Moving Up für Casual Players

    • DaMay85
      DaMay85
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 75
      Servus,

      wenn die casual players (und für solch einen halte ich mich) den allgemeinen Ratschlägen folgen, dann können Sie irgendwie nie aufsteigen...

      Für mich ist beim Aufstieg wichtig, dass ich nicht nur die nötige Bankroll (min. 50BI, besser 100BI) besitze, sondern das derzeitige Limit auch schlage. Und ob ich ein Limit schlage, kann man einigen Leuten zufolge anscheinend erst nach 1.000.000 Händen in PLO sagen.

      Von NLHE auf PLO hieß für mich erstmal weniger Tische (statt 9-12 habe ich mit 2 angefangen und fühle mich momentan bei 5-6 Tischen wohl). Und wenn ich dann abends mal 1,5 Stunden spiele kommen eben nur 500-600 Hände zusammen und ich spiele nicht jeden Abend.

      Man wird doch sicherlich auch ohne 1KK Hände erkennen können, ob man gutes oder schlechtes Omaha spielt. Alleine, dass meine EV Kurve positiv ist, sagt doch aus, dass ich im Schnitt mit mehr als 50% reinstelle (und meine non-sd winnings sind negativ, sprich der EV Wert stieg nicht durchs bluffen) und somit momentan gutes Omaha spiele oder nicht?

      Würde mich freuen, wenn man auch mal Aussagen oder Prognosen treffen kann, ohne dass die Spieler 12+ Tische und 2h+ spielen müssen, damit man die riesen Samplesize kriegt (ich schei* momentan auch auf ne hourly, da ich aufsteigen will und mir mein Spielstil daher wichtiger ist, als einen Teil der edge aufzugeben und dafür mehr hände zu spielen)
  • 7 Antworten
    • babbas90
      babbas90
      Black
      Dabei seit: 10.06.2008 Beiträge: 6.401
      glaube hatakiri hatte sich mit den 1kk hands vertan und meint eigentlich 100k hands^^

      und solange du merkst, dass du ne edge hast ist alles super ;)
    • hatakiri
      hatakiri
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 897
      wer sagt denn das du die 1kk händs auf einem limit spielen sollst :f_o:

      es ist halt wie beim NL nach 100k händs kann man auch nur sagen das einen tendenz da ist das man das limit schlägt man könnte aber auch nur BE player sein wenn man ne winrate von <2bb100 hat

      nur das aufgrund der hohen swings auf plo die ss viel höher sein muss um eine tendenz erkennen zu können es kommt nicht selten vor das man mal 160k-h 80stacks unter ev runnt...

      wichtig ist nur das du dich an dein brm hällst und dementsprechen auf bzw absteigst wenn es nötig ist....
    • hatakiri
      hatakiri
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 897
      Original von babbas90
      glaube hatakiri hatte sich mit den 1kk hands vertan und meint eigentlich 100k hands^^

      und solange du merkst, dass du ne edge hast ist alles super ;)
      nee ich hab mich damit nicht vertan ich habs vllt nen bischen unschön ausgedrückt

      die 1kk sample hab ich in vergleich gesetz von plo25 zu plo200

      und meinte damit das man auf plo25 bereits nach 100k händs sagen kann das man winner ist weil die gegner einfach mal mega schlecht sind und auf plo200 aine viel viel grossere sample benötigt da die edges einfach viel kleiner werden

      damit meinte ich aber nicht das man 100k händs auf plo25 oder 1kk hands auf plo200 bleiben sollte
    • DaMay85
      DaMay85
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 75
      Das klingt doch soweit ganz gut. Ja die ganzen swings etc. die ändern ja nichts an der ev Linie, die für mich irgendwie in PLO aussagekräftiger geworden ist. Und wenn man 80 stacks unter ev läuft aber die ev Kurve nach oben verläuft, dann kann man doch davon ausgehen, dass man gut spielt, als favorite reinstellt, vorsichtig ausgedrückt "das limit schlägt" aber dummerweise so viel verloren hat, das man sich den Aufstieg nicht leisten kann.

      und mit 2bb/100 würde ich entweder am Spiel arbeiten oder ne rakebackhur* werden ;-) aber niemals aufsteigen. Aber auch 100k Hände sind für mich derzeit nicht vertretbar.

      Aber ich bin an sich ein sehr konservativer Spieler und würde mich über Bestätigung freuen, dass es ok ist nach kA... 20k Händen aufzusteigen, weil man die Roll hat und das Gefühl (!) das jetzige Limit zu schlagen. Ich habe halt das Glück über EV zu rennen und zugleich eine positive EV Kurve zu haben. Und wie hatakiri schon sagte, auf den micros sind die Gegner so schlecht, dass man recht schnell erkennen könnte, dass man das Limit schlägt (und ich spiele auf den Micros).

      edit: ab wann ist denn ein Abstieg angesagt? Ich würde mit 50 BI aufsteigen wollen und bei 40 BI wieder absteigen (Micros wohlgemerkt, danach ab 100BI)
    • hatakiri
      hatakiri
      Bronze
      Dabei seit: 08.01.2008 Beiträge: 897
      eine bestätigung wird dir niemand geben...

      das must du ganz alleine entscheiden...

      ich mache es so das ich immer aufsteige wenn ich das von mir selbst gesetzte BRM fürs nächste limit erreicht habe und steige dementsprechend auch wieder ab...

      es kann auch vorkommen das ich beim limitaufstieg gleich in der ersten session 10stacks droppe und mein ego nen bischen drunter leidet und ich gleich wieder absteige...


      ich versuche immer drauf zu achten das ich in meiner komfortzohne bleibe und ich mich immer gut dabei fühle

      ich kenne leute die auf nl100 bleiben weil sie sich nicht wohlfühlen auf nl200 ich würts genau so machen das ist denke ich der beste weg um immer sein A-game zu spielen
    • DaMay85
      DaMay85
      Bronze
      Dabei seit: 14.12.2006 Beiträge: 75
      Original von hatakiri

      ich kenne leute die auf nl100 bleiben weil sie sich nicht wohlfühlen auf nl200 ich würts genau so machen das ist denke ich der beste weg um immer sein A-game zu spielen
      Zu denen habe ich auch gehört. Ich will nichts übers Knie brechen und spiele lieber in meiner Comfortzone. Das ist auch wieder mein Ziel - PLO100, aber bis dahin ist es noch ein langer weg.
    • Ash05
      Ash05
      Global
      Dabei seit: 17.02.2006 Beiträge: 2.099
      Original von DaMay85
      Für mich ist beim Aufstieg wichtig, dass ich nicht nur die nötige Bankroll (min. 50BI, besser 100BI) besitze, sondern das derzeitige Limit auch schlage. Und ob ich ein Limit schlage, kann man einigen Leuten zufolge anscheinend erst nach 1.000.000 Händen in PLO sagen.

      hast dir die frage doch schon selbst beantwortet ;)

      gibt halt genug spieler die viel loosere aufstiegskriterien haben. ich würde zb. keinen wert darauf legen, die limits plo5-50 eindeutig zu schlagen, bevor ich aufsteige. und den aufstieg mit viel mehr shots einplanen.