Fehlt mir die Erfahrung?

    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Ich bin jetzt seid Februar hier. Hab noch das PokerStars Quiz für 5$ gemacht. Die ersten 5$ verspielt und von den 2. auch nicht mehr viel über.
      Das PartyPoker Quiz gemacht und 50$ für PP erhalten, da läufts aber auch nicht gut.
      Ich spiel mit SHC und halte mich an die Vorgaben aus dem Forum. Mit dem Quiz hab ich gar nicht so die Problem wie manch anderer aus diversen Threads hier.
      Aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass ich was falsch mache oder ich einfach zu wenig Pokererfahrung habe. Mit Playmoney Erfahrung sammeln bringst ja nicht, da spielen die alle total verrückt. Vorher hab ich mich nicht so für Poker interessiert.
      Also was meint ihr? Weiter Informationen aufsaugen und auf PP spielen oder ganz aufhören?
  • 11 Antworten
    • Macc
      Macc
      Global
      Dabei seit: 22.01.2006 Beiträge: 1.607
      Beispielhände, Coachings, Bücher. ;)
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Original von Macc
      Beispielhände, Coachings, Bücher. ;)
      Und zusätzlich:

      - Beispielhände
      - Coachings
      - Bücher

      Wenn das nicht reicht, dann poste Beispielhände, besuch die Coachings und lese.

      (Das ist ernst gemeint; man kann davon nicht genug machen!!)

      Bis denne
      Andreas
    • DirkJacobs
      DirkJacobs
      Bronze
      Dabei seit: 02.02.2006 Beiträge: 158
      Wobei Beispielhände und das Coaching sehr nützlich sind... :D
      Bücher sind nicht zu vernachlässigen, aber eigentlich kannste auch ohne wohl einiges reißen auf den niedrigen Limits...
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Ich persönlich finde Bücher gut (ok, ich lese auch so gerne). Wenn man Bücher durcharbeitet (also nicht nur liest), dann sieht man oft, dass verschiedene Quellen (Bücher, Forum etc.) einige Sachen anders sehen. Da kommt der Punkt, wo man genau hinterfragen muss, warum der das so und der andere so sieht. Dann muss man sich seine eigenen Gedanken machen und zu einem Ergebnis kommen. Egal, was da nun rauskommt; wichtig ist, dass man verschiedene Standpunkte versteht und daraus da Beste zieht. Dann weiss man nicht nur wie man es macht, sondern auch warum. In meinen Augen ist das ein ganzentscheidender Punkt. Genau hier trennen sich später die Guten von den ganz Guten.

      OK; auf den Micros muss man nicht gelesen haben; aber schaden kann es nicht. Und es entspannt auch.

      Bis denne
      Andreas
    • MarieT
      MarieT
      Einsteiger
      Dabei seit: 19.03.2006 Beiträge: 6
      ich habe schon probleme mit dem quiz, finde das irgendwie voll schwer!

      andererseits meine ich zumindest gute vorschritte mit 2 büchern gemacht haben.
      vor allem dieses gelbe von david slansky "Theorie of poker" oder so, da geht's ganz allgemein um jede sorte von poker und man bekommt nen guten überblick.

      --> Der größte vorteil eines Buchs gegenüber dem Forum hier ist, dass man schrittweise an das Thema Pokern herangeführt wird und nicht stichpunktartig mal dies, mal das liest (was natürlich auch beim forum möglich wär)

      vielleicht hast du aber auch einfach nur pech :)
    • olli13
      olli13
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 1.012
      Danke für eure Antworten.
      Dann werde ich das Coaching in Angriff nehmen, Beispielhände posten und auch über den Erwerb von Bücher nachdenken.
      Aber beim Pokern nehme ich erstmal eine kurze Auszeit.
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Also den Sklansky schieb mal ganz nach hinten. Wenn man alles andere verstanden hat, dann kann man sich damit vielleicht mal befassen. Ich persönlich finde auch, dass er so "zäh" zu lesen ist. Und auch, dass zu oft andere Pokervarianten angeführt werden, ist für den Einstieg nicht nützlich.

      Als erstes würde ich Winning Low Limit Holdem lesen, dann (aber erst nach erfolgreichem 0,5/1 Level) das Internet Texas Holdem und Small Stakes Holdem. Theory of Poker dann, wenn man ansonsten schon "alles kann".

      Auch der ein oder andere Fortgeschrittenen-Artikel ist lesenswert.

      Aber der Schreibstil ist Geschmackssache. Auf den Micro-Limits kann man die Erkenntnisse nicht umsetzen, da die anderen dort zu oft komisch (unstrukturiert, unberechenbar) spielen.

      ßbrigens: Es gibt hier mehrere Threads über das Quiz; wenn man die alle liest, kommt man auch schon weiter. Anrworten stehen da zwar nicht, aber man kann abschätzen, was auf einen zukommen kann und die entsprechenden Fragen, die man noch nicht weiss, in Ruhe nachlesen.

      Bis denne
      Andreas
    • JimColonia
      JimColonia
      Bronze
      Dabei seit: 09.02.2006 Beiträge: 8.134
      Original von olli13
      Danke für eure Antworten.
      Dann werde ich das Coaching in Angriff nehmen, Beispielhände posten und auch über den Erwerb von Bücher nachdenken.
      Aber beim Pokern nehme ich erstmal eine kurze Auszeit.
      Ajaris anfänger coaching kann ich nur empfehlen.
      hat mir "damals" auch geholfen (vor allem, weil Ajari von Beruf lehrer ist und daher super erklären kann)

      ansonsten das übliche :rolleyes:
    • Ajari
      Ajari
      Bronze
      Dabei seit: 27.02.2005 Beiträge: 257
      Ups, ich höre meinen Namen? Danke für die Blumen, Jim.

      Was die Bücher angeht, bin ich ganz der Meinung von Opop. Der Sklansky ist am Anfang wirklich nicht wichtig, eher verwirrend. Lies die Bücher in der Reihenfolge, die Opop angibt.
      Was ich noch wichtig finde ist, nicht zu viele Tische gleichzeitig zu spielen. Als Anfänger würde ich einen Tisch spielen, als fortgeschrittener Anfänger dann zwei aber nicht mehr. So kann man sich wirklich genaue Gedanken zu jeder gespielten Hand machen und die Gegner eingehend beobachten.

      Wenn du Lust hast, schau mal beim Coaching rein.

      Viel Erfolg.
    • suru
      suru
      Bronze
      Dabei seit: 23.05.2005 Beiträge: 3.735
      Original von Opop
      Als erstes würde ich Winning Low Limit Holdem lesen, dann (aber erst nach erfolgreichem 0,5/1 Level) das Internet Texas Holdem und Small Stakes Holdem. Theory of Poker dann, wenn man ansonsten schon "alles kann".
      pfui WLLH mag ich ja mal garnet, SSH ist da imho um weiten besser
    • Opop
      Opop
      Bronze
      Dabei seit: 23.02.2006 Beiträge: 822
      Hhmmm...also ich fand SSH schon zu "fortgeschritten" für die Micros. Die dort erklärten Prinzipien und Moves wirken nicht auf den ganz kleinen Tischen (fand ich zumindest). Daher würde ich WLLH wieder als erstes lesen. Ist aber auch Geschmackssache.

      Bis denne
      Andreas