sortho

    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Hallo zusammen,

      nach längerer Pokerpause von jetzt bald 1 1/2 Jahren - mit einem Neugeborenen ist es erst mal rum, mit Konzentration, Zeit und ordentlichem Spiel :D - habe ich mich entschlossen, das Thema Poker wieder in Angriff zu nehmen.

      Vor kurzem hab ich, nach der ewigen Pokerauszeit bei einer lustigen heimischen Pokerrunde, auf die Frage nach der Wahrscheinlichkeit für die nächste "richtige" Karte keine Antwort gewußt (Odds und Outs sind mir auch nicht mehr eingefallen). Spätestens hier hab ich gemerkt, dass ich "fast" alles vergessen habe.

      Die Jahre davor war ich mässig erfolgreich (vor allem bei SNGs) und konnte mich wenigsten mit Rakeback ordentlich über Wasser halten.
      Im NL-Bereich waren Tischen jenseits der NL10 für mich nicht wirklich (an)greifbar. Das soll sich jetzt ändern.

      Nachdem meine Bankroll durch FullTilt auch einen ordentlich Dämpfer erhalten hat, fange ich quasi mit ein paar Hundert Dollar von vorne an. Geht doch nichts über gute Vorsätze für das Jahr 2012. :]

      Mein Ziel und meine große Pokerliebe bleibt das NL-Shorthanded - diese wurde allerdings bisher nicht so wirklich erwidert. Ich hoffe das es mit Eurer Hilfe anders wird.

      So - dann schau ich mal was die ersten Lektionen für mich bereit hält.
      Und vorweg - danke für Eure Unterstützung.
  • 4 Antworten
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Ok - dann wollen wir mal die Fragen beantworten.

      Frage 1: Aus welchen Gründen spielst du Poker?

      Weil es mir Spaß macht, ich dabei (meistens) entspannen kann und weil es eine Herausforderung ist "richtig" zu spielen.
      Ich sehe das also als Hobby an.
      Das man dabei auch noch Geld verdient ist eine schöne Begleiterscheinung :f_cool:


      Frage 2: Was sind deine Schwächen beim Poker?

      Automatisiert zu spielen - irgendwann spiele ich einfach nur noch die Karten, ohne mir Gedanken über Gegner oder Verbesserungen zu machen. Hauptsächlich, weil ich zu viele Tische offen habe und ich nur noch reagiere.

      Zu lange am Stück zu spielen. Die Konzentration lässt einfach irgendwann nach, da sollte man auch mal eine Pause machen.

      Ach ja - und ich lasse mich zu leicht ablenken, fange dann nebenher an was zu lesen, wenn die Karten halt mal nicht laufen etc.


      Frage 3: Was heißt es, tight-aggressiv zu spielen?

      Na großartig.... die Listfunktion hat gerade meinen geistigen Erguss zum Thema tight-aggressiv zerstört ............

      Dann halt nur noch mal die Kurzzusammenfassung.

      - Eine Strategie zu haben, die anderen Ansätzen überlegen ist
      - Nicht jede Hand spielen
      - Die Gegner zu unprofitablen Calls verleiten, einen ordentlichen Pot aufbauen, oder erkennen, dass man geschlagen ist
      - Auch mal weglegen können, selbst wenn es schwer fällt
      - Sich mit der Strategie vertraut machen und immer wieder aufs neue am eigenen Spiel feilen.
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Hallo Sortho, willkommen in unserem Kurs.

      Ich muss sagen, das gefällt mir alles sehr gut, was du zur Lektion 1 schreibst.

      Als ersten Tip möchte ich dir noch unsere Handbewertungsforen ans Herz legen. Als 2006er kennst du die sicher schon, aber dennoch möchte ich sagen, dass die Foren sicherlich einer der effektivsten Wege sind sein Pokerspiel zu verbessern.

      So das solls erstmal gewesen sein, und die Lektion 1 bekommt schonmal einen Haken. Du kannst dann also mit der Lektion 2 loslegen.
    • sortho
      sortho
      Bronze
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 262
      Hallo Speedy,

      vielen Dank.
      Ja - Handbewertungsforum kenne ich, werde ich auch wieder nutzen. Im Moment montiere ich gerade noch am Elephanten rum, sonst ist mir das zu umständlich die Hände einzustellen. Man ist ja ein bischen bequem :D

      Verstehe ich das richtig, das man diesen Post auch ein bischen als Tagebuch missbrauchen darf? Von wegen aufschreiben was man gelesen, gelernt und gespielt hat?
      Oder ist es wirklich nur für die Übungen gedacht?

      Was mich direkt zu den Fragen von Lektion 2 bringt:
      Frage 1: An welchen Stellen würdest du anders spielen als vom BSS Starting Hands Chart empfohlen und warum?

      Nie würde ich mir erlauben, auch nur einen Fingerbreit von dem Chart abzuweich....
      Ok - wir tun es ja doch alle irgendwann.
      Mir ist aufgefallen, das das Chart, gegenüber der Version die ich noch kenne, aufgebohrt wurde und mehr Hände spielbar sind.
      Finde ich sehr gut und ehrlich viel mehr würde ich auch nicht mehr spielen.
      Was mir fehlt sind die "Suited Single Gappers" die ich im small Blind complete, bzw. wenn min. 2 mitgegangen sind und ich Late bin auch mal calle. T9o und 98o würde ich im SB auch noch completen.
      Aber sonst fällt mir bei Full-Ring nicht mehr viel ein.
      Im Moment würde ich mir auch kein Urteil bilden - dazu fehlt mir gerade etwas die Erfahrung.
      Das alles unter dem Gesichtspunkt, dass die Spieler am Tisch nicht auffällig spielen.

      Frage 2: Poste eine Hand, die dir vor dem Flop Schwierigkeiten bereitet hat.

      So eine Hand hab ich nicht wirklich - es ist recht eindeutig, wenn man sich an das Chart hält, wie man spielt und wann man weg legt.

      Ich hätte 2 Hände mit denen ich gestern Preflop all-in war - KK und AA - beide verloren. POKERSTARS IS RIGGED :s_biggrin:


      Frage 3: Welche Equity besitzt du mit AKo gegen die Top-5%-Range, d.h. 88+, AJs+, KQs, AKo?

      Ah richtig - den Equilab wollte ich noch installieren... Moment.....
      46,32 (zu 53,68) - wow - hätte ich nicht gedacht - reraising Rocks meiden......
    • SpeedyBK
      SpeedyBK
      Bronze
      Dabei seit: 04.02.2006 Beiträge: 20.039
      Also, direkt zu den Fragen.

      Frage 1. Ich denke das SHC hat schon noch einiges an Potential für Änderungen. Spielst du zum Beispiel aus dem BU die gleichen Hände, wenn 2 Tags in den Blinds sitzen, wie wenn es 2 Calling-Station Fishe sind?

      Frage 2. Eine Hand hätte ich schon gern noch gesehen. Es kann ja auch eine Hand sein, die vielleicht Preflop nach dem Chart gespielt war, aber in der sich dann am Flop Probleme ergaben.

      Frage 3. Ist richtig ;) .