Starke Redlinverbesserung durch BU klein openraisen.

    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Ich habe in letzter Zeit wieder viel 6-Max Cashgame gespielt und hatte immer furchtbare Noshowdownwinnings.
      In letzter Zeit gehen sie aber teilweise sogar über längere Zeit nach oben, bei weniger Tischen sogar richtig nach oben.
      Es gibt eigentlich nur eine wesentliche Änderung, die sich sehr stark bemerkbar gemacht hat.
      Ich raise nun auch auf NL10,20 auf 2.25 - 2.5 BB vom BU.
      Damit kann ich billiger stealen und auch 3-bets mit marginaleren Händen callen, da ich postplop mehr Raum habe.
      Bis vor kurzem war ich auf NL20 noch slightly loosing vor Rakeback wegen krassen Verlusten bei Noshowdownwinnings.
      Ich verlor in 2-3K Händen oft 3-4 Stakes oder sogar mehr bei den Noshowdowns.
      Es ist also auf jeden Fall auch schon auf den Micros zu empfehlen klein zu openraisen mit einer weiten Range.
      Früher habe ich mit lighten 4-bets um mich geschossen, was vielleicht auch nicht so profitabel war.
      Hat sich die Änderung bei euch auch so stark bemerkbar gemacht ?
  • 8 Antworten
    • stylus20
      stylus20
      Black
      Dabei seit: 13.10.2007 Beiträge: 9.020
      samplesize?
    • Schebek
      Schebek
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2008 Beiträge: 1.752
      jetzt komm aber nicht mit 30k hands...
    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Braucht man da 100K Hände, man sieht doch am Verlauf, das die Redline sich verbessert auch nach 10K Händen.
      Vorher ging sie wirklich nur nach unten und vielleicht ganz kurz mal nach oben, jetzt geht sie phasenweise über 4K Händen nach oben, das kann man schon sehen.
      Will jetzt nicht behaupten, dass sie positiv sein wird, aber sie geht auf jeden Fall nicht mehr so krass steil bergab.
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Das wird wohl nicht daran liegen :)
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Verstehe gar nicht worauf genau du hinauswillst? =)

      Du hast weniger NONSD-Losses seitdem du am Button kleiner raist?

      Was ist mit den 80% der Hände wo du nicht am Button spielst?

      Was ist mit den ganzen Händen am Button in denen du nicht openraisen kannst?

      Was hat sich an deinem Postflop-Play geändert?

      So ganz wird mir der Zusammenhang nicht klar... ?(
    • Forstning
      Forstning
      Bronze
      Dabei seit: 26.05.2007 Beiträge: 1.727
      denke auch dass du ein wenig übertreibst was das angeht. und mehr 3-bets ip callen klingt zwar auch total verlockend, aber da kann man sich auch gut valuetownen lassen. ich denke du spielst einfach allgemein besser, weil du dich mit den raises insgesamt besser fühlst. sowas hat oft einfluss auf alle anderen stellen.
    • 2phil4u
      2phil4u
      Bronze
      Dabei seit: 19.09.2010 Beiträge: 3.722
      Ich habe die Rage am BU auch erhöht. Durch das vermehrte callen der 3-bets mache ich auch Profit.
      Die Regs setzen mich auf eine sehr starke Range, da ich bisher wohl einen hohen Fold to Resteal Wert habe.
      Dadurch spielen sie oft Fit or Fold, oder ich floate sie ganz frech um dann am Turn allin zu raisen mit Air.
      Die 3-bet Serie von Leatheress hat mir viel geholfen und die neue 3-bet Serie ist auch Nuts, da er in seinem Hud alle Positionen berücksichtigt.
      Ich bin jetzt auf Stars wieder etwas gedropped mit den Noshowdownwinnings, weil ich oft nicht mehr move am River, da diese komischen Gegner einfach zu viel callen auf Overbets, eine Waffe die ich auf Entraction fast nur als Bluff gespielt habe, da die Gegner da nur noch mit sehr guten Händen callen.
      Auf Stars sind die Gegner entweder so schlecht, dass sie trotzzdem callen, oder so gut, dass sie mich auf Bluffs setzen.
      Allgmein hat sich mein Spiel schon verbessert,, aber bsp auf Entractin raise ich nur 2.25 Fach aufgrund des 1/2 Potsizebutton.
      Ausserdem habe ich mir bei Ge5sterne abgekuckt, dass in 3-way Pots ein 1/2 Potsize als Bluff reicht.
      Mein Ziel ist eigentlich NL50, danach wollte ich eventuell wieder Turniere spielen, weil ich da letztes Jahr November bis Februar sehr gut performed habe auf Full Tilt.
      Omaha habe ich leider versagt, ist erstmal auf Eis gelegt.
    • MiiWiin
      MiiWiin
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 01.03.2007 Beiträge: 64.649
      Ok, wenn du jetzt nur die BU-Spots auf die Redline untersuchst, was kommt dann bei raus?

      Also wieviel deiner Redline-Verbesserung basieren wirklich auf den Spots wo du am BU openraist?

      Und wie sehen die Line/Winnings aus wenn du 3-bets callst?

      Basieren deine Aussagen auf Werten oder ist es eher eine Gefühlssache dass es an kleineren BU-Raises (in Verbindung mit den Calls auf 3-bets etc.) liegen könnte?