Qui Gong als Entspannungsmethode

    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Hi!

      Was haltet ihr von Qui Gong als Entspannungs/Konzentrations-metode?
      Wie schneidet es im Vergleich zur Meditation und autogenem Training ab?
      Mich würden einfach mal paar Erfahrungen von Leuten, die Qui Gong betreiben, interessieren.
      Auch würde mich interessieren, ob die Wirkung von Qui Gong wissenschaftlich nachgewiesen ist, wie es ja zb. bereits bei der Meditation der Fall ist (hier gibt es wohl schon Studien zu)

      Lg,
      IronPumper^^
  • 7 Antworten
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Naja Entspannungsmethode ist schon was anderes als Konzentrationsmethode.

      Für Entspannung halte ich Autogenes Training am besten.
      Für Konzentration Meditation.

      Qui Gong ist schon auch gut, probier am besten mal alles aus und schau was dir am besten liegt.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Original von OrcaAoc
      Naja Entspannungsmethode ist schon was anderes als Konzentrationsmethode.

      Für Entspannung halte ich Autogenes Training am besten.
      Für Konzentration Meditation.

      Qui Gong ist schon auch gut, probier am besten mal alles aus und schau was dir am besten liegt.
      Ok, danke soweit^^

      In welche Ecke würdest du gem. deinen Erfahrungen tendenziell Qui Gong "schieben"?
      -> Konzentrations-oder Entspannungsübung?
    • Dyrlaht
      Dyrlaht
      Bronze
      Dabei seit: 10.06.2008 Beiträge: 701
      Musste das mal im Krankenhaus mitmachen. Meiner Erfahrung nach kommt es auch stark auf die Art/Lehre an, welche man betreibt. Hatte dort 2 Betreuer, die die Kurse geleitet haben. Bei dem einen waren die Übungen teilweise so lächerlich, dass man sich zu dumm vorkommt, um wirklich was zu erreichen (am Ohrläppchen reiben, Zunge über die Zähne kreisen lassen etc). Der andere Stil - mit Namen kann ich leider nicht dienen - ging eher in Richtung Dehnübungen. Hat mir recht gut gefallen, durch die starke Durchblutung kannst du dein "Chi" wirklich fühlen, z.B. deutlich spürbare Wärme wenn du die Hände langsam aufeinander zubewegst.

      Afaik wirkt Chi Gong unterschiedlich auf Menschen. Die einen entspannt es, andere empfinden es eher als "Akku aufladen", musst notfalls ein paar Stile durchprobieren und schauen obs dir was bringt.

      Erkundige dich außerdem mal bei deiner Krankenkasse. Damals wurde uns gesagt, dass die meisten Kassen ~10 Stunden/Einheiten pro Jahr bezahlen.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Original von Dyrlaht
      Musste das mal im Krankenhaus mitmachen. Meiner Erfahrung nach kommt es auch stark auf die Art/Lehre an, welche man betreibt. Hatte dort 2 Betreuer, die die Kurse geleitet haben. Bei dem einen waren die Übungen teilweise so lächerlich, dass man sich zu dumm vorkommt, um wirklich was zu erreichen (am Ohrläppchen reiben, Zunge über die Zähne kreisen lassen etc). Der andere Stil - mit Namen kann ich leider nicht dienen - ging eher in Richtung Dehnübungen. Hat mir recht gut gefallen, durch die starke Durchblutung kannst du dein "Chi" wirklich fühlen, z.B. deutlich spürbare Wärme wenn du die Hände langsam aufeinander zubewegst.

      Afaik wirkt Chi Gong unterschiedlich auf Menschen. Die einen entspannt es, andere empfinden es eher als "Akku aufladen", musst notfalls ein paar Stile durchprobieren und schauen obs dir was bringt.

      Erkundige dich außerdem mal bei deiner Krankenkasse. Damals wurde uns gesagt, dass die meisten Kassen ~10 Stunden/Einheiten pro Jahr bezahlen.
      Danke, soweit^^
    • OrcaAoc
      OrcaAoc
      Gold
      Dabei seit: 06.08.2006 Beiträge: 4.818
      Beim Qui Gong gehts bei vielen Übungen drum deinen Körper besser wahrzunehmen, oft führt das dann zu Empfindungen wie Wärme oder Kribbeln.

      Es existieren auch Übungen die eher auf eine Mentale ebene, wie z.b. zu üben von innen zu lächeln.

      Das ganze geht schon eher Richtung Entspannung,d.h. um deine Konzentration zu verbessern ist Meditation eindeutig am besten geeignet.

      Das gute an Chi Gong ist das einige Übungen relativ einfach zu erlernen sind während du bei Meditation und Autogenem Training das nur als Gesammtpaket lernen kannst und für beides musst du erstmal sehr viel Investieren bis es auf einem Level funktioniert auf dem es wirklich was bringt.
    • IronPumper
      IronPumper
      Coach
      Coach
      Dabei seit: 03.01.2008 Beiträge: 14.843
      Original von OrcaAoc
      Beim Qui Gong gehts bei vielen Übungen drum deinen Körper besser wahrzunehmen, oft führt das dann zu Empfindungen wie Wärme oder Kribbeln.

      Es existieren auch Übungen die eher auf eine Mentale ebene, wie z.b. zu üben von innen zu lächeln.

      Das ganze geht schon eher Richtung Entspannung,d.h. um deine Konzentration zu verbessern ist Meditation eindeutig am besten geeignet.

      Das gute an Chi Gong ist das einige Übungen relativ einfach zu erlernen sind während du bei Meditation und Autogenem Training das nur als Gesammtpaket lernen kannst und für beides musst du erstmal sehr viel Investieren bis es auf einem Level funktioniert auf dem es wirklich was bringt.

      Exakt denselben Eindruck habe ich - Qui Gong bringt von der ersten random Übung spürbar etwas.
      Für AT und Meditation muss man hier schon etwas mehr aufwenden, um befriedigenden Nutzen zu ziehen.
    • stefeu
      stefeu
      Bronze
      Dabei seit: 10.01.2007 Beiträge: 5.092
      Hab autogenes Training sowie Qui Gong schonmal gemacht und ersteres empfinde ich als wesentlich intensiver. Intensiver bedeutet, dass der Entspannungs bzw Erholungseffekt sich deutlich schneller und spürbarer eingestellt hat.
      Qui Gong habe ich, muss ich dazusagen, aber auch über einen nicht so langen Zeitraum gemacht. Körperlich spürt man da auf jeden Fall auch schnell etwas (Wärmegefühl etc wurde ja hier schon erwähnt).