich stimme dir zu, dass es keine eingestellten Handbewerter zusätzlich braucht, aber 1-2 ehrenamtliche würden die Situation sehr entspannen!

      Komme am Freitag gern ins Coaching :)

      Bis dann
      freundliche grüße
      Daniel
    • HarryGER
      HarryGER
      Bronze
      Dabei seit: 25.12.2007 Beiträge: 4.213
      Kann mich nur anschließen.

      Im NL200/400-Forum hab ich auch schon ne Woche gewartet, bis mal ein Offizieller was schreibt.
    • joosP
      joosP
      Black
      Dabei seit: 26.04.2007 Beiträge: 13.801
      Original von HarryGER
      Kann mich nur anschließen.

      Im NL200/400-Forum hab ich auch schon ne Woche gewartet, bis mal ein Offizieller was schreibt.
      aufgrund des geringen traffics im 400+ forum und der tatsache das ein thread nach einem post von mir idR keine resonanz/rückfragen mehr aufwirft, warte ich dort länger mit dem bewerten. auch nach einem post von mir oder den ehrenamtlichen wird der thread noch nicht abgehakt. dazu gab es eine umfrage, eine news und einen sticky.

      wenn in einem thread rege beteiligung ist, was leider selten vorkommt, dann "unterbreche" ich auch erst spät mit meiner bewertung. gründe wieder s.o., danach ist idR alles beantwortet und der thread "tot".

      auch bin ich ab nl200 der einzige prof., d.h. wenn ich ne woche ausfalle, wird in abhängigkeit vom freiwilligen pensum der ehrenamtlichen ne woche nix bearbeitet. das versuch ich zu vermeiden, ist auch eher die ausnahme und fällt quasi unter varianz.


      da die anzahl neuer posts dort aber mehr als überschaubar ist, kann ich auch ein auge auf dich werfen und bei dir schneller bewerten.
    • dschlegel
      dschlegel
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 1.218
      Will ja den Finger nicht in die Wunde legen oder so, aber wie siehts denn mit dem Hausaufgaben Bereich für den NL-Anfängerkurs aus?

      Aktuell ist da vorallem Speedy am Werk und ab und zu CK. Klar, aktuell Abschlussprüfungen die kontrolliert werden wollen und so, und natürlich ein großer Andrang beim Kurs.

      Allerdings auch hier ein wenig inkonsequent, überall Werbung (für den btw. sehr tollen Kurs) zu machen und dann nicht hinterher zu kommen.

      Gerade die Hausaufgaben bieten für uns ja die direkte Möglichkeit nachzufragen und Fragen aus dem Public-Coachings, Artikeln und Hausaufgaben aufzuwerfen. Gerad in der Diskussion Schüler<->Coach kommt ja das meiste bei rum.

      Allerdings sind die Wartezeiten doch sehr hoch aktuell. Coach-Mangel, Traffic geschuldet, Grippewelle in Gibraltar oder ? :)

      wär schön wenn man da einfach mal nen Auge hinwirft, aber vorher Brille absetzen......

      VG
      Daniel
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.166
      Hallo dschlegel,

      ich kann leider in dem Punkt die Kritik nicht ganz nachvollziehen. Nachdem wir ganz am Anfang aufgrund des Andranges schon relativ große Verzögerungen hatten, hat sich das zwischenzeitlich gut eingerenkt. Auch hier gilt wie bei den Handbewertungsforen: sicherlich ist eine Antwort in 2h in einer perfekten Welt idealer, aber wir können nach Kosten-Nutzen-Prinzip auch nicht unendlich Freelancer dafür einstellen. Zusätzlich empfinde ich die Arbeit von Speedy und CK als sehr gut, auch wenn eben beide gelegentlich zur selben Zeit mal nicht am Rechner sind.
    • Krupsinator
      Krupsinator
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 24.05.2010 Beiträge: 13.192
      Habs grad mal nachgeschaut (weil ichs am Anfang des Kurs auch bemängelt hatte, dass es n bisschen zu langsam war, weils Speedy zu dem Zeitpunkt noch alleine gemacht hat) und die Antwortzeiten bei den Hausaufgaben sind selten über 24 Stunden und im Normalfall schreibt man nachmittags was rein und bekommt am nächsten Nachmittag seine Antwort.

      Das reicht meiner Meinung nach aus, wie Sven schon gesagt hat schneller wäre immer besser aber viel schneller würds wohl auch mit 3 Leuten nicht gehen (da bräuchte es schon 4 oder 5 und dann käm das Problem, das vielleicht einer gar nix macht und dafür Geld bekommt, man das aber erst nach Wochen merkt) und es steht ja auch keiner mit der Peitsche hinter den beiden :D

      Zudem muss man sagen, dass der Kurs ja an sich darauf ausgerichtet ist, eine Hausaufgabe pro Woche zu machen. Klar, jetzt wo die Podcasts draußen sind und es 2 Coachings die Woche gibt, geht das alles was schneller und theoretisch könnte man den Kurs an 1-2 Nachmittagen durchballern aber ne Antwortzeit von 1 Tag bei einer Hausaufgabe pro Woche reicht ja dicke. Das es dann für einzelne ganz schnelle n bisschen zu langsam geht naja, das passiert dann halt mal.

      Zu den Antwortzeiten in den Handbewertungsforen sei noch gesagt das wie schon von JoosP angesprochen in den höheren Limits extra darauf gewartet wird eben nicht "den Haken dran" zu machen, weil es Diskussionen abwürgt und diskutieren weitaus mehr bringt als sich die Antwort vom Handbewerter um die Ohren schlagen zu lassen und fertig. Das das bei Anfängern auf den Micros etwas anders ist, ist klar aber eine Diskussion schadet nicht solang der Haken dann irgendwann dran kommt.

      Gruß
      Krupsinator
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Hey, bei den sngs lassen wir nachdem wir eine sehr schnell Reaktionszeit und damit kaum mehr diskussion unter den usern hatten, uns jetzt mind 12h zeit um diese nicht mehr zu unterdrücken. ich denke das ist ganz vernünftig^^^^
    • dschlegel
      dschlegel
      Bronze
      Dabei seit: 13.10.2011 Beiträge: 1.218
      Jupp, und was nützt es mir als Anfänger dort irgendwelche Hände zu "bewerten" wenn sich dann hinterher der Handbewerter an den Kopf fasst und die "Analyse" komplett falsch war, aber meine "fehlerhaften Annahmen" nicht berichtigt......

      ---> goarnix

      Ich mein was will man da schon großartig mitdiskutieren wenn auf die Fragen (die nicht vom Handposter kommen) nicht eingegangen wird (oder selten, oder unvollständig)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Es ist zeitlich nicht möglich auf jeden einzelnen Post einzugehen, der im Laufe einer Hand entsteht.
      Es ist häufig in der Tat so, dass einige Anfänger mehr oder weniger umfangreiche Antworttexte verfassen in denen aber schon die Ausgangslogik verkehrt ist oder viele Schlussfolgerungen wenig Sinn ergeben.

      Primär liegt meine Aufgabe darin die Ausgangshand zu bewerten und nicht jedem Spieler individuell zu erklären wie Poker funktioniert - ich sage meistens auch etwas dazu wenn eine Antwort vorne und hinten nicht stimmt und versuche in meiner Antwort auf die Hand auch Punkte aufzunehmen, die während der Diskussion entstanden sind. (z.b. eklatante Fehlannahmen)
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Ich würde mich als ehrenamtlicher Handbewerter sogar zur Verfügung stellen, bis NL50SH. Denn bewerte ich wenigstens mal Hände :coolface:

      Hab ja noch nen Monat Zugang zum HBF und werde die Tage mal anfangen Referenzen zu sammeln, wo soll ich die Anfrage hinschicken und wie viele Hände sollte ich bewerten, damit ich ne Chance hab da reinzukommen? Was hab ich davon ehrenamtlicher Handbewerter zu sein, wäre aber meine zweite Frage?
    • DasWodka
      DasWodka
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2009 Beiträge: 5.684
      Die Handbewertungsforen - Alles Wissenswerte
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.058
      Also meine persönliche Meinung ist das stellenweise sogar zu schnell von den HB's geantwortet wird.

      Ich finde es gerade sinnvoll wenn über Hände diskutiert werden kann, und auch User Ihre Meinung darüber kundtun.

      Das unterbleibt aber meist wenn ein HB dort schon aktiv war.

      Gilt für Limit bis NL50 BSS

      Grüße



      Kick
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Mir geht es halt so, wenn ich denn mal eine Hand reinstelle, dass ich die schon diskutiert habe mit anderen Leuten, wir aber entweder nicht auf ein Ergebnis gekommen sind, ich bei meiner Meinung bleibe, aber die anderen anderer Meinung sind. Dann möchte ich halt einfach nur Rat von nem Handbewerter, vorzugsweise ein professioneller. Weshalb ich dort die Wartezeiten für kontraproduktiv halte, weil die Hand auch einfach mal aus dem Gedächnis verschwindet.

      Ansonsten ist die Wartezeit für Leute, die sie sofort nach der Session reinstellen durchaus sinnvoll, weil die Hand, wie schon gesagt, erstmal besprochen wird und, vor allem auf dem Micros, die Hand halt schnell von guten Usern bewertet wird, wo der Handbewerte im Grunde nur noch schreiben muss siehe "xxxs-Post".

      Aber danke für den Link DasWodka, werde die Tage mal nutzen und paar Hände bewerten, vllt wirds ja was^^
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.166
      Original von phil1312
      Ich würde mich als ehrenamtlicher Handbewerter sogar zur Verfügung stellen, bis NL50SH. Denn bewerte ich wenigstens mal Hände :coolface:

      Hab ja noch nen Monat Zugang zum HBF und werde die Tage mal anfangen Referenzen zu sammeln, wo soll ich die Anfrage hinschicken und wie viele Hände sollte ich bewerten, damit ich ne Chance hab da reinzukommen? Was hab ich davon ehrenamtlicher Handbewerter zu sein, wäre aber meine zweite Frage?
      deine Bewerbung - und natürlich auch gern von allen Anderen- sind herzlich gern gesehen, jede neue Meinung die man im Forum beitragen kann sorgt für mehr Vielfalt, und ggf. auch für schnellere Antwortzeiten!
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Wie gesagt, ich setz mich das Wochenende mal ran und bewerte über die Woche ein paar Hände und schick euch dann ein paar Bewertungen als Referenz und dann schauen wir mal ob wir zusammen kommen, oder nicht.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von phil1312
      Mir geht es halt so, wenn ich denn mal eine Hand reinstelle, dass ich die schon diskutiert habe mit anderen Leuten, wir aber entweder nicht auf ein Ergebnis gekommen sind, ich bei meiner Meinung bleibe, aber die anderen anderer Meinung sind. Dann möchte ich halt einfach nur Rat von nem Handbewerter, vorzugsweise ein professioneller. Weshalb ich dort die Wartezeiten für kontraproduktiv halte, weil die Hand auch einfach mal aus dem Gedächnis verschwindet.

      Ansonsten ist die Wartezeit für Leute, die sie sofort nach der Session reinstellen durchaus sinnvoll, weil die Hand, wie schon gesagt, erstmal besprochen wird und, vor allem auf dem Micros, die Hand halt schnell von guten Usern bewertet wird, wo der Handbewerte im Grunde nur noch schreiben muss siehe "xxxs-Post".

      Aber danke für den Link DasWodka, werde die Tage mal nutzen und paar Hände bewerten, vllt wirds ja was^^
      Das Problem grade in den Microlimitforen ist, dass du mehrere Arten von User dort hast.

      1. Es gibt den User der NUR an der Meinung des Handbewerters interessiert ist und überhaupt nicht auf andere Beiträge eingeht. Diesen User interessiert auch letztendlich nicht warum er eine Hand wie spielen sollte, sondern sucht eine "tolle Line", die er in dieser Situation dann immer anwendet

      2. Es gibt User, die sind an einer differenzierten Diskussion interessiert und möchten mehrere Meinungen und über die Gründe diskutieren warum eine Meinung zustande kommt und Annahmen diskutieren.
      Ein großes Problem ist, dass es viele User gibt, die z.b. momentan im Rahmen ihrer "Hausaufgabe" einen Post machen und sich im Prinzip nicht weiter interessieren für die Hand oder User, die ihren Post abgeben und danach nie wieder in die Hand gucken (oft genug vorgekommen, dass selbst der Threadopener nie wieder auf seinen Post reagiert hat).

      => ich gebe daher Posts ab, die sowohl die Ausgangsfrage als auch den Konsens der Userdiskussion irgendwie versucht zusammenzufassen. Wenn ich mich mit jedem einzelnen Post ausgiebig beschäftigen würde, dann würde ich wahrscheinlich jeden Tag 6h lang Hände bewerten mindestens.

      Es ist ja so, dass eine "auf diesen Thread wieder aufmerksam machen" Funktion gibt und falls eine spezifische Frage (die ich übersehen habe oder dachte mit meinem Post beantwortet zu haben) auftaucht und offenbleibt, dann kann man damit immer noch eine Meinung bekommen.


      Ein Microlimitforum ist halt kein NL100+ Forum (wo zumindest der Großteil der Sipeler die Basics kennt), ich muss vielen Spielern immer und immer wieder erklären was eine Valuebet ist, wieso ihr Raise schlecht ist, wieso ein Check dort und dort angebracht ist und dabei muss ich aufpassen, dass ich nicht zu weit in eine theoretische Diskussion abdrifte, um zumindest die Ausgangsfrage zu beantworten.
    • schrANK111
      schrANK111
      Bronze
      Dabei seit: 19.10.2006 Beiträge: 7.806
      Original von phil1312
      Was hab ich davon ehrenamtlicher Handbewerter zu sein, wäre aber meine zweite Frage?
      dein ego kann sich ein bissel sonnen - ansonsten hast du gornix davon.
      pokerstrategy allerdings ne menge: die handbewertungen sind ja ein großer teil des contents, PS verdient also geld damit ... und wenn sich viele ehrenamtliche handbewerter finden, die ihre arbeit umsonst zur verfügung stellen, spart PS ne menge kosten ...
    • SvenBe
      SvenBe
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 19.04.2006 Beiträge: 13.166
      Original von schrANK111
      Original von phil1312
      Was hab ich davon ehrenamtlicher Handbewerter zu sein, wäre aber meine zweite Frage?
      dein ego kann sich ein bissel sonnen - ansonsten hast du gornix davon.
      pokerstrategy allerdings ne menge: die handbewertungen sind ja ein großer teil des contents, PS verdient also geld damit ... und wenn sich viele ehrenamtliche handbewerter finden, die ihre arbeit umsonst zur verfügung stellen, spart PS ne menge kosten ...
      Es ist eine Win-Win-Win-Situation, ich möchte nur einmal ein paar Punkte nennen:
      andere Pokerstrategen bekommen durch mehr ehrenamtl. HB:
      * eine erhöhte Wahrscheinlichkeit eine noch schnellere Antwort zu erhalten
      *eine größere Diskussion - oftmals schauen die prof. Coaches noch mal mit drüber oder der ehrenamtliche diskutiert durch sein geringeres Pensum auch mal eher mit den Usern weiter
      *eine größere Meinungsvielfalt
      ehrentamtl. Handbewerter bekommen:
      * wertvollen Input durch die Diskussion mit den Usern, aber auch mit den Coaches
      * sie werden im Rahmen des Möglichen bevorzugt für Coachingprojekte und Freelanceraufgaben eingesetzt
      * haben die Möglichkeit in einem monatlichen Freerollturnier nur für unsere Freelancer mitzuspielen
      * können die Position als Sprungbrett für eine Bewerbung zum Coach nutzen
      * profitieren von unserem Belohnungsystem für ehrenamtl. HB - Coachinggutscheine stehen da an vorderster Front
      * können aber auch über den für ehrenamtl. HB garantierten Goldstatus hinaus bis hin zum Diamondstatus sich verdienen
      PokerStrategy bekommt:
      * das Angebot & Wissen unter den Handbewertern zu diversifizieren
      * die Chance neue Coaches oder gar Festangestellte Mitarbeiter (->z.b. SvenBe :D ) zu rekrutieren
      * eine bessere und z.T. auch günstigere Möglichkeit die HB-Foren abzudecken.

      Um es klar zu stellen: ehrenamtl. HB sind für uns kein Ersatz für unsere Coaches. Wo ein ehrenamtl. HB größtmögliche Freiheit genießt haben unsere Coaches Vorgaben was vor allem die Bewertungszeit und den -Umfang angeht, um unser Servicelevel dauerhaft ganz oben zu halten.
    • 1
    • 2