[SNG] Varianz austricksen, aber wie?

    • bastifantasty
      bastifantasty
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      Welcher SNG`ler oder MTT`ler kennt das nicht, mal ist die Varianz ganz auf deiner Seite und du kannst einfach kein Blatt verliern auch wenn der Gegner A :heart: A :heart: A :heart: A :D auf der Hand hält.

      Allerdings kann die Varianz auch anderst und genauso knallhart einige BI`s von deiner hart erarbeiteten BR auffressen.


      Wie geht ihr mit Varianz um? Wie verhaltet ihr euch? Wie nutzt ihr Varianz zu eurem Vorteil?
  • 14 Antworten
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Man sollte sich klar machen, dass man nur sein theoretisches Wissen, Volumen und seine eigenen Emotionen kontrollieren kann.

      Der Rest ist Glück, Pech, Varianz oder wie man es auch nennen mag. Im Idealfall tangiert einen das nicht - was natürlich nicht sehr einfach ist. ;)
    • bastifantasty
      bastifantasty
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      Aber wie reagierst du auf Varianz? Spielst du weiterhin auf deinem Homelimit? Steigst du ab? Steigst du auf? Konzentrierst du dich in der Zeit wo es schlecht läuft eher auf Theorie? Wie gehst du vor?
    • clee87
      clee87
      Gold
      Dabei seit: 04.06.2008 Beiträge: 483
      varianz ist nichts worauf man reagieren sollte.

      der einzige grund zu reagieren ist wenn du wegen der varianz tiltest oder nicht mehr die roll für dein limit hast.
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      Original von bastifantasty
      Aber wie reagierst du auf Varianz? Spielst du weiterhin auf deinem Homelimit? Steigst du ab? Steigst du auf? Konzentrierst du dich in der Zeit wo es schlecht läuft eher auf Theorie? Wie gehst du vor?
      Wie schon gesagt kann man auf Varianz nur mit Limitabstiegen reagieren und darauf achten nicht zu tilten. Wenn es schlecht läuft aufzusteigen wäre übrigens die schlechteste Idee. :)

      Varianz kann man nicht berechnen. Sie hat kein Gedächnis, du musst mit ihr Leben.

      Theorie solltest du immer mal wieder machen, am Anfang mehr, vllt ein 50/50 Verhätnis, später dann vllt 20/80.

      Man kann nur versuchen durch seinen Skill und gutes Mindset in guten Zeiten möglichst viel zu gewinnen und in schlechten Zeiten möglichst wenig zu verlieren.
    • bastifantasty
      bastifantasty
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      Das man nicht aufsteigen sollte, wenns schlecht läuft ist klar. :D
      Aber was bei einem Upswing? Sollte man einen Shot auf`s nächst höhere Limit wagen?
    • Regina54
      Regina54
      Bronze
      Dabei seit: 21.11.2010 Beiträge: 779
      wenns im cash game nicht läuft spiel ich ab und zu sng's -mtt's bis es da nciht mehr läuft dann läufts komischerweise wieder im cg, also hin und wieder klappts die varianz aus zu tricksen :)
    • sido222
      sido222
      Global
      Dabei seit: 27.09.2009 Beiträge: 1.135
      soweit ich weiss, folgt die varianz keiner logik, d.h. du kannst jetzt gut runnen und bei einem limitaufstieg insta wieder schlecht runnen oder du runnst schlecht und bei einem limitabstieg immer noch, von daher ist varianz nur etwas, das man im hinterkopf behalten sollte und mit einbeziehen, wenn man sich ein bankrollmanagement überlegt, da bestimmt lange strecken hintereinander nur mit einer gewissen wahrscheinlichkeit eintreten können, jede hand einzeln aber davon unabhängig ist.
      deshalb bringt es beim roulette ja auch nichts nach 16x rot auf schwarz zu setzen denn die wahrscheinlichkeit bleibt 50%.
      allerdings ist die wahrscheinlichkeit, dass 17x schwarz kommt insgesamt sehr gering, weil halt zwischendurch immer wieder die 50% chance da ist, dass rot kommt.
      Ich würde aber immer aufsteigen wenn ich gerade gut runne oder einen langen badrun hinter mir habe, weil das einfach das mindset positiv beeinflusst.
    • LLuq
      LLuq
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 3.389
      Rezept: Besser werden v.a. bei SnGs. Es mach Varianztechnisch nen krassen Unterschied ob man 1%, 5% oder 10% Winner ist.
    • smarto83
      smarto83
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2011 Beiträge: 58
      Hey,

      wenn man einen "Upswing" hat, die Varianz es also gut mit einem meint über einen Zeitraum X, dann heißt das nicht, dass man bereit für das nächste Limit wäre.

      Es sei denn du hast tatsächlich die nötige Bankroll, um aufzusteigen.
      Selbst dann würde ich erst einmal nur 20% der Tische auf dem höheren Limit spielen, um sich an die Regs dort zu gewöhnen (Advice aus "The Poker Mindset"). Ich würde dir im Allgemeinen empfehlen dir "The Poker Mindset" mal zu Gemüte zu führen, auch was das Phänomen Tilt, etc angeht. Ich habe das Gefühl, dass du aus dem Buch noch etwas mitnehmen könntest.
    • smarto83
      smarto83
      Bronze
      Dabei seit: 12.09.2011 Beiträge: 58
      Und btw: Wenn du weniger Varianz möchtest, schau dir mal Omaha Hi Lo an. Ich habe schon öfter gelesen, dass es sowieso nicht schaden kann mehrere Poker-Spielvarianten zu lernen und es leuchtet mir durchaus ein :)
    • bastifantasty
      bastifantasty
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      @smarto83 Bin eh grade am Suchen, was mein nächstes Pokerbuch sein wird. Vielleicht wird es ja "The Poker Mindset".
      Allerdings werde ich vorerst weiterhin bei NL Holdem SNG`s/MTT`s bleiben. Weil mir diese Pokervariante sehr gefällt u. ich meine Kenntnisse in diesem Bereich ausbauen will.
    • Smeagoli
      Smeagoli
      Bronze
      Dabei seit: 04.04.2007 Beiträge: 1.742
      soweit ich weiss, folgt die varianz keiner logik


      Sollte logischer Weise so sein, genau da komm ich immer ins grübeln, weil bei mir nach meiner Auffassung eine logische Abfolge bei schlechten Läufen ständig vorkommt was so nicht sein dürfte, weil ja eine sogenannte Varianz frei von Gedächtnis sein sollte.

      Wie z.B.: Es läuft schon seit ner Woche sehr miess. Die Zuversicht für einzelne Big Spots ist schon extrem negativ.
      6 MTTs gestartet zwischen 5 und 50 buy in. 5x raus, das 50iger noch offen und 2 Spieler busting left zum ITM. Wow Aces im CO- nice, 18 BB Stack first in open, der Button flatet mit 19 BB Stack, ich AhAs, Flop 2h3h5h, nur der button hält 6h4h- ty und Rechner aus.....

      Normal hab ich eine Abfolge von Kotz Situationen nicht, aber bei miesen Läufen setzt sich das Tagelang fort, dass ich ungläubig bin und denke, ja ja na klar.......
    • eslchr1s
      eslchr1s
      Bronze
      Dabei seit: 20.12.2009 Beiträge: 5.162
      kommt einem nur so vor. grad große tuniere haben extrem viel varianz, weil es eben null bringt am anfang in einem tourney 3 flips zu gewinnen nur um dann kurz vor itm durch nen andern flip zu busten.
    • AALLFF
      AALLFF
      Black
      Dabei seit: 29.09.2008 Beiträge: 807
      einfach weiter grinden bis es wieder aufwärst geht :)

      wenn man nicht mehr genug buy ins fürs limit hat, dann absteigen..