Glaubt ihr...

    • j3RRy91
      j3RRy91
      Global
      Dabei seit: 06.06.2009 Beiträge: 319
      dass es möglich ist, ohne Talent durch reine Arbeit sagen wir mal auf NL20K zu landen und dieses Limit zu schlagen, oder würdet ihr sagen, dass ein Talent nötig ist, um dieses Ziel zu erreichen?Wir gehen in dem Beispiel von einer unendlich langen Zeitspanne aus.

      Bin da grad mit einem Kumpel am diskutieren und vertrete die These, dass ein durchschnittlich intelligenter Menschen durch Arbeit solche Ziele erreichen kann, ohne in irgend einer Weise talentiert zu sein, da mMn alle Fähigkeiten für dieses Ziel erlernbar sind.

      mfG

      .
  • 56 Antworten
    • Snorbey
      Snorbey
      Bronze
      Dabei seit: 25.01.2006 Beiträge: 2.243
      jo
    • backspin55
      backspin55
      Black
      Dabei seit: 24.06.2007 Beiträge: 3.004
      klar, es wird nur viel mehr zeit und arbeit benötigt um dieses ziel zu erreichen.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Nein, definitiv nicht möglich.
      Ein durchschnittlich intelligenter Spieler ohne besonderes Talent wir schon wesentlich früher an seine Grenzen stoßen, egal wieviel er arbeitet.
      (die mentale Komponente jetzt mal völlig ausser Acht gelassen)
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.155
      Original von j3RRy91
      dass es möglich ist, ohne Talent durch reine Arbeit sagen wir mal auf NL20K zu landen und dieses Limit zu schlagen, oder würdet ihr sagen, dass ein Talent nötig ist, um dieses Ziel zu erreichen?Wir gehen in dem Beispiel von einer unendlich langen Zeitspanne aus.

      Bin da grad mit einem Kumpel am diskutieren und vertrete die These, dass ein durchschnittlich intelligenter Menschen durch Arbeit solche Ziele erreichen kann, ohne in irgend einer Weise talentiert zu sein, da mMn alle Fähigkeiten für dieses Ziel erlernbar sind.

      mfG

      .
      Nein ich denke nur durch Arbeit geht es nicht. Da Pokern auch so was wie ein Mindset beinhaltet und es sau schwer ist daran zu arbeiten, zumindest ab einem gewissen Alter.

      Je älter man wird um so sicherer will / muss man leben, weil man einfach mehr Verantwortung hat. Zumindest im Regelfalle. Es mag Leute geben denen es egal ist ob Sie den nächsten Monat mit 200 Euro bestreiten oder mit 3K. Aber das dürfte die Minderheit sein.

      Jeder der ab einem gewissen Zeitpunkt Verpflichtungen hat, wird da auch in seinem Denken eingeschränkt werden. Auch hier gibt es natürlich eine Ausnahme, nämlich die das ich vorher schon soviel Geld habe das es mir egal ist.

      Die Mathematischen Sachen kann man sich erarbeiten, da stimme ich Dir zu.

      Grüße

      Kick
    • j3RRy91
      j3RRy91
      Global
      Dabei seit: 06.06.2009 Beiträge: 319
      Also würdest ihr mir widersprechen, wenn ich sage, dass man auch Aspekte des Mindsets erarbeiten kann?
      Wie gesagt nicht von heute auf morgen, wir haben eine unendliche Zeitspanne.

      @kick: sauschwer würde doch aber möglich bedeuten oder?
    • Nuevo9
      Nuevo9
      Bronze
      Dabei seit: 24.02.2009 Beiträge: 1.227
      manche menschen sind in ihrem eigentlichen Denken unbelehrbar.
      mal abgesehen davon, das auf den highstakes wohl auch viel psychospiel dabei ist wirds erstmal schon am mindset hapern
    • Kick4Ass
      Kick4Ass
      Moderator
      Moderator
      Dabei seit: 04.05.2007 Beiträge: 17.155
      Original von j3RRy91
      Also würdest ihr mir widersprechen, wenn ich sage, dass man auch Aspekte des Mindsets erarbeiten kann?
      Wie gesagt nicht von heute auf morgen, wir haben eine unendliche Zeitspanne.

      @kick: sauschwer würde doch aber möglich bedeuten oder?
      Naja,

      Natürlich kann man sich was erarbeiten. Aber ich denke da ist eine Grenze, die natürlich bei jeden anders ausfällt.

      Ich nehme einfach mal mich als Beispiel.

      Ich weiß was ich habe und was ich im Monat abdrücken muss damit ich das alles behalten kann, mir ab und an was neues kaufen und was ich für einen Urlaub brauche.

      Dafür muss ich monatlich eine Summe X aufbringen. Der Rest ist Spielgeld.

      Nun hab ich mir durch Pokern eine BR aufgebaut. Ich könnte selbst ohne die BR NL100 spielen, aber sobald ich an einem NL50 Tisch sitze, oder mal jemand der höher spielt über die Schulter schaue, macht es Klick im Kopf und irgendwie ist alles anders.

      Da versuche ich dran zu arbeiten, weil ich mir so ja selber im Weg stehe was Pokern angeht.

      Aber der Gedanke, mal eben am Tisch eine Summe in die Mitte zu schieben mit der man mal eben die Stromrechnung fürs ganze Jahr zahlen kann...

      oder das Wissen, die Gedanken das es Leute gibt die für so eine Summe 1 Jahr arbeiten müssen usw.

      Und das ist nur ein Aspekt von vielen die im Mindset eine Rolle spielen.

      Wenn man natürlich eine wirklich unendliche Zeit im Leben hat, mag das alles ja in den Griff zu bekommen sein.

      Aber da greift dann wieder die Realität, wir haben die Zeit nicht. Und das seltsame ist, je älter man wird um so weniger Zeit hat man. Klingt komisch, ist aber so.

      Meinetwegen könnten die Tage 30 Stunden haben, es würde immer noch nicht reichen ;)

      Weil es ja auch noch viele andere Dinge gibt / geben sollte, mit denen man sich beschäftigt.

      Wie gesagt, es mag da Ausnahmen geben, ich gehöre nicht dazu. Und ich denke wenn wir eine Umfrage machen würden, also unter Poker Kollegen und die nach Alter sortieren, wird man feststellen das es noch oben hin immer dünner wird.
    • Roven
      Roven
      Bronze
      Dabei seit: 21.04.2007 Beiträge: 3.074
      Es gibt keine Talent
    • Th0m4sBC
      Th0m4sBC
      Bronze
      Dabei seit: 01.06.2006 Beiträge: 7.550
      Original von j3RRy91
      dass es möglich ist, ohne Talent durch reine Arbeit sagen wir mal auf NL20K zu landen und dieses Limit zu schlagen, oder würdet ihr sagen, dass ein Talent nötig ist, um dieses Ziel zu erreichen?Wir gehen in dem Beispiel von einer unendlich langen Zeitspanne aus.

      Bin da grad mit einem Kumpel am diskutieren und vertrete die These, dass ein durchschnittlich intelligenter Menschen durch Arbeit solche Ziele erreichen kann, ohne in irgend einer Weise talentiert zu sein, da mMn alle Fähigkeiten für dieses Ziel erlernbar sind.

      mfG

      .
      Möglich ist das durchaus, aber nicht garantiert.
      Am Mindset kann auch gearbeitet werden, auch hier ist es eine Frage des Einsatzes. Wenn du von einer nicht-begrenzten Zeitspanne (=unendlich viel Zeit ist vorhanden) ausgehst, dann ist es (theoretisch) auch kein Problem NL100 (oder auf welchem Level man auch immer 'scared money' ist) mit 5000 - 10'000 BIs zu spielen.

      Man muss bei dieser ganzen Geschichte aber auch berücksichtigen, dass es sich hier jetzt ja nicht darum einen zu erklimmenden Berg, oder einen Marathon zu laufen handelt. Wir haben hier Gegner und diese wollen uns das Leben schwer machen. Wir müssen also nicht nur uns selbst entwickeln, sondern auch besser sein als unsere Gegner.

      Irgendwann wird jeder anstehenn - ohne Ausnahme - denn selbst bei einem System mit unbegrenzter Zeit wird irgendwann mal Peter's Princible greifen ;)
    • remix3331
      remix3331
      Bronze
      Dabei seit: 26.07.2010 Beiträge: 729
      wie ist denn ein talent fürs pokern definiert? ein optimierbares mindset zu haben? in irgendeinem interview hier bei ps.de hat dieser leatherass (oder so, hab kp von den bekannten spielern) gesagt, dass er glaubt jeder könne das mit harter arbeit erreichen, was er erreicht habe, da es eben eine geistige leistung ist und keine körperliche. hier ist dann ja höchstens die frage: muss man um in den highstaks zu spielen überdurchschnittlich intelligent sein?

      für mich ist ein talent z.b. eine schöne stimme zu haben und gut zu singen. singen kann man sicher lernen, aber die schöne stimme ist eine art "talent", welches man sich nicht erarbeiten kann (geh ich einfach mal von aus).
    • j3RRy91
      j3RRy91
      Global
      Dabei seit: 06.06.2009 Beiträge: 319
      Gute Posts bisher :)
    • oettinger4
      oettinger4
      Bronze
      Dabei seit: 01.11.2006 Beiträge: 1.690
      Die Lerngeschwindigkeit ist das entscheidente. Wenn du langsam lernst bringt die ganze Arbeit nichts. Du bist immer einen Schritt hinten dran.
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Original von remix3331
      wie ist denn ein talent fürs pokern definiert? ein optimierbares mindset zu haben? in irgendeinem interview hier bei ps.de hat dieser leatherass (oder so, hab kp von den bekannten spielern) gesagt, dass er glaubt jeder könne das mit harter arbeit erreichen, was er erreicht habe, da es eben eine geistige leistung ist und keine körperliche. hier ist dann ja höchstens die frage: muss man um in den highstaks zu spielen überdurchschnittlich intelligent sein?

      für mich ist ein talent z.b. eine schöne stimme zu haben und gut zu singen. singen kann man sicher lernen, aber die schöne stimme ist eine art "talent", welches man sich nicht erarbeiten kann (geh ich einfach mal von aus).
      Talente wären (aus meiner Sicht):
      - Situationen schnell zu erfassen, zu verarbeiten und die richtigen Schlüsse zu ziehen
      - Fähigkeit zu abstraktem Denken
      - Fähigkeit, mit Misserfolgen umzugehen und daraus Konsequenzen zu ziehen
      - psychische Stärke/ Belastbarkeit
      - hohe Konzentrationsfähigkeit

      Um die highstakes zu spielen, bedarf es keiner Intelligenz. Aber um sich auf die Highstakes hochzuspielen und dauerhaft dort erfolgreich zu sein schon.
      (wenn jemand 100 Miollionen $$ auf dem Konto hat, kann er ohne Probleme NL10K spielen, auch wenn er strunzdumm ist. Nur wird er dabei $$ verlieren...)
    • Starfighter99
      Starfighter99
      Gold
      Dabei seit: 04.04.2011 Beiträge: 4.438
      Nein Tilt wird alles wieder fressen :) .
    • duschprinz
      duschprinz
      Bronze
      Dabei seit: 04.03.2007 Beiträge: 442
      die Frage ist, wie grenzt du Talent ab?

      Ist das schnelle Berechnen von PotOdds schon Talent? Oder das definieren einer Handrange bei Villian? Ist das schon Talent? Oder ist es erst ab dem Level "schwierige Bettingpatterns bei villian zu erkennen und zu exploiten"? etc.

      Ich denke um NL20 erfolgreich spielen zu können, benötigst du das Talent, alle Strategien von ps.de, die für dieses Limit vorgesehen sind, zu verstehen und anzuwenden. Das fängt bei Mindset an und hört bei 2nd barrel bets oder wo auch immer auf...
    • agonyship
      agonyship
      Bronze
      Dabei seit: 17.01.2009 Beiträge: 4.929
      Original von Kick4Ass
      Original von j3RRy91
      dass es möglich ist, ohne Talent durch reine Arbeit sagen wir mal auf NL20K zu landen und dieses Limit zu schlagen, oder würdet ihr sagen, dass ein Talent nötig ist, um dieses Ziel zu erreichen?Wir gehen in dem Beispiel von einer unendlich langen Zeitspanne aus.

      Bin da grad mit einem Kumpel am diskutieren und vertrete die These, dass ein durchschnittlich intelligenter Menschen durch Arbeit solche Ziele erreichen kann, ohne in irgend einer Weise talentiert zu sein, da mMn alle Fähigkeiten für dieses Ziel erlernbar sind.

      mfG

      .
      Nein ich denke nur durch Arbeit geht es nicht. Da Pokern auch so was wie ein Mindset beinhaltet und es sau schwer ist daran zu arbeiten, zumindest ab einem gewissen Alter.

      Je älter man wird um so sicherer will / muss man leben, weil man einfach mehr Verantwortung hat. Zumindest im Regelfalle. Es mag Leute geben denen es egal ist ob Sie den nächsten Monat mit 200 Euro bestreiten oder mit 3K. Aber das dürfte die Minderheit sein.

      Jeder der ab einem gewissen Zeitpunkt Verpflichtungen hat, wird da auch in seinem Denken eingeschränkt werden. Auch hier gibt es natürlich eine Ausnahme, nämlich die das ich vorher schon soviel Geld habe das es mir egal ist.

      Die Mathematischen Sachen kann man sich erarbeiten, da stimme ich Dir zu.

      Grüße

      Kick
      caught the Familienvater

      :coolface: , :f_frown: , :megusta: oder :facepalm: ???
    • NoBoGeR
      NoBoGeR
      Bronze
      Dabei seit: 13.03.2007 Beiträge: 3.402
      man braucht auf jeden fall neben talent auch ne menge glück
    • zergling07
      zergling07
      Bronze
      Dabei seit: 28.03.2010 Beiträge: 3.897
      also wenn ich mich an die chatlogs von praios erinnere dann scheint intelligenz auf keinen fall kriterium zu sein um auf nl40k zu bestehen.
    • Maniac81
      Maniac81
      Bronze
      Dabei seit: 02.08.2006 Beiträge: 2.287
      Das eigentlich schwere ist es doch sich zu quälen und all seine Energie in eine Sache zu stecken. Es gibt extrem viele Leute, die aus verschiedensten Gründen nicht die Motivation aufbringen können alles zu geben und niemals aufzugeben und nach jeden Rückschlag wieder aufzustehen und weiter an sich zu glauben.
      Die meisten erfolgreichen Leute im Sport aber auch anderen Bereichen haben diese Qualitäten. Und es ist extrem schwer sich so ein "Mindset" anzutrainieren. Ich hab es zumindest nicht hinbekommen :)
      Man benötigt beim Poker und vielen anderen Dingen im Prinzip keine hohe Intelligenz sondern nur das richtige Mindset. Wenn man im "Flow" zustand ist und noch viel Erfahrung hat bekommt man das "Gefühl" was das richtige Play ist.
      Spieler wie Ivey,Antonius, Ilary, Bloom usw. sagen immer in interviews, dass sie nicht mit Hilfsprogrammen etc spielen sondern nach Gefühl.
      Diese "Gefühls"menschen sind meistens sehr viel erfolgreicher als die Theoretiker.