Verhalten bei limp/call am Flop vom Fisch mit 50/6

    • Allesbinich
      Allesbinich
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 337
      Hi, ich möchte gerne die BSS erlernen, habe vorher MSS gespielt, naja mit 1bb/100Hände /SS 200000 Hände gesamt.
      Problem BSS, bei Fischen die fast jeden Raise Pre callen und am Flop weiter spielen wollen habe ich oft das Problem mit z.B. TPTK.
      Mache eigentlich immer ne Standard Conti
      Wie spiele ich weiter wenn ich nur gecallt werde?
      Wie reagiere ich auf ein Reraise?
      Die spielen soviel Müll, die können alles haben!
      Glaube bei der BSS macht man nicht die Fetten Punkte mit den LOW Händen (TPTK).

      LG
  • 8 Antworten
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Kurzfassung:
      Gegen loose-passive (sind immer schlechte Spieler) erweiterst du deine Valuerange und bettest groß for Value. Bet Flop/Bet Turn/Bet River und wenn Villain dich irgendwo raist, kannst eigentlich alles außer Nuts-like Hands folden.
      Über TPTK brauchst dir keine Gedanken zu machen, das kannst auf ein Raise immer folden, da loose Passive Fische nicht bluffen und mindestens 2Pair (meist aber Set +) halten, wenn sie dir Action geben.
      Vor allem, niemals versuchen, auf bluff induce zu spielen, damit verschenkst du massig Value, denn LPA bettet auf einen Check niemals schlechtere Hände, sondern checkt diese behind.
      Du kannst schon preflop anfangen, diese Spieler zu exploiten, indem du ihre Limps direkt auf mind. 5bb isoraist, sie werden meist callen und du bekommst einen größeren Pot, den du dann ganz gemütlich IP gegen sie spielen kannst.
      Aber Vorsicht, wenn sie preflop openraisen. Dann haben sie meist eine starke Range und du solltest nicht versuchen, light zu 3-betten.
    • Thunder1214
      Thunder1214
      Bronze
      Dabei seit: 29.07.2010 Beiträge: 921
      also mit TPTK kann man auf ungefährlichen Boards am Turn auch auf PotControl machen und behind checken, denn es kann auch passieren, dass Villain hier ein Monster hält, dass er slowen will.
      In diesem Fall sollte man aber eine NORMALE Bet dann am River auch callen.

      Wenn Villain hier am River dann AI stellt, kann man folden ... der blufft zu selten um sich das anzuschauen.

      Ansonsten kann ich SleepyCat06 zustimmen ;)
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Original von Thunder1214
      also mit TPTK kann man auf ungefährlichen Boards am Turn auch auf PotControl machen und behind checken, denn es kann auch passieren, dass Villain hier ein Monster hält, dass er slowen will.
      In diesem Fall sollte man aber eine NORMALE Bet dann am River auch callen.

      Wenn Villain hier am River dann AI stellt, kann man folden ... der blufft zu selten um sich das anzuschauen.

      Ansonsten kann ich SleepyCat06 zustimmen ;)
      Naja, OP bezieht sich ja auf sowas wie 50/6 Fische. Da spiel ich nicht gerne auf Potcontrol, man verliert zuviel Value weil der Fisch eine Turn- und Riverbet mit vielen schlechteren Händen callt.
      Klar wird Villain hin und wieder mit einem Monster downcallen, aber ich denke das er uns so in 7 von 10 Situationen auszahlen wird und wir ca 3 mal in seine Monster laufen. Ist also ziemlich profitabel für uns.
      Das andere Problem ist, dass loose-passive Fische am River eben kaum schlechtere Hände betten, wenn wir am Turn checken. Diese Villains haben aber die angenehme Eigenart, wenn sie am Turn check/call spielen, den River meist mit ihren Monstern zu donken, was uns wieder ein optimales Spiel (Fold) ermöglicht, ohne am Turn Value zu verlieren.
    • Allesbinich
      Allesbinich
      Bronze
      Dabei seit: 26.09.2007 Beiträge: 337
      Morgen,
      hab hier mal ein paar Beispiel Hände.

      Hand 1

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.02(BB) Replayer
      SB ($0.69)
      BB ($2)
      UTG ($1.99)
      UTG+1 ($1.03)
      UTG+2 ($0.87)
      MP1 ($2.66)
      Hero ($2.02)
      CO ($5.31)
      BTN ($1)

      Dealt to Hero K:spade: A:diamond:

      UTG calls $0.02, fold, fold, MP1 calls $0.02, Hero raises to $0.12, fold, fold, fold, fold, UTG calls $0.10, fold

      FLOP ($0.29) 5:heart: 8:diamond: A:club:

      UTG checks, Hero bets $0.16, UTG calls $0.16

      TURN ($0.61) 5:heart: 8:diamond: A:club: 2:diamond:

      UTG checks, Hero bets $0.36, UTG raises to $0.72, Hero calls $0.36

      RIVER ($2.05) 5:heart: 8:diamond: A:club: 2:diamond: 4:diamond:

      UTG bets $0.99 (AI), Hero calls $0.99

      UTG shows 3:heart: 4:heart:
      (Pre 40%, Flop 23.6%, Turn 100.0%)

      Hero shows K:spade: A:diamond:
      (Pre 60%, Flop 76.4%, Turn 0.0%)

      UTG wins $3.84

      V spielt hier 55/5 auf 70 Hände

      Wie gesagt habe vorher MSS gespielt und da ist es für mich klar rein gegangen.
      Jetzt bei der BSS habe ich immer ein ungutes Gefühl bei einer Hand.


      Hand 2

      Grabbed by Holdem Manager
      NL Holdem $0.02(BB) Replayer
      SB ($0.78)
      BB ($0.43)
      UTG ($1.15)
      UTG+1 ($1.65)
      UTG+2 ($2.04)
      MP1 ($2.29)
      MP2 ($1.95)
      CO ($3.93)
      Hero ($2.08)

      Dealt to Hero K:club: K:heart:

      fold, fold, fold, fold, MP2 calls $0.02, CO calls $0.02, Hero raises to $0.12, fold, fold, fold, CO calls $0.10

      FLOP ($0.29) 5:diamond: 9:spade: 6:club:

      CO checks, Hero bets $0.18, CO calls $0.18

      TURN ($0.65) 5:diamond: 9:spade: 6:club: 4:heart:

      CO checks, Hero bets $0.40, CO calls $0.40

      RIVER ($1.45) 5:diamond: 9:spade: 6:club: 4:heart: 9:club:

      CO checks, Hero checks

      CO shows 4:spade: 2:club:
      (Pre 15%, Flop 19.5%, Turn 20.5%)

      Hero shows K:club: K:heart:
      (Pre 85%, Flop 80.5%, Turn 79.5%)

      Hero wins $1.38

      V hat 82/5 auf 50 Hände
      Ok hier habe ich den vorteil das ich in Positon sitze und am River nichts mehr setzen muss.
      Aber finde ich schon schwer hier herauszufinden was er auf der Hand hat.
      NL2 besser ohne stats spielen ?
    • oOZodiakOo
      oOZodiakOo
      Bronze
      Dabei seit: 06.07.2010 Beiträge: 164
      Gegen Fish auf jeden Fall höher betten, in beiden Fällen, wenn Villian weiterspielen will callt er auch ne größere bet.
    • laurasstern8
      laurasstern8
      Bronze
      Dabei seit: 06.01.2011 Beiträge: 1.047
      Die line von loose-passiv Spieler ist immer dieselbe, siehste ja an den Händen.

      Hand 1: Er c/c dich und sobald er trifft, gibt er Action. Da kannst du mit TPTK fast immer folden.

      Hand 2: Er trifft nichts und c/c durch.

      Wenn er dich halt erst am River raist, hast du halt das Maximum verloren, den Raise callen lohnt sich dennoch kaum. Aber auf lange Sicht sind genau DAS die Spieler von denen du das meiste Geld bekommst.

      Aufjedenfall höher beten, sie callen sowieso. Natürlich treffen sie in einem von 8 Fällen mal, aber dann kann man die Hand getrost aufgeben (auch wenns vlt ärgerlich ist) aber da kommt dein Gewinn her ;)
    • SleepyCat06
      SleepyCat06
      Bronze
      Dabei seit: 24.07.2006 Beiträge: 2.137
      Ok hier habe ich den vorteil das ich in Positon sitze und am River nichts mehr setzen muss. Aber finde ich schon schwer hier herauszufinden was er auf der Hand hat. NL2 besser ohne stats spielen ?

      Bei solchen Gegnern kannst du nicht rausfinden "was sie auf der Hand haben". Wenn du hier siehst, womit sie preflop limp/call spielen, ist es unmöglich, bzw. sinnlos, sie auf eine Range zu setzen. Brauchst du aber auch nicht, denn du kannst sie einfach beaten indem du valuebettest und auf Action foldest. Es ist tatsächlich so einfach gegen sie zu spielen. Bei Hand 2 hast du zB.ne klare Riverbet verpasst, also Value verschenkt.
      Du musst dich nur fragen, ob es genug schlechtere Hände gibt, mit denen so ein LP Fisch noch callen wird. Davon gibt es in dieser Hand genug. Denkst du so ein Gegner wird am River 6x, 5x, JJ, TT, QQ weglegen? Der hätte auch mit 42o eine Riverbet gecallt, weil er kann ja kein 2Pair folden, :D . Mit einem zB FH hätte Villain wahrscheinlich direkt am River gedonkt.
      Solche Loose-passiven Fische leben mit der ständigen Angst, geblufft zu werden, von daher bringen sie fast jede made hand zum SD und das kannst du exploiten.
      Man kann sich loose-passive Fische als Bots vorstellen, die darauf programmiert sind, niemals zu bluffen, ihre Draws immer passiv zu spielen, jede made Hand zum SD zu bringen und nur dann Action zu machen, wenn sie mind.TPTK beat haben.
      Was wäre einfacher, als solche Bots zu schlagen?
    • Ghostmaster
      Ghostmaster
      Global
      Dabei seit: 24.05.2006 Beiträge: 39.937
      Mache eigentlich immer ne Standard Conti


      Und genau deswegen hast du auch (noch) keine Ahnung wie du gegen Fische richtig spielen sollst.

      1. Welche Art von Fisch kennst du?

      2. Was zeichnet diese Spieler aus?

      3. Welche Konterstrategien glaubst du sind gegen welchen Typen jeweils profitabel?


      Und streiche das Wort Standard aus deinem Pokerwortschatz - es gibt keine "Standardsituationen" bzw. es gibt sie schon, aber wenn man Situationen spielt ohne darüber nachzudenken eignet man sich zuviele Routinemuster an, die dann dazu führen, dass man viele profitable Spots nicht erkennen wird und/oder -EV Spielzüge nicht identifiziert.