Verdrehte Konditionierung...

    • Campusanis
      Campusanis
      Bronze
      Dabei seit: 09.11.2008 Beiträge: 251
      Hallo,

      nach einiger Zeit des Pokerns, das ich immer mal wieder anfange, bin ich nun auch mal in diesem Forum gelandet.
      Ich habe eigentlich ausschließlich MSS NL2 und NL5 auf FullTilt gespielt, gegen Ende dann auch viel Rush, insgesamt etwa 60.000 Hände, in denen ich von 20$ auf 80$ steigen konnte. Das fand ich damals schon recht cool, leider war ja dann Sense mit FullTilt...

      Mit zweitem Startkapital auf Poker770 habe ich dann einige Monate später gewagt, noch mal anzufangen (50$ sind ja jetzt nicht so weit weg vom bisher erreichten), wieder MSS, dies mal NL4.
      Dazu habe ich mir strikt vorgenommen, mich regelmäßig der Theorie zu widmen, was ich vorher vielleicht nicht ganz so viel gemacht hatte. Also lese ich ein paar Artikel, schaue Videos (alles inklusive Notizen), und mache wirklich nach jeder Session ein Review, schreibe mir die zweifelhaften Hände raus und geh sie durch. Kann mittlerweile Equity-Analysen oft selbst machen, das was ich nicht klären kann, kommt ins HB-Forum. Wenn ich eine Hand falsch gespielt habe, kommt ein rotes Kreuz in meinen Block und ich schreibe mir dazu was der Fehler war. Das lese ich mir immer mal wieder durch.

      Im Moment bin ich allerdings 600BB down und beende praktisch jede Session im minus.
      Nun weiß ich, dass auf meine bisherige Sample Size von 16.000 Händen auf iPoker (ich spiele generell wenige Hände pro Tag und diese Anzahl wurde über etwa 2 Monate angesammelt) wirklich noch alles passieren kann, aber
      es wurmt mich halt enorm, dass ich an meinem Spiel arbeite wie ich es noch nie annähernd getan habe und dann diese Pfunde als "Dank" bekomme.

      Es kommt mir nicht so vor, als würde sich mein Spiel zum Schlechten hin verändern, wobei ich natürlich auf FullTilt wenig Analyse gemacht habe (z.B. noch nicht Buch über meine Fehler geführt habe, auch wenn da schon einige Hände ins HB-Forum liefen etc.), und daher nicht sehr objektiv vergleichen kann...

      Wie kann man meiner Psyche helfen, damit sie nicht denkt, "Lernen = schlecht"? :D
  • 4 Antworten