barney92

    • barney92
      barney92
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 52
      Guten Tag,

      mein name ist Jonas, bin 19 jahre alt und komme aus NRW (nähe düsseldorf)

      Habe anfang 2011 mit Poker angefangen. Habe mit Cash Games angefangen bis NL25. Dann Mtts und SnG ausprobiert. Habe hier und da mal Strategie Artikel gelesen und Videos geguckt. Alles aber ziemlich locker angegangen.
      So waren die Resultate auch.

      Wollte jetzt zum neuen Jahr neu anfangen und meinen letzten Versuch starten. Diesmal möchte ich alles richtig machen und fange daher hier an. ;)

      BR: 110€

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?
      Der Spaß steht an erster Stelle, aber auch der Strategische Hintergrund reizt mich sehr. Natürlich soll es später auch Finanziell mir weiterhelfen.

      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?
      1.Bei zu wenig Tischen lasse ich mich leicht ablenken und Surfe dann im Internet oder gucke TV.
      2.Kriege wenig Value für starke Hände.
      3.Ich verliere am Ende einer Session oft in einer Hand meinen Gewinn und schließe dann immer im Minus ab.

      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?
      Ich spiele nur wenige Hände, diese aber Postflop aggressiv für Value Maximierung.
  • 7 Antworten
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hi Jonas, willkommen in unserem Kurs.

      Lektion 1 sieht auch schonmal ganz okay aus.

      3.Ich verliere am Ende einer Session oft in einer Hand meinen Gewinn und schließe dann immer im Minus ab.


      Warum siehst du das als Schwäche? Und was möchtest du dagegen tun?


      Ansonsten sind deine Antworten okay, teilweise nur ein wenig knapp ;) .
    • barney92
      barney92
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 52
      Danke schonmal für die Antwort. =)

      Habe mir jetzt mittlerweile die Srategieartikel gelesen und das Podcast zur Lektion 1 angeguckt. Dazu mir einen Pokerplan erstellt um mich auch genügend mit der Therie zu beschäftigen.

      Original von SpeedyBK
      Warum siehst du das als Schwäche? Und was möchtest du dagegen tun?
      Ich gebe mal ein bsp. aus einer Session von letztens.

      NL10: Nach ein paar Hundert Hände bin ich rund mit 140bb im Plus. Habe nur noch 2 Tische offen. Will die session vor dem nächsten Blind beenden.

      Ich sitze am Tisch mit 160bb am CU un halte AKs. Ich erhöhe normal und werde vom BU (180bb) gecallt.

      Flop: Ad Kh 7c

      ICh setze ca 2/3 Potsize und werde gecallt.

      Turn: 9c

      Ich setze wieder ca 2/3 Potsize. Diesmal raist er mich um 3,5.

      Preflop hat er nicht erhöht daher würde ich ihm kein QQ+ geben. Ob er mit AK raisen würde kann ich nicht sagen.
      Nachdem er am Flop bezahlt hat denke ich mir hat er vllt Ak,AQ,JJ,TT oder 77.

      Als er am Turn erhöht war ich mir sicher das er mit 99am FLop bezahlt hätte.
      Mittlerweile liegt meine einschötzung auf AK,77 oder nen Bluff.
      Ich habe bezahlt wie ich später festgestellt habe nicht profitabel ist.
      Mit dem Equilator habe ich rausgefunden das ich für die Handrange die ich ihm am Turn gebe nur 25% Equity habe.

      River: 2h Pot: 120bb

      Da ich ihn nicht wirklich auf 77 setze ich 1/2 Pot(180). Er geht allin (90bb)
      Ich calle. Und er zeigt natürlich 77.

      Dachte mir im schlimmsten Fall hat er wirklich 77 sonst Bluff oder er hält auch AK und wollte mich halt nicht mit der gleichen Hand rausdrücken lassen.

      Zur Schwäche nochmal: Meiner ansicht nach wenn ich eine Session beende schaffe ich es nicht Top2Pair wegzulegen. Wenns jetzt einer wäre mit 20-100bb dann ok. Aber gegen andere starke Spieler am Tisch wenns um 100bb++ geht schaffe ich es nicht solche Hände wegzulegen.

      Um das zu beseitigen will ich mich i nächster Zeit neben dem Anfängerkurs mit dem Equilab Trainer beschäftigen. Wenn ich meinem gegner eine Handrange gebe und weiß wieviel Equity ich besitze kann ich Hände einfacher loswerden.

      :) Hoffe das war nicht zu kurz ;)
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, das hat aber nichts damit zu tun, dass du speziell am Ende einer Session so eine Hand spielst, ich denke die wäre auch am Anfang der Session nicht anders verlaufen, ausser dass du da vielleicht nur 100 BB verloren hättest und nicht 160.

      Allgemein solltest du solche Hände am besten in unserem Handbewertungsforum posten, und dann mit den anderen Pokerstrategen analysieren um Fehler in solchen Spots zu erkennen und abzustellen.

      Bei diesem Beispiel ist denke ich bis zum Turn erstmal alles klar. Unschön wird es erst mit dem Raise. Und da muss man sagen, dass es gerade auf den kleinen Limits fast immer ein Monster ist, wenn die Gegner Call-Flop / Raise-Turn spielen. Und man da vorsichtig sein muss, auch wenn wir mit Top 2 Pair eine gute Hand halten.

      Also sollte es eigentlich nicht mehr zu einem River kommen, aber wie gespielt halte ich den River für einen klaren Fehler. Wogegen bettest du hier, wenn du ihm als Range 77, AK und Bluffs gibst? 77 und AK schlagen dich bzw. splitten und du bekommst beides nicht zum Folden. Bluffs hingegen sind die Hände die du noch schlägst, und von denen evtl. Value bekommst, diese werden allerdings auf die Bet einfach folden. Also, wenn du schon in diese Situation am River kommst, dann hast du in dem Fall einen klaren Check/Call.

      Wie gesagt, ich denke nicht, dass dies etwas mit dem Ende einer Session zu tun hat, sondern dass das allgemeine Schwächen in deinem Spiel sind, und du solltest solche Hände am besten im Handbewertungsforum posten.
    • barney92
      barney92
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 52
      Meine Klausuren sind fertig und werde mich jetzt hier weiter versuchen ;)
      Danke schon einmal für die Tipps bisher.

      Ich mache dann mit Lektion 2 weiter!
    • barney92
      barney92
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 52
      So hat etwas länger gedauert als geplant. :P

      Habe die Artikel + Videos +Podcast vom Coaching mehrfach angesehen.

      Und hier kommen die Antworten auf die Hausaufgaben ;)

      Frage 1:
      Ich würde lediglich vom SHC abweichen um die Blinds zu Stealen beziehungsweise einen Resteal auszuführen. Natürlich nur mit entsprechenden Stats die es erlauben auf eine ausreichende Handanzahl.

      Zusätzlich weiche ich vom SHC ab um z.B einen Fish von einem anderen Spieler zu Isolieren um gegen den Fish Postflop im HU zu spielen.

      Frage 2:

      Diese Hand ist allerdings bevor ich mit Lektion 2 angefangen gespielt worden. ;)

      JJ (SB) vs 3Bet (BB)

      Frage 3:

      46.32% 37.92% 8.41% AKo (Hero)
      53.68% 45.27% 8.41% 88+, AJs+, KQs, AKo

      Somit habe ich 46,32% Equity.

      Hoffe ist alles soweit in Ordnung.
    • CKWebsolutions
      CKWebsolutions
      Bronze
      Dabei seit: 30.04.2007 Beiträge: 2.171
      Deine Hoffnung wird nicht enttäuscht, kann hier nichts negatives finden.
      Bei der Abweichungsfrage ist eigentlich nur wichtig zu erkennen, dass das SHC eben eine ganze Menge an Informationen nicht berücksichtigt. Diese Reads kannst du am Tisch aber nutzen, um maximalen Profit daraus zu ziehen.

      Die Hand bei Frage 2 verwirrt mich etwas - spielst du generell SH? Der Anfängerkurs (und die Hausaufgaben-Hände) sind eigentlich auf FR ausgelegt.

      Weiter zu Lektion 3!
    • barney92
      barney92
      Bronze
      Dabei seit: 24.01.2011 Beiträge: 52
      Dankeschön :)

      Habe wohl verpasst, dass 1-2 Spieler den Tisch verlassen haben.
      Wenn ich den Big Blind gezahlt habe mache ich die Runde noch zu Ende.

      mfg