bergaushack

    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Hallo.
      Obwohl die Lektionen grad nicht erreichbar sind, hab ich mir gedacht, ich eröffne mal "meinen" Lernthread und stelle mich vor, bzw. beantworte die ersten beiden Fragen.

      Ich bin 22 Jahre alt und komme ursprünglich aus dem Süden Deutschlands, bin zum studieren aber nach Wien gezogen.
      Poker hat mich schon immer fasziniert, wirklich angefangen hab ich dann aber erst vor kurzem indem ich mich bei PokerStars anmeldete - bin sozusagen blutiger Anfänger!
      Durch den Tipp eines Freundes bin ich dann auf PokerStrategy gekommen, worüber ich mir die 50$ Startkapital für PartyPoker gesichert hab.
      Bisher habe ich vor allem Freerolls auf PokerStars gespielt, aber auch schon Bargeldtische (0,01$/0,02$) und 1$ Turniere bei PartyPoker. Das ganze hat mir viel Spaß gemacht, war jedoch meist mit Verlusten (inzwischen 9$) verbunden - das würde ich gerne ändern. :)
      Damit kommen wir zu den ersten zwei Fragen:

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Hauptsächlich aus Faszination und Spaß am Spiel, sollte es tatsächlich klappen, aus mir einen Winning Player zu machen, würde ich mich als armer Student auch nicht über kleine Gewinne beschweren :D

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Der Versuch Tische simultan zu spielen ist letztens phänomenal gescheitert, wenn ich eine Hand spiele vereinnahmt das meine volle Konzentration wie es scheint.
      Das viel größere Problem ist aber wohl eher, dass ich meine Schwächen nicht einzuschätzen weiß, weil ich noch so ein Anfänger bin! Ich hoffe das wird sich im Laufe dieses Kurses ändern.

      So. Das wars erstmal - sobald die Lektionen wieder laufen, leg ich hochmotiviert los.

      euer bergaushack
  • 18 Antworten
    • bastifantasty
      bastifantasty
      Bronze
      Dabei seit: 19.01.2009 Beiträge: 652
      Ich liebe Hackfleisch! gl bei deinem Vorhaben bergaushack
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Danke! Da sind wir ja schon zwei. ;)

      Obwohl die Lektionen noch nicht gehen, wollte ich nicht ganz untätig bleiben und hab den Podcast zur ersten Lektion geschaut, sowie am heutigen Live-Coaching teilgenommen (war heute ja idealerweise nicht Lektionen-gebunden), was sehr aufschlussreich war.
      Parallel versuch ich mich auf NL2 und kann stolz verkünden schon einen ganzen Dollar im Plus zu sein. Das spielen mit der Starting-Hands-Chart klappt sehr gut und so hab ich beschlossen mir für die nächste Zeit (Dez, Jan) das Ziel zu setzen meine BR wieder auf die anfänglichen 50$ aufzustocken (dazu fehlen jetzt noch 8$).

      Zwar hab ich Lektion 1 noch nicht durch, aber ich fühle mich inzwischen im Stande (Dank viel rumstöbern in Artikeln und Videos auf PokerStrategy) Frage drei beantworten zu können.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Tight-agressiv zu spielen bedeutet, nur mit wenigen ausgewählten und dafür starken Starthänden zu spielen. Diese dann aber umso agressiver, um den Gegner unter Druck zu setzen, die Zügel in der Hand zu halten und ihn so zu Fehlern zu zwingen.
      Ein weiterer wichtiger Aspekt ist das achten auf die Position. Spielt man in Position auf einen Gegner erlangt man wichtige Informationen aus denen man sein eigenes weiteres Handeln profitabel ableiten kann.

      /Edit:
      Die Lektionen sind wieder online, also habe ich mich gleich dran gemacht, die erste Lektion zu vervollständigen:
      - Artikel gelesen
      - Video angesehen
      - Am Coaching gestern teilgenommen und Podcast zu Lektion 1 gesehen
      - erste Problemhand (allerdings aus einer Session, vor dem Beginn des Kurses) gepostet: JJ und drei 9er am Flop
      - Hausaufgaben erledigt

      Wenn ihr das Ok gebt, würde ich gleich in die zweite Lektion starten :f_grin:
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Na dann sag ich mal willkommen im Kurs!

      Hiermit bekommst du offiziell das OK, weiterzumachen und Lektion 2 anzugehen. Viel Erfolg beim Kurs!
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Lektion 2:

      - Alle vier Artikel gelesen
      - Beide Videos geschaut
      - Podcast zu Lektion 2 geschaut

      Und hier die Hausarbeiten:

      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      22-99 in früher Position pauschal zu folden fällt mir sehr schwer, weswegen ich dort gegebenenfalls abweichen würde und bei keiner Erhöhung gerne limpe.
      Ebenfalls anpassen würde ich das SHC bei kleinen (oder minimalen) Raises. Bei einem minimalen Raise würde ich bspw. AQ in später Position nicht folden.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      AK fold vor dem Flop

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      46,32% (ausgerechnet mit dem PokerStrategy.com Equilab)

      Kann ich bis Mittwoch zu Lektion 4 kommen oder ist der Zeitplan zu straff? Die Idee dahinter ist, dass ich am Live-Coaching teilnehmen könnte.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hi!

      Deine Abweichungen sehen auf den ersten Blick ganz vernünftig aus. Mit den kleinen Paaren ist das aus früher Position so eine Sache. Sie sind es eventuell wert, gespielt zu werden, können aber auch ganz furchtbar ins Auge gehen.
      Und du fängst dir damit noch ein weiteres Problem ein: überleg mal, was du in früher Position in deiner Limping-Range hast (mit welchen Händen entscheidest du dich für einen Call?).
      Das sind dann ... große Überraschung: Paare 22-99.
      Auf NL2 ist das vielleicht noch egal, aber sobald du aufsteigst, sieht das garantiert jeder Gegner am Tisch. Einen viel besseren Read kannst du den Leuten gar nicht geben.
      Beginne besser, deine Range ausgehend von den späten Positionen zu adaptieren und arbeite dich langsam vor. Das erspart dir ein paar hässliche Situationen und du hast zumindest am Anfang keinen Positionsnachteil zu erwarten.
      Ansonsten passt alles.

      Zu deinem angestrebten Zeitplan: Ja, es könnte klappen, aber eventuell wirst du den Anschluss nicht finden. Macht aber nichts, das Coaching kann ja unabhängig von den Lektionen besucht werden. Es hilft dir sicher weiter, auch wenn du nur als Zuhörer dabei bist und noch nicht alles verstehst.
      Setze dich nur nicht unter Druck, da leidet der Lernerfolg darunter!

      In diesem Sinne: Weiter zu Lektion 3.
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Erst mal ein Danke für die ausführliche Antwort! Ich finde es toll, dass ihr euch für die Anfänger so viel Zeit nehmt. :)

      Dann ein kleines Zwischenfazit von mir: Seit Beginn dieses Kurses habe ich 1830 Hände (ich weiß, dass das sehr wenig ist und somit auch keine Schlüsse zulässt) gespielt und habe dabei eine Winrate von 19.37bb auf 100 Hände. Somit hat sich auch meine BR gut entwickelt und steht bei 49$ - mein erstes Ziel ist also in greifbarer Nähe. Tische simultan zu spielen ist inzwischen auch kein Problem mehr, ich spiele immer vier Tische gleichzeitig.
      Mit diesen ersten bewussten Händen kann ich nun aber auch über die Aufgabe aus der ersten Lektion besser reflexieren und bin auf zwei weitere Schwächen in meinem Spiel aufmerksam geworden:
      - Ich fülle am SB zuoft auf
      - Wenn ich bluffe komme ich aus dem Bluff nicht mehr raus. Wenn ich zB am Flop eine Bluffbet setze und gecalled werde, dann denke ich mir am Turn "jetzt noch eine und er foldet bestimmt". Das gleiche Spiel am River - das war schon das ein oder andere mal recht kostspielig.

      Und damit schließlich zu Lektion 3:
      - Alle vier Artikel gelesen
      - Das Video angesehen
      - Podcast geschaut, bzw. morgen werde ich auch am Live-Coaching teilnehmen, wenn ich Zeit habe

      Hausaufgaben:
      Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.
      Done

      Frage 1: Du hältst KQ. Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 33? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J53?
      Equity vor dem Flop: 50,78%
      Equity auf dem Flop: 26,46%

      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?
      Um mich selbst zu überprüfen mach ichs mal ausführlich:
      Ich komme discounted auf 12 Outs, das sind für mich alle neun verbleibenden Kreuz Karten, abzüglich der 4, die eine Straight komplettieren könnte (zwar auch unsere, aber mit jeder 7 wäre eine höhere möglich). Alle Asse, die unsere Hand zum Top Pair (mit hohem Kicker) machen, abzüglich dem schon gezählten Kreuz Ass sowie dem Karo Ass, das einen möglichen Karo Flush komplettieren würde. Dasselbe bei den Buben, kommen also 4 Outs dazu und wir sind bei 12.
      Gerundet kommen wir bei den Odds auf 2,8:1.
      Die Pot Odds, die größer sein müssen belaufen sich meiner Rechnung nach auf ~4,1:1, weshalb meine Antwort (da die Pot Odds größer sind als die Odds, würde ich auf das Betrachten der Implied Odds verzichten) in diesem Fall Call wäre.

      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.
      Spezielle Fragen fallen mir jetzt nicht ein, sollte mir eine kommen, stell ich sie einfach in diesem Thread.
      Die gepostet Hand hier: NL2 - KK

      So, und jetzt Spiel ich noch eine Session :f_p:
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi,

      freut mich, dass du mit uns zufrieden bist und es bei dir an den Tischen gut läuft ;) .

      Kommen wir dann mal zur Hausaufgabe. Und dabei haken wir die Fragen 1 und 3 mal etwas schneller ab. 1 ist richtig, und zur Hand in Frage 3 Wird einer unserer Handbewerrter sicher noch etwas sagen.

      So, dann haben wir etwas mehr Zeit um auf Frage 2 einzugehen.

      Wir sollten uns hier ersteinmal überlegen, was für eine Handrange der Gegner am Turn raisen wird? Und damit auch was für eine Hand wir brauchen um diese am Showdown zu schlagen.

      - Reicht uns ein Toppair?
      - Reicht uns die Straight? (auf das Board achten)
      - Reicht uns in jedem Fall der Flush? (Oder gibt es situationen, in der wir Zwar den Flush treffen, aber der Gegner trotzdem die bessere Hand hat?)

      Wenn wir das geklärt haben, dann können wir uns ans Zählen der Outs machen. (Tipp, dem Flush ist es scheißegal, ob die 4 :club: die Straight komplettiert, da Flush > Straight. Somit kannst du die nicht abziehen.)

      Wenn du das so durchgehst, auf welches Ergebniss kommst du dann?
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Ok, neuer Versuch. :D

      Da er den Flop checkt und den Turn raised würde ich ihm zutrauen sein Set 5er getroffen zu haben, sowie die Straight oder ebenfalls einen Flushdraw zu halten.
      Dementsprechend nochmal neu gezählt:
      9 Outs zum Flush und wir discounten die :club: 6 und die :club: 3 wegen Full-House Gefahr, das unseren (Top-)Flush schlagen könnte. Sind 7 Outs.
      Die fürs Top Pair mitzuzählen ist also auch nicht drin, da sie unsere Hand nicht zwingend zur Gewinnerhand machen, da er ein Set oder die Straight bereits komplettiert haben könnte. Die Straight reicht uns ebenfalls nicht, da unser Ass zwar eine komplettieren könnte, die nächst höhere aber liegt, was bedeutet, dass wir im besten Fall Split Pot bekommen.
      Die 7 Outs ergeben dann Odds von ~5,6:1, also größer als die Pot Odds, die sich auf ~4,1:1 belaufen. Wenn wir allerdings beachten, dass uns der Gegner, wenn der Flush am River ankommt noch ordentlich ausbezahlen wird (Implied Odds), wenn er zB ein Set oder den schlechteren Flush hält, ist ein Call hier weiterhin gerechtfertigt.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Na, dass hört sich doch gut an :s_thumbsup: .

      Bei den 3er und 6ern brauchst du übrigens nicht mal die vollen Outs discounten, da die Sets nur ein Teil der Range deines Gegners sind, und er nicht gleich immer das Full House hat, wenn eine 3 oder eine 6 am River kommt. Ich würde hier 0,5 - 1 Out discounten, sodass wir ungefähr mit 8 Outs rechnen können.
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Soo, mein angestreber Zeitplan, bis vergangenen Mittwoch die vierte Lektion abzuschließen ist nicht ganz aufgegangen, aber das ist ja nicht so schlimm.
      Hauptgrund ist, dass ich eigentlich jede Minute, die ich mal freie Zeit hatte, an den Tischen verbracht habe um das bisher erlernte umzusetzen.
      Zwischenfazit: Macht super viel Spaß und der BR gefällts auch (inzwischen bei 59$). Habe jetzt fast 4200 Hände zusammen, tu mich aber oftmals noch mit dem Postflop Spiel etwas schwer, weshalb ich diese Lektion dann auch nicht unbedingt so schnell durchmachen wollte. Ein paar kleine Suckouts waren inzwischen dabei, aber nichts weltbewegendes.

      Damit zu Lektion 4:

      - Die drei Artikel gelesen + mit dem Elephant beschäftigt
      - Die beiden Videos gesehen
      - Podcast zu Lektion 4 geschaut

      Hausaufgaben:
      Frage 1: Poste eine Hand in unseren Handbewertungsforen, in der du postflop die Initiative hast.
      NL2 - TT

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      NL5 - QQ zu weak

      Frage 3: Du stehst am Flop mit KQ. Auf dem Board liegt J, 9,
      8 und dein Gegner hält 77. Welche Equity besitzt du in diesem Spot?
      Antwort: 41.41%

      /Edit:
      Heute Nacht noch berichtet wie gut es läuft und jetzt innerhalb einer Stunde so ausgesuckt worden, dass ich 4 Stacks down bin. BR auf 51$ zusammengeschrumpft.
      Die Hände sind quasi hintereinander abgelaufen, ich könnt grad ein bisschen heulen. Hab die Session jetzt auch abgrebrochen.. :f_cry:
      Ich bin vier Mal preflop All in gekommen. Zwei mal mit QQ, zwei mal mit KK. Drei mal hatte der Gegner AA und einmal KK (als ich QQ hatte). An einem Tisch innerhalb von drei Händen gegen denselben Gegner zwei Stacks verloren.. aahhhhhhhhh
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das ist natürlich ärgerlich 4 Stacks zu verlieren, aber was will man machen, sowas kommt im Poker vor. Wichtig ist dann halt, dass man nicht Anfängt zu tilten und evtl. wie du es gemacht hast auch mal die Session beendet.

      Naja, kommen wir lieber zum erfreulichen, die Aufgabe zur Lektion 4 sieht sehr gut aus. Zu den Händen werden wie üblich unsere Handbewerter noch Feedback geben, und die Equity in der letzten Frage ist korrekt. Von daher kannst du mit der nächsten Lektion weitermachen.
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Gestern Abend habe ich mich dann wieder rangearbeitet, und der Tagesverlust lag dann statt bei 4 Stack nurnoch bei einem Halben.
      Weils aber so schön war gings mit den Suckouts heut gleich weiter:
      Hand converted with online PokerStrategy.com hand converter:

      Hand abspielen

      $0.01/$0.02 No-Limit Hold'em (9 handed)

      Known players:
      MP2:
      $0.48
      MP3:
      $0.73
      CO:
      $1.99
      BU:
      $2.39
      SB (Hero):
      $2.01
      BB:
      $0.94
      UTG1:
      $3.97
      UTG2:
      $2.74
      MP1:
      $3.28


      Preflop: Hero is SB with K, K.
      UTG1 calls $0.02, UTG2 raises to $0.10, 3 folds, CO calls $0.10, BU folds, Hero raises to $0.40, 2 folds, UTG2 raises to $1.40, CO folds, Hero raises to $2.02, UTG2 calls $0.61.

      Flop: ($4.16) 2, 4, 9 (2 players)


      Turn: ($4.16) 4 (2 players)


      River: ($4.16) Q (2 players)


      Final Pot: $4.16.
      Results follow:

      Hero shows two pairs, kings and fours(K K).
      UTG2 shows two pairs, aces and fours(A A).

      UTG2 wins with two pairs, aces and fours(A A).

    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Das is kein Suckout, dein Gegner hatte da einfach die bessere Hand. Aber wie sagt man so schön, "That's Poker!".

      Und falls du hier denkst, du könntest hier irgendwie folden, dann schau dir mal an, was Gus Hanson am Ende des Videos sagt ;) .

    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      ^^
      Danke für die Aufmunterung. :D
      Ich bin jetzt von der Denkweise abgekommen, meinen verlorenen Stacks hinterher zu rennen. Da fange ich nur unheimlich schnell an zu tilten und begehe ein paar ganz schlechte Calls. Ergo: Ich ertrinke nicht mehr in Selbstmitleid. :f_thumbsup:
      Hab mir erstmal vorgenommen die Artikel zum Spiel vor und nach dem Flop noch mal durchzuarbeiten bevor ich mit Lektion 5 beginne. Könnte also noch ein wenig dauern, außerdem stehen ja die Feiertage vor der Türe.

      In diesem Sinne: Frohe Weihnachten euch allen, falls wir uns davor hier nicht mehr lesen. :)
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Soo.
      Die Weihnachten-Sylevester-undwasnochsoansteht-Feierei Strecke ist vorbei und ich komme endlich dazu Lektion 5 abzuschließen. Heute noch den Podcast dazu geguckt und wieder einiges gelernt.
      Leider kann ich die Stats noch nicht so gut in mein Spiel einbauen, aber ich denk mal hier macht Übung wie so oft den Meister.

      - Die drei Artikel gelesen
      - Beide Videos geschaut
      - Podcast zu Lektion 5 geguckt

      Die dazugehörigen Hausaufgaben:
      Frage 1: Poste eine Hand zur Bewertung, bei der du deine Entscheidungen von den Stats deines Gegners abhängig gemacht hast.
      NL2 - 99 Quads gefloppt (Zwar hab ich die Entscheidung nicht von den Stats abhängig gemacht, allerdings miteinfließen lassen. Sobald ich mehr mit den Stats arbeiten kann und auch eine Hand finde, zu der ich Fragen habe und die ich von Stats abhängig gespielt habe, werde ich sie nachreichen).

      Frage 2: Bewerte eine Hand, die von einem anderen Mitglied gepostet wurde.
      Aces auf drawreichem Board

      Frage 3: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (7-handed)

      Stacks & Stats:
      UTG ($10)
      MP ($8)
      MP2 ($9)
      CO ($10)
      Hero($10)
      SB ($10) (17/13/2.6/24/1212) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      BB ($10) (27/9/2.0/29/333) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]

      Preflop: Hero is BU with 6 :diamond: , 7 :diamond:
      4 folds, Hero raises to $0.40, SB calls $0.40, BB calls $0.40

      Flop: ($1.20) 3 :diamond: , 3 :heart: , T :diamond: (3 players)
      SB checks, BB checks, Hero checks

      Turn: ($1.20) J :diamond: (3 players)
      SB bets $1.00, BB calls $1.00, Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Wäre das eine Hand gewesen, die ich gespielt hätte, hätte ich wohl am Flop eine C-Bet gesetzt, da das Board garnicht so schlecht kommt.
      In dieser Situation allerdings ist es finde ich schwierig abzuschätzen. Der SB ist ein TAG, den BB kann ich nicht so recht kategorisieren, er ist recht loose..
      Ich schätze den Flush als sehr stark ein und gehe auch nicht davon aus, dass jemand einen stärkeren hält, da er sonst wohl schon am Flop mit dem Draw Action gemacht hätte. So wies aussieht würde ich wohl auf min 4$, wahrscheinlich sogar mehr raisen um meinen flush zu protecten (falls wirklich jemand den draw hält mit einem höheren :diamond: ) bzw value zu generieren gegen Pairs oder ähnliches.

      Frage 4: Sieh dir folgende Situation an:

      $10 NL Hold'em (8-handed)

      Stacks & Stats
      UTG ($8)
      MP ($10)
      MP2 ($9)
      MP3 ($6)
      Hero ($10)
      BU ($10) (25/21/3.8/26/1250) [VPIP/PFR/AF/WTS/Hands]
      SB ($10)
      BB ($10)

      Preflop: Hero is CO with J :heart: , J :spade:
      4 folds, Hero raises to $0.40, BU 3-bets to $1.30, 2 folds, Hero calls $1.30

      Flop: ($2.75) 6 :heart: , 9 :spade: , T :club: (2 players)
      Hero...

      Wie würdest du agieren und warum?

      Puh..
      Der Gegner ist recht loose und auch agressiv, also könnte man schon davon ausgehen mit dem Overpair vorne zu liegen, weshalb ich wohl eine donkbet setzen würde, die auch relativ hoch ausfällt (~3$). Mehr fällt mir zu der Hand aber erstmal nicht ein. :)


      Und falls es wen interessiert ein kleines Zwischenfazit von mir:
      Inzwischen habe ich 10k Hände gespielt und meine BR beträgt stolze 62$. Das sind 8,14bb/100 Hände.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Frage 3 sieht schon mal recht gut aus. Ich glaube allerdings nicht, dass sich ein Draw unbedingt am Flop melden hätte müssen. Gegen zwei Gegner wäre das doch etwas übertrieben. Klar ist auf jeden Fall, dass wir hier protecten sollten. Unser Flush ist zwar schon eine recht gute Hand, aber es gibt hier eben ettliche mögliche One-Card-Draws.
      SB sollte uns hier keine größeren Sorgen machen, der Spieler kann hier so gut wie alles anspielen, nachdem am Flop niemand interessiert war.
      Interessanter ist der BB, weil der ja irgendwas halten muß, um hier mitzugehen. In der Range sollten aber auch genug schlechtere Hände sein, weshalb wir hier noch raisen können.

      Bei Frage 4 gefällt mir die Donkbet nicht so gut. Richtig, wir können uns vorne sehen. Es stimmt ebenfalls, dass BU recht aggro ist. GEnau deshalb sollten wir das aber auch ausnutzen und ihn die Contibet setzen lassen - er wird sich das nicht entgehen lassen. Mit einem Checkraise bekommen wir ihn also dazu, dass er nochmal was zahlt. Bei einer Donk geben wir ihm einen Ausstiegspunkt, beim Checkraise kan er auch noch zahlen, wenn er nicht getroffen hat.
    • bergaushack
      bergaushack
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2011 Beiträge: 34
      Okay. Hab bisschen außer Acht gelassen, dass der Gegner die Initiative hat und mehr Gedanken daran verschwendet, dass er behind checken und am Turn dann die Overcard kommen könnte.
      Aber ich verstehe den Ansatz, mit einem Checkraise mehr Geld in den Pot zu bekommen, da es wohl sehr wahrscheinlich ist, dass er seine C-Bet setzt.

      Auf zur Lektion 6 oder sollte ich manche Artikel/Konzepte noch mal vertiefen?

      Schönen Sonntag noch!
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Ja kannst weitermachen.