Pokertheorie

    • Saichol
      Saichol
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 938
      Guten Tag,


      und zwar bin ich kurz davor mein pokerkonto zu öffnen, um spaß zu haben und etwas Kapital zu erwirtschaften. Ich war zuvor auf Pokerstars unterwegs und habe mir durch ein 10 tägiges 2 summit points erfarme, den Silberstatus gesichert um an Pokertheorie zu kommen. Nun bin ich wieder back auf Bronze und würde gerne einmal höhere Theorie lernen. Leider ist das nicht möglich, da ich eine kleine Bankroll habe und nicht die Zeit und Muße habe auf den kleineren plattformen zu spielen, um den Goldstatus und damit mehr Theorie frei zu spielen. Könnt ihr mir Seiten empfehlen, auf denen gute Pokertheorie vermittelt wird, ohne Punkte/geld frei zu spielen bzw. zu investieren?

      mfg

      ps: Geld für den Goldstatus möchte ich nicht investieren. bzw. noch nicht mit meiner kleinen BR(50$)
  • 6 Antworten
    • brunooooo19
      brunooooo19
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 859
      Die üblichen Verdächtigen...

      Cardrunners, Deucescracked etc
    • Saichol
      Saichol
      Bronze
      Dabei seit: 07.12.2009 Beiträge: 938
      thx
    • Kommissar2000
      Kommissar2000
      Bronze
      Dabei seit: 20.09.2010 Beiträge: 199
      schon mal über ein pokerbuch nachgedacht?
      gibt über fast jedes thema ein buch.
    • muenchner1981
      muenchner1981
      Bronze
      Dabei seit: 28.08.2011 Beiträge: 449
      the theory of poker von sklansky soll gut sein . kauf dir aber das englische original , die deutsche übersetzung soll sogar inhaltliche fehler haben
    • Pokerfuchs85
      Pokerfuchs85
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2010 Beiträge: 2.180
      Original von muenchner1981
      the theory of poker von sklansky soll gut sein . kauf dir aber das englische original , die deutsche übersetzung soll sogar inhaltliche fehler haben
      Also da würd ich def. zu etwas anderem greifen.
      Denke nicht das er so mega profitieren wird von dem Buch. Die meisten Beispiele sind auch in irgendwelchen Limit Varianten. (Razz/Stud usw.)

      Da gibt es Bücher, wo sicherlich mehr Substanz hängen bleibt.

      Ich lese gerade die letzen Seiten von Harrington on Online Cash-Games.
      Ist für Anfänger auf jeden Fall nicht schlecht.

      dannach les ich

      Miller, E: Poker-Strategien für Internet-Cashgames

      und dann

      The Poker Blueprint

      Falls er SNGs spielt, dann würd ich ihm das neue Buch von unseren Forumsmitgliedern empfehlen.

      Sit'n Go Poker: Wie die Profis langfristig Geld gewinnen
    • duschprinz
      duschprinz
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      Ich finde das System hier bei PS immer noch das Beste!

      Du fängst mit wenige Kohle an, bekommst Wissen vermittelt, das für genau diese Limits gemäß deiner BR VÖLLIG ausreicht. Für den Fall, dass sich deine BR vergrößert, vergrößert sich auch dein Punktekonto und du bekommst neue Theorie für höhere Limits freigeschaltet.

      Natürlich ist es auch nicht schlecht, ab und zu über den Tellerrand hinauszublicken und gute Bücher zu lesen.

      Allerdings vergisst du einen ganz wichtigen Aspekt: Um gut zu Pokern musst du dir gutes Wissen aneignen UND ERFAHRUNG sammeln und das geht NUR übers spielen! Also, wenn du dir "etwas Kapital aneignen" möchtest, führt NICHTS dran vorbei, gemäß der Qualität der Limits auch eine gewisse Quantität herbeizuführen. Es wird selten gelingen, einfach zu sagen, dass ich jetzt ein bisschen recherchiere, mir auf anderen Seiten Theorie aneigne, um mir damit mit meinen kleinen Feierabend-Online-Runden die Limitaufstiege zu gewährleisten. Aber da du selbst schreibst, dass du nicht die Muße hast, mehr zu spielen, solltest du dich wirklich fragen, ob es sinnvoll ist, dir Wissen anzueignen, von dem du wahrscheinlich nie profitieren kannst.