[NL] DerBozz1982

    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      Hallo zusammen,
      mein Name ist Rene, ich bin 29 Jahre alt und komme aus Köln.
      Bisher habe ich mein "Glück" mit $1 - $10 SNGs und MTTs auf FT versucht, doch dann kam der Black Friday, gerade als es anfing gut zu laufen und ich mir eine Bankroll für den Aufstieg auf die Midstakes erspielt hatte, aber genug der Jammerei - es besteht ja Hoffnung, dass man doch nochmal an das erspielte Geld herankommt ;)
      Bis auf gelegentliche Sessions konnte ich mich bisher nicht motivieren einen Neustart zu versuchen. Dann fiel mir der NL Anfängerkurs ins Auge und ich dachte mir:
      Das ist doch genau das Richtige, um sich wieder etwas intensiver mit der Materie Poker auseinander zu setzen.
      Es mag zwar einige Dinge geben die ich bereits vorher erlernt habe, wo mir beim durcharbeiten der Artikel der Gedanke kommt:"Mensch das weiß ich doch schon!". Ich werde diese aber dennoch intensiv studieren, da ich denke, dass es mir eine gute Chance bietet in einem geführten Kurs Dinge nochmal zu wiederholen von denen ich meine sie zu wissen, um dann vielleicht doch eines Besseren belehrt zu werden. Und somit eventuelle Leaks direkt abzustellen.
      Soviel erstmal zu mir. Weiteres dann in den Hausaufgaben.
  • 10 Antworten
    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Die Spielregeln von Texas Hold'em
      [x] Was ist die Bigstackstrategie?
      [x] 7 Tipps, wie du ein erfolgreicher NL-Spieler wirst
      [x] EXTRA: Theorie - Aber wie?

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 1: Über den Kurs und PokerStrategy.com

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live-Coaching Woche 1


      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      In erster Linie spiele ich Poker, weil es mir Spaß macht. Wenn man dann mit einer Sache, die einem Spaß macht
      ein wenig Geld machen kann umso besser.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      Meine Schwächen sind, dass ich manchmal spiele, obwohl ich müde oder krank bin, was aber auf den Spaß zurückzuführen ist,
      den mir Poker bereitet.
      Eine weitere Sache an der ich arbeiten will ist das bisher zu kurz kommende Reviewen meiner Sessions und die Nutzung
      des Handbewertungsforum/Strategiediskussionen. Das hat mir vielleicht in der Vergangenheit den Ausbau meiner Fähigkeiten
      und somit einen schnelleren Aufstieg in den Limits verwehrt.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Als TAG zu aggieren bedeutet wenige ausgewählte Starthände zu spielen.
      Diese dann aber aggressiv, um möglichst viel Value von schlechten Spielern zu extrahieren.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Hallo Rene, willkommen im Kurs!

      Auch wenn dir ein paar Teilbereiche schon bekannt sein sollten, spricht nichts dagegen, den Kurs zu absolvieren. Die Lektionen sind so aufgebaut, dass sie einen guten Überblick über die BSS verschaffen und die ersten Grundlagen geben. Wenn dir Teilbereiche schon bekannt sind, spricht nichts dagegen, dass du einfach nochmal schnell drüberliest.

      In diesem Sinne, weiterhin viel Erfolg und viel paß bei Lektion 2!
    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Die 8 Spielertypen und wie du an ihr Geld kommst
      [x] Wie spielst du vor dem Flop
      [x] Mathematik des Pokerns: Odds und Outs
      [x] EXTRA: Crushing NL 50

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 2: Preflop Play and Poker Math Basics
      [x] Hasenbratens Crushing NL 50 - Teil 1

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live Coaching Woche 2

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?
      Da das SHC primär darauf basiert, dass der absolute Einsteiger im Preflopspiel keine Fehler macht und nicht um den bestmöglichen EV aus einer Situation herauszuholen, gibt es einige Situationen in denen ich anders spielen würde.
      Bestimmte Hände zu nennen ist hier denke ich nicht Sinnvoll, da es eindeutig zu viele sind.
      Ich denke gerade in late position kann man weitaus looser aggieren, wenn man first in kommt. Um nur ein Beispiel zu nennen ist ein openraise mit Ax am Button standard. Daraus ergibt sich auch, dass man in den Blinds sitzend viel looser restealen kann, wenn man mit einem Raise aus late position konfrontiert wird.
      Es gibt Situationen in denen ein raise mit any two +EV ist, wenn man z.B. im SB first in kommt und im BB sitzt ein Rock. Man muss eben immer die gesamte Situation beurteilen.
      Eine weitere Sache die ich anders spielen würde sind die kleinen Paare. Openlimpen würde ich komplett unterlassen und stattdessen mit allen Paaren openraisen. Der Vorteil ist , dass man schwerer zu lesen ist und man kann, sollte man sein set nicht treffen, den Pot dennoch mit einer cbet am Flop mitnehmen.
      Man sollte schon einiges an Postfloperfahrung haben, um sein Spiel aufzuloosen. Will man aber den größtmöglichen EV, so führt kein Weg daran vorbei, vom SHC abzuweichen.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.
      NL2 - KTs limp (BU)
      NL2 - AQs 3bet vs Maniac

      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

             Equity     Win     Tie
      UTG    46.32%  37.92%   8.41% { AKo }
      UTG+1  53.68%  45.27%   8.41% { 88+, AJs+, KQs, AKo }


      Ich habe mich dazu entschieden den Equilator zu benutzen ;)

      Nichts desto trotz würde mich interessieren wie der Rechenweg bzw. Algorithmus aussieht mit dem die EQ einer Hand gegen eine Range berechnet wird.
      Wäre nett, wenn ihr das mal posten könntet, wenn es nicht allzu große Umstände macht ;)
    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      Hausaufgaben zu Lektion 2 erledigt.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Original von DerBozz1982
      Hausaufgaben zu Lektion 2 erledigt.
      Kann ich nur zustimmen, weiter zu Lektion 3!

      Die Berechnung der Equity findest du in diesem Artikel: Mathematical Concepts for No-Limit Holdem (1) - EV & Ranges
    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      1. - Lies die Artikel:
      [x] Mathematik des Pokerns: Implied Pot Odds
      [x] Wie spielst du nach dem Flop?
      [x] Poker nach Mustern
      [x] EXTRA: Zur professionellen Handbewertung in 4 einfachen Schritten

      2. - Sieh dir Videos an:
      [x] Lektion 3: Postflop und Equityanalyse

      3. - Nimm an Live-Coachings teil:
      [x] Coaching Podcast - Live Coaching Week 3

      4. - Erledige folgende Hausaufgabe:
      Frage 1: Du hältst K:spade: Q:spade: . Welche Equity hast du vor dem Flop gegen 3:diamond: 3:club: ?
      Wie ändert sich deine Equity auf diesem Flop: J:spade: 5:diamond: 3:spade: ?


      Preflop:

             Equity     Win     Tie
      MP2    50.78%  50.40%   0.38% { KsQs }
      MP3    49.22%  48.84%   0.38% { 3d3c }


      Flop:

      Board: 5:diamond: J:spade: 3:spade:
             Equity     Win     Tie
      MP2    26.46%  26.46%   0.00% { KsQs }
      MP3    73.54%  73.54%   0.00% { 3d3c }



      Frage 2: Wie würdest du in der folgenden Hand agieren?

      No Limit Hold'em $2 (9-handed)

      Spieler und Stacks:
      UTG: $2.00
      UTG+1: $2.08
      MP1: $1.92
      MP2: $1.00
      MP3: $3.06
      CO: (Hero) $2.08
      BU: $2.00
      SB: $2.00
      BB: $1.24

      Preflop: Hero is CO with A:club: J:club:
      5 folds, Hero raises to $0.08, BU calls $0.08, SB folds, BB calls $0.06.

      Flop: ($0.25) 2:club: 6:diamond: 3:diamond: (3 players)
      BB checks, Hero checks, BU checks.

      Turn: ($0.25) 5 :club: (3 players)
      BB checks, Hero bets $0.22, BU raises to $0.44, BB folds, Hero...?

      Wir bekommen hier Pot Odds von 4,13:1 und können somit profitabel auf die Nuts zu drawen. Also easy Call!!


      Frage 3: Hast du Fragen zum Spiel nach dem Flop? Poste eine Hand und lass sie von anderen Mitgliedern und unseren Coaches bewerten.

      NL2 - 66 Set auf wet Flop
    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      Hausaufgaben zu Lektion 3 erledigt.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Fast erledigt ...
      Sieh dir Frage 2 nochmal an. Wir bekommen Pot Odds von 4,1:1 ... und brauchen wieviel, um profitabel zu callen?
    • DerBozz1982
      DerBozz1982
      Bronze
      Dabei seit: 29.01.2007 Beiträge: 83
      Original von CKWebsolutions
      Fast erledigt ...
      Sieh dir Frage 2 nochmal an. Wir bekommen Pot Odds von 4,1:1 ... und brauchen wieviel, um profitabel zu callen?
      Wir haben 7 Outs, wenn wir 3:club: und 6:club: discounten.
      (46-7):7 = 5,6:1
      Demnach können wir nach Odds und Outs nicht profitabel callen, da der Pot 1,23$ betragen müsste. Es fehlen also 0,32$ im Pot die wir aber sehr oft am River noch bekommen, wenn wir hitten.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Sieht schon besser aus :)
      Wobei du nicht unbedingt beide discounten musst. Eins davon hätte auch gereicht. Ist aber nur ein Detail am Rande und ändert nicht viel an der Situation.