Footmen

    • Footmen
      Footmen
      Bronze
      Dabei seit: 11.06.2009 Beiträge: 219
      Hi,
      Ich bin zwar schon etwas länger hier, konnte bisher aber nicht richtig durchstarten. Zwar sind die ersten Lektionen vielleicht etwas einfach für mich, da ich schon einige Artikel gelesen/Videos gesehen/an Coachings teilgenommen habe und auch schon paar Hände gespielt habe. Dennoch dachte ich mir nochmal komplett neu zu starten macht Sinn da ich,
      1. Doch noch nicht soooo viel Erfahrung (bin quasi halbblutiger Anfänger ;) ) besitze,
      2. Ich mir damit nochmal alles in Erinnerung rufen kann,
      3. Mein Wissen nochmal festigen kann,
      4. In den fortgeschrittenen Lektionen für mich neue Dinge besprochen werden.

      Jetzt aber zur ersten Lektion:

      Hausaufgabe:



      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Mir würden so einige Gründe einfallen und alle führen wohl zu dem einen Resultat. Sie machen alle auf die ein oder andere Art und Weise Spaß.

      Die Herausforderung: Ich träume davon irgendwann Profipoker zu betreiben. Bis dahin ist es aber noch ein langer, herausfordernder Weg und selbst wenn man mal dort angelangt ist gibt es noch viel zu lernen und man wird wohl auch nie ausgelernt haben und das beste ist wohl auch der Weg dorthin.

      Der Wettkampf: Ich hasse es zu verlieren. Dennoch liebe ich den Wettkampf. Sei es Fußball, Starcraft, Schach oder Poker.

      Das Spiel an sich: Es bietet immer neue Situationen auf die man sich einstellen muss und das macht für mich auch den Reiz des Spiels aus.

      Die Vorteile des Spiels liegen ja auch auf der Hand. Auf lange Sicht, kann man sich ein schönes (Neben-)einkommen sichern und seine Fähigkeiten in Geduld, Selbstdisziplin, strategischem Denken etc. etc. werden geschliffen.



      Frage 2:Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Ich denke meine größte Schwäche ist wohl die Geduld.
      Ich langweile mich schnell und werde schnell unkonzentriert. Das ist aber nicht nur beim Pokern so sondern auch bei anderen Aktivitäten.
      Zudem habe ich wohl auch noch in allen anderen Bereichen im Pokern schwächen, denn ich fange ja gerade erst an. Es kann wohl überall noch viel getan werden.



      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Ich spiele nur ausgewählte, gute Karten, aber wenn ich sie spiele, spiele ich sie aggressiv und zwinge den Gegner zu Fehlern, die ihn möglichst teuer zu stehen kommen.

      Ja, das wars erstmal zu Lektion 1.
  • 1 Antwort
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem NL Einsteiger Kurs.

      Schöne erste Aufgabe ;) .

      Geduld und Konzentration ist natürlich sehr wichtig beim Pokern. Wie viele Tische spielst du denn aktuell?

      Als Tipp möchte ich dir vor allem ersteinmal unsere Handbewertungsforen mit auf den Weg geben, dort kannst du zusammen mit anderen Pokerstrategen Hände bei denen du unsicher warst, und vielleicht besser hättest folden sollen diskutieren und Analysieren. Das Nachdenken über die Hände ist wohl einer der effektivsten Wege sein Spiel zu verbessern, von daher fleißig nutzen ;) .

      Ich denke damit können wir die Lektion 1 auch direkt abschließen. :s_thumbsup:

      Du kannst dann weitergehen zur Lektion 2