3bets OOP, aber Call IP?

    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Hallo zusammen,

      bei mir hat sich mittlerweile eine Spielweise "eingeschlichen", die ich hier gerne mal hinterfragen möchte, weil ich nicht weiß, ob es möglicherweise ein Leak ist.

      Ich spiele Fullring und 3bette relativ viel OOP mit Händen, die ich IP nur callen würde.
      Am einfachsten wohl durch Beispiele zu erklären:

      MP2, solider TAG, openraist 3-4BB. Ich sitze am BU und calle mit AQ. Standard Move, die Playability mit AQ ist schon ganz in Ordnung, ich habe Position und kann postflop schon noch gut Value holen.

      MP2, solider TAG, openraist 3-4BB. Ich sitze im SB und habe wieder AQ. Hier 3bette ich nun aber relativ häufig (fast immer, muss ich mir eingestehen), wenn der FoldTo3bet-Wert von Villain das zulässt.

      So 3bette ich natürlich viel mehr OOP als IP. Natürlich achte ich auf die entsprechenden Openraise und FoldTo3bet-Werte. Wenn Villain 9/7 spielt, macht es ja keinen Sinn, mit AQ zu 3betten, auch wenn er dann 80% foldet. Letztlich komme ich so häufiger in Situationen, wo ich einen 3bet Pot OOP spielen muss, was halt super unangenehm ist. Meistens bleibt da nur Check/fold Flop, maximal kann ich auf einem guten Board cbetten.

      Ich kann selber nicht wirklich einschätzen, ob meine Moves da longterm profitabel sind. Da ich eben nur bei entsprechenden FoldTo3bet-Werten so spiele, gewinne ich die Hand halt häufig schon preflop, ohne Hände wie AQ OOP spielen zu müssen. Callt Villain, kann ich meine 10-14BB aber direkt abschreiben.

      Sind meine Gedankengänge in etwa nachvollziehbar? Wo sind eventuelle Leaks, bzw. grundlegende Fehler meinerseits?

      Viele Grüße,

      Stetti
  • 9 Antworten
    • jever2
      jever2
      Global
      Dabei seit: 12.11.2006 Beiträge: 2.401
      klingt doch passabel und spiel ich auch so bei 6 max.

      Sehe da kein Leak.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Dreh halt IP deine Bluff 3-Bet Frequenz auf gegen die Leute, die OOP viel folden. Ich sehe nix verwerfliches daran im SB eine 3-Bet/Fold Strategie zu spielen mit soliden Händen, die Verzerrung der 3-Bet Werte in die Blinds kommt halt daher, dass du zuwenig den Button nutzt tendentiell.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von Ghostmaster
      Dreh halt IP deine Bluff 3-Bet Frequenz auf gegen die Leute, die OOP viel folden
      D.h. versuchen, in diesen Situationen eine polarisierte 3bet-Range zu haben. Mit KQs, T9s oder so dann mal bluff-3betten, richtig?

      Original von Ghostmaster
      die Verzerrung der 3-Bet Werte in die Blinds kommt halt daher, dass du zuwenig den Button nutzt tendentiell.
      Inwiefern? Bzw. was meinst du damit? Dass ich wahrscheinlich zu wenig am Button 3bette?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Stetti
      Original von Ghostmaster
      Dreh halt IP deine Bluff 3-Bet Frequenz auf gegen die Leute, die OOP viel folden
      D.h. versuchen, in diesen Situationen eine polarisierte 3bet-Range zu haben. Mit KQs, T9s oder so dann mal bluff-3betten, richtig?

      Original von Ghostmaster
      die Verzerrung der 3-Bet Werte in die Blinds kommt halt daher, dass du zuwenig den Button nutzt tendentiell.
      Inwiefern? Bzw. was meinst du damit? Dass ich wahrscheinlich zu wenig am Button 3bette?
      T9s und KQs sind technisch betrachtet unsinnige 3-Bets gegen Spieler, die viel folden, da sie extrem viel Postflopvalue haben.

      Darüberhinaus ist eine polarisierte 3-Bet Range auch etwas anders strukturiert - sie enthält Hände mit denen du 3-Bet/Shove spielen wirst und Hände, die zu schwach für Coldcalls sind, aber stark genugt um für den seltenen Fall des Calls nicht total im Arsch sind.

      3-Bets mit Händen wie T9s und KQs werden dann interessant, wenn man HU mit bestimmten Spielern sein möchte und eine enorme Postflopedge aufbauen kann. (z.b. Fisch openraist, du bist im CO und willst den guten BTN ausschliessen oder Spieler hinter dir squeezen deine Coldcalls dauernd)

      Vom spieltechnischen Aspekt machen aber grade mit Händen, die Postfloppotential haben und ihren Value aus einer Mischung aus Equity und Foldequity Postflop erzeugen 3-Bets meistens wenig Sinn. (QJs, JTs, T9s, 89s, KQs, AJs, ATs etc. danach kommt es dann schon bisschen darauf an wie du gut du Postflop bist - Hände wie J9s oder Q9s spielen sich dann schon etwas schwerer)

      Ja wenn deine 3-Bet Werte in den Blinds höher sind als im Button, dann 3-bettest du zuwenig im Button. Du setzt zwar korrekterweise deine Gegner mit 3-Bets unter Druck, aber OOP ist dein Skillhebel sehr gering und deine Gegner werden automatisch relativ wenige Fehler Postflop machen aufgrund der Position. Geld gewinnst du IP.
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von Ghostmaster
      Vom spieltechnischen Aspekt machen aber grade mit Händen, die Postfloppotential haben und ihren Value aus einer Mischung aus Equity und Foldequity Postflop erzeugen 3-Bets meistens wenig Sinn. (QJs, JTs, T9s, 89s, KQs, AJs, ATs etc. danach kommt es dann schon bisschen darauf an wie du gut du Postflop bist - Hände wie J9s oder Q9s spielen sich dann schon etwas schwerer)
      Das macht Sinn. KQs und T9s sind ja in den meisten Fällen - außer beispielsweise OOP gegen Nits oder so - stark genug zum Coldcall, also scheinen da J9s, Q9s oder auch sowas wie T8s für gelegentliche Bluff-3bets wirklich besser geeignet.

      Original von Ghostmaster
      Ja wenn deine 3-Bet Werte in den Blinds höher sind als im Button, dann 3-bettest du zuwenig im Button. Du setzt zwar korrekterweise deine Gegner mit 3-Bets unter Druck, aber OOP ist dein Skillhebel sehr gering und deine Gegner werden automatisch relativ wenige Fehler Postflop machen aufgrund der Position. Geld gewinnst du IP.
      Das ist so der Punkt, den ich mit dem Thread auch herausfinden wollte. Wie gesagt, meine Gedanken zu den 3bets OOP machen ja auch wirklich Sinn, nur passte eben dann der 3bet-Wert OOP nicht mehr zum 3bet-Wert IP. Ich werde also IP nun die eine oder andere Bluff-3bet einbauen, auf NL10 FR finden sich da sehr viele Spieler - Fische, wie Regs -, die einfach einen superhohen FoldTo3bet-Wert haben.

      Meine 3bet-Range (gegen MP und CO) besteht dann am BU eigentlich nur aus Monstern (AA, KK, QQ, AK) und den Bluff-3bets (J9s, T8s, Q9s) gegen entsprechende Spieler.

      Es gibt auf dem Limit auch einige Spieler, die auf eine gewisse Samplesize (mind. 500 Hände) einen recht niedrigen FoldTo3bet-Wert (30-40%) haben und auch aus meiner subjektiven Wahrnehmung sehr wenig auf 3bets folden. Meistens wird dann mit Pocket Pairs (77-TT oder noch niedriger) und suited Aces (AJs oder teils sogar noch schwächer) gecallt. Gegen solche Gegner lasse ich dann die Bluff-3bets natürlich weg. Dafür kann ich aber, denke ich, Hände wie AQ(s) oder vielleicht sogar KQs valuebetten, d.h. eher mit einer toplastigen 3bet-Range agieren. Würde ich jedenfalls so einschätzen und stimmt auch ein wenig mit deinem Punkt zu KQs und T9s überein. Ist zwar dann weniger die Postflop-Edge, die ich mir gebe, sondern viel mehr die Tatsache, dass ich meine Range erweitern kann und trotzdem noch mit der stärkeren Range den Flop sehe. Wird natürlich marginal, aber eine 3bet am BU mit AQs oder KQs gegen den MP1, der auf gewisse Samplesize nur 35% auf 3bets foldet und auch schonmal Pockets wie 55 oder suited Aces wie A7s auf 3bets callt, sollte doch +EV sein, sofern er postflop keine große Edge auf mich hat, oder?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Schau dir mal von TwiceT PinkPerformance an - er übertreibt es da mit den lighten 3-Bets zwar ein bisschen, aber da siehst du wie man den Button vernünftig manipuliert. (glaub Teil 7 und 8)
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Werde ich mal machen, danke! :)
    • Watershippi
      Watershippi
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 777
      ich schaue gerade von leatherass die 3 bet serie, ich denke die könnte dir auch helfen =)
    • onese7en
      onese7en
      Bronze
      Dabei seit: 19.12.2010 Beiträge: 4.694
      Original von Watershippi
      ich schaue gerade von leatherass die 3 bet serie, ich denke die könnte dir auch helfen =)
      Danke für den Tipp! :)
      Die Video-Reihe steht schon auf meiner Liste, da ich mich auch postflop in 3bet-Pots noch nicht 100%ig wohl fühle, bzw. aktuell mehr oder weniger einfach fit or fold spiele.