Haarverpflanzung - Eingriff selber durchführen?

    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Seit einiger Zeit habe ich bereits leichte Geheimratsecken. Nun habe ich in letzter Zeit immer öfter Berichte im Fernsehen über Haarverpflanzungen gesehen. Dabei werden Haare aus dem Nacken entnommen und an den jeweiligen Stellen wieder eingesetzt.

      Kennt sich damit jemand aus? Für mich wirkt die Vorgehensweise eher einfach. Man muss nur die Haare aus dem Nacken mit Haarwurzel erwischen und wieder etwa 3 mm unter die Haut drücken. Welches Werkzeug benutzt man, für den zweiten Schritt? Kann man sowas online bestellen? Übersehe ich irgendetwas? Bestehen Infektionsrisiken, wenn man möglichst steril arbeitet? Wie stellt man das sicher? Evtl. erstmal ein Haar an eine Stelle verpflanzen, wo man dies testen kann?
  • 52 Antworten
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Ist das dein Ernst? Das ist ne aufwendige Prozedur und kostet auch einige tausend Euro, je nach Größe der Region.
    • Eretico
      Eretico
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 763
      Klar, kein Problem.

      Bei der Gelegenheit kannst du dir auch gleich den Blinddarm selbst entfernen, falls du ihn noch hast. Oder Augen lasern? Operation unnötig, heutzutage gibt es doch recht preiswerte Laserpointer, die fast genau dasselbe können.
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von Witz84
      Ist das dein Ernst? Das ist ne aufwendige Prozedur und kostet auch einige tausend Euro, je nach Größe der Region.
      Ja, aufwendig ist mir schon klar. Aber das bedeutet nicht, dass man es nicht selber duchführen kann?


      Original von Eretico
      Klar, kein Problem.

      Bei der Gelegenheit kannst du dir auch gleich den Blinddarm selbst entfernen, falls du ihn noch hast. Oder Augen lasern? Operation unnötig, heutzutage gibt es doch recht preiswerte Laserpointer, die fast genau dasselbe können.
      Operation != Operation
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Wenn du soviel Kohle hast dir die Ausrüstung zuzulegen, dann kannst das auch gleich von nen Profi machen lassen?! Das kann doch nur ein lvl sein, sorry :f_confused:
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Gerade das ist auch meine Frage. Was für eine Ausrüstung ist nötig? Ich denke mir eben gerade, dass man nicht mehr benötigt, als ein Instrument um die Haare zu entfernen und eines, um diese wieder einzusetzen!?
    • Eretico
      Eretico
      Bronze
      Dabei seit: 29.11.2007 Beiträge: 763
      Ja eh. Zum Blinddarm entfernen braucht man ja auch nur ein Skalpell und ein bisschen Nadel und Bindfaden. Wahrscheinlich reicht auch ein gutes Taschenmesser.
    • Kerri1
      Kerri1
      Bronze
      Dabei seit: 17.03.2005 Beiträge: 9.218
      willst du facepalm member des monats, entschuldigung, jahres werden? das is ultrakompliziert
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Original von Esel1987
      Gerade das ist auch meine Frage. Was für eine Ausrüstung ist nötig? Ich denke mir eben gerade, dass man nicht mehr benötigt, als ein Instrument um die Haare zu entfernen und eines, um diese wieder einzusetzen!?
      Die entnommenen follikularen Einheiten (Grafts) werden anschließend unter einem Mikroskop präpariert und für die Einpflanzung in die obere Kopfhaut vorbereitet.Der Winkel und die Richtung jedes Schnittes muss präzise definiert sein ("Laterale Slit Verfahren"), damit die Haarwurzeln nach der Transplantation in die richtige Richtung wachsen und sich ein natürlich aussehendes Haarbild ergibt.

      Allein die Durchführung ist unmöglich als Leihe....
    • MyLady17
      MyLady17
      Black
      Dabei seit: 11.03.2007 Beiträge: 7.975
      danke, so laut gelacht hab ich vor dem PC ja schon ewig nicht mehr :D .









      .....




      und nein, man kann es natürlich nicht selbst machen :facepalm:

      Edit: Pics vom Ergebnis bitte :f_p:
    • murdock04
      murdock04
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2009 Beiträge: 5.458
      Original von Witz84

      Allein die Durchführung ist unmöglich als Leihe....
      ja, leihe
    • Esel1987
      Esel1987
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2006 Beiträge: 3.690
      Original von Witz84
      Original von Esel1987
      Gerade das ist auch meine Frage. Was für eine Ausrüstung ist nötig? Ich denke mir eben gerade, dass man nicht mehr benötigt, als ein Instrument um die Haare zu entfernen und eines, um diese wieder einzusetzen!?
      Die entnommenen follikularen Einheiten (Grafts) werden anschließend unter einem Mikroskop präpariert und für die Einpflanzung in die obere Kopfhaut vorbereitet.Der Winkel und die Richtung jedes Schnittes muss präzise definiert sein ("Laterale Slit Verfahren"), damit die Haarwurzeln nach der Transplantation in die richtige Richtung wachsen und sich ein natürlich aussehendes Haarbild ergibt.

      Allein die Durchführung ist unmöglich als Leihe....
      Gut, das ist mal ein Argument. Aber wenn ich das jetzt weiß, kann ich das auch berücksichtigen.
    • blubifu
      blubifu
      Bronze
      Dabei seit: 01.12.2008 Beiträge: 7.481
      :f_love:
    • HonkaTonka
      HonkaTonka
      Bronze
      Dabei seit: 01.01.2010 Beiträge: 1.530
      Ein älterer Bekannter hat damals seine BMW dafür verkauft.

      Heute hat er nur noch vorne die verpflanzten Haare. Hat sich gelohnt.

      Rooney hat das doch vor einiger Zeit machen lassen, hat so 12k investiert.

      Do it yourself ist glaub ich nicht drin und auch nicht ratsam.

      Falls du es versuchst, livestream please :f_love:
    • majinv
      majinv
      Global
      Dabei seit: 16.04.2010 Beiträge: 455
      2006er :facepalm:
    • Witz84
      Witz84
      Bronze
      Dabei seit: 20.11.2007 Beiträge: 6.145
      Original von murdock04
      Original von Witz84

      Allein die Durchführung ist unmöglich als Leihe....
      ja, leihe
      Ja fail :D
      Du aber auch Rechtschreibhannes. Und jetzt geh wieder raus spielen...
    • derf0s
      derf0s
      Bronze
      Dabei seit: 08.11.2008 Beiträge: 14.898
      Rasier dir doch einfach ne Glatze, sieht bestimmt 100mal besser aus als irgendwelche verpflanzten Haare.
    • flashfy
      flashfy
      Bronze
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 5.241
      Ja, theoretisch ist das schon moeglich. Ansich kannst du auch ne nadel nehmen um die Haare wieder in die Haut zu bekommen. Das wichtigste ist das alles steril ist.
    • Jackknife398
      Jackknife398
      Bronze
      Dabei seit: 01.05.2011 Beiträge: 20.722
      [x] in on first page of Epic Thread

      Ja, ganz einfach ist das, Pinzette zum rausruppen der Haare und son Milchdosenöffnerding zum Löcher Stanzen, Haare rein, zuwachsen lassen, profit!?!


      Is doch ein lvl oder? :facepalm:
    • TheKami
      TheKami
      Global
      Dabei seit: 01.03.2009 Beiträge: 31.579
      Original von Esel1987
      Original von Witz84
      Original von Esel1987
      Gerade das ist auch meine Frage. Was für eine Ausrüstung ist nötig? Ich denke mir eben gerade, dass man nicht mehr benötigt, als ein Instrument um die Haare zu entfernen und eines, um diese wieder einzusetzen!?
      Die entnommenen follikularen Einheiten (Grafts) werden anschließend unter einem Mikroskop präpariert und für die Einpflanzung in die obere Kopfhaut vorbereitet.Der Winkel und die Richtung jedes Schnittes muss präzise definiert sein ("Laterale Slit Verfahren"), damit die Haarwurzeln nach der Transplantation in die richtige Richtung wachsen und sich ein natürlich aussehendes Haarbild ergibt.

      Allein die Durchführung ist unmöglich als Leihe....
      Gut, das ist mal ein Argument. Aber wenn ich das jetzt weiß, kann ich das auch berücksichtigen.
      Möglich ist es auf jeden Fall, musst dich halt ein wenig einlesen in die Materie. Wünsche dir auf jeden Fall viel Erfolg.