[NL] Steines

    • Steines
      Steines
      Bronze
      Dabei seit: 14.11.2007 Beiträge: 1
      Hey Pokerstrategen,

      ich spielte Poker bisher eher gelegentlich mit Freunden. Meine Online-Poker-Erfahrung beschränkt sich daher auf ein Paar wenige Partien. An Poker interessiert mich diese fast grenzenlose Vielseitigkeit. Die naturwissenschaftlichen Faktoren, aber eben auch der psychologische Aspekt, Situationen blitzschnell einzuschätzen, bewerten und danach handeln zu können.
      Für mich, als absoluter Neueinsteiger, eine fast unendliche Fülle an Faktoren die das Spiel letztendlich beeinflussen und genau das macht für mich den Reiz aus. Ein netter Nebeneffekt ist natürlich auch der finanzielle Gedanke, auch wenn ich ein eher realistisch denkender Mensch bin. ;-)
      Zusammengefasst: Poker macht mir einfach Spaß.
      Aufgrund dessen würde ich das Spiel gerne von der Pike auf lernen. Dieser Fahrplan,
      hoffe ich :-), ist daher genau das Richtige. Da ich, wie gesagt, blutiger Anfänger bin starte ich bei NL2.

      Gruß Steines


      Hausaufgaben:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      s.o. (Vorstellung)

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Hier fällt es mir schwer eine ausführliche Antwort zu geben.
      Die Schwäche ist einfach, dass ich eigentlich keinerlei Erfahrung besitze und deshalb mich daher auch sehr schwer selbst einschätzen kann.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Im Prinzip beschreibt es eine aus 2 Bedingungen kombinierte, erfolgreiche Form zu spielen.
      Tight bedeutet, eine gewisse Ruhe zu besitzen. Einzuschätzen welche Blätter man spielt und was noch wichtiger ist, welche man nicht oder nicht mehr spielt.
      Aggressiv in diesem Kontext, ist die Fähigkeit die Zügel in die Hand zu nehmen. Also agieren statt reagieren.
      --> beides zu kombinieren ist wohl die große Kunst.
  • 1 Antwort
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen beim Kurs!

      Ja, die Lektionen sind genau das, was du brauchst, um das Spiel nach der BSS in den Grundzügen zu lernen. Klar, es werden nicht alle Themen und Situationen allumfassend behandelt - dafür bräuchte es wahrscheinlich an die 50 Lektionen - aber es reicht, um den Einstieg zu erleichtern.

      Die Hausaufgabe kannst du mal als abgehakt betrachten, viel Spaß bei Lektion 2!