BSS Tisch verlassen im Gewinnfall?

    • nikiita
      nikiita
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 2.485
      Hab mir gerade den Podcast zur 3. Lektion Anfängerkurs angeschaut. George hat da auf die Frage, ob man auf Plattformen, auf denen man mit 125BB an den Tisch gehen kann, das auch tun soll, mit "NEIN, auf keinen Fall" geantwortet, " die BSS sei auf 100 BB ausgelegt, daher immer nur mit 100 BB an die Tische gehen"

      Das würde aber doch im Umkehrschluss bedeuten, dass man im Gewinnfall dann irgendwann den Tisch verlassen muss, wie ja auch bei der SSS und MSS da sie dann nicht mehr profitabel wäre. Dazu find ich den Artikeln aber nichts !??
  • 17 Antworten
    • CrissCross13
      CrissCross13
      Bronze
      Dabei seit: 05.09.2010 Beiträge: 834
      mann kann auch mit >100bb sehr profitabel spielen. Allerdings musst du dafür einige Anpassungen vornehmen und du kannst nicht genauso spielen wie du es mit 100bb machst. Nennt sich deepstacked play. Gibt dazu auch ein paar PS.de Artikel.

      Insofern hat George Recht, da es für Anfänger problematisch sein könnte mit zu großen Stacks zu spielen, wenn man sich noch nicht mit deepen Stacks befasst hat und dein Umkehrschluss ist dann ebenfalls richtig.

      Was zählt ist allerdings die effektive Stacksize. Wenn du der einzige bist der mit 400bb am Tisch sitzt und alle anderen nur 100bb haben ändert es nichts;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ich kenne den Podcast nicht und kann dir daher auch nicht sagen in welchem Kontext die Aussage gefallen ist.

      Ich würde das folgendermaßen handhaben:

      i) 10% meiner Bankroll am Tisch -> ich verlasse den Tisch

      ii) ich bin deep mit einem guten Spieler, der mich aktiv unter Druck setzt und ich verliere an dem Tisch Geld, weil keine Fische mit dran sind bzw. ich nicht weiss ob ich gegen den Fisch superprofitabel spiele -> ich verlasse den Tisch

      iii) am Tisch sind keine Fische und ich weiss nicht, ob ich gegen die anderen (semi)regs gewinne -> ich verlasse den Tisch

      Du musst immer einen Grund haben am Tisch zu sitzen und der ist meistens gegen Fische zu spielen.

      Die ganze Anfängersektion ist darauf ausgerichtet die Leute erstmal irgendwie zu "konditionieren" und ihnen halbwegs rationale Entscheidungen anzugewöhnen. Sachen wie der SHC und halbgare Postflopartikel (es steht nichts falsches drin, aber es werden viele wenn und abers nicht beleuchtet der Einfachheit halber) bedingen auf sehr strikten Annahmen (Tisch ist sehr passiv, 100BB im Schnitt effektiv deep, die Leute sind tendentiell überwiegend Callingstations - sobald eine oder mehrere Annahmen verletzt sind greift das ganze Konzept nur noch teilweise)

      Daher arbeite den Anfängerkurs durch, aber habe im Hinterkopf, das da viel viel mehr hintersteckt als du im ersten Augenblick lernst und such dir viele Tische mit passiven Spielern raus. Dann hast du eine sehr gute Chance auch am Anfang schnell einen Erfolg zu erzielen (da eignet sich eine Plattform wie Stars wohl tendentiell eher nicht)

      Ansonsten
      Was zählt ist allerdings die effektive Stacksize. Wenn du der einzige bist der mit 400bb am Tisch sitzt und alle anderen nur 100bb haben ändert es nichtsAugenzwinkern
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      Btw. wenn du Position auf einen Fisch hast, der 125bb+ hat und du dich auch mit 125bb einkaufen kannst, würd ich diese Möglichkeit auf jeden Fall in Anspruch nehmen - auch als Anfänger.

      Ansonsten siehe den (wie immer spitzenmäßigen) Post von Ghostmaster
    • Violinho
      Violinho
      Global
      Dabei seit: 16.07.2009 Beiträge: 102
      Ich schaue immer ab 150BB wie CrissCross geschrieben hat wie der effektive Stacksize ist. Wenn der bei ca.100 BB liegt spiele ich bis max. 200BB weiter. Spätestens dann verlasse ich den Tisch.
    • predator268
      predator268
      Bronze
      Dabei seit: 08.12.2011 Beiträge: 52
      ist es ok wenn ich bei NL 2 mich mit 2$ an den tischen setze und dann bei ungefähr 2,2$ wieder abspringe? oder lasst ihr erst alles so weiter laufen bis ihr wieder die blinds zahlen müsst und verlasst dann erst den tisch?.

      mfg
    • nikiita
      nikiita
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 2.485
      Original von Ghostmaster

      i) 10% meiner Bankroll am Tisch -> ich verlasse den Tisch

      was bedeutet das?

      a. ich hab nur noch 10 BB und verlasse den Tisch? eher nicht wg. auto buy in.

      b. ich bin auf 110 BB geklettert und verlasse den Tisch? da hüpf ich ja nach jedem fold auf meine c-bet.

      c. meine 8 GegnerInnen haben zusammen 400 BB, ich dagegen 4000? da verlasse ich den Tisch - aber wegen Übermüdung.

      d: ???
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Ist die Frage erst gemeint? Ich hoffe, dass dir geläufige mathematische Notationen und zumindest Grundrechenarten bekannt und geläufig sind.

      10% = 10/100

      Wenn deine Bankroll 2000BB beträgt, dann sind 10% davon 10/100*2000BB = 20000BB/100 = 200BB

      D.h. wenn du effektiv (wenn also ein anderer Spieler am Tisch auch 200BB oder mehr am Tisch hat) mehr Geld als 200BB bei einer 2000BB Bankroll am Tisch hast, dann solltest du den Tisch verlassen.
    • tomsnho
      tomsnho
      Bronze
      Dabei seit: 24.11.2006 Beiträge: 7.565
      @nikiita

      Bankroll = dein Kontostand bei Onlinepoker

      D.h. wenn du 1000$ auf deiner Pokerseite hast und an einem Tisch mit 100$ sitzt, sind das 10 % von 1000$ sprich 10 % deiner BR.
    • nikiita
      nikiita
      Bronze
      Dabei seit: 22.04.2005 Beiträge: 2.485
      Ja danke, hab's ja nun verstanden. Eigentlich logisch, manchmal sitz ich halt auf meinem Hirn ;)
    • onglmischa
      onglmischa
      Bronze
      Dabei seit: 12.10.2005 Beiträge: 1.265
      Original von Ghostmaster
      ...
      Dann hast du eine sehr gute Chance auch am Anfang schnell einen Erfolg zu erzielen (da eignet sich eine Plattform wie Stars wohl tendentiell eher nicht)
      ...
      kannst du bitte auf das warum des in klammern geschriebenen bissl näher eingehen?
    • Spassfaktor
      Spassfaktor
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2009 Beiträge: 366
      Also man kann Deep viel Geld gewinnen aber auch verlieren, ich habe auch gegen Maniacs viel Geld verloren, weil der AnyTwo raised, allerdings dann auch trifft :) Umgekehrt ist es natürlich auch schön wenn man trifft und mal eben 220 BB bekommt :)
      Ich würde sagen es kommt drauf an wie Risiko aversiv du bist, als Anfänger würde ich es dir nicht empfehlen, besser ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach ;)
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von onglmischa
      Original von Ghostmaster
      ...
      Dann hast du eine sehr gute Chance auch am Anfang schnell einen Erfolg zu erzielen (da eignet sich eine Plattform wie Stars wohl tendentiell eher nicht)
      ...
      kannst du bitte auf das warum des in klammern geschriebenen bissl näher eingehen?
      Besseres Fisch:Reg Verhältnis. Die meistens Regs auf den Micros sind offensichtlich keine super Spieler (sonst würden sie höher spielen), aber sie schenken dir auch nicht einfach das Geld, sondern werden im Schnitt so gut sein wie du.

      Der Rake in den Micros ist hoch und daher kannst du am Anfang deine Winnings primär nur über Fische einsacken und eher weniger über (schlechte) Regs.

      => mehr Fische im Verhältnis zu Regs führt dazu, dass deine Winrate höher sein kann und sich somit schneller Erfolge einstellen sollten.
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Spassfaktor
      Also man kann Deep viel Geld gewinnen aber auch verlieren, ich habe auch gegen Maniacs viel Geld verloren, weil der AnyTwo raised, allerdings dann auch trifft :) Umgekehrt ist es natürlich auch schön wenn man trifft und mal eben 220 BB bekommt :)
      Ich würde sagen es kommt drauf an wie Risiko aversiv du bist, als Anfänger würde ich es dir nicht empfehlen, besser ein Spatz in der Hand als eine Taube auf dem Dach ;)
      Als Pokerspieler sollte man nicht risikoaversiv, sondern risikoneutral sein. Ein +EV Spielzug sollte immer mitgenommen werden, unabhängig davon ob das Risiko hoch ist - das BRM ist extra dafür da, dass du Spielzüge mit hohem Risiko (immer im Verhältnis zu deiner Bankroll) machen kannst.
      Wenn du auf Scared Money spielst, weil der Verlust von 2 Stacks zu hoch ist, dann ist entweder dein BRM schlecht bzw. du hast einfach zu wenig Bankroll und solltest nicht an dem Tisch sitzen oder deine Einstellung ist suboptimal und du beschneidest dich deiner Winrate durch schwache Entscheidungen.

      Man liest grade in den Handbewertungsforen häufig - ja die Situation ist zwar +EV, aber schwierig zu spielen oder mit viel Varianz verbunden, da kannst du auch folden und auf die nächste Situation warten. Irgendwann hat man dann soviel gefolded, dass man viel zu wenige +EV Spots wahrgenommen hat und ist Breakevenplayer :)
    • Spassfaktor
      Spassfaktor
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2009 Beiträge: 366
      Ja Ghostmaster, nur wenn man 5 Stacks an einen Maniac verliert, ist das trotzdem ärgerlich, auch wenn es +EV ist, und man die BRM dafür hat, was in meinem Fall so war ;)
    • Wiseguy01
      Wiseguy01
      Bronze
      Dabei seit: 19.08.2009 Beiträge: 1.712
      Kann aber passieren, ist mir auch schon passiert und ich habe aber dafür auch mal ein 10 Buyins up in einer Session gehabt. Wenn du gut bist, wirds langfristig aufwärts gehen.
    • ubetterfold
      ubetterfold
      Bronze
      Dabei seit: 07.11.2010 Beiträge: 2.059
      hey
      also ich spiel BSS und geh meistens vom tisch wenn ich über 200BB habe.
      das meiste geld gewinnt man sowieso von den fischen und die spielen sowieso nicht über 100BB.wenn doch makl ein doicker fisch da ist kann man ja auch mal am tisch bleiben :D
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Original von Spassfaktor
      Ja Ghostmaster, nur wenn man 5 Stacks an einen Maniac verliert, ist das trotzdem ärgerlich, auch wenn es +EV ist, und man die BRM dafür hat, was in meinem Fall so war ;)
      Genau dafür ist das BRM doch gedacht. Pokerentscheidungen sind keine sicheren Entscheidungen, sondern im Endeffekt Wetten auf Wahrscheinlichkeiten - es liegt auf der Hand, dass man bei X% Wahrscheinlichkeit zu gewinnen auch das Gegenereignis erwischen wird und verliert. Im Downswing ist es sogar so schlimm, dass man öfter als erwartet das Gegenereignis erwischen wird und "zuviel" verliert.
      Würde das nicht so sein, dann bräuchte man
      a) kein BRM, weil alle Entscheidungen vollkommen determiniert sind und keinen Zufallsfaktor enthalten
      b) würde kein schlechterer Spieler mit dir um Geld spielen