Ich kann nicht mehr gewinnen

    • plumssack
      plumssack
      Gold
      Dabei seit: 17.05.2009 Beiträge: 668
      Das ist der reinste Wahsinn seit 4 Monaten geht garnichts mehr. Ca. 100k Hands krieg ich nur suckouts. Weiß nicht mehr wo der Kopf steht. Spiele FR und bin 35 Stacks down.

      Ich weiß garnicht wo oft ich jetzt mit KK in AA gelaufen bin. Wenn ich die Asse mal bekomme trifft der Gegner sein set oder flush. Mache ich nen bluff hat mein Gegner die Nuts. Bette ich vor Value trifft der Fisch am River den Gutshot.

      Ich glaub das so langsam schon garnicht mehr.
      Bis Hand 450K lief alles super der Graph geht 60 Grad nach oben rechts. Dann ab Hand 450k 30 Stacks down dann 100k Hands breakeven und nun wieder 5 Stacks down.

      Gibt es welche von euch die auch so laaaaange durststrecken hinter sich haben?
  • 9 Antworten
    • ThomasThomasson
      ThomasThomasson
      Bronze
      Dabei seit: 26.11.2009 Beiträge: 5.265
      paxis
    • GoldenHands
      GoldenHands
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2009 Beiträge: 4.008
      Original von plumssack


      Gibt es welche von euch die auch so laaaaange durststrecken hinter sich haben?
      schau mal in die sorgenhotline
    • phil1312
      phil1312
      Global
      Dabei seit: 21.06.2008 Beiträge: 3.346
      Echt schade, aber eine so lange Durststrecke kann (muss nicht) auch damit zusammenhängen, dass du schon auf Tilt an die Tische gehst, welches Limit spielst du denn?
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.027
      Hallo plumssack,

      Ich denke Dein Anliegen ist in der Sorgenhotline am besten aufgehoben.

      Grüße

      Kick
    • 18andabused
      18andabused
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 5.005
      Mach einfach eine Pause 2 Wochen , krempel dein Leben um , investier Zeit in Theory , sollte sich sehr viel obv. ändern in dieser Zeit.
    • Padre87
      Padre87
      Bronze
      Dabei seit: 22.12.2010 Beiträge: 264
      ich bin seit 300 turnieren in einer range drinne bei 7k ist schluss nach oben, und nach unten läufts bis an die 6k.

      mich kotzt das mittlerweile nur noch an, bei den turnieren ist ab last 50 schluss. in den key hands habe ich zwar zu 70 % die bessere hand aber am River ist dann schluss.

      das zerrt mittlerweile an den nerven mental ist man wirklich so abgefuckt, das sogar jeder pot wo man outgeflopped wird schon zu einem riesenbadbeat wird.

      Man ist in einem Modus der wirklich nicht mehr schön ist. Rage RAGE UND NOCHMAL RAGE Called dann dumm die gegner runter bis zum Showdown nur um zu sehn das man auch schon am Flop platt war.

      Oder diese dummen A high Calls ja klar der gegner bluffed dich 3 streets, das eine führt zum anderen. Und jetzt hockt man seit 300 Turnieren da und sagt sich Super Leistung andauernd wirst du rausgekickt von irgendwelchen Homos last 50. Bestimmt passiert das gleiche heute wieder, kaum verliert man einen Pott last 50 fängt man an an sich zu zweifeln was man ehrlich gesagt früher überhaupt nicht hatte.


      Da hat man gesagt ok heute könnte was gehn, anstatt bestimmt kriegste gleich wieder Action von A9 gegen deine KK und kriegst das A am River zu fressen.

      Irgendwie ist das alles ziemlich schwierig, auch wenn man sich sagt ok komm runter. Die Varianz ist halt sehr hoch das wird schon wieder.
      Aber wann wird das wieder ??? Muss ich noch 100 Turniere Spielen oder nur 2 =====????=====

      Ich sehe im schnitt bei 120 Turnieren 1 mal den Final Table in einem MTT, und seit 300 TUrnieren sehe ich nur noch Br Swings jenseits von gut und Böse :(
    • habeichja
      habeichja
      Bronze
      Dabei seit: 29.12.2007 Beiträge: 7.053
      @ OP such dir mal ein/ zwei Leute die dich Obsen am besten welche die auch mindestens dein Limit spielen, dann weniger Tische und mal über Hände diskutieren.
    • wespetrev
      wespetrev
      Bronze
      Dabei seit: 14.01.2008 Beiträge: 2.384
      hallo plumssack,

      warum macht jemand über 450k Hände Gewinne und die nächsten 100k+ Hände Verluste? Es gibt verschiedene Gründe, die oft gleichzeitig auftreten, wenn auch in unterschiedlichen Gewichtsanteilen.

      [List][*]Die zufällige Kartenverteilung[/list]
      Poker ist ein Spiel, bei dem der Zufall eine große Rolle spielt. Du kannst heute außerhalb der Mikrolimits kaum noch etwas gewinnen, wenn Du völlig risikoscheu spielst. Jedenfalls ist das nicht die optimale Spielweise. Wenn du Risiken eingehst, können sie auch eintreten, manchmal gehäuft, auch über mehrere 10k Hände. Du kannst natürlich auch über kurze oder längere Zeit weit besser abschneiden, als es Deinem Können entspricht. Dann ist die Landung um so härter.

      [List][*]Fehler im Spiel[/list]
      Jeder Pokerspieler merkt sich bewusst oder unbewusst Spots, in denen er besonders gut oder schlecht abgeschnitten hat. Manchmal hast Du schlecht gespielt und gewonnen. Dann besteht die Gefahr, dass Du in derselben Situation wieder so spielst. Du verlierst dadurch langfristig Geld. Manchmal hast du gut gespielt und verloren. Dann besteht die Gefahr, dass Du in derselben Situation künftig anders spielst. Auch dadurch verliert Du langfristig Geld. Du musst Dein Spiel unabhängig von den konkreten Ergebnissen bewerten. Dazu hilft es, den Rat anderer einzuholen (Handbewertungen, Coaching...)

      [List][*]Andere Gegner[/list]
      Das kennt jeder, der nach einem Wechsel des Limits oder der Pokerseite auf einmal in einer anderen Umgebung bestehen muss. Aber auch auf Deinem Stammlimit kann das passieren. Einige Lieblingsfische, gegen die Du mit Deinem Spiel immer eine gute Edge hattest, geben auf. Du triffst plötzlich auf neue Gegenspieler, die vielleicht selbst von einer anderen Pokerseite kommen (FT!) oder ein Limit abgestiegen sind. Gegen sie musst Du anders spielen.

      Poker ist immer in Bewegung. Immer musst Du Dich an neue Bedingungen anpassen. Was gestern gut war, muss es heute nicht mehr sein.

      Woran es bei Dir liegt, kann ich aufgrund Deines Ausgangsposts im Moment nur raten. Vielleicht helfen Dir diese allgemein gehaltenen Gedanken schon etwas.

      Sonst solltest Du Deine Infos ergänzen:


      Richtlinien in diesem Forum - bitte vor deinem ersten Post lesen!

      Gruß

      wespetrev
    • csTFG
      csTFG
      Bronze
      Dabei seit: 29.03.2007 Beiträge: 6.456
      Hallo,

      [quote]Original von wespetrev
      [List][*]Fehler im Spiel[/list]
      Jeder Pokerspieler merkt sich bewusst oder unbewusst Spots, in denen er besonders gut oder schlecht abgeschnitten hat. Manchmal hast Du schlecht gespielt und gewonnen. Dann besteht die Gefahr, dass Du in derselben Situation wieder so spielst. Du verlierst dadurch langfristig Geld. Manchmal hast du gut gespielt und verloren. Dann besteht die Gefahr, dass Du in derselben Situation künftig anders spielst. Auch dadurch verliert Du langfristig Geld. Du musst Dein Spiel unabhängig von den konkreten Ergebnissen bewerten. Dazu hilft es, den Rat anderer einzuholen (Handbewertungen, Coaching...)
      [/quote]gerade wenn man so eine Megaupswing wie du ihn in den ersten 450k wohl hättest (60° nach oben, WTF?), übersieht man schnell mal eigene Fehler und Leaks. Wie sieht den deine Winnrate über alle Hände aus?