PP-Freerolls : Das ultimative Pokerabenteuer ?!

    • golfstratege
      golfstratege
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 213
      Hab wohl den Thread eines meiner abenteuerlichsten Turniererlebnisse beim PP-Newbie 5K heute in aller Herrgottsfrühe vor Aufregung an falscher Stelle gepostet, daher hier nochmal, sorry. Vielleicht gibt`s hier Aufklärung über die seltsamen "Dummie-Spieler", bei denen man nur noch am Tisch bleiben muß und callen, dann fallen einem die Blinds nur so in den Schoß. Ich dachte schon, ich wäre im Geisterschloß, sehr merkwürdig dies..
      ..außerdem gabs sowas wie`n Mega-ShowDown, den ich so auch noch nicht erleben durfte (musste). Wie sind denn Eure Erfahrungen bei diesen Freerolls ?
      Hier der Link zum Thread :

      PP-Newbie 5k
      Der Eagle
  • 13 Antworten
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      wenn 4tausend menschen mitspiele, PP es nicht mal richtig schafft, das alle 4000 gleichzeitig anfangen (einige tische sind "pünktlich", ich habe einmal mitgespielt und konnte erst nach 5 minuten an meinem tisch platz nehmen) und man sich dann noch stunden vorher anmelden kann und die hälfte aller spieler gar nicht mehr da is... dann is es klar das da teilweise phänomene wie von dir beschrieben auftauchen...

      ich hab mir gesagt das ich im zweifel NICHT MEHR an solchen freerolls teilnehme... das bringt nix...is die zeit einfach nicht wert!
    • Superwetti
      Superwetti
      Bronze
      Dabei seit: 16.10.2005 Beiträge: 554
      Ich weiss nicht was ihr habt, es ist doch schön wenn man alleine am Tisch sitzt. Und mit Maniacs muss man nur umzugehen wissen. Lass die doch spielen wenn sie Spaß haben. Wartet bis ihr an nen anderen Tisch kommt. Und wenn ihr alleine seit kassiert Ihr die Blinds und toll ist. So scheidet man ja schliesslich nicht aus und kommt fast automatisch in the money.
    • Cyber27
      Cyber27
      Bronze
      Dabei seit: 03.02.2006 Beiträge: 127
      Ich würde gerne auch mal an so einem Freeroll Turnier teilnehmen, ich checke
      aber nicht, wie das mit der Anmeldung geht. Für einen Tip wäre ich dankbar.
    • Juecksel
      Juecksel
      Bronze
      Dabei seit: 10.03.2006 Beiträge: 479
      Original von Cyber27
      Ich würde gerne auch mal an so einem Freeroll Turnier teilnehmen, ich checke
      aber nicht, wie das mit der Anmeldung geht. Für einen Tip wäre ich dankbar.
      Du gehst auf Tournaments --> Freerolls, suchst da ein Turnier aus, welches dir - besonders zeitlich gesehen (Achtung, Zeitverschiebung)- gefällt, und wartest auf die Registrierphase oder registrierst dich, falls diese schon läuft.

      Hast du PartyPoker laufen, bekommst du eine Meldung, und wirst automatisch an den Tisch gesetzt und kannst loslegen ;-).

      Alternativ kannst du auch die Freerolls unter "Play Money" spielen, jedoch sind die stark überfüllt und erst ab 0 Uhr.
    • golfstratege
      golfstratege
      Bronze
      Dabei seit: 08.02.2006 Beiträge: 213
      Bei der Registrierung ist wirklich darauf zu achten, daß man möglichst frühzeitig nach dem Hinweis "registration is open" sich anmeldet, da erfahrungsgemäß die begrenzte Teilnehmerzahl sehr schnell erreicht ist.

      Erschwerend kommt dazu, daß die Registrierungsphase bei PP deutlich füher als bei anderen Pokesites läuft. Manchmal muß man sich schon bis zu 5 Stunden vor dem Turnierbeginn anmelden. Ich spiel gerne morgens ein Turnierchen mit, bin dann spät abends drin, melde mich für das Turnier und geh schlafen.

      Lustig wirds, wenn es dann für unsere Freunde aus ßbersee (US - 6-12 Std. / Asien, Australien + 6-10 Std.) gerade beste Nachtzeit ist. Dann geht da richtig die Post ab, z.B. fliegen die Hälfte der Teilnehmer nach ca. 30 Min. raus, da sehr waghalsige "Allins" gespielt werden, dass es nur so kracht. Um daher oben dabei zu sein, braucht es schon ein paar Male, diese All in`s zu callen, sonst tuns Andere und die sind dann kaum noch erreichbar.
      Im Prinzip ist das ja das Wesen eines Freerolls, Hop oder Top. Mein Tip ist daher beobachten und äußerst vorsichtig am Beginn eines Turniers agieren, bei einer guten Chance aber auch volles Risiko und zuschlagen. Gelingt das ein/zweimal am Tisch, hast Du das beste TableImage und kannst Dir viel erlauben.

      Wenn`s daneben geht, bleibt nur das nächste Freeroll..
      ..und das kommt bestimmt. Macht schon Spaß und erinnert an das "Zocken" von früher (lol) und hat wenig bis garnichts mit Strategie zu tun. Anders sieht es bei Regular-Turnieren aus, bei denen ja BuyIn bezahlt wird. Hier geht es je nach Größe des BuyIn schon wesentlich tighter zu. Die Chance hier ist, mit guten Karten schnell an die Spitze zu kommen, da sich Viele nicht trauen, ein AllIn frühzeitig zu callen.
      Wie immer, bestätigen Ausnahmen die Regel, also Vorsicht !

      Macht übrigens Sinn, mal zu schauen, ob sich Spieler gleichzeitig noch an regulären Spieltischen befinden (->search player). Denn dann schwindet die Aufmerksamkeit deutlich bei diesen Kandidaten.

      Mein geschildertes Erlebnis (s.o.) war daher in mehrerer Hinsicht lehrreich und aufregend. Da ich auch die Turniere von PStars gespielt habe, war ich nur entsetzt bis enttäuscht über gewisse organisatorische Regelungen bei PP, die nicht nachvollziehbar sind.

      Der Eagle
    • Maddin2006
      Maddin2006
      Bronze
      Dabei seit: 21.01.2006 Beiträge: 1
    • Benido
      Benido
      Bronze
      Dabei seit: 14.04.2006 Beiträge: 13.853
      habe ich oben gesagt ich finde freerolls scheisse?

      naja... gut... stimmt irgendwie, aber hab gestern trotzdem noch ma mitgespielt und bin prompt 7er oder 8er geworden (allerdings ein rookie turnier... 1500 leute). krass is, dass ab 350 die meisten leute rausgehen weil die nicht aktiven spieler bis dahin durchhalten... dann gehts meistens ans eingemachte, aber wenn man sich bis dahin ne gute basis erarbeitet hat kann man echt ein wenig geld machen und vorallem ab dem zeitpunkt seine skills verbessern, da sieht man was man kann!... naja der stundenlohn bzw gewinn hält sich definitiv in grenzen, aber was will man machen? n bisschen spaß und training gepaart mit 1-10 $ is ok ;)
    • StSch47
      StSch47
      Bronze
      Dabei seit: 12.02.2006 Beiträge: 222
      ich hab bei diesen dingern noch nie was gewonnen... für das 5k-turnier war ich "zu alt", und bei den 100-500$ fehlt mir die Geduld für 35cent 2,5h zu spielen. Ich stoße immer kurz vor den Geldrängen auf einen maniac, der meine bet mindestens auf Höhe meines Stacks bringt und mit glück sein Paar trifft (wenn ich nur AK, KQ oder sowas hab) bzw mein Toppair mit nem set o.ä. komplettiert.
      Dafür ist mir meine zeit echt zu schade geworden, vllt klappts später mal mit echten Turnieren mit $$$ Buy-in... aber die Rookie/Anfänger-Turniere sind mit zu dämlich
    • captdex
      captdex
      Bronze
      Dabei seit: 26.04.2006 Beiträge: 10
      hab gestern 4 mal so nebenbei eine 150$ RookieFreeroll gespielt,

      Fazit:

      1 x 42ter
      1 x 5ter

      2x nicht in den Rängen

      beide male $ gewonnen

      nunja Kleinvieh macht auch Mist, find die Rookie Freerolls echt okey.
    • bewnie
      bewnie
      Global
      Dabei seit: 26.03.2006 Beiträge: 725
      *edit: egal
    • Destolon
      Destolon
      Bronze
      Dabei seit: 29.04.2006 Beiträge: 4.204
      eben auch mal eins gespielt.
      Schade dass ich das nicht früher mal ausprobiert hab.

      Anfangs liefs ganz gut, hatte zwischendurch mal über 40k und war mit abstand der reichste am tisch, bis ich dann einen all in gecallt hab wo ich einfach pech hatte. Nunja gehört da dazu.

      Is echt witzig mal zwischendurch, aber mit strategie hat das nur in den gröbsten Zügen zu tun ^^
    • mrink
      mrink
      Einsteiger
      Dabei seit: 25.03.2006 Beiträge: 36
      die normalen $ freerolls spiele ich nicht mehr, kosten zuviel zeit für die paar lausigen cents.

      allerdings spiele ich jede woche mehrfach die WSOP freeroll qualifiers und bin mittlerweile so konsistent, dass ich seit 3 wochen jeden samstag den satellite spielen kann.
      (platz 1-14 11k$ freeride zur WSOP in vegas, platz 15-28 2k$).

      für diesen samstag habe ich mich z.b. bereits letzten sonntag qualifiziert...

      im schnitt brauch ich so 5-10 qualifier freerolls um einmal unter die ersten 50 zu kommen (von 3500 - 4000 mitspielern), das reicht für den satellite.

      letzte woche kam ich beim satellite auf platz 167 und bin nur aus dummheit rausgeflogen (unnötig einen all-in gecalled).

      der satellite macht richtig spass, sind zwar noch immer haufenweise verrückte an den tischen, aber mittlerweile macht mir das überhaupt nichts mehr aus, bzw. bin sogar froh, da man dadurch gut seinen stack ausbauen kann.

      meine taktik.

      ich versuche wie alle anderen loose zu wirken, spiele aber in wirklichkeit sehr tight...

      bluffen am anfang bringt durch die massive anzahl an calling stations nichts, später hingegen sind bluffs essenziell um die blinds zu überleben.

      ab der zweiten pause versuche ich einen high-stack zu isolieren, mache einen krassen bluff (z.b. mit sowas wie 52o) und ZEIGE danach meine karte, falls der bluff gelingt.

      dabei spiele ich sehr langsam, investiere einiges von meinem stack (bis zu 20%), damit jeder am tisch sieht was ich doch für ein depp bin. wichtig ist, einen schlechten high-stack zu finden, der schrottig spielt (von denen gibts massig, da die meisten high stacks durch all-in glück entstehen).

      beim nächsten mal hab ich dann allerdings gute karten und kann mir fast sicher sein, dass mein all-in gecalled wird.

      klappt natürlich nicht immer und soll nur als beispiel dienen... dumm ist z.b. wenn man sich dieses LAG image teuer aufgebaut hat und dann den tisch wechselt...

      klappt das ganze jedoch, dann kann man locker einen ausreichenden stack aufbauen, mit dem man super-tight bis zum schluss durchhalten kann... einfach wegfolden, die killen sich schon selbst...

      diese freeroll satellites haben zwar weniger WSOP plätze, dafür aber ne immense anzahl an fischen, die man leicht über den tisch ziehen kann.

      limit spiele machen mir überhaupt keinen spass mehr, seit ich anfing tuniere zu spielen...

      überhaupt, wer denkt dass man in tunieren keine strategie benötigt (selbst bei freerolls) liegt voll daneben...
    • homerjaysimpson
      homerjaysimpson
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2006 Beiträge: 3.390
      freeroles spiel ich 1-2 am tag, aber diese sehr agressiv, bin bis jetzt bei rookie tunier 9 mal in die preisrängen gekommen, davon 2 mal final table!, ist für mich eine vorbereitung auf regular tunier, wo deutlich passiver gespielt wird, außerdem ist halt im so einen sache, ob ich jetzt an einem tisch komme mit 3 weiteren teilnehmer oder an eine tisch mit fast 10 teilnehmern!

      mir kommt immer etwas vor das besonders semi-maniacs bei solchen tuniern bevorzugt werden, dass sind zumeist die erfolgreichsten spieler!