svhr4

  • 23 Antworten
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Ich spiele Poker, weil ich überhaupt gerne spiele. Mit dem Poker beschäftige ich mich aber erst seit kürzerer Zeit. Ich finde es faszinierend, dass es bei einem eigentlich einfachen Spiel, (wer macht mit 2 eigenen Karten und 5 Gemeinschaftskarten die beste Hand?) so viel Strategie gibt. Ausserdem finde ich es reizvoll bei einem Spiel erfolgreich zu sein, wo es auch auf Glück ankommt. Man also immer höchst konzentriert spielen muss. Es aber trotzdem passieren kann geschlagen zu werden von jemandem, der total unlogisch spielt aber einfach Glück hat. Und ein schöner Nebeneffekt beim Poker ist sicherlich auch, dass man, wenn man gut spielt auch belohnt wird und das mit "CASH"! ;)

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Wie gesagt, all zu lange beschäftige ich mich noch nicht mit Poker. Deswegen bin ich auch sehr froh, dass ich diese Seite gefunden habe. Denn bisher würde ich mich als der Spieler bezeichnen, auf den IHR PROS an den Tischen wartet! :) Ich neige dazu gut aussehenden Händen zu viel Wert bei zu schätzen. Manchmal neige ich sícherlich auch zur Ungeduldigkeit und will etwas erzwingen und "BLUFFE" dann. Ausserdem tue ich mich schwer damit richitig abzuschätzen wann ich wieviel setzen sollte. Das heisst wann macht welche Setzhöhe Sinn...

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      So wie ich das verstehe, heisst tight-aggressive zu spielen, dass man nicht einfach alle Hände, die man bekommt. Und sich auch nicht einfach an einen Tisch setzt und einfach drauf los zockt. Man spielt ausgewählte Hände, die einen hohen Gewinnerwartungswert haben und spielt diese dann aber aggressiv. Man ist der, der die Initiative hat und die Mitspieler vor unangenehme Entscheidungen stellt und möglichst nicht selbst unter Druck gerät. Ausserdem achte ich auf meine Position am Tisch. Ich wähle die Blätter, die ich spiele auch nach der Position, die ich gerade habe, aus. Und ich versuche möglichst den Vorteil zu haben, dass ich nach meinem Gegner setzten kann. Also dass ich Position auf ihn habe.

      Okay, ich hoffe, dass ich meine erste Hausaufgabe einigermassen gut gemacht habe. :)

      So long,

      SVHR4 :) )
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi svhr4, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Ich denke mit der Teilnahme an diesem Kurs hast du schon einen guten Weg eingeschlagen, um zu ändern, dass die "Pros" auf den Tischen auf dich warten ;) .

      Ich möchte dir für den Anfang ersteinmal unser Handbewertungsforum ans Herz legen, dort kannst du mit anderen Pokerstrategen zusammen Spots analysieren, in denen du unsicher warst, vielleicht im falschen Moment geblufft hast, oder auch mal mit den Setzhöhen nicht sicher warst.

      Okay, ich hoffe, dass ich meine erste Hausaufgabe einigermassen gut gemacht habe.


      Hast du. Du kannst dann auch direkt weiter zur nächsten Lektion gehen :s_thumbsup: .
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Hausaufgaben:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Ich denke es ist manchmal möglich mit einer größeren Range an Karten zu stealen. Allerdings ist das mit Vorsicht zu genießen. Denn in den Mikro-Limits in den ich mich rumtreibe, callen oder Raisen die Gegner sehr oft mit verdammt komischen Blättern trotzdem noch. Und dann kommt man im komische Situationen, wo ich mir dann oft unsicher bin und auch keinen Read mehr auf meinen Gegner habe.
      Ansonsten stimme ich Hasenbraten zu. Er eklärt den Fall in seinem Video, dass es manchmal sinnvoll sein kann mit AK nur zu callen und nicht weiter zu Re-raisen.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      KQs aus später Position

      uppps, sehe gerade, dass das keine Hand ist, die mir vor dem Flop, sondern nach dem Flop Probleme gemacht hat! ;)

      AKs in später Position!

      Hier aber eine Hand die vor dem Flop war. :)

      Hoffe, ihr könnt das verstehen ohne den Elepahnt und dass ich keine Fehler drin habe!
      Werde mir das Tool aber demnächst zulegen! :)

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      46,32 %. Ausgerechnet mit dem Equilab!

      Sooo, jetzt werde ich mir als nächstes den Elephant zulegen!

      So long,
      SVHR4!
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!
      Kannst Lektion 2 auch als abgehakt betrachten. Die Abweichungen machen Sinn, Steals sind hier sogar der beste Punkt, um mal zu experimentieren.
      Die Hände sind ja schon von den HBs bearbeitet worden und die Equity-Berechnung stimmt.

      Weiter mit Lektion 3!
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Hausaufgaben:

      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.

      - Gemacht!


      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?

      Erst habe ich eine EQ von 50.78%, nach dem Flop nur noch 26.46%.

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      Ich würde callen. Denn wir haben einen Flush Draw und mit dem Ass und eventuellsoagr acuh noch mit den Jungen Outs, die wir uns geben können. Selbst bei einer 4 könnte es dann zu einem Split Pot kommen. Bin zwar noch nicht so sicher mit den Odds und Outs und Implied Odds aber das sieht mir nach einem profitablen CALL aus!.

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      Habe ich schon in meiner letzten HA gemacht...finde die Handbewertungen echt gut...habe jetzt auch den Elephant und werde definitiv öfter meine Hände posten und bewerten lassen. Denn pro Session hat man doch immer wieder 2-3 Hände dabei wo man sich nicht sicher ist!

      So long,
      SVHR4!!! :) )
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Sieht richtig gut aus :)
      Equity ist korrekt berechnet und auch der Call bei Frage 2 ist in Ordnung.
      Allerdings gefällt mir deine Begründung nicht so gut.

      Überleg dir mal, mit welchen Händen der Gegner hier so spielen kann. Irgendwie sieht das nach einem etwas stärkeren Blatt aus, damit verabschieden sich mal unsere Overcard-Outs (A und J).
      Und auch die Flush-Outs sind nicht ganz sauber, immerhin könnten wir ja hier in ein Set laufen.
      Es bleiben uns dann irgendwo zwischen 7 und 8 Outs und der Call ist nicht mehr ganz so klar. Da wir uns aber Implieds geben können, reicht es noch.

      Lies dir die entsprechenden Artikel vielleicht nochmal in Ruhe durch, diese Konzepte sind essentiell und sollten wirklich sitzen.
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Jo, jetzt wo du es sagst! ;)

      Ja, ist mir jetzt auf den zweiten Blick auch klar geworden...er könnte sich sein Full House bauen und uns alt aus sehen lassen.
      Die Overcard Outs vergessen wir somit eh mal ganz schnell!!!

      Stimmt, aus meinem klarem Call auf den ersten Blick, ist wirklich ein nicht ganz so klarer geworden!

      Ja, werde mir die Artikel sowieso immer weiter zu Gemüte ziehen müssen! Aber ich arbeite dran.

      Spiele nebenbei auf 0.05$/0.10$ jetzt regelmässig Sessions. Auch wenn man ja sagt es ist wichtig richtig zu spielen und das ist nicht immer erfolgreich, ist es schön, dass ich meine Sessions regelmässig mit einem guten + an $ abschließe! Das motiviert! :)
      Hoffe natürlich auch, dass ich nicht all zu viele Fehler mache, auch wenn ich manchmal selber noch welche entdecke, wenn ich meine Hände nach einer Session nochmal kontrolliere.

      Habe im Elephant mitlerweile 3000 Hände gespeichert. Mein VP$IP liegt knapp über der Grenze von tight...14,3%. Spiele aber eigentlich strickt nach dem Chart...ausser, dass ich etwas looser recht erfolgreich steele.
      Ist 14,3% schon zu loose?

      Besten Gruß

      SVHR4! :) )
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      So, habe mir die Artikel speziell zu den Odds und Out und den implied nochmal durchgelesen. Hier jetzt nochmal mein Nachtrag zur Frage 2 aus der Lektion 3.

      Preflop: Hero is CO with AJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 263 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Also es liegen momentan 0.91$ im Pot und ich müsste 0.22$ noch bringen. Bekomme also ca. 4:1. Ich rechne mir aufgrund der Full-House-Gefahr nicht die vollen 9 Outs auf meinen Flushdraw an, aber würde sagen, dass ich noch auf Odds von 6:1 komme. Da er wahrscheinlich auch eine starke Hand hält, da unsere Bet ja geraised hat und wir auf ihn Position haben, können wir aufgrund von implied Odds noch callen, da er bestimmt nach dem River nochmal betten wird...

      Denke, dass meine Erklärund so viel besser ist, als mein erster Versuch, obwohl beides auf CALL hinauslief.

      Ich bin die letzten Tage übrigens durch Euch echt voll im Pokerfieber! :)

      Weiter so, es macht hier echt Spaß!!!
      Werd mich auf die nächste Lektion stürzen!

      So long,
      SVHR4!
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Habe mich einfach schon mal an die Lektion 4 gemacht, auch wenn meine Verbesserund der Frage 2 aus Lektion 3 noch nicht beantwortet wurde. Augenzwinkern

      Frage 1:

      Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      QQ aus MP3 vs. Flushdraw

      Frage 3:

      Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      Meine Equity beträgt: 41.41%. Ausgerechnet mit dem Equilab.

      Frage 2:

      [NL2] AK IP 3betpot Deepstacked

      So long,

      SVHR4! smile
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, wenn du noch den Link zu der geposteten Hand in den Beitrag editierst, wäre ich auch mit Lektion 4 vollkommen zufrieden ;) .

      Zum Nachtrag Lektion 3. Das passt so schon ganz gut. 6:1 bekommst du ja auf jeden Fall mit den 7 100%ig klaren Outs. Ich würde sogar sagen, dass wir hier mit 8 Outs rechnen können. Das wir 7 Outs haben ist ja nur der Fall, wenn Villain ein Set hält. Aber neben den Sets ist ja auch noch einiges anderes in seiner Range wodurch wir nicht Automatisch Beat sind, wenn das Board sich paired und wir den Flush halten.
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Moin!

      Ich bin nicht faul geworden, sondern kann irgendie keine Lektion mehr starten! :(
      Internal Error!

      Aber habe schon gelesen, dass das nicht nur mir so geht...

      Hoffe, dass es bald wieter geht.

      Kann mir aber die Strategieartikel für die SNG's durchlesen, was ich dafür jetzt mache.
      Ausserdem kommt es so zu einem größerem Praxisanteil. ;)

      Spiele wie schon mal geschrieben No-Limit 10
      Ich bin, was der Gewinn angeht im plus Bereich und spiele auch so gut es eben geht nach Strategie. Manchmal ist es passiert, sowie gestern, dass ich mich nach 2 miesen suck outs AA gegen Q8o beim leichten tilten erwischt habe. Dann aber sofort alle Tische geschlossen.

      Habe 13.000 Hände im ELephant. Und einen Big Blind-Gewinn auf 100 Hände von 4,09.
      Denke ohne meine Tiltaktionen würde der bei ca. 5.0 liegen.
      Ist das ok?
      Mein VPIP liegt bei 14,1 %, zu loose?

      Freue mich auf Rückmeldung! :)

      So long,
      SVHR4 :)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, also 4 BB/100 ist vollkommen in Ordnung. Der Wert kann natürlich noch etwas schwanken, aber das passt schon.

      Zu dem Vpip muss ich sagen, dass ich eher SH spiele, und die optimalen Werte beim FR nicht so genau kenne. Aber ich denke mit 14 Vpip kann man schon leben.

      Die Lektionen sollten übrigens wieder bereit stehen ;) .
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.

      JJ aggressiv wegen Stats

      Rest folgt ;)

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6Diamond , 7Diamond
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3Diamond , 3Heart , TDiamond (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) JDiamond (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ich würde Re-raise fold spielen. Wenn nochmal nach mir erhöht wird kann ich mir sicher sein, dass ein Full House oder ein höherer Flush angekommen ist. Aber so könnte ich momentan noch oft vorne liegen. Möchte aber auf keinen Fall, dass noch ein Karo kommt. Ich erhöhe zur Protction und für Value gegen schlechtere Hände werde aber nach einem re-re-raise aufgeben, weil ich nicht die Nuts habe. Der BB ist schon looser und dem würde ich eine breite range geben. Könnte also auch A3o halten. Der Small blind ist schon Tighter. Könnte natürlich Pocket 10er halten. Aber ihm würde ich auch locker andere Paare geben mit denen er hier erhöht... natürlich auch AKs (wobei er nur gecallt hat vor dem Flop) in diamond oder KQ oder so. Glaube aber trotzdem, dass Reraise fold profitabel ist.

      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with JHeart , JSpade
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6Heart , 9Spade , TClub (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Ich würde hier auch out of Position betten. Habe schließlich immernoch ein Overpair und möchte somit keine weitere Freecard verteilen. Kann auch sehr oft vorne liegen, da ich vom CO geraised hatte udn vom Button Gegenwehr bekommen habe. Was eine loosere Range zulässt, da es eine Blidsteal-Situation ist.
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      So letzte Aufgabe von Lektion 5...die Handbewertung:

      NL5 QQ gegen Fisch

      Damit habe ich alle Aufgaben von Lektion 5 benatwortet und bin auf eure Antworten gespannt...

      So long,
      SVHR4
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, schauen wir uns mal Frage 3 an.

      Raise Fold geht hier aufgrund der Potsize schon nicht mehr, du musst hier ja auf um die 5$ Raisen, und hättest damit ja schon deinen halben Stack im Pot, ausserdem kannst du dir nich sicher sein, dass hier nur ein besserer Flush oder das Full House broke geht. Villain kann hier auch mal einen Drilling overplayen oder ähnliches. Von daher scheidet R/F aus.

      Und ein einfacher Fold mit dem Flush ist einfach viel zu weak.

      Von daher läuft es hier letztendlich auf eine Wahl zwischen "Call" und "Raise/Broke" hinaus.


      Die Hand in Frage 4 hat es sogar noch mehr in sich. Zuersteinmal würde ich dich gern Fragen, wie du hier das Preflopspiel von Hero mit den Jacks findest?

      Am Flop möchtest du hier donken und dazu muss ich sagen, dass ich diese Line sehr schlecht finde. Die Sache ist einfach, dass du deinem Gegner eine einfache Entscheidung gibst.
      Er wird auf die Bet einfach folden, wenn er nichts hat. Schlechtere Hände, die er callen könnte sehe ich nicht in seiner 3-Betting Range. Du kannst also nicht for Value betten.
      Ausserdem wird er hier auf eine Bet im Reraised Pot sicherlich keine Hände folden, die unser JJ schlagen. Somit ist die Donk auch als Bluff nicht zu gebrauchen.

      Ich würde dem Gegner hier viel mehr ersteinmal die Chance geben seine Contibet zu setzen, was er in der Situation mit fast 100% seiner Range tun sollte.

      Diese Bet können wir dann immernoch entweder callen oder raisen.

      Und auch wenn er behind checkt, ist das nicht schlimm für uns, klar ein Q, K oder Ace sind nicht toll für uns, aber wir haben nur eine marginale Hand, und können so den Pot klein halten.
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Ohhh Mann!

      Naja das Ding hier heißt zum Glück Anfängerkurs! ;)

      Mann, muss ich noch viel lernen...

      Aber das find ich gut.

      Werde deine Tips und Analyse nochmalüberdenken und mich wieder melden...

      So long,

      SVHR4!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Naja, auch wenn es ein Anfänger Kurs ist, haben es diese beiden Hände ziemlich in sich, und haben auch mir und CK einiges Kopfzerbrechen bereitet ;) .

      Allerdings hast du meine Frage zu der JJ Hand noch nicht beantwortet. Wie findest du Heros Preflopspiel in dieser Hand?
    • svhr4
      svhr4
      Bronze
      Dabei seit: 10.11.2010 Beiträge: 39
      Also ehrlich gesagt weiß ich noch, dass ich mich beim beantworten der Frage schon ein wenig über das Pre-flop Spiel gewundert hatte. Der erste Raise ist ja standarsmäßig und richtig. Dann bekommen wir aber ein Re-Raise vom Button. Haben wir nachdem dann SB und BB gefolded haben nicht eine Blindsteal-Situation? Ich hätte da glaube ich nicht call gespielt. Kann das mit den Stats irgendwie noch nicht...aber ich hätte entweder aufgegeben, wenn ich bei dem Spieler vorher festgestellt habe, dass er sehr tight ist. Oder ich hätte weiter gepushed, da JJ vor dem Flop ja schon ziemlich stark ist und in einer Blindsteal Situation noch stärker zu bewerten ist.

      Oder sehe ich das falsch?

      So long,
      SVHR4

      PS: Bin gerade ind den Staaten und morgen gehts nach VEGAS! ;)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das siehst du völlig richtig.

      Die Sache ist halt, dass wir hier JJ nicht mehr auf Setvalue callen können (Call-20 Regel). Und zusätzlich sind wir Postflop dann OOP, was das Spiel nochmal deutlich erschwert. In Position fände ich den Call vertretbar, OOP nicht. Wir müssen ja hier auch bedenken, das wir in 60% aller Flop es auch noch mit Overcards zu tun haben und dann wir JJ er richtig schrecklich zu spielen.

      Zudem können wir wie schon gesagt nicht einfach hergehen und sagen wir haben kein Set, also geben wir die Hand auf, da sonst der Perflopcall nochmal doppelt und dreifach so schlecht ist, wie er eh schon ist. Sondern müssen auch gute Flops angreifen.

      Naja, auf jeden Fall sieht man an diesem Beispiel sehr gut, zu welchen Schwierigen Entscheidungen Fehler beim Preflopspiel führen können, und dass man diese einfach hätte vermeiden können.
    • 1
    • 2