[NL] Restart: Zoom NL2

    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Die 10 Pokergebote:

      Poker – Dein eigenes, kleines Gewerbe
      • Du bist dein eigener Chef in deinem kleinen Pokerbusiness.
      • Du triffst alle Entscheidungen alleine.
      • Du trägst das komplette Risiko.
      • Du erntest die Früchte.
      • Du haftest für die Verluste.
      • Du hast für deine Fortbildung zu sorgen.
      • Du bist für die Entwicklung deines Gewerbes verantwortlich.
      • Du legst deine Ziele fest.
      • Du bestimmst die Arbeitszeit.
      • Es liegt in deiner Hand.
      (Quelle: Advanced Mindset)
      ___________________________________________
      Aktuell (1.7. 2016):

      Ich bin nun im 5. Jahr seitdem ich mit Cashgame angefangen habe und hab nun eine relativ lange Pause von fast 15 Monaten hinter mir. Naja hin und wieder mal paar Hände gespielt um nicht ganz auf Null zurückzufallen. Aber es war notwendig, da ich mein Tilten in einer krassen Down-Varianz-Phase nicht im Griff bekommen habe.
      Da ich mir ja im Dezember 2011 das Ziel gesetzt hatte innerhalb von 5 Jahren auf NL100 als Winning Player zu gelangen, möchte ich dieses halbe Jahr nun nutzen dieses Ziel vielleicht doch noch zu erreichen, wobei ich realistisch Zoom NL50 erreichen möchte, also NL25 Winningplayer.
      Meine Anpassung, um das Tilten zu verhindern ist, dass ich nur kurze Sessions spielen werde, d.h. 110 Minuten am Stück maximal, die jeweils nach 25 Minuten unterbrochen werden (Pomodoro-Technik
      ___________________________________________

      Anmerkung: Die ersten 5 Posts werden von mir solange ich aktiv bin regelmäßig aktualisiert
  • 1098 Antworten
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Wer bin ich und wie bin ich zum Pokern gekommen:
      Ich bin ein Ü40er und habe viel Schach und Backgammon gespielt und wie es nun mal so kommt, spielten einige auch Poker und hatten mich drauf angesprochen. So habe ich anfangs der 90er Jahre meine erste Erfahrung in Casinos gemacht und zwar mit der Stud-Variante, die zu der Zeit ohne Konkurrenz in Casinos angeboten wurde. Aber irgendwie war Poker langweilig, es dauerte und dauerte bis die nächste Karte kam. So war das Online-Pokern eine segensreiche Erfindung, aber leider war ich durch meine Reallife Erfahrungen anfangs nur auf Stud fixiert gewesen. Hold'em schien mir bisschen exotisch. Heute kann ich über meine Einstellung nur noch lachen.

      Pokerkarriere:
      • ab 1990 Live Stud, ab 2004 dann Holdem FL in Casinos
      • ab 2008 Pokerstars: NL Sngs mit 18 Spielern $1,5 bzw $3, Freeroll: IP Leaderboard, Razz, MTTs - alles aber im Prinzip Just for Fun
        Da ich nicht bei Pokerstars getrackt werde, hatte ich mich entschieden mein Poker-Startup auf Partypoker zu gründen und dort die 50$ zu investieren. Zusätzlich hatte ich ein Firstdeposit von $100 gemacht.
      • Dezember 2011: Partypoker Cashgame BSS FR NL2
      • März 2012: BSS FR NL2 beat, Partypoker Cashgame BSS FR NL4
      • Juni 2012: BSS FR NL5 beat, Partypoker Cashgame BSS FR NL10 (Winningplayer) - Aktuelles Limit für Aufstieg auf nächstes Limit bei 40 Stacks
      • Juni 2012: Zoom NL2 beat, Aufstieg Zoom NL5 (Winningplayer) Aktuelles Limit für Aufstieg auf nächstes Limit bei 40 Stacks
      • Juni bis August 2013: Ausflug nach PLO. Nach kurzer Eingewöhnungsphase PLO2 und PLO5 beat.
      • August 2013: Nach Rückkehr zu NL bin ich von FR auf 6-max gewechselt und habe mit der erarbeiteten Bankroll direkt auf NL5 (Zoom) begonnen.
      • September 2013: über die letzten 25k Hände bin ich Zoom NL5-6max knapp über 20 Stacks im Plus, so dass Zoom NL5-6max nun auch beat ist
      • Oktober 2013: Erste Shots auf NL10-6max
      • März 2014: NL10 und PLO10 beat
      • Februar 2015: Auszeit (Grund: Tilts und Down-Varianz)!
      • Juli 2016: Nach langer Pause Restart NL2 Zoom


      Wie bin ich auf PokerStrategy.com gestossen:
      PokerStrategy.com habe ich durch googeln zufällig gefunden, indem ich einfach nach Pokertutorials gesucht habe und so bin ich hier gelandet. Aber es hat noch einige Zeit gedauert, bis ich festgestellt habe, warum es sinnvoll ist, hier doch auch zu verweilen, als da wären:
      • 50 Dollar Startup Kapital
      • Super Tutorials und solide Lernhilfen wie z.B. "Coaching: No Limit Anfängerkurs [Einsteiger]"
      • Tools: Anfangs Elephant. Da die Entwicklung ja eingestellt wurde benutze ich momentan die Pokertracker 4, bisher die kleine Version bis NL50. SiteKick ist meist auch aktiviert, obwohl das ganz schöne Rechnerresourcen beansprucht. Verstehe nicht, warum die Entwickler da nicht mal etwas anders Programmieren, es kann doch nicht sein, dass das Programm durchgehend 10-15% CPU Anteil hat.

      Warum ein Blog?
      Ich möchte mich mit anderen Pokerspieler über meine Pokerentwicklung austauschen.

      Erste Erfahrungen, mie man als Poker Beginner einsteigen kann:
      • 1. Alle Artikel und Videos für Anfänger durcharbeiten und hoffentlich verstehen.
        Mit der von PokerStrategy Anfangs-Bankroll an einem Tisch zu spielen beginnen und Problemfälle, wo du nicht weisst, ob du richtig gespielt hast, ins Handbewertungsforum posten
        Die ersten beiden Status-Stufen um weitere Artikel und Videos freizuschalten, sind recht einfach zu erreichen:
      • 2. Starting Hand Chart (BSS), den es im Artikel Was ist die Bigstackstrategie? gibt perfekt spielen, d.h. am besten ausgedruckt neben sich legen, oder bei großem Bildschirm auf dem Bildschirm haben. Keine Abweichungen, denn du hast noch keine Erfahrung wie man nach Flop spielt und aus eigener Erfahrung habe ich gelernt, dass wenn man nach dem Chart spielt, wenige Probleme im Postflop-Spiel hat. (bzw. ich glaube die einzige Abweichung ist ATs, AJs, AQs in mittlerer Hand, die sollten wohl eher mitgegangen werden und nicht wie im SHC gefoldet werden)
        Ganz wichtig auch die Regel, dass nach einem Reraise nur mit AA und KK weitergespielt wird, und das dann ziemlich aggressiv=nach Möglichkeit ALLIN gehen. QQ und andere Paare, sowie AK werden, so gerne man weiterspielen will, gefoldet!
      • 3. Wenn du den SHC zu 95% nicht mehr brauchst, weil du alles auswendig kennst, kannst du dich ans Multitablen begeben. Voraussetzung es macht dir kein Stress. Probiers erst mit einem zweiten Tisch und dann vielleicht bis vier. Auf seinem aktuellen Limit sollten es aus eigener Erfahrung nicht mehr als drei bis vier Tische sein, da man viele Aufgaben wie Reads auf die Gegner oder die Stats aus einem Trackerprogramm verarbeiten muss.
        Ich selber spiele momentan NL4 3 bis 4 Tische und NL2 6 Tische.
      • 4. Theoriekenntnisse verbessern und wenn Status Bronze und/oder Silber erreicht ist die Kenntnisse mit den entsprechenden Artikeln und Videos erweitern.


      Erste Artikel für den Beginner
      Eine sehr wichtige Übersichtsseite über NL Artikel: Strategie: Kolumnen und Quiz für No-Limit Hold'em

      Kurs mit begleitenden Coachings: No-Limit Anfängerkurs machen.

      Pflichtartikel für den Einsteiger:

      Folgende Podcasts geben tiefere Einblicke in das Pre-/Postflopspiel auf NL2:


      Den Bronzestatus erreicht man mit einem einzigen Punkt und sollte also in kurzer Zeit erreicht sein. Dann sind folgende Artikel, um das Postflopspiel zu lernen absolute Pflicht.
      An dieser Stelle muss ich dem Autor MiiWiin absoluten Applaus zollen, für diese ersten 3 Artikel. Erst viel später ist mir bewußt worden, was für ein Super-KnowHow hier drin steckt.
      Den größten Nutzen könnt ihr hier rausziehen, in dem ihr die Artikel lest, lest und noch mal lest und wenn ihr dann wieder Poker spielt, solltet ihr die wichtigen Hände, die in diesem Artikel beschrieben sind immer wieder rausholen und vergleichen, ob ihr die richtigen Lines gespielt habt. Und wenn ihr dann etwas nicht versteht, einfach die Hände ins Handbewertungsforum stellen, da wird euch geholfen:

      Wenn man dann die ersten positiven Erfahrungen gemacht hat, kann man sich der folgende Serie zuwenden. Sie gibt es als Artikel und in Videoform. Nicht irritieren lassen wegen NL50, es ist der Weg zu NL50 der gecrunched werden soll:

      Die Serie gibt es auch als achtteiligen Videostream:


      Wenn ihr dann den Silberstatus erreicht hat, auch hier wieder als erstes die Theorieartikel vom Flop bis zum River, um die Lines noch besser zu verstehen und neue zu lernen:


      Videos
      Mit Neu gekennzeichnete Videos müssen nicht gezwungenermaßen neu sein, sondern ich hab sie irgendwie gefunden und als gut befunden. Es ist also mehr als ein Kennzeichen zu sehen. Wer hin und wieder hier reinschaut erkennt so sofort die innerhalb des letzten Monats von mir neu gelisteten Videos.

      Nachfolgend liste ich wichtige (meine subjektive Meinung) Videos auf, die etwas mit Pokern als Beruf und natürlich die Weiterentwicklung der Spielstärke zu tun haben.

      Videos
      • [URL=http://de.pokerstrategy.com/video/#searchtext=Fullring%20für%20Einsteiger]Fullring für Einsteiger (5 Teile)[/URL]
      • Loose Cannon (9 Teile)
        Teil 1 bis 4 ist momentan für Bronze markiert, Teil 5 bis 9 für Anfänger, scheint mir bisschen widersprüchlich
      • Zoom Poker: How to Fast Fold
        Absolut sehenswerte Pokersession nicht nur für Zoomer. Für Einsteiger sehr geeignet, weil auf NL2 gespielt wird und viele Spielzüge erklärt werden.
      • Schwierige Spots bewusst vermeiden
      • Shorthanded Coachingprojekt: Pirates Sehr aktives Projekt, deren Mitglieder den Einstieg in das Shorthanded Spiel NL2 / NL5 meistern wollen. Dazu sollte man auch auf der Projektseite SH Pirates - Schatzkammer mal vorbeischauen, wo einen noch weitere Videos erwarten

      Videos:

      Videos:

      Videos:
      • Insyders Videos
        Insyders Videos werden immer mal wieder in Coachings genannt, aber selbst noch nicht reingeschaut, weil ich nur Goldstatus habe, aber gibt auch Videos von ihm in anderen Status, werde mal in nächster Zeit da reinschauen


      Session Reviews:


      Wichtige Didaktik und Phsychologie-Artikel:
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Start auf Partypoker:
      Ausgangs-Bankroll ($150):
      • $50
      • $100 First Deposit ($100 Bonus kann ich bis Mitte Juni freispielen)

      28.1.2012:
      Ich war kurz davor aufzugeben, weil ich konnte meine Abwärtstendenz einfach nicht aufhalten, wobei immer noch gilt, dass sie durch fehlerhaftes Spiel von mir verstärkt wird.

      Erst am 40. Tag konnte ich den Abwärtstrend zumindest mal für einen Tag durchbrechen. Aber ob das wirklich eine Tendenz ist, wird sich in den nächsten Tagen zeigen.
      Update 31.1.: Scheine zumindest BE zu halten, evtl. sogar eine erste Auftwärtstendenz über 8k Hände.

      4.2.2012
      Breakeaven über 20k und nun sogar leichter kontinuierlicher Anstieg. Es scheint sich doch allmählich die Arbeit auszuzahlen, auch wenn es noch ein langer Weg bis zum Aufstieg ist, da ich ja auch erst noch die ganzen Verluste ausgleichen muss. Aber ich denke mir dieser harte Weg durch dieses Limit wird sich auszahlen, da ich doch eine fundierte Basis haben werde, auf der sich aufbauen läßt.

      17.2.2012
      Nachdem es eine Aufwärtsentwicklung über einen längeren Zeitraum gegeben hat, haben sich Fehler in meinem Spiel eingeschlichen, die ich momentan nicht in der Lage bin zu analysieren. Verschiedene Suckouts führten dazu, dass ich meinen ersten Tilt-Run an einem für mich "Schwarzen Freitag" mit sechs Stacks Minus in fünf Minuten und damit ein Alltime-Tief im Kampf gegen NL2 erreichte.

      25.2.2012
      Nachdem ich ja neue Alltime-Tiefs erreicht hatte, spiele ich momentan BE auf diesem niedrigen Stand.
      Irgendwie komme ich mir wie in einem Glücksspiel vor: Heute erst mal gleich am Anfang KK vollen Stack verloren gg. AA, dann zweimal gg. Fische mit dominierenden Aces verloren, einmal traf die kleinere Karte, zweites Mal bildete sich Street mit der niedrigen Karte. Beides zumindest Screen-name unterschiedliche Spieler meinten direkt nach meinem 4bb Gebot AI zu gehen. Also wenn ich nicht so ein ruhiger Mensch wäre und ja weiss, dass kein Pokerraum sich Betrug leisten kann, würde ich ja schon an Betrug denken (sind ja nur 74% Equity für mich :f_cry: ). Es war jeweils alles immer Preflop drin, aber wenn man mal in einer Pechserie drin ist läuft vieles wohl für einen daneben. Aber insgesamt will ich mich ja gar nicht über meine erste 1,5 h Session beklagen, war ja am Ende mit 1/2 Minus-Stack noch erträglich, aber wenn sich nicht mal allmählich das Glück bei mir meldet, sehe ich schwarz jemals nach oben zu kommen.

      29.2.2012 Inzwischen bin ich nicht nur ein Fisch unter Fischen, sondern ich werde von den anderen Fischen auch gefressen.

      5.3.2012 Nachdem ein Alltimetief das andere jagte, habe ich vielleicht nun doch sowas wie den Kampf gegen NL2 wieder aufgenommen und den Abwärtstrend gebrochen. Durch paar Freeroll-Erfolge und dem ersten Viertel Auslösen des First Deposit, ist die Bankroll wieder in einem Bereich, wo ich doch wohl noch länger durchhalten werde :f_biggrin:

      Was ist passiert?
      • Cruiserpapa sein virtueller Tritt in den Allerwertesten
      • Paxis seine Coachings haben mir irgendwie nun richtige Wege gezeigt :f_love: ( <= immer noch kein verliebt in Paxis, sondern wegen seinen guten Coachings) Aber nicht nur er ist verantwortlich - ich nenne ihn nur, da er mein Leitwolf ist, einfach weils zeitlich paßt -, sondern das gesamte Team von Handbewertern über Anfängerkurs-Betreuer und natürlich alle, die die Videos und Artikel gemacht haben aus denen man soviel lernen kann

      7.3.2012 Es geht weiter aufwärts

      15.3.2012 Die letzte Woche lief ein bisschen durchwachsen. Ich musste einen 1000bb-Heglaf bekämpfen, aber seit zwei Tagen läuft es wieder mehr als rund. Bekomme schon Angst, dass sich Herr Glück wieder verabschiedet :f_biggrin:

      21.3.2012 Diese Woche lief durchwachsen und gerade am Wochenende gabs einen leichten Rückgang, was mir deutlich gezeigt hat, warum man nicht spielen sollte, wenn man mit seinem Privatleben nicht im Reinen ist. Aber heute dann wieder bisschen reingeholt.

      26.3.2012 Meine Startbankroll von 150$ ist wieder hergestellt (3$ kamen mal wieder aus den Booster Freerolls :f_grin: ) und ich habe inzwischen auch die ersten 3k Hände auf NL4 gespielt. Also tight kann man das schon nicht mehr nennen, was da abläuft, sondern schon eher rockig. Aber hab auch dort schon erste kleine Gewinne einfahren können.

      5.4.2012 Zunächst gings stabil aufwärts, aber dann kam für mich der schwarze Freitag, wo ein Suckout den anderen jagte und ich fast $40 verlor. Insgesamt stabilisiert sich mein Spiel. Höhepunkt meiner CG-Karriere war gestern das Public Coaching mit Paxis, was für mein Spiel neue Aspekte eröffnete. Details weiter hinten im Blog.

      16.4.2012 Da ich ja eine Woche im Krankenhaus war und damit diesen Monat nicht mehr den Strategy-Goldstatus schaffen kann, zoome ich den Rest des Monats. Dann werde ich mich aber dranhalten müssen und auf Party richtig reinklotzen, weil ja bis Mitte Juni der FD-Bonus gecleart werden muss.

      Leider war die Krankheit ja längerfristig und irgendwie habe ich da auch Pokerfrust gehabt und beinahe meine Bankroll total geschrottet. Aber als Nebeneffekt habe ich dadurch so viele PartyPoints erspielt, dass ich weiter Gold-Status habe.

      Bis Mitte Mai war also eine Pause angesagt und ansonsten auch hauptsächlich NL2 Zoomen, aber Party NL4 ist weiter der Main-Weg für die Mid-Limits. So werde ich nun immer den NL4 Graphen aktuell halten, weil ich mindestens 200 Hände pro Tag hier spielen werde, um den Gold-Status auf PokerStrategy aufrechtzuerhalten.

      30.5.2012 Durch etwa 60k Zoomhände habe ich eine Tiltresitenz aufgebaut und auch ansonsten gehts momentan Breakeven weiter auf NL4. Auf jeden Fall kommt mir das Spielen an normalen Tischen nun wie im Schnecktentempo vor. Aber ich werde weiterhin nur 6-tablen.

      12.6.2012 Da ich mich an den Partypoker Client selbst nach mehreren Monat nicht richtig gewöhnt habe und zu vielen Zeiten auch sehr laggig ist (insbesondere das Tischtabeling auswählen) und sie kein Angebot wie das Zoom bei Pokerstars haben, werde ich mich nun doch wieder hauptsächlich auf Pokerstars rumtreiben. Momentan ist Zoomen angesagt.

      26.6.2012 NL2 habe ich bei $100 bereits auf NL5 gewechselt. Hier habe ich irgendwie Probleme mit der Varianz. Aber möglicherweise sind auch doch ein paar Fehler in meinem Spiel, so dass ich mich für die letzten Tage im Juni voll auf Theorie stürze und wenig spiele, da ich alle gesetzten Ziele erreicht habe.
      Kampf gegen Zoom NL5 (Ziel +$250): +$43.92


      August/September 2012 Bis 9.9. nehme ich an der Intellipoker Zoom Grinding Challenge teil.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Nachfolgend liste ich mal alles auf, was ich so an Videos finde, die für mich in Zukunft relevant werden könnten:

      • HU Videos und Gekko-Bluff von Raskolnikov
        Auf die Videos von dem Coach Raskolnikov (alle in Englisch) bin ich zufällig gestossen als ich nach "Thinking – Process" gesucht habe. Dabei wurde das Video Simple Heads-up Poker - Part 2 gelistet und ich habe etwa 20 Minuten reingeschaut. Insbesondere seine Eröffnung alles einfach zu halten, hat mir gefallen und seine Erklärungen in den ersten Händen lassen mich einiges erwarten. Zwar sind die Videos HU, aber nichtsdestotrotz sehe ich hohes Potenzial für mich aus diesen Videos neues zu lernen.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Meine erste Session heute hat mich auf den Boden der Tatsachen zurückgeholt: - $ 7.69 auf NL2

      Die entscheidenen Hände:
      1. Hand:

      Known players:
      Position:
      Stack
      UTG2:
      $6,84
      Hero:
      $2

      0,01/0,02 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP3 with Q:diamond: , Q:club:
      UTG1 folds, UTG2 raises to $0,08, 2 folds, Hero raises to $0,24, 4 folds, UTG2 calls $0,16.

      Flop: ($0,51) A:spade: , K:spade: , J:diamond: (2 players)
      UTG2 checks, Hero checks.

      Turn: ($0,51) 4:club: (2 players)
      UTG2 bets $0,36, Hero calls $0,36.

      River: ($1,23) A:diamond: (2 players)
      UTG2 bets $0,87, Hero calls $0,87.

      Final Pot: $2,97

      Results follow (highlight to see):
      UTG2 shows three of a kind, aces (Ac 3c)
      Hero shows (Qd Qc)

      UTG2 wins with three of a kind, aces (Ac 3c)

      Die Hand brauch ich nicht bewerten zu lassen. Ich hab mich im Traumland befunden oder nach dem Motto gespielt, es gibt ja gar keine Gegner am Tisch, die irgenwelche Karten haben. Ich kann mir diesen Blackout nicht erklären, dass ich bei zwei Overcards so ein Mist spiele.

      2. Hand::
      AQ - Highpair Q nach Flop im Handbewertungsforum

      Das war dann Teil 2 von "Uwe im Wunderland". Ein Check-raise ignoriert bzw. habe ich gar nicht erkannt und dann noch das falsche Betting auf dem River.

      3. Hand::
      15 Minuten später wieder zwei Damen und wieder gegen den gleichen Gegner wie bei den ersten beiden Damen.


      Known players:
      Position:
      Stack
      UTG2:
      $7,7
      Hero:
      $2,01

      0,01/0,02 No-Limit Hold'em (9 handed)
      Hand recorder used for this poker hand: PokerStrategy.com Elephant 0.105 by www.pokerstrategy.com.

      Preflop: Hero is MP3 with Q:heart: , Q:club:
      UTG1 folds, UTG2 raises to $0,08, 2 folds, Hero raises to $0,28, 4 folds, UTG2 calls $0,20.

      Flop: ($0,59) 9:heart: , 7:club: , 6:club: (2 players)
      UTG2 checks, Hero bets $0,42, UTG2 raises to $1,83, Hero calls $1,31 (All-In).

      Turn: ($4,15) A:spade:
      River: ($4,15) 6:heart: (2 players)


      Final Pot: $4,15

      Results follow (highlight to see):
      UTG2 shows a full-house, sevens full of sixes (7h 7d)
      Hero shows (Qh Qc)

      UTG2 wins with a full-house, sevens full of sixes (7h 7d)

      das war nun Teil 3 für "Uwe im Wunderland"

      Nach diesen depressiven Erlebnissen hoffe ich ja dann mal was richtig gemacht zu haben, auch wenn meine Vorstellung war, dass ich mit Paar König was gewinne, aber dieses Wunschdenken wäre dann Teil 4 "Uwe im Wunderland gewesen". Das A auf dem Flop sollte dann zum siegreichen Paar A beim Gegner mutieren, aber diesmal hat es mich nur die 8 Cent Eröffnung gekostet. Also Hand 4 wieder im Handbewertungsforum.

      Um mir das Desaster noch bildlich vor Augen zu halten der Tagesgraph:


      Als Erkenntnis aus diesem Morgen bleibt mir nur, dass ich schnellstens das Postflopspiel erlernen muss, sonst ist meine Bankroll schneller bei Null, als das neue Jahr da ist.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Ich erkenne momentan einen starken Schwachpunkt. Zwar habe ich erst knapp 500 Hände gespielt, aber eine nicht gute Entwicklung ist erkennbar. Mit guten Karten mache ich hohe Verluste wenn der Gegner Widerstand leistet, andererseits bekomme ich nur wenig für gute Karten ausgezahlt:

      größte Verluste (>0,50):
      Q:heart: , Q:club: -2,01
      Q:diamond: , Q:club: -2,00
      A:heart: , Q:heart: -2,00
      T:spade: , T:club: -1,72
      Q:diamond: , Q:club: -1,47
      A:spade: , T:club: -0,91
      A:club: , K:club: -0,74

      größte Gewinne (>0,50):
      2:heart: , 2:spade: 1,06
      A:spade: , A:club: 0,90
      A:diamond: , 8:spade: 0,61

      Speziell QQ: 3x hoher Verlust (-2,00, -2,00, -1,47 und nur 1x Gewinn (0,11)
    • neverfoldTP
      neverfoldTP
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2011 Beiträge: 737
      Poste mal deine eigenen Stats, vielleicht lässt sich hier schon ein Leak finden.
      Ich würde mir an deiner Stelle aber keine Gedaneken über die Gewinne mit spezifischen Händen machen, da ist deine Samplesize zu klein.

      Liebe Grüße,
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152


    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Original von neverfoldTP
      Poste mal deine eigenen Stats, vielleicht lässt sich hier schon ein Leak finden.
      Danke dir, dass du auf meinen Blog aufmerksam geworden bist. Ich habe momentan noch nicht die Ahnung was die Werte alles aussagen, aber ich poste mal die Preflop-Werte aus dem Elephant:


      Momentan spiele ich auch deshalb wenig, weil ich einfach mich momentan durch die ganzen Tutorials und Videos durcharbeite, weil sonst wirds wohl nichts mit erfolgreichem Spielen :f_biggrin:
    • neverfoldTP
      neverfoldTP
      Bronze
      Dabei seit: 07.01.2011 Beiträge: 737
      Ich spiel ja 6max, deshalb bin ich wahrscheinlich nicht DER Experte für deine Stats, aber na gut:

      Beobachtungen:

      ~ Zunächst finde ich die Lücke zwischen VPIP und PFR zu groß
      ~ 3bets callst du nur, 4bettest aber nie
      ~ Du openlimpst

      Dass du nur deine Preflop-Stats gepostet hast, ist ein bisschen schade, da man im Wesentlichen Preflop als Anfänger am schnellsten solide spielt.
      Postflop hingegen wird man meisten Geld verloren bzw. nicht der maximal mögliche Gewinn reingeholt.

      Schlussfolgerungen:

      ~ Preflop solltest du dich selbst fast immer vor die Entscheidung Raise/Fold stellen.
      ~ Vorallem starke Paare wie AA und KK solltest du auf eine 3bet (Reraise preflop vom Gegner) 4betten (also drüber raisen) und nicht nur callen. Mit diesen Händen solltest du versuchen preflop allin zugehen, da sie dort am stärksten sind.
      ~ Du solltest aufhören first in zu limpen. Das ist eine sehr weake (schwache) Entscheidung, und wird oft vom Gegner ausgenutzt.
      ~ Generell bist du preflop imo noch zu passiv und nicht aggressiv genug.

      Poste mal ein paar Postflop-Stats :)
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Original von neverfoldTP
      Poste mal ein paar Postflop-Stats :)
      Bin für jeden Hinweis dankbar. Die Postflopwerte kann ich erst am 28. posten, da ich momentan Weihnachtsurlaub für 3 Tage mache und die Werte nicht auf meinem Laptop habe.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Ob es die Pokerwelt braucht oder nicht, es wird sie geben: Professorix's 15 Minutes Videos.

      Ich möchte in nächster Zeit hin und wieder kurze Live Sessions von maximal 15 Minuten von mir erstellen und diese hier posten, um vielleicht ein paar Hinweise zu meiner Spielweise zu bekommen. Würde mich über ein paar Kommentare hier im Forum freuen.

      Informationen über mich findet ihr in meinem Blog.

      Heute also Teil 1 mit mir als "Absolut Beginner" - ich spiele BSS nach 1. SHC und Postflopspiel nach Anfängerartikeln:

    • k73
      k73
      Bronze
      Dabei seit: 10.05.2008 Beiträge: 4.379
      Ich hab mir mal das Video angeschaut und 1-2 Bemerkungen dazu:

      Die Kings fand ich von der Line her gut gespielt, leider konnte ich die Betsizes nicht wirklich lesen, aber ich denke 3/4 Pot dürfte ganz in Ordnung sein. nh.

      Allerdings die Aussage, dass du mit Kings deinen Stack riskieren musst auf einem A-High Board (sorry hab die Stelle nicht mehr genau im Kopf) ist total Quatsch. Du kannst nicht broke gehen, wenn du Kings hast und der Flop ein A bringt. Vielleicht war es in der speziellen Situation, die du im Handbewertungsforum gepostet hast, so. Aber generell ist das einfach nicht korrekt.


      Bei der AQ-Hand würde ich einfach ohne Hit c/f spielen. Du sagst, dass du hier die beste Hand halten kannst, wenn keiner einen K hat. Dabe vernachlässigst du allerdings alle Poketpairs, die auch unterwegs sein können.
      Ich würde den Turn und River c/f spielen. Wenn du am Turn bettest um dem Pot einzusammeln, dann musst du etwas größer betten. Ich glaube du hast 4ct in einen 9ct Pot gebettet. Wenn du unbedingt betten willst, dann würde ich so 7ct oder potsize betten. Aber ich seh keinen großen Sinn OOP in 4 Gegner zu betten, nur um so einen kleinen Pot zu gewinnen.
      Die Riverbet macht natürlich überhaupt keinen Sinn. Welche schlechtere Hand soll dich denn am River callen?
      Es werden nur bessere Hände deine Riverbet callen.

      Zum Thema Elephant kann ich nicht so viel sagen, ausser, dass evtl eingestellt ist, dass die Stats erst angezeigt werden, wenn du eine bestimmte Anzahl an Händen von dem jeweiligen Spieler hast. Oder du hast unter "Einstellungen" -> "HUD Einstellungen" -> "Einstellungen" -> "PartyPoker neues Layout aktivieren" keinen Haken.

      Aber das ist auch nur geraten...
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.915
      Original von neverfoldTP
      Ich spiel ja 6max, deshalb bin ich wahrscheinlich nicht DER Experte für deine Stats, aber na gut:

      Beobachtungen:

      ~ Zunächst finde ich die Lücke zwischen VPIP und PFR zu groß
      ~ 3bets callst du nur, 4bettest aber nie
      ~ Du openlimpst

      Dass du nur deine Preflop-Stats gepostet hast, ist ein bisschen schade, da man im Wesentlichen Preflop als Anfänger am schnellsten solide spielt.
      Postflop hingegen wird man meisten Geld verloren bzw. nicht der maximal mögliche Gewinn reingeholt.

      Schlussfolgerungen:

      ~ Preflop solltest du dich selbst fast immer vor die Entscheidung Raise/Fold stellen.
      ~ Vorallem starke Paare wie AA und KK solltest du auf eine 3bet (Reraise preflop vom Gegner) 4betten (also drüber raisen) und nicht nur callen. Mit diesen Händen solltest du versuchen preflop allin zugehen, da sie dort am stärksten sind.
      ~ Du solltest aufhören first in zu limpen. Das ist eine sehr weake (schwache) Entscheidung, und wird oft vom Gegner ausgenutzt.
      ~ Generell bist du preflop imo noch zu passiv und nicht aggressiv genug.

      Poste mal ein paar Postflop-Stats :)
      Also die große Lücke zwischen VPIP und PFR ergibt sich durch das openlimpen bzw. callen der kleinen und mittleren Pockets, so wie es im SHC beschrieben ist. Ich denke, dass sollte er als Anfänger auch erstmal beibehalten und sich weiterhin erstmal am SHC orientieren um ein Gefühl für das Preflop Spiel zu bekommen.

      Alle anderen Werte sind glaube ich aufgrund fehlender Sample nicht aussagekräftig. Z.B könnte man sich auch fragen warum der VPIP mit 21% in MP2 deutlich höher ist als im CO/BU. Wahrscheinlich hat er in der Posi einfach häufig pockets gehabt..
    • Lightfoot363
      Lightfoot363
      Bronze
      Dabei seit: 24.04.2011 Beiträge: 7.915
      Deinen Blog finde ich aber auf jeden Fall ganz interessant. Falls du Interesse hast, kann man sich auch gerne mal austauschen etc.
      spiel NL10 auch auf Party.

      Werd weiterhin hier reinschauen. bis dahin good luck an den Tischen.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Gestern hatte ich die Podcast Coachings von Paxis und SvenBe gefunden. Im ersten Podcast wird das für mich wichtige Thema Richtig TT spielen behandelt.
      Nach der TT-Analyse werden danach so wie in meinem Livevideo 4 Tische von SvenBe gezeigt, der BSS FR NL2 - Spiel nach 1. SHC spielt. Deshalb stufe ich diese Podcasts für uns Beginner als absolutes Pflichtschauen ein.

      Hier noch mal alle Live Coaching Podcasts mit Livespiel von SvenBe gelistet:
    • BigRib
      BigRib
      Bronze
      Dabei seit: 16.11.2010 Beiträge: 135
      Hi Professorix

      Ich gehe hier mal auf das Thema [NL2] Set 8 wie richtig zu Ende gespielt? ein. Ich möchte es nicht ins Thema posten da ich dem Handbewerter nicht ins Handwerk fuschen möchte.

      Ich kann dir aus meiner Erfahrung als "Fish" sagen, das sich slowplay seltenst ausbezahlt. Der Flop der bei dir hier gekommen ist, ist sau gefährlich und du musst deine Hand schützen. Als ich dir im anderen Thema den unterschied zwischen Cbet und Dbet erklärt habe, wollte ich nicht zum Ausdruck bringen das Dbets prinzipiel falsch sind. Nur so als Info.

      Du musst anhand des Flops entscheiden wie sicher deine Hand vor einer anderen ist.

      Für Slowplay musst du entweder eine Hand haben die nicht mehr verlieren kann, oder du musst deinen Gegner sehr gut kennen. Beides ist hier nicht gegeben. Du wirst sehen das du auf dauer mit Slowplay Geld verlierstweil du entweder nicht genug aus deiner Hand rausgeholt hast, oder weil du deinem Gegner zu viele Karten geschenkt hast die ihm helfen seine Hand so zu verbessern das sie deine schlägt.

      Sicherlich wirst du häufiger deine Gegner zum Folden bringen, als das sie ihren kompletten Stack in die mitte schieben, aber jede hand die du nicht verlierst ist EV+.

      Übrigends ist die auffälligste Set-Line Out of Position:
      PreFlop: Limp / Call
      Flop: Check/Call
      Turn: Check/Call
      River: Donkbet

      Spiele mal die Hand aus der Sicht deines Gegners durch.


      Preflop: Hero is BU with A :diamond: , A :club:
      2 folds, MP3 calls $0,02, CO folds, Hero raises to $0,10, SB folds, BB calls $0,08, MP3 folds.

      Flop: ($0,23) J :spade: , 8 :club: , 6 :club: (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,1, BB calls $0,10.

      Turn: ($0,43) K :spade: (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,15, BB calls $0,15.

      River: ($0,73) Q :heart: (2 players)
      Wann hättest du am liebsten dein Stack in der Mitte? PreFlop mal ausgenommen.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Original von Professorix
      Gestern hatte ich die Podcast Coachings von Paxis und SvenBe gefunden. Im ersten Podcast wird das für mich wichtige Thema Richtig TT spielen behandelt.
      Wenn Paxis und SvenBe hier die Livespiele präsentieren sieht alles so einfach aus.

      Meine Hände haben mich nun in meine erste Depri-Phase gebracht, denn die letzten 896 Hände haben mir -11,81$ beschert. Ich habe einige Hände ins Handbewertungsforum gestellt und irgendwie stellt sich schon jetzt raus, dass ich wirklich vieles falsch gespielt habe. Und neben meinem schlechten Spiel kommt noch hinzu, dass ich kein Glück hatte. Wäre nur eine Hand durch Glück gedreht worden, wären es z.B. nur 7$ Minus, aber andererseits ist es besser so, dass mir nun gezeigt wie schlecht ich doch noch spiele.

      Hier mein 2 Tages Graph, der mich in die Depression gestürzt hat:


      Wobei eigentlich habe ich ja auch positives erlebt: Beim Pokerstars Leaderboard habe ich ein Turnier gewonnen, bin damit auf dem Platz 104 im Gesamt-Leaderboard gestiegen, was auf jeden Fall mal die 20$ für diesen Monat absichert, und kann damit die letzten zwei Tage noch einmal voll angreifen, um in die Top 10 zu kommen.
    • Professorix
      Professorix
      Bronze
      Dabei seit: 24.08.2011 Beiträge: 1.152
      Original von BigRib
      Als ich dir im anderen Thema den unterschied zwischen Cbet und Dbet erklärt habe, wollte ich nicht zum Ausdruck bringen das Dbets prinzipiel falsch sind. Nur so als Info.
      Du musst anhand des Flops entscheiden wie sicher deine Hand vor einer anderen ist.
      Mein Problem ist momentan, dass ich vieles an Artikeln und Videos reinziehe und das ja im Selbststudium und somit manches falsch aufnehme. Sicherlich wäre ein Privat Coach das beste, weil er könnte einem die falschen Gedanken zeitnah austreiben. Aber deshalb ist es ja auch so wichtig, Hände ins Forum zu posten und auf diesem Weg zu lernen, was ich falsch mache.
      Und durch Posts wie du sie machst lerne ich ja auch, dass manche Gedankengänge von mir falsch sind. Z.B. wußte ich zwar das Conti-Bets maximal gegen 2 Gegner gemacht werden, aber den Punkt der Agression hatte ich einfach vergessen, denn als du das geschrieben hast, erinnerte ich mich daran, dass das in Videos, gerade von Paxis, gesagt wurde.


      Original von BigRib


      Preflop: Hero is BU with A :diamond: , A :club:
      2 folds, MP3 calls $0,02, CO folds, Hero raises to $0,10, SB folds, BB calls $0,08, MP3 folds.

      Flop: ($0,23) J :spade: , 8 :club: , 6 :club: (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,1, BB calls $0,10.

      Turn: ($0,43) K :spade: (2 players)
      BB checks, Hero bets $0,15, BB calls $0,15.

      River: ($0,73) Q :heart: (2 players)
      Wann hättest du am liebsten dein Stack in der Mitte? PreFlop mal ausgenommen.

      Die Frage ist rhetorisch :f_biggrin: , denn bestimmt nicht mehr am River, also am Flop natürlich :s_evil:

      Achso und von wegen der Depri-Phase: So schnell werde ich noch nicht aufgeben, schließlich habe ich ja noch 39,48$. Und sollte der Supergau eintreten, dass ich alles wegspiele, weil ein so großer Fisch bin, kann ich ja 100$ einzahlen, was mit 1Deposi, ja 200$ wären und damit könnte ich sogar als Fisch noch ein Jahr spielen und wenn ich es bis dahin nicht gelernt habe, werde ich es auch nie lernen.

      Aber nun werde ich mal bis zum neuen Jahr eine Cashgame-Spielpause einlegen und mich wie gesagt auf das Leaderboard bei Pokerstars konzentrieren und im neuen Jahr frohen Mutes wieder Cashgame spielen.

      Ich wünsche allen einen guten Rutsch ins neue Jahr. Wir sehen und lesen uns dann wieder 2012.