Notes in Omaha?

    • macbas
      macbas
      Bronze
      Dabei seit: 19.07.2010 Beiträge: 445
      Wie erstellt Ihr Notes zu Villains und deren Lines? Tue mich da gerade noch etwas schwer, weil es ja doch etwas komplexer zu erfassen ist als in Holdem, welche Hände Villain wie spielt. Ich versuche gerade ein halbwegs schnelles und verständliches System zu finden, wie z.B. 3bettet PremiumAA oder limp/called RDs/ss(ds) [Rundowns/singlesuited(doublesuited)]. Postflop versuch ich mich auf so sachen wie spielt Draws passiv/aggresiv zu beschränken. Oder geht Broke mit Str8 auf Flushboard (3suited oder mehr). Was funktioniert für Euch am besten?
  • 1 Antwort
    • hatakiri
      hatakiri
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 897
      wenn V kleine rundowns zb utg limpcall spielt hat er ein grünes fähnchen sich erarbeitet und kann es sich stolz wie bolle einrahmen und an die wand hängen :-P


      deine notes an sich sind doch schonmal nicht schlecht

      würdes nur nen bsichen abkürzen bz.:

      3bettet PremiumAA// 3B preAA** IP/oop callt in BB/sb

      limp/called RDs/ss(ds)// hir würd ich noch mit reinnehmen ob es kleine mitlere oder broadway rundowns sind // l/c LRDss/ds utg (lowrundowns ss/ds)

      mit dem postflop spielt draws passiv oder agressiv find ich nen bischen zu schwammig viele schlechte spieler spielen halt TP mit FD anders als bottumpair mit FD manche spielen es auch gleich grade auf denn unterenlimits spielen selbst die tags nicht mal richtige lines sondern mehr so ausm bauchgefühl herraus

      ich würd erstmal mir immer nen paar hände und boards aufschreiben und dann wie er die hände gespielt hat um so mehr hände wir von V gesehen haben und uns aufgeschrieben haben können wir dann einige hände zusammen fassen und sagen er spielt diese handstärken fast immer auf die und die weise