Die Meister der Blendung an der Macht

    • 27os
      27os
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2007 Beiträge: 1.922
      ich weiß nicht, ob es hier hieninpasst, aber es ist eine mischung aus wirtschaft, politik, zeitgeschehen u.ä. daher passt es imo in kein unterforum.

      Die Meister der Blendung an der Macht

      Mit der Finanz- und Schuldenkrise hat sich die westliche Welt in eine sehr schwierige Situation hineinmanövriert. Aus den Experten von einst sind die Dilettanten von heute geworden. Von Thomas Rietzschel

      Dass die Dilettanten von dem, was sie tun, meist nichts und in jedem Fall zu wenig verstehen, weiss jeder Dilettant und hält es den anderen gern vor. Allein dieser Mangel, glaubt man, zeichne sie aus.
      «Dilettant», reimte Paul Heyse Ende des 19. Jahrhunderts, «heisst der kuriose Mann. / Der findet sein Vergnügen daran, / Etwas zu machen, was er nicht kann.»
      Dass es auch etwas gibt, das die Dilettanten sehr wohl beherrschen, wird leicht übersehen. Dabei ist genau das, die Kunst, sich und der Welt etwas vorzumachen, ihr ureigenes Metier. Erfolgreiche Dilettanten sind Meister der Blendung. Und damit wiederum können sie es in der Politik weit bringen, was nicht heissen soll, dass jeder Politiker ein gewiefter Dilettant sein muss, beileibe nicht, was aber doch manches erklären kann, so zum Beispiel, weshalb die Bundeskanzlerin Angela Merkel und zwei Drittel der Deutschen lange Zeit der «festen Überzeugung» waren, der überführte Hochstapler Karl-Theodor zu Guttenberg besitze eine besondere politische Begabung, die dem Land nicht verloren gehen dürfe. ...
  • 4 Antworten
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      die ganze menschheit ist ein dilletant. und es wird sich auch nicht ändern. jeder verarscht sich in gewissem maße selber, sonst würde jeder "klar" denkende mensch entweder vor einen zug springen oder eremit werden.
      leider ist man, wenn man denn dann diese erkenntnis hat, meistens an seine wumwelt gebunden, sprich kind, frau, kranke mutter whatever.
      dementsprechen ist man in dieser dilletanten welt gefangen, wird nichts und wenn wenig ändern können und sollte sich daher überlegen, nicht vieleicht sein eigenes dilletantes dasein zu perfektionieren.
      ich bin der meinung, dass man vergnügen in dieser welt findet, wo man eh nichts ändern kann :) ich bin dilletant mit herz :P
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      also hät ich die möglichkeit, wie der karl politik zu machen...mir wärs latte, ob der titel echt ist oder nicht. :s_cool:
    • onehotminute
      onehotminute
      Platin
      Dabei seit: 15.04.2009 Beiträge: 837
      also die ansicht dass alle menschen dilettanten sind ist ja schon reichlich pessimistisch. an den unis unterrichten nur dilettanten. das flugzeug steuert ein dilletant. du wirst von dilettanten operiert und geheilt usw. wirklich?

      dass es in der politik durchaus leute gibt, die in bereichen arbeiten die mit ihrer primären ausbildung wenig zu tun haben liegt eben in der natur der sache. die besten eines gebiets sollten auch wirklich in dem gebiet arbeiten (also forschung, unternehmensleitung usw.), während politiker aber rahmenbedingungen schaffen sollen damit diese leute ihr potential bestmöglich verwirklichen können. dafür braucht es eben kein vertieftes fachwissen sondern andere fähigkeiten, bzw. gibts dafür ja auch noch zusätzliche beamte und berater die nicht an der spitze und im licht der öffentlichkeit stehen.

      finds aber interessant, dass man in letzter zeit öfter den wunsch nach mehr technokratie laut wird, weil ja alle politiker so unfähig sind. zumindest bei uns in österreich kann ich mich daran erinnern, dass die EU noch vor ein paar jahren als technokratischer moloch, der den menschen nicht dient und stattdessen nur unnötige verordnungen ausspuckt, bezeichnet wurde.

      glaub irgendwie is alles zu komplex geworden, um die dinge ohne insiderwissen richtig einzuschätzen und einzuordnen.
    • cameljokey
      cameljokey
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2011 Beiträge: 2.247
      hab mich falsch ausgedrückt. die menscheit als gesellschaft ist dilletant :)
      und das ist nicht pessimistisch, sondern darüberstehend in dem sinne, dass es mir total egal ist, ob ein politiker einen titel fälscht oder nicht. kann ich als normalbürger da was dran ändern?
      wenn irgendwann mal revolution mit steine schmeißen und dem vollen programm ist, mach ich evtl mit, aber bis dahin mogel ich mich weiter durch den ganzen salat und sorge dafür, dass mir nicht schlecht wird. :s_grin: