Sessionnachbereitung

    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Hallo Leute, ich bin gerade auf der Suche nach einer komfortablen Lösung um meine ganze Session nochmal durchzuklicken und mir jeden Spot nochmal anzuschauen.

      Optimal wäre dafür ja der SNG Wizzard. Den besitze ich auch, aber irgendwie bekomme ich da aus HM immer nur bestimmte Hände rein oder sie sind total unsortiert.

      Am schönsten ist es im Universal Replayer, aber der lässt mich keine Analysen machen. Der HM Replayer ist auch murks, wobei der mir auch gleich noch die Stats anzeigt.

      Also wie macht ihr das?
  • 24 Antworten
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      .
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Ich markiere mir während des Spielens Hände, bei denen im Spiel Unsicherheiten auftraten. Diese gehe ich dann mit Hilfe von Wizard, Equilab, eines Taschenrechners und des Handbewertungsforums durch.

      Manchmal schaue ich auch ein komplettes Turnier durch.

      Hab mir für die Nahe Zukunft vorgenommen mir im HM Filter für bestimmte Situationen (Bubble, verschiedene Stacksizes,...) zu erstellen und auch damit die die Sessions nachzubereiten.


      Mich würde auch interessieren, wie andere Spieler da rangehen.
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Ich markiere mir während des Spielens Hände, bei denen im Spiel Unsicherheiten auftraten. Diese gehe ich dann mit Hilfe von Wizard, Equilab, eines Taschenrechners und des Handbewertungsforums durch.

      Manchmal schaue ich auch ein komplettes Turnier durch.

      Hab mir für die Nahe Zukunft vorgenommen mir im HM Filter für bestimmte Situationen (Bubble, verschiedene Stacksizes,...) zu erstellen und auch damit die die Sessions nachzubereiten.


      Mich würde auch interessieren, wie andere Spieler da rangehen.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      danke ihr beiden. Das mit dem HM-Archiv funktioniert auf jeden fall schon mal besser wenn man die Turniere dann in den Wiz importiert. Kann man den Wizzard eigentlich auch auf Nash umstellen? Da die default ranges sowieso murks sind und ich nicht bei jeder hand anpassen will, wäre es sinnvoll einfach mit nashranges zu arbeiten.
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Im Wizard gibt es oben einen Knopf, der für die Jeweilige Hand eine Tabelle mit Nashranges erstellt.

      Sieht aus wie eine kleine Tabelle, links vom Knopf, mit dem man die EV-Differenz als Graph bekommt.
    • zwillingsjonas
      zwillingsjonas
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2011 Beiträge: 765
      Original von Herbamix
      Ich markiere mir während des Spielens Hände, bei denen im Spiel Unsicherheiten auftraten. Diese gehe ich dann mit Hilfe von Wizard, Equilab, eines Taschenrechners und des Handbewertungsforums durch.

      Manchmal schaue ich auch ein komplettes Turnier durch.

      Hab mir für die Nahe Zukunft vorgenommen mir im HM Filter für bestimmte Situationen (Bubble, verschiedene Stacksizes,...) zu erstellen und auch damit die die Sessions nachzubereiten.


      Mich würde auch interessieren, wie andere Spieler da rangehen.
      Da wäre ich auch sehr interessiert dran; hab dazu bis jetzt noch nix vernünftiges gefunden und wäre da für Unterstützung dankbar; ich erhoffe mir da auch von JayGatsbys aktuellem Projekt etwas ...

      Aber vielleicht kann ja auch hier schon jemand weiterhelfen, hätte da ein konkretes Anliegen:
      Ich habe festgestellt, das ich einfach viel zu oft mit einem zu kleinen Stack an die MoneyBubble komme und dadurch häufig vor schwiergen Entscheidungen stehe und nurt wenige Plus-Ev Spots habe.
      Das bedeutet doch, das ich zuvor günstige Spots übersehen habe (die ggf. auch leicht MinusEv sind) um meinen Stack aufzubauen.

      Nun stellt sich mir die Frage wie ich das herausfiltern kann um diese Spots zu identifizieren und dieses Leak zu stopfen?

      Jemand nen Vorschlag?


      @OP: Hast du den Wiz separat? Gibts ja auch als HM-integriert, was bei weitem komfortabler ist und spätestens ab der wohl bald kommednen Vers. 2 mit HM2 im Gespann absolut Nuts sein wird ... (ja, ja ich weiss wie es um Hm2 aktuell noch steht, aber das wird ja von Tag zu Tag besser ...^^)
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Original von Praepman
      danke ihr beiden. Das mit dem HM-Archiv funktioniert auf jeden fall schon mal besser wenn man die Turniere dann in den Wiz importiert. Kann man den Wizzard eigentlich auch auf Nash umstellen? Da die default ranges sowieso murks sind und ich nicht bei jeder hand anpassen will, wäre es sinnvoll einfach mit nashranges zu arbeiten.
      Wenn du die Möglichkeit, die Ranges selbst anzupassen im Wizard nicht nutzt bist du echt selbst schuld, genau deswegen ist der Wizard so ein gutes Programm und jeden cent Wert.

      Und einzelne Hände markieren und im Wizard analysieren >>>> deine ganze Session zu reviewen und jedes mal überprüfen ob der 1st in push vom SB mit Ax und 5 BB gut war.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      ich verweiger mich da ja nicht grundsätzlich. Nur wenn ich wirklich mal alle Hände durchgehen will, dann gehts per nash schneller. Für wirklich schwierige entscheidungen passe ich die ranges natürlich an.
    • muehlenzwick
      muehlenzwick
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2011 Beiträge: 227
      Hey, hoffe op is mir nich böse, dass ich seinen Thread missbrauche, aber wie kann ich den nochmal die hände während der session im HM markieren?
      Ich hab das früher häufiger gemacht, aber weis nich mehr wie das geht.

      Ich mein nicht die Hands - Liste iim HM, sondern man konnte irgendwo in das HmHud auf dem Tisch klicken und dann hat sich so ne Liste mit den letzten gespielten Händen geöffnet, die man dann mit nem Häckchen markieren konnte.

      Ich finde nich mehr raus wie ich diese liste öffne ?(
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      HUD Options -> Player Preferences -> Appearence -> Number of Pots auf 1-3 stellen


      Original von LLuq
      Original von Praepman
      danke ihr beiden. Das mit dem HM-Archiv funktioniert auf jeden fall schon mal besser wenn man die Turniere dann in den Wiz importiert. Kann man den Wizzard eigentlich auch auf Nash umstellen? Da die default ranges sowieso murks sind und ich nicht bei jeder hand anpassen will, wäre es sinnvoll einfach mit nashranges zu arbeiten.
      Wenn du die Möglichkeit, die Ranges selbst anzupassen im Wizard nicht nutzt bist du echt selbst schuld, genau deswegen ist der Wizard so ein gutes Programm und jeden cent Wert.

      Und einzelne Hände markieren und im Wizard analysieren >>>> deine ganze Session zu reviewen und jedes mal überprüfen ob der 1st in push vom SB mit Ax und 5 BB gut war.
      Ich nutze auch gerne den Wizard, habe aber so meine Probleme den Gegnern Ranges zu geben. Gerade auf den Micros, wo nahezu alle Spieler sehr unberechnebar spielen. Kannst du vielleicht näher ausführen, wie du da rangehst oder ein paar Tips geben wie man sich in dem Bereich verbessern kann?
    • muehlenzwick
      muehlenzwick
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2011 Beiträge: 227
      Original von Herbamix
      HUD Options -> Player Preferences -> Appearence -> Number of Pots auf 1-3 stellen


      Original von LLuq
      Original von Praepman
      danke ihr beiden. Das mit dem HM-Archiv funktioniert auf jeden fall schon mal besser wenn man die Turniere dann in den Wiz importiert. Kann man den Wizzard eigentlich auch auf Nash umstellen? Da die default ranges sowieso murks sind und ich nicht bei jeder hand anpassen will, wäre es sinnvoll einfach mit nashranges zu arbeiten.
      Wenn du die Möglichkeit, die Ranges selbst anzupassen im Wizard nicht nutzt bist du echt selbst schuld, genau deswegen ist der Wizard so ein gutes Programm und jeden cent Wert.

      Und einzelne Hände markieren und im Wizard analysieren >>>> deine ganze Session zu reviewen und jedes mal überprüfen ob der 1st in push vom SB mit Ax und 5 BB gut war.
      Ich nutze auch gerne den Wizard, habe aber so meine Probleme den Gegnern Ranges zu geben. Gerade auf den Micros, wo nahezu alle Spieler sehr unberechnebar spielen. Kannst du vielleicht näher ausführen, wie du da rangehst oder ein paar Tips geben wie man sich in dem Bereich verbessern kann?
      viele danke herbamix für den tip!

      das mit den ranges würde mich auch brennend interessieren, aber wahrs. ist es einfach erfahrung und gefühl und man kann das gar nich so erklären, kann ich mir vorstellen.
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Die Ranges muss man versuchen abzuschätzen.

      Ich gehe da immer so ran:

      1. Was würde ich in dem Spot pushen/callen
      2. Was ist mein Gegner für ein Spielertyp
      2.a) std. Fisch --> Pushed/Called vermutlich tighter als ich
      2.b) Regular --> ähnliche Range wie ich
      2.c) Maniac/Tilt --> spekulative Range. Dann nehme ich einfach noch ein Paar Hände rein die ich nicht spielen würde um die Range zu erweitern.
      3. Einbeziehen von History, Tableimage, etc. --> Wenn ich vorher schon 5x aus dem SB gegen den BB reg gepushed habe erwarte ich eine etwas loosere Range. Wenn ich vom Fisch mit einem (vertretbarem!) push mit 78o "erwischt" werde erwarte ich auch eine loosere Range

      Das sind imo die 3 Punkte die man beim abschätzen der Ranges beachten sollte. Vorher sollte man natürlich sich noch über Stacksizes und Position Gedanken machen. Ein push von 14BB aus UTG wird nicht so light gecalled wie ein 3BB push vom BU. Ein bb mit 2BB left callt sowieso any2.

      Ist natürlich immer noch eine Gefühlssache und immer wenn man von einer hand gecalled wurde oder gegen eine hand läuft, die man nciht erwartet hat sollte man sein Gefühl überdenken :)
    • muehlenzwick
      muehlenzwick
      Bronze
      Dabei seit: 16.01.2011 Beiträge: 227
      Original von Praepman
      Die Ranges muss man versuchen abzuschätzen.

      Ich gehe da immer so ran:

      1. Was würde ich in dem Spot pushen/callen
      2. Was ist mein Gegner für ein Spielertyp
      2.a) std. Fisch --> Pushed/Called vermutlich tighter als ich
      2.b) Regular --> ähnliche Range wie ich
      2.c) Maniac/Tilt --> spekulative Range. Dann nehme ich einfach noch ein Paar Hände rein die ich nicht spielen würde um die Range zu erweitern.
      3. Einbeziehen von History, Tableimage, etc. --> Wenn ich vorher schon 5x aus dem SB gegen den BB reg gepushed habe erwarte ich eine etwas loosere Range. Wenn ich vom Fisch mit einem (vertretbarem!) push mit 78o "erwischt" werde erwarte ich auch eine loosere Range

      Das sind imo die 3 Punkte die man beim abschätzen der Ranges beachten sollte. Vorher sollte man natürlich sich noch über Stacksizes und Position Gedanken machen. Ein push von 14BB aus UTG wird nicht so light gecalled wie ein 3BB push vom BU. Ein bb mit 2BB left callt sowieso any2.

      Ist natürlich immer noch eine Gefühlssache und immer wenn man von einer hand gecalled wurde oder gegen eine hand läuft, die man nciht erwartet hat sollte man sein Gefühl überdenken :)

      wow, die herangehensweise gefällt mir. hab mir die schritte kopiert. find ich sehr nice.
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Danke Dir auch :)
    • Praepman
      Praepman
      Bronze
      Dabei seit: 02.11.2006 Beiträge: 5.912
      Wenn ich so drüber nachdenke fehlen halt noch ein paar Punkte die man beachten muss.

      z.B. die Stacksizes der anderen Spieler. Ein BB wird einen Push vom CL als second CL viel tighter callen. Genauso wie 4 handed der zweitkleinste Stack sein Geld viel tighter reinbringen wird.

      Aber ich denke mit der herangehensweise fährt man trotzdem erstmal ganz gut.
    • BjoernBoba
      BjoernBoba
      Silber
      Dabei seit: 31.01.2010 Beiträge: 1.059
      Original von muehlenzwick
      Hey, hoffe op is mir nich böse, dass ich seinen Thread missbrauche, aber wie kann ich den nochmal die hände während der session im HM markieren?
      Ich hab das früher häufiger gemacht, aber weis nich mehr wie das geht.

      Ich mein nicht die Hands - Liste iim HM, sondern man konnte irgendwo in das HmHud auf dem Tisch klicken und dann hat sich so ne Liste mit den letzten gespielten Händen geöffnet, die man dann mit nem Häckchen markieren konnte.

      Ich finde nich mehr raus wie ich diese liste öffne ?(

      Die Hand in der Anzeige der letzten 3 anklicken und das Häkchen setzen
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Original von BjoernBoba
      Original von muehlenzwick
      Hey, hoffe op is mir nich böse, dass ich seinen Thread missbrauche, aber wie kann ich den nochmal die hände während der session im HM markieren?
      Ich hab das früher häufiger gemacht, aber weis nich mehr wie das geht.

      Ich mein nicht die Hands - Liste iim HM, sondern man konnte irgendwo in das HmHud auf dem Tisch klicken und dann hat sich so ne Liste mit den letzten gespielten Händen geöffnet, die man dann mit nem Häckchen markieren konnte.

      Ich finde nich mehr raus wie ich diese liste öffne ?(

      Die Hand in der Anzeige der letzten 3 anklicken und das Häkchen setzen
      Ungefähr 6 Posts zu spät :)
    • shakin65
      shakin65
      Bronze
      Dabei seit: 17.09.2005 Beiträge: 21.597
      im lauf der zeit werden die spots in denen man unsicher war (hoffentlich) immer weniger, so dass man diese möglichst genau analysieren kann. auch in der beginner phase würde ich wie herbamix mehr zeit auf das analysieren verwenden und mich nicht mit den voreingestellten ranges im wizard zufrieden geben. das bringt langfristig mehr.

      nachteil des wizard ist, dass man nur die range verändern kann, nicht aber einzelen hände in eine range mit aufnehmen kann. trotzdem ein unverzichtbares programm.
    • Herbamix
      Herbamix
      Bronze
      Dabei seit: 11.10.2006 Beiträge: 2.088
      Original von shakin65
      im lauf der zeit werden die spots in denen man unsicher war (hoffentlich) immer weniger, so dass man diese möglichst genau analysieren kann. auch in der beginner phase würde ich wie herbamix mehr zeit auf das analysieren verwenden und mich nicht mit den voreingestellten ranges im wizard zufrieden geben. das bringt langfristig mehr.

      nachteil des wizard ist, dass man nur die range verändern kann, nicht aber einzelen hände in eine range mit aufnehmen kann. trotzdem ein unverzichtbares programm.
      Das ist mir besonders negativ aufgefallen, wenn es um Callingranges geht.
    • 1
    • 2