[SNG] größte 18er leaks

    • Prodle
      Prodle
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 388
      Hey ich spiele zur zeit die 18er sng's ($1,5) auf stars und würde gerne wissen was meistens die größten fehler am anfang auf diesen sng's sind! das play vor der bubble? oder kurz vor dem finaltable? wo werden viele fehler gemacht?

      - stehe grade bei >550 sng's mit einem roi von 5,8 (wieviel ist realistisch?)

      Danke
      Prodle
  • 5 Antworten
    • Froned
      Froned
      Bronze
      Dabei seit: 30.07.2007 Beiträge: 4.629
      Is ja witzig! :f_biggrin:
      Versuche genau dieser Frage in meinem Blog auf den Grund zu gehen! Heute dazu einen Post erstellt! Zufälle gibts.... (Siehe Signatur)

      Stehe nach knapp 2.000 Games bei etwa 8 %

      Davon sind aber ca. 3/4 aus ner Zeit wo ich mich noch nicht tiefergehend mit Strategie beschäftigt habe. Allerdings waren da die Games mMn etwas seichter.

      Stehe nach ca. 420 Games seit Blogstart bei knapp 10 %.

      Also die größten Leaks bei der Variante sind mMn:

      - in der early Phase zu viele marginale Hände zu spielen. Da solltest du ne sehr tighte Range fahren.

      - In der PoF Phase solltest du zusehen, dass du unknown Villians nicht zu loose pushst, weil viele von Bubblefaktoren und ICM keine Ahnung haben und dich da teilweise mit Sachen callen, die euch beide value kosten.

      - andersrum solltest du auch nicht zu loose callen. Achte gerade auf der Bubble immer auf die Stacksizes.

      Also ich denke, dass du mit dem TAG-Style auf dem Limit ganz gut klarkommen müsstest.

      Dieses Video von steinek kann ich dir für den Anfang wärmstens empfehlen.

      Hoffe das hier noch ein paar andere Meinungen zusammenkommen!
    • AgentX
      AgentX
      Bronze
      Dabei seit: 25.11.2007 Beiträge: 191
      Hey Leute,

      also ich habe die 1,50er vor kurzem hinter mir gelassen. Ich habe allerdings alles gespielt, was von Pokerstars angeboten wird. Also auch die 45er Turbo und auch die nicht Turbo sachen. Aber die 18er und 45er Turbos hatten da schon die größte Priorität.

      Ich kann mich zur early-phase nur anschliessen. Ich habe immer versucht möglichst in nichts verwickelt zu werden, wo ich mir nicht sicher war, wo ich stehe. Ich habe die Range also auf die Premiums und hin und wieder mal (wenn der pot multiway war) kleinere pockets beschränkt.

      In der Push or Fold Phase hat man meiner Meinung eine Riesenedge. Die Leute pushen und callen sehr loose, sodass die ungefähre Shoving Range mit einem durchschnittlichen Stack mit AJ+ und TT+ schon sehr erfolgsversprechend ist. Man sollte hierbei besonders darauf achten, dass man sehr loose im Blind Battle gecallt wird und auch hier sehr viel profit zu holen ist.

      Das Spiel ist alles in allem immernoch sehr seicht gewesen. Mit 6-8 Tabling hat man genug Zeit das Spiel zu beobachten. Viele Gegner sind realtiv leicht zu lesen. Ich könnte einen ganzen Roman über jede Szene schreiben. ;-)

      Das einzige, was mir schwer gefallen ist, ist das Masstabling, da es unfassbar wichtig ist, den Spielverlauf zu beobachten und die einzelnen Spieler.

      Das muss erstmal reichen. Wenn du noch mehr hören bzw lesen willst, schreib mir ne PM.
    • SchandMauL1Elf
      SchandMauL1Elf
      Einsteiger
      Dabei seit: 31.12.2011 Beiträge: 26
      Für das early game kannst du dich an das chart der sss halten.
      3bets mit marginalen händen (TT;JJ;AJ;AQ usw...) lieber folden.

      Midgame kannst dann schon wieder auflosen. Also oben beschriebene hände zum 3beten und stealen benutzen.
      Um im Lategame/Bubble dann als Bigstack richtig gas zu geben.


      Is nun nat. schwer zu erklären. Aber beschäftige dich mal mit ICM & Nash. Damit fährst du recht gut.
      Die meißten Villains auf dem Limit haben überhaupt keine plan davon was es wiederrum recht schwierig macht für dich dies umzusetzen.

      Also kannst du mit einer tighten spielweiße da auch ohne ICM recht gute Gewinne erzielen.
    • Prodle
      Prodle
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2008 Beiträge: 388
      danke leute erstmal für die guten tipps ;) ... aber daran halte ich im grunde schon! mit dem icm hab ich mich auch schon beschäftigt...da lieg ich immerhin schon bei 90% richtigen entscheidungen

      muss ich wohl noch mehr sng's spielen um zu sehen wo mein graph mich hinführt :D
    • BubbleNedRum
      BubbleNedRum
      Bronze
      Dabei seit: 13.02.2011 Beiträge: 3.606
      Original von AgentX

      In der Push or Fold Phase hat man meiner Meinung eine Riesenedge. Die Leute pushen und callen sehr loose, sodass die ungefähre Shoving Range mit einem durchschnittlichen Stack mit AJ+ und TT+ schon sehr erfolgsversprechend ist. Man sollte hierbei besonders darauf achten, dass man sehr loose im Blind Battle gecallt wird und auch hier sehr viel profit zu holen ist.
      sorry, aber ich kann dir nicht zustimmen.
      meiner meinung nach pushen die leute zu tight und callen zu loose.
      vor allem vom BU oder CO sind sie viel zu tight oder erkennen any 2 spots nicht.

      auch hier einfach eine range in den raum zu werfen finde ich auch falsch, es gibt halt einfach keine range bei einem "durchschnittlichen" stack.
      ein durschnittlicher stack kann 20 oder 4BB sein.
      position, image, stack von villains, bubble/nicht bubble und was es noch für einflüsse gibt.

      ein patentrezept kann man nicht schreiben, sonst wäre es schon längst hier.

      ich würde OP eher empfehlen was er tun kann, um sein play zu verbessern.

      da wären zum beispiel die videos "when to call all in" und "the golden rule". sind glaub ich beide von phzon.
      außerdem kann dir mal ein coach über die schulter schauen, hier wurde schon Unam erwähnt, welcher für wenig geld dir sicher weiterhelfen kann.
      die handbewertungsforen sollten dir schon geläufig sein, ansonsten findest du viel contents in den blogs hier.

      gl & hf