mir ist nach kotzen zu mute...

    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.826
      ich verliere alles. ich werde nur noch ständig zweiter. ich versuche so tight und agressive wie möglich zu spielen. es macht mir im moment absolut keine freude überhaupt karten ausgeteilt zu bekommen. ich verliere nur noch. dieser downswing hält nun schon seit mehreren sessions an. sei es online, sei es im casino, sei es mit freunden in sehr fischiger runde.

      ich verliere mit aces, ich lauf mit qq in kk, hab ich +12 outs treffe ich genau NIE meine nuts, folde ich 2 / 7 flop ich 2 pair und den möglichen win... es läuft einfach alles gegen mich...

      ich hab mir angewöhnt sowohl online oder im casino nach charts zu spielen. nur mein flop harmoniert nicht mehr mit meinen pockets.

      es juckt mir keinesfalls ums geld, ich spiel sowieso nur in meiner komfortzone aber es geht ums prinzip. man macht wenig fehler, also ca. 80 % richtig, man freud sich das man von den dummen gegnern ausbezahlt wird, aber am schluss bringst du deinen drilling nicht durch, weil er sich die straße zusammenluckt. läufst mit fertigen flushes nach turn gegen seinen flush mit aces weil am river noch was passendes kommt.

      es ist immer irgendwas. nur die härte wie es in letzter zeit vor kommt, ist für mich sehr schwer zu bewältigen. da ich sowas noch nie in dieser form hatte. ich war gewohnt konstant geld zu machen, sowas mit sss und bss stetigen gewinn gemacht und jetzt? deutlich im - nicht mal break eaven.

      ich treffe nichts. habe ich die nutstraight am flop, auch mit 25o im blind gratis flop gesehen, 3 raisen nach meinem slow play check, ich move all in und was ist, es kommt noch ne 7 und bringt jemand anderen die höhere straße, anstatt das er foldet. wenn ich spiele dann werde ich mit sicherheit zweiter. sonst wurde ich immer ausbezahlt, aber nun ist eine break eaven session schon ein gewinn für mich.

      mir taugt das pokern ansich, es ist geil. aber ich bin im moment sowas von -ev. ich will pausieren kann aber nicht, weil es einfach so geil ist und der downswing jederzeit aufhören kann. mir macht das pokern aber absolut keine freude, da trotz strategie NICHTS aufgeht. wenn keine freude da ist, kommt die tiltgefahr hinzu. dann spielt man halt mit seinen reststack die lustigsten hände. freunde machen die lustigsten moves, mit low pair am flop, aber am schluss verliert man, weil sie am river ihre 2tes pair lucken.

      dann wird man deppat angegemacht warum man so wenig spielt "du kannst ja nicht gewinnen wennst sowenig flops dir anschaust". jeder fold ist berechtigt, ich treffe sowieso nichts. deswegen weine ich keinen flop hinterher. aber wenn ich mal was hab, treffe ich nichts. es ist alles sowas von scheisse.

      ich jammere sonst kaum bis selten. aber die härte von diesem downswing überrascht mich komplett bzw. überfordert mich total.

      je mehr ich mich der theroie widme, desto schlechter spiele ich im grunde. ich veränderte zum teil mein gewohntes spiel nur minimal = rückschritt.

      ich werde pausieren, obwohl es mir schwer fällt und viel sport treiben um einen einigermaßen klareren kopf zu bekommen.

      B.

      PS: Puhh das musste los, sry :/
  • 9 Antworten
    • Feano
      Feano
      Bronze
      Dabei seit: 25.05.2006 Beiträge: 406
      Original von Brieftraeger
      aber ich bin im moment sowas von -ev. i
      Moment und -ev widersprechen sich :klugscheiß:
    • Stellar18b
      Stellar18b
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 1.225
      Solche Phasen erlebt wohl jeder.....Wichtig ist, dass Du nicht tiltest! Ein Downswing bietet vielleicht auch die Möglichkeit, sein eigenes Spiel zu überdenken. Wenn Du es schaffst, die Verluste möglichst gering zu halten, kannst Du gestärkt aus der Sache herausgehen. Und wenn gar nichts mehr geht unbedingt eine Pause machen! Beim nächsten Downswing wirst Du dann besser damit umgehen können.

      Zum Aufheitern:
      Warum heissen manche Mädchen Gabriele?
      Weil ihre Mütter nicht wissen, ob sie vom Gasmann, Briefträger oder Elektriker sind.... :P
    • gorlom111
      gorlom111
      Bronze
      Dabei seit: 08.10.2006 Beiträge: 3.629
      Und noch mehr zum Aufheitern:) :
      http://www.youtube.com/watch?v=efPGPYfX880&mode=related&search=
      http://www.youtube.com/watch?v=PuZ1nvagxT8
      http://www.youtube.com/watch?v=_cCdoXIlKMw&mode=related&search=
    • Plorel
      Plorel
      Bronze
      Dabei seit: 02.07.2006 Beiträge: 180
      wenn du 80% richig machst, bist du aber schon ziemlich gut...

      das dürfte eigentlich locker zum soliden winning player reichen...
    • Brieftraeger
      Brieftraeger
      Bronze
      Dabei seit: 15.11.2006 Beiträge: 25.826
      ich spiel normal mit 5 bb auf meinem limit konstant, jetzt alles weit unter 0. was mich mehr ärgert ist, dass ich in echt, wo es um mehr kohle geht, die fische nicht abkassieren mehr kann.

      online ist sowieso ganz anders, dort spiele ich viel niedrigere limits als in echt.
    • TTSIP
      TTSIP
      Black
      Dabei seit: 02.04.2006 Beiträge: 2.719
      man kann es nur immer wieder sagen gewöhn dich drann, ich hatte schon 5 oder 7 mal downs über 500 BB auf FL, die kleineren hab ich aufgehört zu zählen, dein ziel muss es sein voll kommen unabhängig davon zu spielen wie es läuft und auch nicht auf deine Br zu schaun, es sei denn du musst auf oder absteigen, jede hand optimal zu spielen muss das Ziel sein. Irgendwann wird es wieder up gehn und danach irgendwann mal wieder eklig down, die frage ist nicht ob das passiert nur wann es passiert, es ist wichtig das man das früh lernt sonst wirst du wenn du mal mid oder high stakes spieln nicht mehr mit verlusten klar kommen, ich hatte vor 1 woche erst wieder 350 BB down auf 15/30 dann sind 10 k$, wenn mann nicht lernt frühzeitig damit umzugehn und nur auf sein a game zu achten wirst du nie konstant guter winning player !!! DU musst dir einfach verinnerlichen, das es vollkommen normal ist was gerade passiert und über etwas normales brauch man sich ja nicht aufregen... !! Mach dir außerdem klar das genau die differenz zwischen deiner bisherigen guten phase und der bisherigen phase die ja anscheind nicht mal nen dicker down ist weil du ja nur kurz unter break even spielst deine eigentliche winrate ist, natürlich je nach sample size...
    • kriegskeks
      kriegskeks
      Bronze
      Dabei seit: 13.08.2006 Beiträge: 17.571
      Original von Brieftraeger
      habe ich die nutstraight am flop, auch mit 25o im blind gratis flop gesehen, 3 raisen nach meinem slow play check
      Leak detected!!!

      Welche Limits spielst du denn? Mit Downs muss man halt umgehen können, und wenn du noch nie einen großen Down hattest, dann spielst du wohl noch nicht so lange.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich hab durch den Text eher so den Eindruck als wenn du einfach schlecht spielst im Moment, grade wegen dem "Downswing".

      ich hab mir angewöhnt sowohl online oder im casino nach charts zu spielen. nur mein flop harmoniert nicht mehr mit meinen pockets.
      Charts taugen grade bei NoLimit beim Einstieg, danach sollte man sich von dem starren Preflopspiel meiner Meinung nach langsam verabschieden.

      wenn keine freude da ist, kommt die tiltgefahr hinzu. dann spielt man halt mit seinen reststack die lustigsten hände. freunde machen die lustigsten moves, mit low pair am flop, aber am schluss verliert man, weil sie am river ihre 2tes pair lucken.

      dann wird man deppat angegemacht warum man so wenig spielt "du kannst ja nicht gewinnen wennst sowenig flops dir anschaust". jeder fold ist berechtigt, ich treffe sowieso nichts. deswegen weine ich keinen flop hinterher. aber wenn ich mal was hab, treffe ich nichts. es ist alles sowas von scheisse.
      Tilt + falsche Einstellung = no moniez.
    • Goliath1000
      Goliath1000
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2006 Beiträge: 3.618
      Original von TTSIP
      man kann es nur immer wieder sagen gewöhn dich drann, ich hatte schon 5 oder 7 mal downs über 500 BB auf FL, die kleineren hab ich aufgehört zu zählen, dein ziel muss es sein voll kommen unabhängig davon zu spielen wie es läuft und auch nicht auf deine Br zu schaun, es sei denn du musst auf oder absteigen, jede hand optimal zu spielen muss das Ziel sein. Irgendwann wird es wieder up gehn und danach irgendwann mal wieder eklig down, die frage ist nicht ob das passiert nur wann es passiert, es ist wichtig das man das früh lernt sonst wirst du wenn du mal mid oder high stakes spieln nicht mehr mit verlusten klar kommen, ich hatte vor 1 woche erst wieder 350 BB down auf 15/30 dann sind 10 k$, wenn mann nicht lernt frühzeitig damit umzugehn und nur auf sein a game zu achten wirst du nie konstant guter winning player !!! DU musst dir einfach verinnerlichen, das es vollkommen normal ist was gerade passiert und über etwas normales brauch man sich ja nicht aufregen... !! Mach dir außerdem klar das genau die differenz zwischen deiner bisherigen guten phase und der bisherigen phase die ja anscheind nicht mal nen dicker down ist weil du ja nur kurz unter break even spielst deine eigentliche winrate ist, natürlich je nach sample size...
      dat muss ich mir mal festtackern, ausdrucken und an wand hinterm compu haengen ;) das hilft