Seminare

  • 13 Antworten
    • HannesZ
      HannesZ
      HeadAdmin
      HeadAdmin
      Dabei seit: 30.06.2010 Beiträge: 16.311
      Hey Helga,

      es gibt hier einen ähnlichen Thread zu dem Thema:
      Pokerseminare live

      Hauptgrund ist, dass der Aufwand sehr groß ist und du damit nur sehr wenige Leute ansprichst, die dann auch kommen.

      Viele Grüße
      Hannes
    • Helga
      Helga
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.161
      1. Der angegebene Thread ist ja über ein Jahr alt.

      2. Ich glaube ganz und gar nicht, das da kein Bedarf mehr besteht. Ein Seminar erfüllt ja auch zusätzlich ganz andere Bedürfnisse, als das Online möglich ist.

      3. Der Arbeitsaufwand ist sicher groß, aber oft ja auch für den Referenden ein Ereignis, statt immer nur diese Besäufnisse zu Organisieren.
      Der finanzielle Aufwand dürfte für PS ja machbar sein, da es ja trotzdem nicht häufig gemacht werden würde.


      Ich bin sogar Überzeugt, ein intensiver Kurs über ein Verlängertes Wochenende oder sogar nochmal 1-2 Tage länger würde genügend Interessenten hervorrufen.


      Andererseits müsst ihr euch sonst Überlegen, Informationen oder Werbung über andere Seminare im Forum zu erlauben.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Hey Helga,

      es gab ja sogar ein Seminar von Kobeyard erst dieses Jahr und andere Leute machen auch Seminare.

      Ansonsten ist es so, wie beschrieben. Der Reach steht hier in keiner Relation zum Aufwand. Ich habe selber mehrere Seminare geleitet. Der Aufwand ist IMMENS, wenn man es natürlich mit dem Anspruch tut, es richtig gut zu machen.
      Ich würde sagen, dass ich locker 100h insgesamt Vorbereitung für meine damaligen Seminare investiert habe.

      Es ist nicht sauber abbildbar, es sei denn, es gibt jemanden, der es geil machen kann und Bock drauf hat. Dann unterstützen wir das ja auch. Aber von Scratch nur auf einen Wunsch hin zu machen, ist de facto nicht effizient.

      Die Seminare in der Vergangenheit haben auch gezeigt, dass es total schwer war, mehrere Veranstaltungen zu füllen. Im Endeffekt hat man mit einem Seminar 1-2 Mal 20-30 Leute zusammenbekommen.
      --> Entweder macht man es sauteuer --> niemand kommt oder es ist schlicht nicht effizient.
      Und selbst, WENN man es macht. Wir kennen den Anspruch der Member und es färbt IMMER auf uns ab, wenn es nicht gut ist, da kann man 1000 Mal sagen, dass der Coach verantwortlich ist --> Du kannst auf die 100h nochmal 20-30h Feedback, Design und Iteration draufrechnen.

      Tut mir leid, wenn du da enttäuscht bist, aber ich möchte da auch keine falschen Hoffnungen wecken.

      Und wie gesagt: Generell verbieten wir ja auch nicht dogmatisch Informationen zu anderen Seminaren (Kobeyard oder Jungleman z.B.)
      Dennoch öffnen wir auch nicht Tür und Tor. De Facto ist die Chance nunmal sehr gering, dass Nicht-PokerStrategen plötzlich geile deutsche Seminare machen, die für VIPs interessant ist (Und wenn, dann ja Ausnahme, siehe Fisheye, Jungleman)

      Grüße
      Tobias
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Es gab ja in jüngster Vergangenheit das Seminar von Cates/Keitel&Co in Wien. Insyder hat ja auch eins veranstaltet.

      Was spricht denn dagegen, solche Seminare als BM Event oder im Zuge einer Diamondveranstaltung erst einmal anzubieten? Für Diamonds kostet es dann eben 1k Teilnahmegebühr. Gibt garantiert einige, die sich das leisten können und wollen.
      Seminare 4free würde ich nicht veranstalten.

      Und wenn sich keiner anmeldet, fällt es eben flach. Wird bei den Seminaren von Jungle/Insyder auch nicht anders sein.
      Da ihr für die Organisation der Events sowieso immer vor Ort seid, wird sich das Organisatorische auch in Grenzen halten.

      Mit solchen Seminaren könntet ihr mal was für die Highstakes und Midstakesspieler tun. Denen hilft ein Seminar mit Diskussion 10x mehr als irgendwelche Videos.

      € Müssen ja nicht ausschließlich dt. Seminare sein. Wenn YourDoom ein Seminar hält, wäre das auch sehr interessant. Oder Moshman.

      Das es erhebliche Qualitätsschwankungen bei Seminaren gibt, ist absolut üblich. Das ihr jetzt Angst habt, daß das Ganze ein schlechtes Licht auf euch werfen könnte, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
    • rootsanarchy
      rootsanarchy
      Black
      Dabei seit: 10.01.2008 Beiträge: 6.843
      Original von limpinbarney
      Das ihr jetzt Angst habt, daß das Ganze ein schlechtes Licht auf euch werfen könnte, kann ich nicht ganz nachvollziehen.
      kann ich schon nachvollziehen. aber genauso färbt es ja dann auch ab, wenns gut war. und ja, bei nem seminar von yourdoom wär ich insta in :)
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Die Sache ist doch, daß es bei Seminaren extreme Qualitätsschwankungen gibt.
      Wer beruflich oder privat schon so einige Seminare mitgemacht hat, wird von 0 bis 10 alles dabei gehabt haben.

      Es gibt nicht nur Top Referenten. Das kommt meistens auch immer auf einen Versuch an.
      Referenten werden nicht geboren ;)


      Was ein schlechtes Licht wirft ist mangelnde Organisation. Beamer nicht vorhanden, kein Imbiss, keine Getränke, Zeitablauf schlecht.
      Das ein Referent schlecht ist, damit kann man leben. Dann war es eben das erste und das letzte mal.
    • Trickshot625
      Trickshot625
      Silber
      Dabei seit: 14.03.2007 Beiträge: 1.010
      Original von limpinbarney
      Was spricht denn dagegen, solche Seminare als BM Event oder im Zuge einer Diamondveranstaltung erst einmal anzubieten? Für Diamonds kostet es dann eben 1k Teilnahmegebühr.
      #
    • Helga
      Helga
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.161
      limpinbarney, 4free habe ich Seminare auch nicht gefordert. Wäre auch Unfug. Gemeint war damit, das es PS nichts ausmachen müsste, wenn es keinen zusätzlichen Gewinn in die Kassen spült, da sie trotzdem auch noch andere Vorteile daraus ziehen könnte.
      Ein gut gemachtes Seminar kann sehr viel bewirken. Gleichzeitig ist es eine andere Form des zusammentreffens als immer nur Party Veranstaltungen.
      Da ist der Vorschlag von Limpinbarney schon sehr gut.
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Ich kann nur wiederholen: Wenn es Coaches gibt, die Seminare machen möchten, ja, klar, dann können wir das auch unterstützen, so wie wir das bereits getan haben.

      Voraussetzung ist aber jemand, der intrinsisch motiviert ist, das zu tun.
      Es bringt nichts, da nun eine Ausschreibung zu machen oder das Leuten aufzuquatschen.

      Und wenn es solche Leute gibt, dann werden wir das machen, wenn es effizient abbildbar ist.
    • kobeyard
      kobeyard
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 2.749
      das FL profi seminar diesen sommer in köln, bei welchem pius die organisation übernommen hatte und ich referiert habe, kam zwar bei den leuten, die im endeffekt da waren wirklich sehr, sehr gut an und auch der gewinner des freien platzes meinte im nachhinein, dass er das geld auch selbst investiert hätte, wenn er gewüsst hätte, wie wertvoll das seminar wird, aber dennoch war es ausgesprochen schwierig überhaupt 10 leute zusammen zu bekommen und das obwohl es vom preis-leistungsverhältnis her imo absolut top war. auch die gesamte organisation war reibungslos, das hotel klasse und der content soweit es mir mitgeteilt wurde in sachen feedback auch gut, dafür dass es mein 1. seminar war.

      ich hätte das ganze gerne wiederholt, aber da es schon beim 1. mal ein mega trouble war die mindestteilnehmerzahl zusammen zu kriegen und ich letztlich das ganze sogar für 2 leute weniger als meine ursprüngliche mindestteilnehmerzahl gemacht habe, bin ich skeptisch, dass noch ein 2. seminar mit selbem inhalt gefüllt werden könnte.

      ich gebe helga dennoch recht, dass seminare eine hervorragende möglichkeit sind, pokereducation mit spaß und geselligem wochenende zu verbinden. ich hatte wirklich spaß und auch den eindruck, dass die anderen das ebenso sehen.

      das problem ist imo einfach, dass die ps.deler komplett verwöhnt sind durch die unendliche menge an "kostenlosem" content direkt auf ps.de und deshalb nicht bereit sind normale preise für wochenendseminare zu zahlen (preise, die selbst in branchen, die weit weniger lukrativ sind und wo der referent imo auch weit schwächer ist als ein FL seminar von mir ;) )
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Könnte es nicht auch damit zu tun gehabt haben, dass viele Leute nicht die 'Lust' verspührten um für 1-2 Tage anzureisen? Wäre es vielleicht nicht eine Lösung dies bspw. direkt vor einem BM-Event durchzuführen? Den BMs welche für das Event sowieso anreisen würden die Reisekosten erspart werden (da wegen der Party bezahlt), Unterkunft sollte kein Ding sein und man wäre dann zumindest für 3-4 Tage vor Ort? Wer einfach so an dem Seminar teilnehmen möchte, wird davon ja nicht abgehalten (BM Status darf natürlich nicht Pflicht für die Teilnahme am Seminar sein)
    • OnkelHotte
      OnkelHotte
      Black
      Dabei seit: 16.01.2005 Beiträge: 18.432
      Das könnte alles sein, aber auf einem BM-Event hast du wiederum alle Gametypes vertreten und eine Planung um Seminar drumrum ist kaum abbildbar.

      In der perfekten Welt gibt es da tolle Szenarien, ich glaube aber einfach nicht, dass diese erreicht werden können.

      Das möchte ich eben ehrlich darstellen und keine falschen Illusionen wecken.
    • limpinbarney
      limpinbarney
      Black
      Dabei seit: 12.02.2009 Beiträge: 7.986
      Dann eben Diamond. Kommen sowieso mehr Leute.

      Um ehrlich zu sein, habe ich von einem FL Seminar gar nichts mitbekommen. Ist auch nicht so, daß mich das als Nicht-FLer interessiert.
      Ich habe aber mitbekommen, daß das Insyder Seminar in kürzester Zeit ausgebucht war (bei JM weiß ichs nicht) und wenn man sich den aktuellen Thread von Siete anschaut, gehen diese Tickets weg wie warme Semmel.

      Ohne Kobeyard jetzt zu nahe treten zu wollen. FL gehört mittlerweile zu den Exotengames. Gibt sehr wenige Neueinsteiger dort. Das hier die Nachfrage nicht riesengroß ist, wundert mich nicht. Schade ist es trotzdem, weil ich ab und an auch Kobe's Videos schaue und die als sehr gut einstufe.