Ein paar Fragen zum Einsteigerartikel

    • InDaPond
      InDaPond
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.11.2011 Beiträge: 6
      offene Fragen:
      Welche Software könnt ihr mir für FL mikro limits empfehlen? Was ich immer so höre scheint PokerStars ja recht gut zu sein, nur leider habe ich auf pokerstars und fulltilt schon einen account. CakePoker soll ein recht gutes Rakebacksystem haben, gibt es dort denn auch genügend Tische?

      1) Wenn ich vor dem Flop ein Paar habe & dann im Flop ein weiteres Paar erscheint, dies also für jeden zugänglich ist, ab wann setze ich dann noch/schiebe nur? Da es dort ja sehr viele mögliche Konstellationen gibt bin ich mir nicht sicher. Edit:beantwortet

      2)Mit wie vielen Tischen soll man anfangen? 4? Wenn ich nur an einem Tisch sitze komme ich ja um vor langeweile, möchte mich aber nicht überschätzen. Vom Gefühl her würde ich mir 4 zutrauen, aber vllt. haben erfahrene Spieler ja die selbe Einschätzung zu Beginn gemacht und dann gemerkt, dass sie sich selbst überschätzt haben. Edit:beantwortet

      Edit:3) Setzen oder erhöhen. Setzen=callen? Sonst bin ich nämlich leicht verwirrt. Angenommen ich habe vorm Flop erhöht und habe jetzt einen doppelten Gutshot. Entweder setze ich, also 10ct z.B. oder ich erhöhe, weil vor mir geraised wurde. Dann bin ich ja schon bei 20ct.
      Also werden mir für die selbe Hand 2 verschiedene Spielweisen geraten? ?(
      Edit:beantwortet
      Lg :-)
  • 5 Antworten
    • Ramadamses
      Ramadamses
      Bronze
      Dabei seit: 08.06.2011 Beiträge: 54
      Hallo InDaPond,

      versuche mal deine Fragen so gut wie es geht zu beantworten. ;)

      1) Es heißt ja, dass du ein Paar, das auf dem Board liegt, nicht als Two-Pair für dich zählen sollst. Dementsprechend musst du überprüfen, wie hoch dein Pair im Vergleich zu den Karten auf dem Board sind. Wenn das Pair auf dem Board und die 3. Karte kleiner sind als dein Pair, dann hälst du dementsprechend ein Overpair und sollst laut Chart setzen. Desweiteren ist es interessant, ob du vor dem Flop erhöht hast. Wenn ja, dann setzt du bei maximal 2 Gegnern sowieso immer. (Continuation Bet)

      2) Wenn du streng nach der Chart spielst, dann bewunder ich dich ja schon, dass du als Anfänger keine Probleme mit der Übersicht hast. Empfehle dir am Anfang mal einen Tisch zu spielen und dann zu gucken, ob du wirklich unterfordert bist. Das liegt eigentlich komplett an dir.

      3) Bin mir hier nicht 100% sicher, aber ich glaube, dass du, wenn du dran bist, setzen sollst, wenn vor dir das noch keiner gemacht hat, und mitgehen sollst, wenn vor dir einer erhöht hat.

      Hoffe ich konnte dir helfen!

      Gruß Ramadamses
    • cjheigl
      cjheigl
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 09.04.2006 Beiträge: 24.495
      3) Setzen bedeutet, einen Einsatz zu machen, wenn vor dir noch kein anderer einen Einsatz gemacht hat. Erhöhen tust du, wenn vor dir ein anderer Spieler einen Einsatz gemacht hat und du über diesen Einsatz drübergehst. Callen heisst, den Einsatz eines anderen Spielers mitgehen.

      1) In den Einsteigerartikeln werden als made Hände nur top Paare und besser betrachtet. Mit einem Pocket also ein Überpaar. Diese Hände sind so stark, dass du setzt, wenn vor dir noch keiner gesetzt hat und erhöhst, wenn vor dir jemand anders gesetzt hat. Ist ein Paar schon im Board, dann ist leicht ein Drilling möglich. Den schlägt dein Überpaar nicht. Solange noch keiner gesetzt hat, setzt du wie gehabt. Setzt jemand anders, dann muss man abschätzen, wie wahrscheinlich der Drilling ist. Er ist um so wahrscheinlicher, je höher das Paar auf dem Board ist. Kleine Karten werden selten gespielt, daher ist es viel wahrscheinlicher, dass der Gegner ein Paar bettet, wenn das Paar auf dem Board aus kleinen Karten besteht.

      Beispiel: Board J55 -> Der Gegner hat viel wahrscheinlicher einen J als eine 5. Board JJ5 -> hier ist Vorsicht geboten, wenn jemand anders setzt.

      Also gilt:
      Auf dem Flop hat vor dir noch keiner einen Einsatz gemacht -> du setzt
      Auf dem Flop wurde vor dir gesetzt -> du überlegst, ob der Drilling wahrscheinlicher ist als ein Paar. Ist der Drilling wahrscheinlicher, gehst du nur mit, andernfalls erhöhst du.

      2) Du fängst am besten mit wenigen Tischen an, und wenn es dir zu langweilig ist, fügst du einen Tisch hinzu. Wenn es dir dann immer noch nicht genug Tische sind, wiederholst du den Schritt. Wichtig ist, dass du dich von unten rantastest, sonst bist du in kritischen Situationen (Action auf mehreren Tischen gleichzeitig) schnell überfordert. Du musst auch nicht gleich ans Limit gehen. So lange du das Spiel lernst, schadet es nicht, gelegentlich etwas Zeit zum Nachdenken und Beobachten zu haben. Du lernst viel über deine Gegner, wenn du deren Spiel beobachtest. Das hilft dir später bei Einschätzungen, wenn du eine Hand gegen sie spielst. Dann kannst du deren Aktionen besser einordnen.
    • beg0r
      beg0r
      Bronze
      Dabei seit: 07.05.2006 Beiträge: 2.945
      ich bin selbst jetzt noch oft mit 5 tischen überfordert, no joke. du bist ja scheinbar absoluter anfänger. wieviele hände hast du schon gespielt?




      zu 3) müsstest du mal sagen welche stelle im artikel du genau meinst. aber ich bezweifel, dass da echt ein fehler drin steckt. und bei allem respekt, wenn du die einsteigerartikel noch nicht nachvollziehen kannst, zweifel ich schon dran, dass du beim 4tablen klarkommen wirst.



      ich hatte damals keine langeweile beim 1tablen, hab aber glaube ich relativ früh angefangen auch zu 2tablen, und dann irgendwann 3, und dann erst 4.
    • InDaPond
      InDaPond
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.11.2011 Beiträge: 6
      Danke für die hilfreichen Antworten, alle Fragen sind gelöst :)
    • InDaPond
      InDaPond
      Einsteiger
      Dabei seit: 23.11.2011 Beiträge: 6
      Original von beg0r
      ich bin selbst jetzt noch oft mit 5 tischen überfordert, no joke. du bist ja scheinbar absoluter anfänger. wieviele hände hast du schon gespielt?




      zu 3) müsstest du mal sagen welche stelle im artikel du genau meinst. aber ich bezweifel, dass da echt ein fehler drin steckt. und bei allem respekt, wenn du die einsteigerartikel noch nicht nachvollziehen kannst, zweifel ich schon dran, dass du beim 4tablen klarkommen wirst.



      ich hatte damals keine langeweile beim 1tablen, hab aber glaube ich relativ früh angefangen auch zu 2tablen, und dann irgendwann 3, und dann erst 4.
      Habe insgesamt ohne Taktik bestimmt so ~40k Hände gespielt.

      Hab jetzt mit 2 Tischen angefangen, bin aber jetzt bei 4 Tischen, wo ich auch erstmal bleibe. Habe jetzt gerade 380 Hände gespielt bei FL 10ct/20ct. und ingesamt 6$ Gewinn gemacht, wenn ich mich strikt ans Chart halte + die Hand der Gegner meist richtig einschätze. 6 $ auf 380 Hände scheint mir ein bisschen viel zu sein, liegt aber an dem russischen Spieler, der mir direkt aufgefallen ist und zu dem ich mich dann gleich an allen Tischen gesetzt habe. Die Hälfte kommt von ihm :f_love: