crispyduck

    • crispyduck
      crispyduck
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2011 Beiträge: 1.090
      Hi,

      bin eigentlich SnGler und dort auch nicht unbedingt loosing Player und möchte hiermit gerne mal CG richtig angehen.Werde NL4 spielen, da ich mit einer BR von 100$ auf PP anfange. Würde ja gerne auf Stars spielen, aber hab das bekanntliche nicht getrackt Problem :D

      Werde natürlich weiterhin noch SnGs spielen aber will mit CG nebenbei viel dazu lernen, vorallem im Postflopspiel.


      Lektion 1

      [X] Lies die Artikel
      [X] Sieh dir Videos an
      [X] Nimm an Coachings Teil (Podcast geschaut)

      Hausaufgaben :

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Es gibt verschiedene Gründe. Zum einen der "Competition"-Faktor. Komme, wie im Video von George schon erwähnt, aus dem E-Sports Bereich und mir hat da schon dieser Faktor gefallen.
      Zum Anderen natürlich der Faktor ein bischen das Taschengeld aufbessern zu können.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Verliere nur ungern gegen "dumme" Spieler, die mit ihren Herocalls mich zu nem großen down bringen. Habe denke ich eher im Mindset Probleme :s_biggrin:

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Lässt sich aufsplitten in tight und aggresiv. Zum einen tight, dass man nicht zu viele Hände spielt, vorallem nicht diese, die gut aussehen. Zum anderen aggresiv, dass man nie/selten in die defensive rückt , sondern den Gegner vor die Entscheidung stellt. Dazu kommt noch, dass man mit einer aggresiven Spielweise von den Fishen am Meisten Geld verdient.
  • 7 Antworten
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi und willkommen im Kurs!

      Zu deinen Antworten bleibt ja nicht viel zu sagen :) Das Mindset-Problem lässt sich mit etwas Arbeit in den Griff bekommen. Denk immer daran, dass "dumme" Spieler zwar ab und an mal gewinnen, dir im Endeffekt aber viel mehr Geld zustecken als sie dir abnehmen.

      Bei Frage 3 stört mich nur eine Formulierung. Wir spielen natürlich auch Hände, die gut aussehen - allerdings keine, die nur gut aussehen und keine Gewinnchance haben.
      Oder willst du sagen, dass AA nicht gut aussieht? :)

      Ansonsten viel Spaß und Erfolg bei den weiteren Lektionen!
    • crispyduck
      crispyduck
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2011 Beiträge: 1.090
      Original von CKWebsolutions
      Hi und willkommen im Kurs!

      ...

      Bei Frage 3 stört mich nur eine Formulierung. Wir spielen natürlich auch Hände, die gut aussehen - allerdings keine, die nur gut aussehen und keine Gewinnchance haben.
      Oder willst du sagen, dass AA nicht gut aussieht? :)

      Ansonsten viel Spaß und Erfolg bei den weiteren Lektionen!

      Danke danke..

      :D :D Nice Answer!

      Ja, natürlich sehen AA gut aus. Ich werd mich mal an Lektion 2 probieren :)
    • crispyduck
      crispyduck
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2011 Beiträge: 1.090
      Lektion 2

      [X] Lies die Artikel
      [X] Sieh dir Videos an (Crushing NL50 nicht angeschaut, da mMn es mir noch nicht viel bringt NL50 crushen zu können wenn ich nicht ma die BR für die Nähe dafür hab :D
      [X] Nimm an Coachings teil (Podcast)

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum? (Würdest du bestimmte Hände anders spielen? Hast du Schwierigkeiten mit bzw. Fragen zur Spielweise einer bestimmten Hand?)

      Viel vom SHC würde ich nicht abweichen. Vielleicht die Stealranges vom Button oder SB etwas vergrößern und teils auch zwischen suited und offsuited unterscheiden, besonders bei Händen wie AQs+


      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat

      Habe keine spezielle Hand die mir Schwierigkeiten vor dem Flop gemacht hat, außer, dass ich gerne mal AQsoder vielleicht auf AJs in Late Position auf nem preflopraise gerne mal weiterspielen würde, aber nicht sicher bin ob das profitabel ist :)


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?


      Equity Win Tie
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% AhKd
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo

      46,32%

      Hab mich dazu entschieden lieber auf NL2 anzufangen, da ich mit NL4 noch nicht so zurecht gekommen bin ;)
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Ein paar Kommentare, dann kannst du mit der nächsten Lektion weitermachen.

      Frage 1: Gibt es einen speziellen Grund, warum du nicht abweichen willst? Soll jetzt nicht heißen, dass du das unbedingt tun musst, aber mich würde interessieren, warum du derzeit rein nach SHC spielst und nur minimal abweichst.
      Und die Stealrange aus dem SB zu erweitern könnte gefährlich enden. Dir muß bewusst sein, dass du dann am Flop OOP spielst, was äußerst unangenehm werden kann. Beschränke dich für die ersten Versuche also lieber auf BU/CO, wenn dir da noch die Sicherheit fehlt.

      Ansonsten alles ganz passabel, weiter zu Lektion 3!
    • crispyduck
      crispyduck
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2011 Beiträge: 1.090
      Original von CKWebsolutions
      Ein paar Kommentare, dann kannst du mit der nächsten Lektion weitermachen.

      Frage 1: Gibt es einen speziellen Grund, warum du nicht abweichen willst? Soll jetzt nicht heißen, dass du das unbedingt tun musst, aber mich würde interessieren, warum du derzeit rein nach SHC spielst und nur minimal abweichst.
      Und die Stealrange aus dem SB zu erweitern könnte gefährlich enden. Dir muß bewusst sein, dass du dann am Flop OOP spielst, was äußerst unangenehm werden kann. Beschränke dich für die ersten Versuche also lieber auf BU/CO, wenn dir da noch die Sicherheit fehlt.

      Ansonsten alles ganz passabel, weiter zu Lektion 3!
      Naja ich weiche recht wenig vom SHC ab um nicht in marginale Situationen am Flop zu kommen, da mir dort noch die Erfahrung fehlt.

      Desweiteren weiche ich dann doch etwas ab, wenn ich sehe, dass meine Gegner hinter mir tighte Stats haben (noch nicht Stats im FR CG besprochen ,kenne es jedoch aus den SnGs).

      Aber für den Anfang würde ich sagen nochn bissl nach SHC spielen, man kann ja später sich erweitern mit mehr Erfahrung.

      Ich mach dann mal weiter ne :)
    • crispyduck
      crispyduck
      Bronze
      Dabei seit: 23.04.2011 Beiträge: 1.090
      Lektion 3

      Aufgabe 1 :

      Vor dem Flop :
      Equity Win Tie
      MP2 50.78% 50.40% 0.38% KsQs
      MP3 49.22% 48.84% 0.38% 3d3c


      Nach dem Flop :


      Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% KsQs
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% 3d3c


      Aufgabe 2 :

      Also :

      Wir bekommen Pot Odds von 4,13 : 1, wir müssen uns überlegen was er hier halten kann.

      Pocket 4er? Dann wäre er jetzt auf dem Turn vorne, d.h. hier wären wir mit jedem overpair auf dem Turn behind, da er da eine Straight halten kann.

      Wir haben 9 Outs, dass wir ihn damit schlagen. (Nutflush)

      Ob er hier ein kleineres Overpair (77+) raisen würde bezweifle ich (kommt auch auf den Gegnertyp an)

      Wir können hier ja mal simulieren :

      Gegner Maniac (er spielt etwa 30% seiner Hände) :

      de.pokerstrategy.com
      Board: 6d3d2c5c
      Equity Win Tie
      MP2 66.97% 63.00% 3.97% { AcJc }
      MP3 33.03% 29.06% 3.97% { 55+, A2s+, K5s+, Q7s+, J8s+, T8s+, 98s, A4o+, K9o+, Q9o+, J9o+, T9o }

      Wir gewinnen in 67% der Fälle --> Call

      Tighter Spieler (etwa 13%):

      de.pokerstrategy.com
      Board: 6d3d2c5c
      Equity Win Tie
      MP2 50.33% 44.97% 5.36% { AcJc }
      MP3 49.67% 44.31% 5.36% { 22+, A9s+, KTs+, QTs+, JTs, ATo+, KQo }


      Hier hätte wir nur 50% würden also in jedem zweiten Fall gewinnen, müssen in 1/4 Fällen gewinnen.


      Somit denke ich , dass man hier callen könnte, reraisen würde ich nicht, da wir einfach kein Monster haben, auch kein Monsterdraw, da wir mit dem A das untere Ende der Straight hätten.


      Aufgabe 3 :

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.


      PokerStars No-Limit Hold'em, $0.05 BB (9 handed) - PokerStars Converter Tool from FlopTurnRiver.com

      UTG ($4.20)
      UTG+1 ($6.76)
      MP1 ($7.43)
      Hero (MP2) ($5)
      MP3 ($2.25)
      CO ($1.80)
      Button ($6.59)
      SB ($1.85)
      BB ($2.66)

      Preflop: Hero is MP2 with A:diamond: , J:diamond:
      1 fold, UTG+1 calls $0.05, 1 fold, Hero bets $0.25, 5 folds, UTG+1 calls $0.20

      Flop: ($0.57) J:club: , K:diamond: , 3:heart: (2 players)
      UTG+1 checks, Hero checks

      Turn: ($0.57) Q:club: (2 players)
      UTG+1 checks, Hero bets $0.30, 1 fold

      Total pot: $0.57 | Rake: $0.02
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na dann kommen wir gleich zur Auflösung.

      Frage 1: passt
      Frage 3: bitte ins Handbewertungsforum stellen und hier nur verlinken, die Handbewertungen werden von den dafür zuständigen Handbewertern überprüft.

      Bleibt noch Frage 2.
      Wir haben hier einen unbekannten Gegner. Es ist zwar schön, dass du ihn hier auf Ranges setzt, aber sie ergeben nicht besonders viel Sinn.
      Warum sollte z.B. ein looser Gegner hier mit A2s raisen? A2s bedeutet ja, dass die Hand zwar suited ist, aber sagt nichts über die Farbe aus. Sinn würde hier nur A :diamond: 2 :diamond: machen. Die anderen ( :heart: , :spade: und :club:) fallen schon mal raus. Das beeinflusst die Equity auch enorm!
      Selbiges gilt für die tighte Range, was hat z.B. KQo da drin verloren? Würdest du auf einem doppelten FD-Board mit zwei Overcards 3betten? Die sind ja im Prinzip so gut wie nichts mehr wert.
      Wenn du schon mit Ranges und Equity arbeitest, überlege dir immer, ob die enthaltenen Hände Sinn machen.

      In der Aufgabenstellung ist aber eine Rangebestimmung und Equityberechnung gar nicht zwingend erforderlich. Versuch einfach mal, das Ganze rein nach Odds und Outs zu betrachten. Wieviele Outs hast du hier? (kleiner Tip: die 9 FD-Outs sind hier auf keinen Fall sauber).