BSS / ab wieviel gewonnenen BB steige ich aus?

    • MountMikkeli
      MountMikkeli
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2011 Beiträge: 409
      Eine kleine Frage mal.

      Bei wieviel gewonnenen BB steige ich bei einem NL FR Tisch eigentlich aus.

      Habe gerade einen sehr heftigen suckout erlebt und dabei 135 BB verloren. -.-



      Hätte ich vorher schon die 35 BB abziehen sollen?
      Kenne da die Grundsätze nicht ganz.

      Danke schonmal für die Antworten.
  • 11 Antworten
    • cAmPiZZ0R
      cAmPiZZ0R
      Black
      Dabei seit: 12.07.2006 Beiträge: 922
      grundsätzlich solltest du halt nie mit einem betrag am tisch sitzen, der dich einschüchtert.

      135BB ist ja im vergleich zu 100BB jetzt auch noch nicht zwingend deep. wenn du dich wohl fühlst und postflop sicher, dann sind auch 200BB+ kein problem. ich weiß ja jetzt nicht wie dein "suckout" aussah, ob du jetzt preflop AA vs. KK reinbekommen hast für 135BB. dann hast du ja alles richtig gemacht und hattest halt pech, aber das musst du halt jederzeit wieder machen, egal ob für 20BB oder 2000BB ^^

      hast du nun aber z.B. AA auf 3BB erhöht und der "suckout" lag darin, dass dein gegner auf 3c7h9s z.b. ein set siebener getroffen hat und du hast auf dem flop alles reingebracht, dann solltest du sicherlich nicht sonderlich deep am tisch sitzen bleiben ;)
    • Wangitsch
      Wangitsch
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2011 Beiträge: 260
      interresante Frage! bin auch interresiert... man könnte zwar unendlich weiter spielen, aber irgendwann zieht Dir ein Fish die Hosen aus!
    • MountMikkeli
      MountMikkeli
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2011 Beiträge: 409
      Original von Wangitsch
      interresante Frage! bin auch interresiert... man könnte zwar unendlich weiter spielen, aber irgendwann zieht Dir ein Fish die Hosen aus!

      Jepp, war bei mir halt der Fall. Bin jetzt noch auf tilt


      Mach daher gerade ne schöne kleine Teepause. :D
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Eine gute Faustregel ist, wenn du ca. 10% deiner Bankroll effektiv (d.h. jemand anders hat auch eben diesen Betrag am Tisch) riskierst.

      Das Risiko steht ab diesem Zeitpunkt in einem ziemlich schlechten Verhältnis zu deiner Bankroll und da das BRM einen risikoadversen Effekt ausüben soll (wären wir risikofreudig, dann würden wir einfach immer nur mit einem Stack spielen), ist das ein guter Zeitpunkt vom Tisch zu gehen. (auch wenn er juicy ist)

      Das kannst du natürlich ganz individuell abändern nach oben und unten.
    • jgee91
      jgee91
      Bronze
      Dabei seit: 06.11.2010 Beiträge: 2.234
      Edit:

      @Wangitsch:
      Ne aber die Argumentation kann ja nicht richtig sein. Wenn es wirklich ein Suckout war, ists halt einfach Pech, aber in den meisten Fällen wo du vorneliegst ist es doch positiv wenn du und der gegner deep sind.

      Ich würd das einfach nach Gefühl machen, wenn du denkst du hast zu viel dann gehste halt weg vom Tisch, würde das aber vor 200BB sowieso nicht in Betracht ziehen...
    • MountMikkeli
      MountMikkeli
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2011 Beiträge: 409
      Original von cAmPiZZ0R
      grundsätzlich solltest du halt nie mit einem betrag am tisch sitzen, der dich einschüchtert.

      135BB ist ja im vergleich zu 100BB jetzt auch noch nicht zwingend deep. wenn du dich wohl fühlst und postflop sicher, dann sind auch 200BB+ kein problem. ich weiß ja jetzt nicht wie dein "suckout" aussah, ob du jetzt preflop AA vs. KK reinbekommen hast für 135BB. dann hast du ja alles richtig gemacht und hattest halt pech, aber das musst du halt jederzeit wieder machen, egal ob für 20BB oder 2000BB ^^

      hast du nun aber z.B. AA auf 3BB erhöht und der "suckout" lag darin, dass dein gegner auf 3c7h9s z.b. ein set siebener getroffen hat und du hast auf dem flop alles reingebracht, dann solltest du sicherlich nicht sonderlich deep am tisch sitzen bleiben ;)

      Hatte AcAs und mein Gegner 2s2h. Es kam ein undrawlastiger flop mit nur einer Bildkarte Qh. 2d war aber auch dabei. Am Ende war ich mit meinen Assen All-in.

      Habe ein riesen Problem damit diese Sets beim Gegner zu erkennen.........
      Mein Gegner war das ganze Spiel über der reinste LAG bis Maniac.

      Naja, er hatte sein set. PENG aus. :f_confused:
    • MountMikkeli
      MountMikkeli
      Bronze
      Dabei seit: 02.12.2011 Beiträge: 409
      Original von Ghostmaster
      Eine gute Faustregel ist, wenn du ca. 10% deiner Bankroll effektiv (d.h. jemand anders hat auch eben diesen Betrag am Tisch) riskierst.

      Das Risiko steht ab diesem Zeitpunkt in einem ziemlich schlechten Verhältnis zu deiner Bankroll und da das BRM einen risikoadversen Effekt ausüben soll (wären wir risikofreudig, dann würden wir einfach immer nur mit einem Stack spielen), ist das ein guter Zeitpunkt vom Tisch zu gehen. (auch wenn er juicy ist)

      Das kannst du natürlich ganz individuell abändern nach oben und unten.

      Die Faustregel wird mir schon helfen. Mein BRM ist mir heilig, da ich noch sehr am Anfang stehe.
      Mehr als 135 BB habe ich bisher auch noch nicht verloren.
      Das zeigt wohl wie sehr am Anfang ich noch bin.^^


      Noch eine Frage nebenbei.

      Was heisst genau juicy. ??
      Ist dies ein anderer Begriff für einen Fisch?
    • Wangitsch
      Wangitsch
      Bronze
      Dabei seit: 22.02.2011 Beiträge: 260
      wenn Du weißt, das der Gegner ein LAG oder Maniac ist, musst Du Deine Spots sorgfältig auswählen. Gut , sowas passiert jedem mal. Man kann nicht alles riechen. Du kannst Dir aber über diesen Spieler Notizen machen, für den Fall, das ihr wieder aufeinander trefft. Du weißt dann, das seine Range auch pocket deuces umfasst. Besser ist noch in welcher Position er das gespielt hat. Hatte er Position auf Dich? Mit dem Elephant z. B. kannst Du auch seine Hände sehen, wenn ich mich nicht irre, die Du gegen ihn gespielt hast und sogar Spielanalyse.
      Sodas Du sogar möglicherweise gegen ihn adapten kannst.
    • UncleTonyBob
      UncleTonyBob
      Bronze
      Dabei seit: 12.11.2008 Beiträge: 86
      Original von MountMikkeli

      Noch eine Frage nebenbei.

      Was heisst genau juicy. ??
      Ist dies ein anderer Begriff für einen Fisch?
      Juicy soll nur heißen, dass du einen guten Tisch erwischt hast, an dem du dir eine Edge ausrechnest und an dem du folglich normalerweise Gewinn machen solltest. Also im Idealfall 1/2 Fische auf die du möglichst Position hast.
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.271
      Mit AA hat dein gegner noch 10% mit seinem pocket ein set zu machen.
      Das kann man idr. nicht erkennen bzw. kostet es einen dann auch viel chips^^.
    • AyCaramba44
      AyCaramba44
      Black
      Dabei seit: 27.04.2010 Beiträge: 12.179
      Kommt immer auf die Gegner und dich an. Wenn ein sehr guter Reg auf dich Position hat und ebenfalls deep ist (beide 200bb +), dann macht es aufjedenfall Sinn den Tisch zu verlassen.

      Wenn du aber auf einen Fisch Position hast und ihr beide 400bb habt, dann ist es perfekt für dich und ich würde den Tisch nicht verlassen. Selbst wenn er ein Maniac ist, kannst du wunderbar z.B. mit Paaren callen und dann ihn ausnehmen, wenn du dein Set triffst. PreFlop kannst du natürlich auch mit AA AllIn gehen, ab dem Flop solltest du deine Asse aber dann nicht mehr überspielen.

      Eine Ausnahme wäre natürlich wenn die 400bb deine halbe Bankroll ist. Dann solltest du es auf keinen Fall machen. ;)