Cold Calling (2 Bets)

    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Ich sehe andauern Leute auf 0.10/0.20 2 Bets preflop cold callen und wenn ich das SHC richtig verstehe, kann das eigentlich nur sehr selten richtig sein.
      Da wo "call" steht, bezieht es sich doch nur auf 1 Bet. Hauptsächlich mit Cap Händen kann ich nach Bet und Raise mitspielen, dort raise ich aber weiter.

      Die Ausnahme sind die Hände, bei denen im Chart rechts "raise 0" oder "raise 1" steht, z.B. JJ, wenn in dem konkreten Fall schon mehr Spieler in der Hand sind, oder ein "call x" mit genügend Spielern (niedrige Pairs) bzw. "call" ohne Zahl (habe das Chart nicht hier, gibt glaube ich nur 1 solche Hand).

      Ich sehe dann aber oft genug am Ende eine Hand, dir nur den Call einer Bet rechtfertigen.

      Ich habe den Eindruck, viele verstehen das SHC nicht richtig. Insbesondere, dass ein Bet und zwei Bets callen ein riesen Unterschied ist und dass "raise 0" ohne Schrägstrich mit beispielsweise "call 3" eben ein Fold ist, wenn vorher geraist wurde.

      Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

      Bitte erspart mir an dieser Stelle "sei doch froh, dass viele falsch spielen", dieser Aspekt ist mir durchaus bekannt. ;-)

      -Tony
  • 15 Antworten
    • moridin
      moridin
      Bronze
      Dabei seit: 16.03.2006 Beiträge: 264
      Zum glück spielen die meisten Fische eben nicht nach SHC. Wenn jeder so spielen würde wäre es um einiges unprofitabler. Cold Calling ist aber meistens ein Fehler.


      "sei doch froh, dass viele falsch spielen", :P
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Der SHC ist wirklich nicht schwer zu kapieren... die habens nicht anders verdient, als auf die Schnauze zu fliegen. ;)
    • Behre
      Behre
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2005 Beiträge: 1.463
      omg, ich werde andauernd mit ace high gecalled! was soll ich nur machen? verstehen die denn nicht, dass das nicht profitabel ist?

      :rolleyes:
    • cusith
      cusith
      Bronze
      Dabei seit: 11.03.2006 Beiträge: 1.272
      ich find die leute am besten die aus jeder position alles spielen was suited is...
      ich mein 72s kann auch schon mal nen flush holen, aber auf dauer? ich weiss net
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      Endlich findet Bronze-User Behre wieder eine Gelegenheit, seinen beißenden Sarkasmus an den Mann zu bringen, gratuliere. Ohne den Smiley hätte ich es aber gar nicht bemerkt!

      Mach Dich mal locker, man wird sich ja noch mal wundern dürfen, hm? :rolleyes:

      -Tony
    • HolliDollar
      HolliDollar
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2005 Beiträge: 2.274
      ach, das gibts auch ein bißchen weiter "höher". auf 05/1 wird auch mal ganz gerne mit 89s im CO gecapt. und dann fragst du mal im chat nach, von wegen :"are you sure"? kommt die antwort: "it was suited".

      oder ich hab KK in mp3, also raise. CO callt, BB 3-bettet, ich cape. da sagt CO im chat: "oh, nice pot odds, i`m in" und callt. naja...blabla... am ende zeigt CO AA. kein witz, ist wirklich so passiert...

      was auch sehr oft zu sehen ist: slowgeplayte AA and KK, etc. da haste z.b. KJ und triffst den J im flop, keine draws und weitere overcards auf dem board, bettest erneut den river, dann: raise. hurra.
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Original von HolliDollar
      was auch sehr oft zu sehen ist: slowgeplayte AA and KK, etc. da haste z.b. KJ und triffst den J im flop, keine draws und weitere overcards auf dem board, bettest erneut den river, dann: raise. hurra.
      Wenn der Tisch extrem tight ist und du mit nem Preflop raise jeden vertreiben würdest... warum dann nicht nur mal callen? Ich sehe daran jetzt nicht unbedingt was schlimmes. Poker ist immernoch ein Spiel mit Gegner und auf die muss man sich einstellen.
    • HolliDollar
      HolliDollar
      Bronze
      Dabei seit: 18.09.2005 Beiträge: 2.274
      ich meine ja solch spezielle kundschaft die das runtercallen und erst am river auspacken, und das ist doch ein großer fehler meines erachtens.
    • Kugelfang
      Kugelfang
      Bronze
      Dabei seit: 24.05.2005 Beiträge: 5.942
      Original von FlyTony
      Ich sehe andauern Leute auf 0.10/0.20 2 Bets preflop cold callen und wenn ich das SHC richtig verstehe, kann das eigentlich nur sehr selten richtig sein.
      Da wo "call" steht, bezieht es sich doch nur auf 1 Bet. Hauptsächlich mit Cap Händen kann ich nach Bet und Raise mitspielen, dort raise ich aber weiter.

      Die Ausnahme sind die Hände, bei denen im Chart rechts "raise 0" oder "raise 1" steht, z.B. JJ, wenn in dem konkreten Fall schon mehr Spieler in der Hand sind, oder ein "call x" mit genügend Spielern (niedrige Pairs) bzw. "call" ohne Zahl (habe das Chart nicht hier, gibt glaube ich nur 1 solche Hand).

      Ich sehe dann aber oft genug am Ende eine Hand, dir nur den Call einer Bet rechtfertigen.

      Ich habe den Eindruck, viele verstehen das SHC nicht richtig. Insbesondere, dass ein Bet und zwei Bets callen ein riesen Unterschied ist und dass "raise 0" ohne Schrägstrich mit beispielsweise "call 3" eben ein Fold ist, wenn vorher geraist wurde.

      Habt ihr ähnliche Erfahrungen?

      Bitte erspart mir an dieser Stelle "sei doch froh, dass viele falsch spielen", dieser Aspekt ist mir durchaus bekannt. ;-)

      -Tony
      ich hab nicht nur den eindruck, viele verstehen den shc nicht
      ich habe den eindruck, viele haben gar kein shc :rolleyes:
    • Fluxkom
      Fluxkom
      Bronze
      Dabei seit: 14.10.2005 Beiträge: 241
      So da hab ich jetzt auch gleich mal ne direkte Frage dazu.

      Ab und zu ergibt sich folgende Situation:

      Ich bin SB mit z.B. Q9s. Nach SHC ein Call.

      Action sieht Preflop wie folgt aus:

      Alle Callen, Button raised. Sollte eigentlich ein Fold sein.

      Ab und zu calle ich in solchen Situationen aber trotzdem, weil ich den Unterschied zu der folgenden Situation eher marginal finde:

      Gleiches Blatt. Alle callen vor mir, ich demnach auch, BB raised, alle callen den raise, ich darf auch laut SHC.

      In beiden Fällen sind alle Spieler mit 2 Bets dabei, bis auf den BB in Fall 1, da ist es ungewiss ob er den raise vom Button called.

      Ist das in solchen Fällen in Ordnung oder ist die Gefahr gegen den Button hinten zu liegen so groß, dass sich das Cold Calling nicht lohnt?

      Andererseits ist die Wahrscheinlichkeit gegen irgendwen der anderen 8 hinten zu liegen doch auch ziemlich hoch.

      Wie seht ihr das?
    • FlyTony
      FlyTony
      Bronze
      Dabei seit: 28.02.2006 Beiträge: 425
      @Kugelfang:
      Ich spreche nicht von Leuten, die einfach keine Ahnung von dem Spiel haben oder einfach "zocken" wollen!
      Bei PP sind doch immer sehr viele von hier, bei einigen weiß man es sicher, weil sie hier posten, einige fragen im Chat und andere antworten ...
      Ich meinte schon speziell, dass gerade der Unterschied zwischen call einer Bet und cold call von 2 Bets nicht verstanden bzw. ignoriert wird.

      @Fluxkom:
      Naja der Button ist mit seiner offenbar guten Hand in position auf alle und somit gefährlicher, als der early BB. Auf Dich hat der BB allerdings auch Position, Du bist also so oder so in einer Kacksituation.
      Wenn man weiß, dass der Tisch tight ist und trotzdem so viele im Pott sind, kann man imho in der Situation in der der BB geraist hat auch mal folden statt callen, je nach Blatt. So oder so nach dem Flop eine bet or fold Entscheidung.
      Finde aber auch, ab und zu kann man mit einer marginalen Hand (marginal zum raise, nicht zum fold) auch mal mitspielen, da ja eben der Pott vielversprechend ist. Aber wirklich nur sehr selten.

      -Tony
    • Funtax
      Funtax
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 52
      naja der shc ist ja _nur_ eine kalkullationsgrundlage

      hab mir den nun schon desöfteren angeschaut und teilweise danach gespielt, aber ich halte micht _nicht_ strikt daran..

      bissl gefühl bissl shc

      man kann schließlich im echten leben auch NICHTS verallgemeinern und muss sich eben auf eigene erfahrungswerte o.ä. verlassen

      just my 2 cents
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Der SHC stützt sich auf mathematische Grundlagen... da gibt es keine Erfahrungswerte. =)
    • Funtax
      Funtax
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 52
      stimmt.. doof formuliert

      aba es kommt auch immer auf den tisch an ob ich nun raise call oder folde :|

      gut, im großen und ganzen ist es kongruent zum shc aber ausnahmen bestätigen die regel
    • approx
      approx
      Bronze
      Dabei seit: 30.11.2005 Beiträge: 1.814
      das was du da formulierst ist nahezu exakt die fortgeschrittenen preflop strategie, die stützt sich zwar auch auf mathematische Grundlagen und nicht auf Bauchgefühl, tut aber ansonsten genau das: anhand der reads über die Gegner raised man alle Hände mit denen man gegenüber seinen Gegnern einen equity Vorteil hat.
      Da diese Strategie außer PT/PA noch etwas Erfahrung voraussetzt, gibt es das SHC, an das sich JEDER Anfänger halten sollte (und nach 1 Woche ist man noch Anfänger!).
      Wenn du glaubt, dass du nach 7 Tagen Poker schon ein Gefühl für deine Gegner entwickelt hast und danach spielen kannst, leidest du an ziemlicher Selbstüberschätzung (sorry, das ist nicht böse gemeint, sondern als guter Ratschlag).