DonChaos

    • DonChaos
      DonChaos
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 126
      Hi

      zuerst mal zu mir, mein Name ist Daniel ich bin 22 und spiele seit ~4 Jahren mehr oder weniger motiviert Poker. 2010 Stieß ich auf Ps.de und habe auf FTP gespielt. Nachdem shutdown von FTP habe ich mir eine Auszeit genommen und Ende Oktober wieder angefangen zu spielen was ich nun auch über längere Zeit machen will, da es vorher nur sporadisch war.


      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Poker ist für mich ein Hobby, es macht mir Spaß an den Tischen zu sitzen und verschiedene Entscheidungen zu treffen. Es wird nie langweilig und fast jede Situation ist anders. Man muss neu bewerten, seine Mitspieler gut einschätzen können. Es ist die Abwechslung die mir daran gefällt.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Da wäre zum ersten einmal das ich Spieler am River calle obwohl ich eigentlich weiß das ich beat bin und ich Geld förmlich verbrenne.
      Desweiteren habe ich teilweise Probleme damit Gegner zu readen und ihnen so eine gewisse Handrange zu geben.
      Eine ganz große Schwäche ist es die Theorie zu lernen bzw diese öfter zu verinnerlichen ich bin eher Praxisorientiert.
      Tilt zählt auch zu meinen Schwächen meist bemerke ich es erst zu spät bevor ich quitte und dann habe ich unnötig noch mehr Stacks verbraten als so schon.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Es ist die Auswahl an Händen die uns zu tight-aggressiven Spielern macht. Man spielt diesen Stil mit wenigen, dafür aber starken Händen welche man je nach Gegner auch variieren kann das heißt zum einen ein paar Hände gegen noch tightere Spieler dazu nehmen, zum anderen gegen weniger tighte Spieler unsere Hände reduzieren. Aggressiv heißt das wir unsere tight Handauswahl in den meisten Fällen Preflop raisen und je nach Boardstruktur in den meisten Fällen eine Bet setzen, dass heißt wir behalten die Initiative und geben sie nicht an Gegner ab wir setzen sie unter Druck um sie zu eventuellen Fehlern zu zwingen, welche uns ihr Geld einbringt.
  • 10 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Was deine Schwächen betrifft, möchte ich dir hier schonmal unser Hanbewertungsforum ans Herz legen. Eigentlich bei allen genannten Punkten sollte es dir sehr viel weiterhelfen, mit anderen Pokerstrategen über Hände zu sprechen und diese zu analysieren. Und mit Theorie wirst du über den Kurs sicher auch ersteinmal gut versorgt werden.

      Das Problem mit dem Tilt wird in der 4ten Lektion nochmal etwas genauer beleuchtet. Als Tipp würde ich dir aber schonmal empfehlen dir eine Stopp-Loss Grenze zu setzen, dass du beispielsweise aufhörst, wenn du 2 oder 3 Stack verloren hast, und erstmal eine Pause einlegst. Denn ab so einem Punkt spielt man meist nicht mehr sein A-Game, was dann sicherlich unprofitabel ist ;)

      Also, ich bin schonmal auf deine Fortschritte während des Kurses gespannt.

      [x] Lektion 1: Done :s_thumbsup:

      Auf zur nächsten.
    • DonChaos
      DonChaos
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 126
      Das Handbewertungsforum nutze ich schon. Aber noch nicht ausgiebig genug, was ich wohl ändern sollte.
      Zu der Sache mit dem Tilt, bin durchs Forum auf Tilt Breaker aufmerksam geworden was mich quasi zu einer Zwangspause verdonnert, je nachdem was eintrifft ob ich mein Stop-Loss Limit überschreite oder ich die eingestellte Zeit für die Session gespielt habe. Das Programm ist in der Sache knallhart und in der Zeit wo ich mich etwas abkühle kann ich mich gut mit Theorie beschäftigen.
      Zurzeit habe ich nur eine Trial-Version aber ich denke das es eine Investition in die Zukunft sein könnte und so mancher Stack in meiner BR-bleiben würde.

      So nun weiter zu Lektion 2.

      1. - Lies folgende Artikel:

      - » Die 8 Spielertypen und wie du an ihr Geld kommst

      - Done!

      - » Wie spielst du vor dem Flop

      -Done!

      -» Mathematik des Pokerns: Odds und Outs

      -Done!

      -» EXTRA: Crushing NL 50

      -Done!

      2. - Sieh dir Videos an:

      -» Lektion 2: Preflop Play and Poker Math Basics

      -Done!

      -» Hasenbratens Crushing NL 50 - Teil 1

      -Done!

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:

      - Habe mir den Podcast zur zweiten Lektion angeschaut, da ich das Coaching verpasst habe, aber das ist ja fast Live-Coachingmäßig :P

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Das SHC berücksichtigt weder Reads, Stacksize noch Stats unserer Gegenspieler von daher kann es zum Beispiel im CO oder am BTN Sinn machen, wenn wir wissen das die Spieler nach uns sehr Tight sind und auf Raises folden bzw am Flop gegen eine cbet von uns folden, unsere Spielweise anzupassen. Soll heißen: Wir können gegen diese Spieler mehr Hände raisen, welche das SHC nicht enthält wie suited Onegappers oder auch Hände wie K9s-K2s.
      Es macht unser Spiel profitabler da wir oftmals entweder die Blinds bekommen oder aber am Flop die Hand gewinnen und mehr BBs mitnehmen können. Desweiteren ist die Initiative immer bei uns da wir immer in Position sind(abgesehen der BTN callt).

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      hier entlang

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      Mit AKo habe ich gegen die Top 5%-Range eine Equity von 46.32%
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, mit Steals von K2s-K9s wäre ich vorsichtig, diese Hände sind einfach ziemlicher Trash und lassen sich nur schwer spielen. Oft hat man ein Mid oder Bottom Pair, wenn man die 2 - 9 trifft, oder man hat ein Toppair mit einem schlechten Kicker. All das sind keine Hände, die man gern spielt.

      Aber vom Grundprizip, dass du Reads mit in dein Spiel einbeziehst ist vollkommen richtig.

      Du kannst auch gern eine Hand posten, bei der du dir Postflop unsicher bist. Wir sehen das schon nicht so eng ;) . Und ist hier wichtig, dass du dich mit deinem Spiel beschäftigst ;) .

      Und das Equilab hat bei der letzten Frage auch richtig gerechnet ;) .
    • DonChaos
      DonChaos
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 126
      Hab meinen letzten Post mal angepasst, da sich da eine Hand ergeben hat.

      Desweiteren das mit den Steals war vielleicht etwas missverständlich ausgedrückt, natürlich sollte man diese Hände Gegner abhängig auswählen, ich meinte nur wenn ich dann nach mir Tighte Spieler sitzen habe die sogut wie jede Hand gegen ein Steal folden, das man diese Hände dann durchaus zur Stealingrange hinzu nehmen kann.

      Und das ich mich mit meinem Spiel beschäftigen muss, zeigt auch mein bisheriger NL10 graph.




      Uploaded with ImageShack.us



      Nach dem Anfang, dachte ich eigentlich läuft ganz gut und dann gings wieder Bergab. Ich weiß nicht ob es nun besser ist weiter auf NL10 zu spielen oder doch erstmal wieder runterzugehen auf NL5. Hab mir auf NL10 doch wesentlich mehr ausgerechnet.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039

      Nach dem Anfang, dachte ich eigentlich läuft ganz gut und dann gings wieder Bergab. Ich weiß nicht ob es nun besser ist weiter auf NL10 zu spielen oder doch erstmal wieder runterzugehen auf NL5. Hab mir auf NL10 doch wesentlich mehr ausgerechnet.


      Was sagt denn deine Bankroll dazu? Aber Prizipiell, bevor du dir zu unsicher bist, und auf Scared Money spielst, dann lieber absteigen und erstmal wieder Selbstvertrauen aufbauen.

      Was du auf JEDEN Fall machen solltest ist Hande posten. Das sind halt 14 Stacks, die du auf NL 10 down bist, das kann zwar noch Pech sein, aber evtl. hast du auch noch den ein oder anderen größeren Leak in deinem Spiel. Und die gilt es zu finden. Von daher am besten mal die Hände mit den größten Losses posten.
    • DonChaos
      DonChaos
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 126
      Hui lang ists her, aber ich leb noch und hab den Kurs hier nicht vergessen und will ihn nun auch zu Ende bringen.

      Kurzes Update was in der Zwischenzeit so war:

      Nach meinem letzten Post gings noch weiter Down und ich hab erstmal ausgecasht. Dann normal wieder an die NL2 Tische gesetzt mit 50$, Zoom wurde releast und ich hab das mal probiert kam bis NL10 hoch war kurz vorm Aufstieg auf NL25 und dann quasi doomswitch.
      Irgendwann wieder alles ausgecasht und auf NL2/5 rumgedümpelt und erstmal Pause.
      Hab mir hin und wieder Quizze aus dem Strategieartikeln rausgesucht und bearbeitet aber sonst die Theorie ganz vernachlässigt.
      Mir fehlte da einfach das durchhaltevermögen aber das will ich jetzt ändern. Schließlich muss man ja auch zu ende bringen, was man begonnen hat.

      Hab am Anfang der Woche wieder eingecasht und versuche mich wieder auf NL5 Zoom, hat Anfangs gut geklappt das ich die ersten 4k Hände 7 Stacks up war. Hatte jedoch wieder so einen Tiltanfall das ich nach 7,5k Händen bei 0 bin :f_mad:

      Fürs Wochenende werde ich mir mal vornehmen alle relevanten Hände rauszusuchen bei denen es schief lief wobei ich bei den tilt händen ja schon weiß was falsch war die würd ich normal so garnicht spielen ;D.

      Um noch auf deinen letzten Post einzugehen Speedy Scared Money ist es nicht wirklich gewesen da auch auf NL10 10$ eben 100bb waren, ich denke da immer in bb von daher habe ich da nie einen großen unterschied gesehen.

      Hier noch eine letzte Loosinghand von Heute
      NL5 Zoom JJ UTG .

      Das soll es dann für Heute erstmal von mir gewesen sein, so als kleines Lebenszeichen quasi
    • DonChaos
      DonChaos
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 126
      So das mit den Händen posten aus alten Sessions habe ich vorerst verworfen da es einfach zuviele gewesen wären, dafür habe ich immer Hände aus meinen Sessions gepostet.
      Kann ich jetzt eigentlich mit der nächsten Letkion weitermachen oder wie schaut es aus ?

      Mein meckern hat sich anscheinend, gelohnt oder wohl vielleicht das ich wieder mehr Theroie gemacht habe.


    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Der Graph geht schon mal in die richtige Richtung, weiter so!

      Ja, mach mit der nächsten Lekrion weiter.
    • DonChaos
      DonChaos
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2010 Beiträge: 126
      Lektion 3

      Frage 1: Du hältst K :spade: Q :spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3 :diamond: 3 :club: ? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J :spade: 5 :diamond: 3 :spade: ?

      Preflop

      de.pokerstrategy.com
      Equity Win Tie
      MP2 50.77% 50.40% 0.38% { KsQs }
      MP3 49.23% 48.85% 0.38% { 3d3c }


      Am Flop

      de.pokerstrategy.com
      Board: Js5d3s
      Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% { KsQs }
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% { 3d3c }

      Preflop haben wir also einen Flip gegen das kleine Pocketpair
      Am Flop sind wir dann aber klar behind.



      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A :club: J :club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2 :club: 6 :diamond: 3 :diamond: (3 players)

      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Ich denke er wird hier entweder die Straße haben oder das 5er Set, wenn er 22, 33 oder 66 hat wird er am Flop schon betten da dieser nicht gerade trocken ist.
      Nach seinem minraise bekommen wir hier einen guten Preis, es sind durch unsere bet und sein minraise schon 0,91$ im Pot und wir müssen noch 0,22$ nachzahlen.ich würde uns hier 7 oder 8 Outs geben, das bedeutet aber auch das Villain noch bereit sein muss Geld zu investieren wenn wir unseren Draw hitten. Da die Odds 5:1 wären und die Potodds nur 4,1:1 betragen.

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      Hier
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Abgehakt.

      Bei Frage 2 bist du zwar eine Antwort schuldig geblieben (wie fällt deine Entscheidung aus? Wieviel Geld müsste der Gegner denn noch nachzahlen? Wie realistisch ist das?), aber der Denkweg bis dorthin ist richtig. Deshalb will ich da nicht mehr weiter nachbohren, viel Erfolg bei Lektion 4.