[NL] slimleee

    • slimleee
      slimleee
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 62
      Moin,
      ich habe bisher mittelmäßig erfolgreich SNGs gespielt und will jetzt umsteigen. Den Anfängerkurs sehe ich als Chance nochmal "von vorne" anzufangen und als Hilfe mein bisheriges Wissen zu überdenken und zu erweitern. Außerdem war ich bisher nicht wirklich diszipliniert was das Lernen angeht und so ein Leitfaden mit zumindest minimaler externer Kontrolle ist da sehr praktisch.
  • 6 Antworten
    • slimleee
      slimleee
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 62
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Die Spielregeln von Texas Hold'em
      [x] Was ist die Bigstackstrategie?
      [x] 7 Tipps, wie du ein erfolgreicher NL-Spieler wirst
      [x] EXTRA: Theorie - Aber wie?

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 1: Über den Kurs und PokerStrategy.com

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live-Coaching Woche 1

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      [x]Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Poker ist ein spaßiges Strategiespiel mit der Möglichkeit Geld zu gewinnen. Und man kann das Gelernte auch außerhalb des Spiels anwenden. Ist doch super :)
      [x] Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Ich neige manchmal zu einer "ach dann hau ich halt noch was in den Pot" Stimmung, die sich so garnicht mit meinem momentan noch sehr ergebnisorientierten Denken verträgt. Hinterher ist das Geheule groß ;)
      [x] Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Mit den besten Händen den meisten Gewinn aus dem Gegner kitzeln. Tight ist man gegen schlechtere(loose) Spieler meistens im Vorteil und durch aggressives Spiel holt man so viel wie möglich aus dieser Situation raus. Man kann nur gewinnen, was man auch selber setzt.
    • slimleee
      slimleee
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 62
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Die 8 Spielertypen und wie du an ihr Geld kommst
      [x] Wie spielst du vor dem Flop
      [x] Mathematik des Pokerns: Odds und Outs
      [x] EXTRA: Crushing NL 50

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 2: Preflop Play and Poker Math Basics
      [x] Hasenbratens Crushing NL 50 - Teil 1

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live Coaching Woche 2

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      [x] Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Vor allem in den Late Positions hat man Spielraum seine Range zu erweitern, je nachdem welche Informationen (primär tight/loose) man über die weiteren Gegner hat. Stichwort Blindsteal und Isolation.
      [x] Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      JTs nach minraise
      [x] Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?
      Equity Win Tie
      MP2 46.32% 37.92% 8.41% AKo
      MP3 53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo
      btw: wäre vielleicht angebracht einen Link zum Equilab-Video oder zum Equity-Artikel zu verlinken. Geht man strikt nach dem Kurs vor, hat man nur einmal kurz im Coaching gesehen was das sein soll.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, willkommen in unserem NL Einsteigerkurs.

      Ich denke bei den SNGs wirst du einiges gelernt haben, was sich auch auf NL übertragen lässt. Von daher denke ich schauen wir uns doch gleich mal die beiden Hausaufgaben an.

      Ich denke zur Lektion 1 brauche ich nicht so viel zu sagen. Als kleinen aber wichtigen Tipp würde ich dir auf jeden Fall unsere Handbewertungsforen ans Herz legen. Die genaue analyse deiner gespielten Hände ist einer der effektivsten Wege dein Spiel zu verbessern. Also fleißig nutzen ;) .

      Bei der Lektion 2 hätte ich noch ganz gern eine Hand von dir gesehen ;) , aber ansonsten ist die ganz okay.

      Die größte Schwäche des SHC ist halt, dass es viele Dinge zusammenfassen muss um einsteiger nicht zu überfordern. Dadurch gehen allerdings Informationen verloren bzw. werden gar nicht erst berücksichtigt. Beispielsweise die Stacksize der Gegner, Reads aber auch die genauen Position (UTG1 ist nicht UTG3 usw.). Von daher liegt in dem Punkt wohl das meiste Verbesserungspotential des SHC.
    • slimleee
      slimleee
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 62
      Hey,
      ich versuche die Handbewertungsforen zu nutzen, obwohl mir der ganze Forum-Pokerslang noch etwas suspekt ist ;)
      Hand habe ich nachgereicht.

      1. - Lies die Artikel:
      [x] Mathematik des Pokerns: Implied Pot Odds
      [x] Wie spielst du nach dem Flop?
      [x] Poker nach Mustern
      [x] EXTRA: Zur professionellen Handbewertung in 4 einfachen Schritten

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 3: Postflop und Equityanalyse

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live Coaching Week 3

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      [x] Frage 0: Downloade und installiere das Equilab.
      [x] Frage 1: Du hältst K:spade: Q:spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3:diamond: 3? Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J:spade: 5:diamond: 3:spade: ?
      Preflop:
      Equity Win Tie
      MP2 50.78% 50.40% 0.38% KsQs
      MP3 49.22% 48.84% 0.38% 3d3c
      Flop:
      Equity Win Tie
      MP2 26.46% 26.46% 0.00% KsQs
      MP3 73.54% 73.54% 0.00% 3d3c

      [x] Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?
      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A:cJ
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2:c6:d3 (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero call

      Rein rechnerisch:
      PotOdds: 0,91:0,22 -> 4,1:1
      Das bedeutet wir bräuchten mindestens x=46/5,1=9 Outs
      Die haben wir locker mit den 9 :cKarten und den 3 Aces und 3 Jacks.

      BU und BB würde ich preflop auf AQ+,22+ einschätzen (nach call20-Regel gespielt). Am Flop offensichtlich nichts getroffen und ein Overpair kann man eigentlich auch ausschließen. Entweder hat BU am Turn tatsächlich straight oder set getroffen, oder er wehrt sich einfach nur gegen unsere bet. Jedenfalls haben wir genug Outs um das profitabel spielen zu können.
      [x] Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.
      88 postflop
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi, übrigens kannst du dir auch etwas Zeit lassen, es geht nicht darum den Kurs innerhalb einer Woche durchzuarbeiten, ursprünglich war der auf 8 Wochen ausgelegt, was ich auch für einen guten Zeitraum halte, da man immer wieder Zeit findet das gelernte auch praktisch an den Tischen zu üben, und es sich so festigt. Ich denke das bringt dir mehr, als in so hohem tempo weiter zu machen ;) .
    • slimleee
      slimleee
      Bronze
      Dabei seit: 30.09.2008 Beiträge: 62
      Moin,
      keine Sorge, das waren jetzt nur die paar Tage wo ich massig Zeit hatte um Theorie und Praxis durchzuziehen. In Zukunft habe ich erstmal nur Zeit für Praxis und Theorie-Wiederholung.