DieMilchMachts

    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker? (Bei dieser Frage spielt es keine Rolle, wie konkret deine Antwort ausfällt; allerdings solltest du versuchen, alle Gründe zu erfassen und zu erklären)

      -Ich liebe es vor Entscheidungen gestellt zuwerden, sowie andere Leute vor Entscheidungen zu stellen
      -Mein Ziel ist es vorerst, meine Ausgaben meiner Einnahmen beim Poker gleichzusetzen, um eben Poker regelmäßig weiterhin spielen zu können, super viel Spaß zu haben und mich weiter zu verbessern.
      -Über alles andere/weitere mach ich mir noch keine Gedanken.


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker? (Welche Fehler, denen du dir bewusst bist, machst du während des Spiels? Spielst du, obwohl du müde bist? Tiltest du leicht? Willst du zu oft den Showdown sehen? Schreib alle Schwächen auf, die du bei dir bereits bemerkt hast.)


      -Einschätzen guter Situationen zum Bluffen/werde zu oft getrapt, obwohl ich eig nicht so viel bluffe
      -Eigeninitiative: Wenn ich 4-Mal am selben Table mit ner starken Hand geraist habe, meine ich mich dann doch mal für ne Hand vom SHC lösen zu können.
      -hab noch nicht viel Erfahrung, weiteres kommt hier sicherlich noch per Edit

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen? (Beschreibe mit eigenen Worten, was tight-aggressiv bedeutet und warum diese Spielweise funktioniert.)

      Tight agressiv beudeutet für mich:
      -Wenige Ausgewählte starke Starthände spielen
      -Auf Position zu achten
      -Agressiver Spielstill: Raise oft bereits schon Preflop

      Warum funktioniert er:
      -Gegner wird vor Entscheidungen zu gestellt und zu Fehlern verleitet
      -Unsere Spielweise verspricht langfristig gesehen einen positiven EV
      -Weil wir dadurch Fehler typischer anderer >10$ Fische vermeiden
  • 40 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!
      Di erste Lektion ist mal geschafft, weiter mit Lektion 2!
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum? (Würdest du bestimmte Hände anders spielen? Hast du Schwierigkeiten mit bzw. Fragen zur Spielweise einer bestimmten Hand?)


      Um ehrlich zu sein, dass SHC gefällt mir immer besser und es wird immer logischer.
      So wenige Hände sind das eig. jetzt auch nicht!!
      Trotzdem sollte man, vor allem bei hohen Blinds, in späten Positionen seine raising range etwas erweitern;blindstealing und so..
      Wichtig ist auch, dass man z.B. AQs nicht immer genau so spielt wie ATs, sondern gelegentlich etwas agressiver.
      Manche Kategorien sind als etwas grob zusammengefasst.
      Da dieser kleine aber feine Unterschied aber auf weniger als 50% der Fälle zutriff, ist man mit dem SHC schon ziemlich gut bedient.
      Außerdem kennen wir ja jetzt die versch. Gegnertypen und können und mit dem was wir spielen schon etwas an sie anpassen, was natürlich auch nur in späten/blind Positionen geht, da wir dort schon ziemlich genau wissen gegen wen wir spielen werden und dann halt eben auch noch Position auf diesen Gegner haben.




      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat. ( Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)


      Queens



      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo? (Du kannst dies entweder manuell berechnen oder dazu einen Equity-Calculator wie z.B. das PokerStrategy.com Equilab verwenden.)


      Ich komm auf 46,32% mit Equilab
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Schon wieder auf zitieren statt bearbeiten geklickt_-
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      OK, fangen wir mal mit Frage 3 an, die Equity ist korrekt berechnet.

      Deine Abweichungen sind in Ordnung, aber manche Dinge ergeben für mich keinen Sinn.
      Z.B. das hier:


      Trotzdem sollte man, vor allem bei hohen Blinds, in späten Positionen seine raising range etwas erweitern;blindstealing und so..
      Was verstehst du unter hohe Blinds? Die sind doch bei BSS FR immer gleich hoch?

      Hier gehts weiter:

      Da dieser kleine aber feine Unterschied aber auf weniger als 50% der Fälle zutriff, ist man mit dem SHC schon ziemlich gut bedient.
      Was trifft in weniger als 50% der Fälle zu? Dass AQs besser ist als ATs? Das trifft immer zu.
      Was genau willst du damit sagen?

      Wenn du noch Frage 2 nachlieferst, ist die Lektion erledigt.
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Ok zu 1.

      Betrachten wir die Gruppe AQ/AJ/AT:
      AQ nicht gleich AT, daher sind die beiden Blätter gelegentlich etwas anders zu spielen.
      Eine Unterschiedliche Spielweise von AQ und AT macht aber eben nur in weniger als 50% alller Situationen Sinn, daher ist das SHC noch ziemlich genau.
      Ich bin mir ziemlich sicher, dass Paxis das auch so erklärt hat.



      zu 2.

      Obwohl ich normalerweise die typischen 0,01/0,02 Cashgames spiele, dachte ich hier z.B. Mal an Turniere, SnGs.
      ich weiß übrigens nicht, für was hier das "fr" steht.



      Danke, dass du drüber geschaut hast, ist mir lieber als dumm zu bleiben :)
      Zu deiner Antwort: Die Fragen waren schon gut so.. ich hätts wenn ichs mir nochma durchgelesen hätte und niocht wissen würde, was ich meine wohl selbst net kapiert
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Es kann schon sein, dass Paxis das auch so erklärt hat, aber stur etwas runterzuschreiben was man gehört hat bringt nichts, deshalb hab ich nach dem "Hintergrund" dieser Aussage gefragt. Du solltest es ja auch verstanden haben.

      Beim anderen Block hast du mit Turnieren Recht, für die wird dir das FullRing-Chart allerdings nichts bringen.
      FR ist also Cashgame an voll besetzten 10er- bzw. 9er-Tischen
    • Paxis
      Paxis
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 37.127
      so hab ich das nich erklärt, versteh leider selber nich ganz was die Milch damit meint ;)
      ich erinnere mich daran das ich sagte das man AQ und AT nich gleichsetzen kann, da AQ doch deutlich besser ist als AT und es deshalb situationen gibt wo man diese hände, sollte man die situation erkennen, unterschiedlich spielt.
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Original von Paxis
      ...es deshalb situationen gibt wo man diese hände, sollte man die situation erkennen, unterschiedlich spielt.
      Meine Erklärung: Ja und die Anzahl derer ist x<50%

      Aber ist ok, dann vergess ich es schnell wieder...^^
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab. (Hier kannst du das Equilab kostenlos herunterladen: PokerStrategy.com Equilab.)

      done.

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      Preflop:
      47,27% zu 52,28%,zumindest für den Fall, dass ich Pik/Kreuz halte und er Karo/Herz hält.

      Postflop:
      3,23% zu 96,77% bei no (backdoor)flushdraw


      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren? (Denk daran, deine Entscheidung kurz zu erklären; es reicht nicht, einfach nur "Fold" oder "Call" zu posten!)

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24


      Preflop: Hero is CO with AJs
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Meine Gedanken (haben nix mit der Lösung später zu tun)
      1. Ich bin CO
      2. Vor mir hat niemand geraist/gelimpt.
      ->Info: die Gegner geben mir eine größere Range, als wenn ich z.b aus UTG+1 raisen würde, trotz das ich tight bin könnte ich aus ihrer Sicht also durchaus sowas wie QJo, A10 oder ein kleines pocket pair haben oder ggf. einfach nur stealen wollen. Dementsprechend erweitern sich auch die Callranges meiner Gegner.
      Ich hab meinen beiden Gegner mal ~10% Handrange gegeben, dem Button(12%), etwas mehr als dem BB(8%).
      Darauf komme ich, weil der Button den Vorteil der besten Position genießt und der BB ja 2 anstatt eine Person 2 gecallt hat.



      Flop: ($0.25) 2c 6d 3d (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Für mich ne ziemlich eklige Situation.
      Frage: Kann man den checks auch nur irgendeine Info entnehmen?


      Turn: ($0.25) 5c (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Durch die 5c gibt es jetzt 10 outs: Kc,Qc,10c,9c,8c,7c,6c,4c,3c,2c.
      Also hab ich eine Chance von 10/52, dass ich hier die Nuts treffe.
      Desweiteren halte ich noch das Ace High: Sollte mein Geger also mit KJs und KQs daher kommen, habe ich immernoch die bessere Hand.
      Wir verlieren aber gegen jedes Pocket Pair und AQ/AK, was immerhin eine Range von 8,3% der 12%, die ich dem Button zumute, ergibt.
      Meine Equity is laut equilab 46,65%, aber ich rechne damit, dass ich wenn ich meinen Flush nicht treffe, sowieso nur noch checkfolden kann.
      Grund dafür ist, das es in diesem in diesem Spot für meinen Gegner ziemlich wenig Sinn ergäbe, mit Air zu 2betbluffen, denn er hat bisher 8$ gezahlt und muss ganze 44$ draufhauen.


      Berechnung der Pot Odds:
      Pot vor dem gegnerischen Einsatz: $30
      Einsatz des Gegners: $22
      Möglicher Gewinn für dich: $52
      Einsatz, den du dafür bringen musst: $22
      => Möglicher Gewinn (52$+Riverbet)-88$
      Wenn ich also 5mal mitgehe, heißt dass, dass ich in 4 Fällen jeweils 22€(=88$) verliere, aber einmal 52$ (+evtl. river bet) gewinne.

      Fold: Dieser gäbe einen EV von -30cent, nicht gerade profitabel

      Call: Ich denke, dass wenn wir in jedem 5ten Fall mal treffen schon ordentlich ausbezahlt werden und so aus den 52$ im Schnitt schon um die 88$ machen können.
      Ich denke, wir kommen hier gut auf nen EV von +/-0cent, nicht schlecht für so eine unangenehme Situation

      3bet: Super schlecht, ich brauch wohl jetzt nicht groß zu rechnen um zu sagen, dass dies ziemlichen
      -EV bringt oder?
      Und wenn wir Pech haben, werden wir sogar noch all-in gestellt und müssen natürlich folden.


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten. (Bitte poste deine Hand in unseren Handbewertungsforen und poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand.)

      ich tu mir echt schwer dabei Hände zu posten, obwohl schon vertshe wie unglaublich sinnvoll es ist
      Kommt wieder per Edit.


      btw. Ich muss das Pw für den elephant echt zurücksetzen, helfen sie mir Herr Mrk!!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, hab das Elefant Problem nochmal an mrk weitergegeben. Ich denke er wird sich recht fix melden ;) .

      Nun zu den Aufgaben.

      Frage 1
      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53? (Tipp: Das Equilab unterstützt dich bei dieser Aufgabe.)

      Preflop:
      47,27% zu 52,28%,zumindest für den Fall, dass ich Pik/Kreuz halte und er Karo/Herz hält.

      Postflop:
      3,23% zu 96,77% bei no (backdoor)flushdraw
      Moment, die Farben der Karten waren doch in der Aufgabe vorgegeben. Du solltest beide Karten in Pik halten, und im Flop sollten auch 2 Pik liegen und damit solltest du einen Flushdraw halten. Schau doch bitte nochmal nach.

      Unter deinen Angaben sind die Prozentwerte allerdings richtig, sollte also einfach nur daran liegen, dass du nicht die Karten wie in der Aufgabenstellung ins Equilab eingegeben hast ;) .


      Frage 2:
      Flop: Für mich ne ziemlich eklige Situation. Frage: Kann man den checks auch nur irgendeine Info entnehmen?


      Naja, ein wenig deutet zumindest der check des BU darauf hin, das er nichts gutes zu diesem Zeitpunkt hat. Der Check des SB hat nichts zu bedeuten, da er auch gut nur abwarten kann, was die Spieler hinter ihm machen, speziell der PFR (Wir). Aber genaues kann man ohne Reads nicht sagen. Letztendlich hat das aber für die Lösung der Aufgabe keine Relevanz.


      Durch die 5c gibt es jetzt 10 outs: Kc,Qc,10c,9c,8c,7c,6c,4c,3c,2c.
      ...
      Also hab ich eine Chance von 10/52, dass ich hier die Nuts treffe.
      Also, die 2 :club: liegt schon im Flop, die kannst du also nicht mehr als Out Zählen ;) . Zudem kannst du kannst du nicht sagen, dass du eine Chance von 10/52 hast, da du ja 6 der 52 schon kennst und diese am River nicht mehr kommen können.
      Und wenn doch, sind wir wieder bei einer Situation, für die man im wilden Westen erschossen wurde. ;)

      Ansonsten helfen dir wirklich alle die genannten Outs in jeder Situation weiter, oder ist es auch möglich, dass du eine der genannten Karten triffst und dein Gegner dennoch die bessere Hand hält?


      Berechnung der Pot Odds:
      Pot vor dem gegnerischen Einsatz: $30
      Einsatz des Gegners: $22
      Möglicher Gewinn für dich: $52
      Einsatz, den du dafür bringen musst: $22
      => Möglicher Gewinn (52$+Riverbet)-88$
      Wenn ich also 5mal mitgehe, heißt dass, dass ich in 4 Fällen jeweils 22€(=88$) verliere, aber einmal 52$ (+evtl. river bet) gewinne.
      Ich verstehe grade nicht, wo du diese Werte hernimmst.

      Also, der Pot ist 25c. Wir setzen 22c. Der Gegner raist auf 44c.

      Damit sind 91c im Pot, die wir gewinnen können, wenn wir die 22c für den Call riskieren.

      91c/22c sind also uere Potodds. Das können wir jetzt kürzen und bekommen 4,14/1. Du musst also in mindestens einem von 5,14 Fällen den Pot gewinnen um Breakeven zu sein.

      Ist das gegeben? (Hierzu bitte auch meine Frage von etwas weiter oben berücksichtigen)

      Frage 3
      Joa, dass wars dann auch ersteinmal, Frage 3 schauen wir uns dann später an. ;)
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Jo da hab ich wohl mal mist gebaut und mich bei Pott vor dem Einsatz des Gegenr irgendwie verschrieben?
      Nen weiteren Fehler den ich glaub gemacht habe, ist das ich dachte:
      Er raist ja AUF 44.d.h. er fügt selbst nur 22cc hinzu, was ja dann nen Pot von 69 machen würde. Wusste nicht, dass ich mein Callgeld von nochma 22 auch gleich mit rein nehmen musste^^.

      2. Nehmen wir nochmal deinen Wert=4,14/1
      Also müsste ich in jedem 5,14 Fall treffen.

      Also hätte ich dann (statt 10von52)

      9 von 46=0,195 x 5,14=1.005...

      Soweit ich das check müsste der Wert ja dann kleiner als 1 bleiben und ich sollte die Hand dann also nicht weiterspielen.

      Der zum weiterspielen notwendige Pot, den ich rausbekomme, ist btw 91.08 also auch minimal größer als eben 91.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, die 9 von 46 sieht schonmal besser aus ;) .

      9 von 46=0,195 x 5,14=1.005...


      So viel musst du gar nicht rechnen. Du weist ja, dass du in jedem 5,14ten Fall deinen Flush treffen musst.

      Jetzt schaust du, wie oft du den Flush denn triffst:

      Du triffst den Flush in 9 von 46 Fällen. Gekürzt wäre das in einem von 5,11 Fällen.

      Nun kannst du die beiden werte vergleichen und stellst fest, dass dein Flush 0,03 mal öfter ankommt, als er das mindestens muss. Von daher könntest du unter diesen Voraussetzungen ganz knapp Callen.

      Aber nun nochmal die Frage von ganz oben:

      "... helfen dir wirklich alle die genannten Outs in jeder Situation weiter, oder ist es auch möglich, dass du eine der genannten Karten triffst und dein Gegner dennoch die bessere Hand hält?"
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Flop: ($0.25) 2c 6d 3d (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5c (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?


      Na ja wenn ich eine 6c oder 3c treffe, könnte er wenn er mit nem Pocket Pair gecallt hat, ein 2er oder 5er Set aufn Full House ausbauen, was halt nicht ganz so geil wäre.
      Nen vierling könnte er ja mit ner minimalen chance auch bekommen^.
      Außerdem gibts ja n Straight Flush Draw für die Starthände A3c/A4c und 34c.
      Mit letzterem würde ein normaler TAG meinen standard preflop raise aber niemals callen, und wenn er sich an das SHC hält auch nicht A3c/A4c.

      Die Frage ist halt, ob diese wahrscheinlichkeiten mich davon abhalten würden, wenn auf dem River ein club kommt trotzdem zu pushen, denn ich habe ja immerhin nen AceHighFlush
      Also ohne sonstige Informationen ist das wahrsch. nicht. der Fall
      Aber es wäre wohl dann trotzdem besser in dieser Situation gleich zu folden.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Naja, ganz so drastisch ist es dann auch wieder nicht, dass wir hier auf jeden Fall folden müssen.
      Kleiner Tipp: Lies dir nochmal den Artikel zu Odds & Outs durch, dann wirst du auch auf die Lösung zu Speedys Frage kommen.
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Ok ich habe mir jetzt nochmal extra die beiden Artikel durchgelesen.

      Natürlich können eine 3 und eine 6 hier zum full House für den Gegner führen.
      Natürlich gibt es irgendwelche Minimalen wahrscheinlichkeiten auf einen straight flush/vierling.
      Trotzdem werde ich beide Karten aber nicht discounten, vllt so ~0,5 abziehen womit wir 8,5/46 hätten .
      Also haben wir nicht mehr 1/(9/46)~5,11 Winquote, sondern 1/(8,5/46)~5,411


      Wenn ich jetzt den Artikel zu den Implied Odds in Betracht ziehe:
      Mein Gegner hat mit seinem Raise aus 8 in den Pot gelegten chips ganze 44+8=52 gemacht.
      Daher wird er wahrscheinlich pushen und wir können den Gegner im Fälle, dass er eben nicht die vollen Nuts hat, richtig schön ausnehmen.

      Ich denke, sowohl callen, als auch folden ist hier ne Option.
      Ich würde wahrscheinlich callen.

      Falls ich jetzt immer noch nicht geschrieben habe was ihr hören wolltet, dann weiß ich echt auch nicht weiter..... :s_frown:

      Still need ELEPHANT-help!!!
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Na das wollte ich doch auch hören ;) . Hier 0,5 bis 1 Out abzuziehen finde ich wegen der Full House Gefahr passend. Mehr würde ich aber auch nicht discounten.
      Und mit Implied Odds, die wir in jedem Fall in der Situation haben, ist es auch ein klarer Call. Fold kommt hier deshalb nicht in Frage, auch wenn es sich etwas danach angehört habe, als wollte ich darauf hinaus.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Ich schiebe die Elefant Diskussion mal in das Elefant Forum, da schaut mrk auch regelmäßig rein ;) .

      ---> Elefant Passwort Problem
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Gestern bei nem 20€ Buy In Live-Turnier vierter geworden und 30€ zurück bekommen.
      Waren ungefähr 30 Leute, aber ich denke ma so ~20 davon Fische..

      Danke Pokerstrategy-Team!!


      So und jetzt noch zu meinen Hausaufgaben:
      Ich hoffe ihr habt Verständnis dafür, dass ich jetzt erst noch etwas warte bis ich in meiner Heimat bin, denn dann kann ich mir die Artikel endlich ausdrucken und da ich am screen echt nix aufnehme, würd ich das Zeugs gern erst nochma wiederholen, d.h. arbeite ich in der Weihnachtszeit n bissl was nach und spiel auchn paar mehr Hände, damit ich was gescheites zum posten habe.
    • DieMilchMachts
      DieMilchMachts
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2011 Beiträge: 131
      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde. (Such dir in unseren Handbewertungsforen eine Hand aus und poste deine persönliche Bewertung in den Thread. Bitte poste in deinem privaten Thread im Arbeitsbereich einen Link zu der Hand. Du kannst natürlich so viele Hände bewerten, wie du möchtest. Du solltest aber darauf achten, eher solche Hände auszuwählen, die noch von keinen anderen Mitgliedern bewertet worden sind.)

      JJ bad call am turn



      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?

      41,41%


      Ok jetzt hab ich noch 2 Hände zu Posten:
      Eine zum Thema "Fragen vor dem Flop",

      JJ again

      done.

      eine zum Thema "Initiative preflop übernommen"

      AJs

      done.